WLAN Router für das Heimnetzwerk

Die besten WLAN Router finden & bestellen

Ein moderner WLAN Router ermöglicht nicht nur die drahtlose Internetnutzung. Vielmehr übernimmt das Gerät weitere Funktionen für Telefonie und Smart Home. Dabei unterstützen die Router neueste WLAN Standards und Technologien. Wir stellen aktuelle Modelle vor und zeigen Angebote für beste WLAN Router.

von Oliver Feil
Aktualisiert 14.06.2024
WLAN Router kaufen: Modelle, Kosten & die besten Angebote
4.27 / 5143 (143)

WLAN Router kaufen

Icon WLAN

Beste WLAN Router sorgen nicht mehr nur für eine Internetverbindung. Moderne Geräte sind zudem Zentrale für Telefonie und Smart Home:

  • Internet über DSL, Kabel, LTE/5G & Glasfaser
  • drahtlose Internetverbindung über WLAN
  • Funktionen für Telefonie & Smart Home
  • bei Internetanbietern & im Handel erhältlich

Zu den Angeboten

Experten-Meinung zu WLAN Routern

Oliver Feil - DSLWEB-Redakteur seit 2019

"Die WLAN Router der Anbieter wie Telekom, Vodafone und Co erfüllen in der Basis-Version aktuelle WLAN Standards und sind für eine ordentliche Heimvernetzung ausreichend. Für höhere Ansprüche bieten die AVM FritzBox Geräte starkes WLAN und Zusatz-Features."

Icon WLAN für Zuhause

WLAN

WLAN Router kaufen oder mieten

Für optimales WLAN zuhause braucht es neben dem richtigen Anbieter und Internetanschluss einen leistungsstarken WLAN Router. Denn dieser ermöglicht Geräten im Eigenheim wie Laptops, Smartphones oder Smart TVs den kabellosen Zugang zum Internet.

Gerade die großen WLAN Anbieter Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 haben eigene WLAN-Router Modelle im Angebot. Wer besonders leistungsstarkes WLAN möchte, kann sich einen Premium-Router vom Hersteller AVM zulegen.

WLAN Router Angebote: Internet Tarif mit Gerät

Bei WLAN Anbietern wie der Telekom, Vodafone und Co. gibt es hauseigene Internet Router zusammen mit einem Internet Tarif. Wer auf der Suche nach einem neuen Internetanschluss ist, kann sich direkt ein starkes Paket für WLAN schnüren. Die Router werden bei der Bestellung hinzugebucht und meist während der Vertragslaufzeit gemietet. Die WLAN Router Kosten fallen jeden Monat zusätzlich zum unten aufgeführten Tarifpreis an.

WLAN Router mit Festnetz-Tarif
Telekom Speedport Smart 4

Telekom Speedport Smart 4

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 6 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 3x Gigabit-LAN
  • Telefonanlage

für 6,95 € pro Monat

Tarif-Tipp:
Magenta Zuhause M

50 Mbit Internet & Telefon
für 19,08 € monatlich

Tarife anzeigen

Vodafone Station

Vodafone Station

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 6 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 4x Gigabit-LAN
  • Telefonie

für 0 € pro Monat

Tarif-Tipp:
GigaZuhause 100 Kabel

100 Mbit Internet & Telefon
für 19,04 € monatlich

Tarife anzeigen

Vodafone Easybox 805

Vodafone EasyBox 805

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 1,5 Gbit/s
  • MU-MIMO
  • 4x Gigabit-LAN
  • Telefonie

für 2,99 € pro Monat

Tarif-Tipp:
GigaZuhause 50 DSL

50 Mbit Internet & Telefon
für 19,58 € monatlich

Tarife anzeigen

o2 HomeBox 3

o2 HomeBox 3

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 10,7 Gbit/s
  • 2x Gigabit-LAN
  • Telefonie

für 3,99 € pro Monat

Tarif-Tipp:
o2 Home S (DSL)

50 Mbit Internet & Telefon
für 27,91 € monatlich

Tarife anzeigen

1&1 HomeServer+

1&1 HomeServer+

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 2,4 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 4x Gigabit-LAN
  • Telefonanlage

für 6,99 € pro Monat

Tarif-Tipp:
1&1 DSL 50

50 Mbit Internet & Telefon
für 39,99 € monatlich

Tarife anzeigen

Internet Router kaufen: AVM FritzBox für mehr Leistung

Die Standard-Geräte der Anbieter bringen alles für eine ordentliche Heimvernetzung mit. Für mehr Leistung und Funktionen lohnt sich aber ein Upgrade auf beispielsweise eine FritzBox vom renommierten Hersteller AVM. Bei vielen Providern kann ein entsprechendes Gerät gegen einen höheren Aufpreis gemietet werden. Alternativ lassen sich im Handel AVM FritzBox WLAN Router kaufen werden. Die WLAN Router Kosten fallen dann nur einmalig an.

AVM FritzBox kaufen
AVM Fritz!Box 7530 AX

FritzBox 7530 AX
(DSL)

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 2,4 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 4x Gigabit-LAN
  • Telefonanlage

ab 149,99 €

Amazon

MediaMarkt

Cyberport

AVM Fritz!Box 7590 AX mit Wi-Fi 6

FritzBox 7590 AX
(DSL)

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 3,6 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 4x Gigabit-LAN
  • Telefonanlage

ab 257,49 €

Amazon

Conrad

Cyberport

AVM FritzBox 7690

FritzBox 7690
(DSL)

  • Wi-Fi 7, Wi-Fi 6
  • WLAN bis 7,2 Gbit/s
  • 2x 2,5 Gigabit-LAN
  • 2x 1 Gigabit-LAN
  • Telefonanlage

ab 329 €

Amazon

MediaMarkt

Cyberport

Fritz!Box 6660 Cable

FritzBox 6660 Cable
(Kabel Internet)

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 3 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 4x Gigabit-LAN
  • 1x 2,5 Gbit-LAN
  • Telefonanlage

ab 237 €

Amazon

Conrad

Cyberport

AVM Fritz!Box 6690 Cable

FritzBox 6690 Cable
(Kabel Internet)

  • Wi-Fi 6
  • WLAN bis 6 Gbit/s
  • MU-MIMO & Mesh
  • 3x Gigabit-LAN
  • 1x 2,5 Gigabit-LAN
  • Telefonanlage

ab 263,81 €

Amazon

MediaMarkt

Cyberport

Stand 17.06.2024 | Preise können variieren

Die Tabelle führt nur FritzBox WLAN Router für DSL und Kabel Internet auf. Weitere Modelle sowie Geräte für LTE / 5G oder Glasfaser sind unter AVM FritzBox dargestellt.

Was ist ein WLAN Router?

Ein WLAN Router (oder auch Internet Router) empfängt Signale am Internetanschluss, wandelt diese um und leitet die Daten an Endgeräte im Heimnetz weiter. Die Router-Funktion ermöglicht mehreren Geräten gleichzeitig auf das Internet zuzugreifen, dank WLAN auch kabellos. Außerdem dient ein moderner WLAN Router als Telefonanlage und Smart Home Zentrale.

Verschiedene WLAN Router je nach Anschlussart

WLAN Anbieter haben nicht nur einen WLAN Router in petto, unter anderem weil jede Art von Internetanschluss auch einen eigene Internet Box Typus benötigt. Für Kabel Internet beispielsweise muss der WLAN Router mit einem Kabel Modem ausgestattet sein, für DSL mit einem DSL Modem. Somit stellen die einzelnen Anbieter den passenden Kabel Router, DSL Router, LTE Router oder 5G Router bereit. An einem Glasfaseranschluss ist die Verwendung eines separaten Glasfasermodems üblich, es gibt aber auch spezielle Glasfaser Router.

Routerfreiheit in Deutschland

In Deutschland herrscht Routerfreiheit. Bedeutet, der WLAN Router für einen Internetanschluss darf frei gewählt werden - vorausgesetzt die technischen Anforderungen sind erfüllt. So können Geräte wie eine AVM Fritz!Box zum Beispiel auch unabhängig vom Internetanbieter gekauft werden. Bei längerer Nutzung ist das mitunter sogar günstiger, als einen Internet Router bei der Telekom und Co. zu mieten.

Worauf muss ich beim WLAN Router Kauf achten?

WLAN Router ist nicht gleich WLAN Router. Bei der Wahl des richtigen Geräts sind ein paar Aspekte zu beachten. Das gilt vor allem, wenn ein Internet Router unabhängig vom Internetanbieter gekauft wird:

  • Anschlusstechnik: Der WLAN Router muss die richtige Anschlusstechnik unterstützen. Wird ein Tarif für DSL, Kabel, Glasfaser oder LTE / 5G genutzt, ist ein entsprechendes Gerät notwendig.
  • Geschwindigkeit: Die Anschlussgeschwindigkeit muss vom neuen Internet Router unterstützt werden. Ermöglicht der DSL Anschluss zum Beispiel bis zu 100 Mbit/s, muss auch der Router diese Geschwindigkeit umsetzen können.
  • WLAN Standard: Für schnelle Übertragungen im WLAN sorgt der WLAN Standard. Der aktuellste ist Wi-Fi 6 (WLAN ax). Aber auch Router mit WLAN ac (Wi-Fi 5) sorgen für eine nach wie vor starke Heimvernetzung.
  • WLAN Technologien: Moderne WLAN Technologien sorgen für mehr Leistung. Multi-User MIMO ermöglicht zum Beispiel eine bessere Verteilung der Daten und damit mehr Speed. Mesh sorgt beim Einsatz von Repeatern und Co. für ein störungsfreies Netz.
  • Anschlüsse & Funktionen: Nicht alle WLAN Router haben den gleichen Funktionsumfang. Wer das Gerät auch als Zentrale für Smart Home und Telefonie nutzen möchte, sollte auf entsprechende Funktionen und Anschlüsse achten.
  • Sicherheit: Gerade bei WLAN ist das Thema Sicherheit wichtig. Beim Kauf deshalb auf den Verschlüsselungsstandard achten. Das Gerät sollte mindestens WPA2, bestenfalls WPA3 unterstützen.

Internet Router unter der Lupe: Anschlüsse und LEDs

Wer einen WLAN Router betrachtet, dem springen sofort LEDs und Tasten auf der Vorderseite sowie verschiedene Anschlüsse auf der Rückseite ins Auge. Diese sind bei den meisten Router-Modellen ähnlich. Deshalb haben wir uns beispielhaft die Fritz!Box 7590 (DSL) vom Hersteller AVM näher angeschaut, um deren Funktionen und Bedeutungen zu erläutern. Genaue Erklärungen zu den spezifischen Geräten sind in den jeweiligen Nutzungshandbüchern auf der Webseite der Anbieter oder unseren detaillierten Geräte-Seiten zu finden.

WLAN Router Anschlüsse: Das sind die Funktionen

Anschluss Funktion

DSL (grau)

Den WLAN Router an die Telefondose anschließen (Kabelrouter werden an die TV-Kabeldose angeschlossen. Der entsprechende Anschluss ist dort mit CABLE gekennzeichnet).

FON

Analoge Telefone, Faxgeräte o.Ä. mit dem Router verbinden.

WAN (blau)

Den DSL Router an ein externes Modem, bspw. für Kabel Internet, anschließen. An manchen Routern ist der Anschluss inaktiv oder kann alternativ als LAN-Anschluss genutzt werden.

LAN (gelb)

Heimische Geräte wie Computer über Ethernet/ LAN-Kabel mit dem WLAN Router verbinden und ins Internet bringen.

Power

Den WLAN Router mit dem Netzwerkkabel an den Strom anschließen.

USB

USB-Geräte wie Drucker oder externe Festplatten mit dem WLAN Router verbinden.

LEDs - Das bedeuten die Lampen am WLAN Router

Fast alle Internet Router sind mit kleinen LEDs versehen, die den Status verschiedener Funktionen und Einstellungen wie dem WLAN Signal anzeigen. Über die unterschiedlichen Router-Modelle hinweg, reagieren die Lampen ähnlich: Leuchtet eine LED konstant, ist die entsprechende Funktion aktiv. Blinkt diese, wird meist ein Signal oder eine Verbindung aufgebaut oder es werden gerade aktiv Daten übertragen. Ist die Lampe aus, ist die Funktion inaktiv. Bei manchen WLAN Routern leuchten die LEDs auch rot. Dies steht meist für eine Störung oder einen Abbruch. Konkret am Beispiel der Fritz!Box 7590 sieht das wie folgt aus:

Die LEDs der Fritz!Box 7590

LED Bedeutung

Power/DSL

Leuchtet die LED konstant, ist der Router mit Strom versorgt und die DSL-Verbindung besteht. Blinkt sie, ist die diese unterbrochen oder wird neu aufgebaut.

WLAN

Bei leuchtender LED besteht ein aktives WLAN Funknetz. Ist diese aus, ist WLAN inaktiv. Blinkt die LED, wird WLAN gerade ein- oder ausgeschalten oder Einstellungen werden geändert.

Fon /DECT

Leuchtet die LED, besteht eine aktive Telefonverbindung. Bei Blinken werden DECT-Geräte wie Telefone oder andere Smart Home Geräte am Router angemeldet.

Connect /WPS

Mit WPS werden Geräte per Knopfdruck ins WLAN eingebunden. Bei Leuchten waren alle Anmeldungen erfolgreich. Blinkt die LED, werden Geräte gerade angemeldet. Bei schnellem Blinken wurde die Anmeldung abgebrochen.

Info

Zeigt den Status zu voreingestellten Ereignissen. Die LED kann aber noch um ein weiteres ergänzt werden. Beispielsweise kann über diese LED angezeigt werden, ob Telefonnachrichten hinterlassen wurden. Leuchtet oder blinkt sie rot, gibt es eine Störung.

Das Produktetikett: WLAN-Name, Netzwerkschlüssel und Geräte-Kennwort

An allen WLAN Routern findet sich das Produktetikett. Der Aufkleber ist meistens auf der Rückseite oder unten am Fuß des Gerätes angebracht. Darauf sind wichtige Informationen zu finden. So stehen auf dem Produktetikett der WLAN-Name (SSID), der WLAN-Schlüssel oder das Geräte-Passwort. Infos, die wichtig sind, um das Gerät und das WLAN-Netz einzurichten.

Vorsicht: Werden die bestehenden Daten geändert, sind die auf dem Etikett nicht mehr gültig. Die neuen Angaben deshalb immer notieren und gut aufbewahren.

Das steckt drin: WLAN Router Funktionen

In modernen WLAN Routern und Internet Routern steckt mehr als die Funktion, ein Funk-Netzwerk aufzubauen. So stellen sie die Verbindung zum Internet her und empfangen Daten über das Telefon-, Kabel-, LTE/5G-Netz. Außerdem verbinden sie heimische Geräte auch untereinander und selbst als Telefonanlage dient der moderne WLAN Router.

Modem - Daten empfangen und umwandeln

In der Vergangenheit ein eigenes Gerät, sind Modems heute in den meisten Internet Routern verbaut, sodass diese direkt an die Telefon- oder Kabeldose angeschlossen werden. Nur bei Glasfaser wird oft noch ein eigenes Modem eingesetzt. Funktion des Modems ist, Daten zu empfangen, umzuwandeln und weiterzuleiten.

Router - eine Internetverbindung, mehrere Geräte

Die Router-Funktion ermöglicht mehreren Geräten gleichzeitig den Zugang ins Internet. Dies ist entweder über Ethernet per LAN-Kabel oder drahtlos über WLAN möglich. Der Aufbau eines Netzwerks dank Router bringt jedoch nicht nur die einzelnen Geräte ins Netz, sondern verbindet diese auch untereinander.

WLAN - drahtlos zum eigenen Heimnetzwerk

Wie bereits erwähnt, baut WLAN ein Funknetz auf und verbindet verschiedene Geräte wie Laptops, Smartphones oder Tablets kabellos mit dem Internet oder untereinander. Heutzutage ist die WLAN-Funktion Standard in allen Internet Boxen.

Telefonie - der WLAN Router als Telefonanlage

Ein WLAN Router vernetzt nicht nur verschiedene Geräte, sondern dient standardmäßig als Telefonanlage. Das eigene Haustelefon wird somit nicht mehr direkt an die Telefondose angeschlossen, sondern an einen der entsprechenden Anschlüsse am Router.

Medienserver - Geräte untereinander vernetzen

WLAN Router vernetzen Geräte auch untereinander. Somit können über die Medienserver-Funktion drahtlos Daten und Dateien zwischen verschiedenen Geräten zuhause übertragen werden. Praktische Beispiele sind kabellose Drucker oder externe Festplatten, auf die mehrere Rechner zugreifen können.

Standards und Technologien der WLAN Router

WLAN Router basieren auf verschiedenen Funkstandards. Bei Bezeichnungen wie WLAN n oder WLAN ac handelt es sich genau um solche. WLAN folgt einer einheitlichen Norm mit der generellen Kennzeichnung IEEE 802.11. Je nach Standard wird diese dann um Buchstaben wie ac oder ax ergänzt. Mittlerweile wurden die Standards aber vereinfacht. So läuft der neueste nur noch unter der Bezeichnung Wi-Fi 6 (oder WLAN ax).

Der WLAN Standard ist Anhaltspunkt für die maximal mögliche Downloadgeschwindigkeit und den Frequenzbereich, auf dem WLAN-Signale zwischen Router und heimischen Geräten wie dem Laptop getauscht werden. Der Vorteil moderner Internet Router: Sie funken auf zwei Frequenzen - 2,4 GHz und 5 GHz. Dies reduziert die Auslastung und erhöht den Datendurchsatz. Mit Wi-Fi 6E wurde zudem das 6 GHz Band eingeführt.

Wir empfehlen bei der Wahl des WLAN Routers auf die Standards WLAN ac (Wi-Fi 5) oder WLAN ax (Wi-Fi 6) zu achten. In der Regel sind WLAN Router abwärtskompatibel, sodass sie über die modernen Funkstandards hinaus auch die älteren Versionen unterstützen.

Wi-Fi Standards

Standard Wi-Fi Abkürzung Speed

WLAN be

Wi-Fi 7

bis zu
46 Gbit/s

WLAN ax

Wi-Fi 6

bis zu
9,6 Gbit/s

WLAN ac

Wi-Fi 5

bis zu
3,5 Gbit/s

WLAN n

Wi-Fi 4

bis zu
800 Mbit/s

WLAN g++

-

bis zu
125 Mbit/s

WLAN g

-

bis zu
54 Mbit/s

Quelle: TP-Link

Wi-Fi 6 oder WLAN ax: Der neueste WLAN Standard

Mit WiFi 6 oder auch WLAN ax findet der neueste WLAN Standard Einzug in die Welt der Heimvernetzung. Viele Router-Modelle sind bereits mit diesem ausgestattet. Da mit WLAN ax mehrere Endgeräte gleichzeitig bedient werden, ermöglicht der Standard einen verstärkten Datendurchsatz mit schnelleren Übertragungen auf allen Frequenzen. Zudem sorgt die WPA3 Verschlüsselung für mehr Sicherheit. Weitere Infos und Details unter Wi-Fi 6.

Im Juli 2021 hat die Bundesnetzagentur die Wi-Fi 6 Erweiterung Wi-Fi 6E freigegeben. In diesem Rahmen wird ein neues Frequenzband eingeführt. Daten werden dann zukünftig auch über die 6 GHz Frequenz übertragen. Diese bringt neue und breitere Funkkanäle mit sich und bietet mehr Kapazitäten. Dadurch gibt es einen höheren Datendurchsatz und schnellere WLAN Übertragungen.

Multi-User MIMO: Top-Geschwindigkeiten bei mehreren Geräten gleichzeitig

Einige der neuen WLAN Router-Modelle wie die Fritz-Box 7590 (AX) oder die Vodafone Station unterstützen die Multi-User MIMO Technologie. Besonders bei datenintensiver Nutzung wie 4K-Streaming mit mehreren Endgeräten gleichzeitig, ist diese Funktion sehr praktisch. Denn MU-MIMO versorgt bis zu vier Geräte je nach Bedarf parallel mit Datenströmen anstelle von nacheinander. Dadurch werden Verzögerungen reduziert.

WLAN Mesh - das intelligente Funknetz für Zuhause

Oft reicht das WLAN-Signal des WLAN Routers nicht in jede Ecke der eigenen vier Wände. Zusätzliche Geräte wie WLAN Verstärker oder Powerline Adapter helfen hier nach. Sie wiederholen zum Beispiel das WLAN Signal oder übertragen Daten über die Stromleitung und bauen dann ein neues Funknetz auf. Mesh sorgt nun dafür, dass diese einzelnen WLAN Zugangspunkte zu einem einheitlichen Netz zusammengefasst werden. Das gesamte Heimnetz funkt dann unter einheitlichem WLAN Namen und Netzwerkschlüssel.

WLAN Router einrichten und verbinden

Bevor der WLAN Router oder Internet Router startet und ein heimisches Funknetzwerk aufbaut, muss dieser eingerichtet werden. Dies erfolgt über eine entsprechende Benutzeroberfläche, die über eigene Geräte wie Laptop, Computer oder Smartphone aufgerufen wird. Dazu müssen die Geräte entweder per WLAN oder per LAN-Kabel mit dem Router verbunden sein.

Die Bedienoberfläche des WLAN Routers lässt sich dann meist ganz simpel aufrufen, indem eine bestimmte Adresse in die Adresszeile des Internet-Browsers (http://) auf dem PC eingegeben wird. Diese Adresse steht oft auf dem Produktetikett des Geräts. Für eine Fritz!Box wäre das beispielsweise fritz.box oder für die Vodafone EasyBox easy.box. Weitere Infos und Tipps worauf zu achten ist unter WLAN einrichten.

Gerät mit WLAN Router verbinden

Wurde der WLAN Router eingerichtet und ein Funknetz erfolgreich aufgebaut, lassen sich die heimischen Geräte mit dem WLAN verbinden. Dazu über die WLAN Einstellungen des eigenen Computers, Smart TVs etc. die Liste der verfügbaren Drahtlos-Netzwerke in der Umgebung aufrufen. Läuft der WLAN Router korrekt, sollte sich hier auch der Name des aufgebauten WLAN-Netzes (SSID) finden. Um die Verbindung abzuschließen, muss nun nur noch der richtige, mehrstellige Netzwerkschlüssel eingetragen und bestätigt werden. Dieser befindet sich auf dem Produktetikett. Mehr Details dazu unter WLAN verbinden.

Ausweitung der Funkzone: Ausbau des WLAN Netzes

Grundsätzlich ist der Aufbau eines WLAN Netzes keine Hexerei. Aber wie so oft stecken die Tücken auch hier im Detail: Nicht immer reicht das Funksignal in jeden Raum. Muss dieses nämlich einen weiten Weg zurücklegen oder befinden sich Hindernisse und Störungsquellen auf der Funkstrecke (z.B. Wände, elektronische Geräte) kann die Signalqualität schnell erheblich eingeschränkt werden - im schlimmsten Fall kommt ein paar Zimmer weiter gar keine Verbindung zum WLAN mehr zustande. Wer draußen surfen will, braucht an WLAN im Garten oft nicht zu denken.

Mit ein paar Tipps lässt sich das eigene WLAN verbessern. Außerdem können WLAN Verstärker und Powerline eingesetzt werden, um WLAN zu erweitern.

WLAN Router: Wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus?

WLAN Router sind für den Dauerbetrieb ausgelegt, sie sind also eigentlich Tag und Nacht im Einsatz. Es gibt aber dann doch einige Möglichkeiten, den Stromverbrauch zu senken. Welche das sind und welche Tipps wir auf Lager haben, verraten wir unter WLAN Router Stromverbrauch.

Weitere & ehemalige WLAN Router Modelle

Die oben aufgeführten Internet Box Tabellen bieten einen Überblick über aktuelle Internet Router-Modelle. Dabei handelt es sich aber nur um eine Auswahl. Bei vielen Anbietern und Herstellern sind noch mehr Geräte erhältlich. Außerdem gibt es viele WLAN Router, die mittlerweile nicht mehr vermarktet werden. Folgend eine Sammlung weiterer und ehemaliger WLAN Router.

Fragen & Antworten zu WLAN Routern

Welche WLAN Router gibt es?

Jeder WLAN Anbieter hat, passend zu seinen Internet-Tarifen, Standard-Router im Sortiment. Diese können gegen einen monatlichen Aufpreis gebucht werden. Aktuelle Modelle sind die Vodafone EasyBox 805, der 1&1 HomeServer, der Telekom Speedport Smart 4 oder die o2 HomeBox 3. Zudem führen die meisten Anbieter auch Fritz!Box Premium-Router von AVM im Sortiment.

Kann ich jeden Internet Router verwenden?

In Deutschland herrscht gesetzliche Routerfreiheit. Das bedeutet, Anbieter dürfen nicht vorschreiben, welcher WLAN Router mit ihren Internet Tarifen genutzt werden darf. Das heißt aber nicht, dass jeder Internet Router an jedem Internetanschluss funktioniert. Es muss immernoch beachtet werden, dass für jede Anschlussart ein kompatibles Gerät gewählt wird: für DSL einen DSL Router, für Kabel Internet einen Kabelrouter, für Glasfaser einen Glasfaser Router und für LTE / 5G einen LTE- oder 5G-Router.

Wie kann ich einen WLAN Router kaufen?

WLAN Router sind über Internetanbieter wie die Telekom oder unabhängig im Handel erhältlich. In Kombination mit einem neuen Internet Tarif werden WLAN Router in der Regel gemietet. Alternativ kann der neue WLAN Router online oder im Elektrogeschäft gekauft werden. Das ist auf längere Sicht sogar günstiger. Beim Kauf immer darauf achten, dass die technischen Voraussetzungen des Routers mit dem gebuchten Internetanschluss übereinstimmen. Tipps unter WLAN Router

Wie teuer ist ein Internet Router?

Bei den großen Internetanbietern wie Vodafone oder 1&1 starten die Standard-WLAN-Router ab 2,99 € monatlich. Fällt die Wahl auf eine hochwertigere Fritz!Box von AVM, kann der monatlich anfallende Preis auch bis zu 9,99 €/Monat betragen. Wer einen Internet Router kaufen möchte, zahlt je nach Modell 100 Euro aufwärts.

Wie schnell ist ein WLAN Router?

Die maximal mögliche Geschwindigkeit eines WLAN Routers orientiert sich unter anderem am Funkstandard. So sind Router mit dem aktuellen Wi-Fi 6 Standard beispielsweise für WLAN Übertragungen von bis zu 9,6 Gbit/s gerüstet. Der letztlich verfügbare Surfspeed ist aber vom gebuchten Internet-Tarif abhängig. Wer zuhause einen 50 Mbit DSL Anschluss gebucht hat, surft auch nur mit maximal 50 Mbit pro Sekunde.

Was brauche ich für einen Internet Router?

Um einen Internet- und WLAN Router in Betrieb zu nehmen, sind nur ein paar Dinge notwendig. Bei einem neuen Gerät sollten diese im Lieferumfang enthalten sein. Benötigt werden der Router selbst, ein Netzwerkkabel für den Internetanschluss und ein Stromkabel für die Steckdose. Dann den Internet Router mit der Anschlussdose und dem Strom verbinden. Schon startet das Gerät.

Wie verstärke ich das Signal meines Internet Routers?

Gelangt das WLAN Signal des Routers nicht in alle Räume, können WLAN Verstärker und Powerline aushelfen. WLAN Repeater wiederholen das ankommende WLAN Signal und verstärken dieses. Powerline Adapter übertragen Daten über das Stromnetz. Mindestens ein zweiter Adapter baut dann an anderer Stelle zuhause ein zweites Funknetz auf. Mehr Informationen unter WLAN erweitern.

Was ist der Unterschied zwischen einem Modem und einem WLAN Router?

Das Modem wird an die Telefon- oder Kabeldose angeschlossen und bildet die Brücke ins Internet. Ein WLAN Router hingegen hat das Modem bereits verbaut und erfüllt weitere Funktionen: WLAN erlaubt kabelloses Surfen, Telefone können angeschlossen und Geräte wie Drucker oder Festplatten können vernetzt werden.


Tariftipp

1&1 DSL 50

Die richtige Grundlage für bestes WLAN: Unsere Redaktions-Empfehlung gilt dem 1&1 DSL 50 Tarif. Das Komplettpaket bietet eine umfassende Ausstattung für Internet & Telefon und kommt 12 Monate lang für 9,99 € ins Haus. Einen 1&1 WLAN-Router gibt es auf Wunsch zum Mietpreis dazu.

1&1 HomeServer mit Wi-Fi 6

Internet

50 Mbit Anschluss

DSL Flatrate

Telefon

Telefonanschluss

Festnetz Flatrate

WLAN

1&1 HomeServer ab 4,99 €

Fernsehen

1&1 TV inklusive

  • insgesamt rund 115 Sender
  • davon 60 HD Sender

Aktuelles Angebot:

  • 12 Monate lang mit Preisvorteil
  • 35% günstiger mit Aktionsrabatt
  • inkl. 1&1 TV + 1&1 Cinema
  • inklusive 1&1 ServiceCard
  • bis zu 4 Handy-Sim-Karten inklusive

9,99 € mtl.
für 12 Monate, dann 39,99 € mtl.

- 35%

42,48 € regulärer Durchschnittspreis bei 1&1
Normalerweise kostet dieser Tarif bei 1&1 DSL im Durchschnitt monatlich 42,48 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten eingerechnet).

24,99 € Aktions-Durchschnittspreis
Im Rahmen der auf DSLWEB vorgestellten Aktion bezahlst Du in den ersten 12 Monaten 9,99 € für den Tarif. Das ergibt einen günstigeren Durchschnittspreis von 24,99 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst im Rahmen der Aktion 35%

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Unabhängig: Transparent und objektiv
  • Günstig: Immer erstklassige Angebote