Von Unitymedia zu Eazy wechseln

So geht's: Mit dem Anbieterwechsel zu Eazy extra sparen

Unitymedia gehört zwar mittlerweile zu Vodafone, in vielen Haushalten wird aber nach wie vor ein klassisches 2play Komplettpaket mit Monatspreisen von 30 € und mehr geschaltet sein. Es geht aber auch viel günstiger ins Netz. Beim Vertriebsspezialisten Eazy ist Kabel Internet im Kabelnetz von Vodafone zum Kampfpreis von 13,99 € mtl. erhältlich. Wir erklären, wie der Wechsel von Unitymedia (also jetzt Vodafone) zu Eazy gelingt.

Aktualisiert 19.11.2020
Von Unitymedia zu Eazy wechseln - So funktioniert der Umstieg
3.85 / 5 227 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (227)

Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen - die Bundesländer waren für viele Jahre die Domänen des Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Mittlerweile gehört das Unternehmen aber zu Vodafone. An der Tatsache, dass es deutlich günstigere Angebote gibt als direkt bei Vodafone/Unitymedia, hat sich aber nichts geändert. Wer eine Kabeldose zuhause hat und zusätzlich sparen möchte, kann sich den Online-Zugang auch über die kleinere Vertriebsmarke Eazy holen. Ein 20 Mbit Internetanschluss samt passender Flatrate etwa ist hier bereits zum Knallerpreis von gerade einmal 13,99 €/Monat zu haben.

Unitymedia gibt Sperrfrist für den Anbieterwechsel auf

Ein Wechsel zu Eazy ist so natürlich auch für Unitymedia Bestandskunden attraktiv. Nur war das anfangs noch gar nicht möglich: Die Eazy Angebote konnten zunächst nämlich nur Nutzer buchen, die in den letzten drei Monaten keinen Unitymedia Internet- oder Telefonanschluss in Betrieb hatten. Inzwischen aber wurde diese Sperre aufgehoben - dem direkten Wechsel von Unitymedia zu Eazy steht damit nichts mehr im Weg.

Deshalb lohnt sich der Wechsel zu Eazy

Für wen lohnt sich der Wechsel? Grundsätzlich für alle, die nicht zwingend auf einen der Highend-Anschlüsse mit 250 oder 500 Mbit/s bestehen - die hat Eazy nämlich (zumindest noch) nicht im Programm. Stattdessen kommt der Eazy Komplettanschluss wahlweise mit einem 20 Mbit oder 40 Mbit Internetzugang, was für den überwiegenden Teil der Nutzerschaft aber mehr als ausreichend sein dürfte.

Wer eine schnörkellose Komplettausstattung mit fast unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis sucht, ist bei Eazy jedenfalls an der richtigen Adresse. Alle Details zu den aktuellen Eazy Tarifangeboten gibt es in unserem Eazy Anbieter-Test

Der Fairness halber muss natürlich auch die Gegenfrage erlaubt sein: Warum sollte ein ehemaliger Unitymedia und jetzt Vodafone Kabel Kunde nicht zu Eazy wechseln? Ein weiteres Argument für die Vodafone Kabel Highspeed Angebote ist deren Upload-Geschwindigkeit. Die ist bei Kabelanschlüssen nämlich eher niedrig angesetzt, weshalb auch Eazy maximal 2,5 bzw. 5 Mbit/s bereitstellen kann. Das ist für Normalnutzer zwar kein Beinbruch, aber wer auf flottere Daten-Uploads angewiesen ist, sollte hier zunächst abwägen. Denn mit dem 250 Mbit oder 500 Mbit Kabel Internetanschluss von Vodafone lassen sich immerhin bis zu 25 Mbit/s in der Spitze herausschlagen - die Angebote sind aber auch deutlich teurer.

Auch möglich: Kabel-TV von Vodafone, der Rest von Eazy

Ob die heimische Kabeldose für den Empfang von Kabelfernsehen freigeschaltet ist oder nicht, ist für die Nutzung der Internet- und Telefonie-Komplettangebote von Eazy egal. Das heißt gleichzeitig: Wer zu Eazy wechselt, muss nicht zwingend auf das digitale Kabelfernsehen verzichten. Denn Eazy hat zwar selbst keine TV-Angebote im Programm, der Kabel-TV Anschluss von Vodafone (früher Unitymedia) kann aber bestehen bleiben.

Nicht wundern: Vodafone bleibt Vertragspartner

Genaugenommen geht der Umstieg von Unitymedia auf Eazy gar nicht als "richtiger" Anbieterwechsel durch. Denn Eazy ist nicht etwa ein eigener Internetprovider, sondern eine reine Vertriebsmarke. Die Vertriebswerk GmbH, die hinter Eazy steht, reicht den Auftrag direkt an Vodafone (ehemals Unitymedia) weiter. Der neue Internetvertrag kommt dann wieder mit Vodafone zustande - der Kabelnetzbetreiber stellt nicht nur die Technik bereit, sondern auch den Service. Wer bei Eazy bucht, wird also ganz normaler Vodafone Kunde.

So funktioniert der Anbieterwechsel von Unitymedia zu Eazy

Auch wenn der Kabelnetzbetreiber inzwischen den Wechsel auf die Sparangebote von Eazy erlaubt, kommt man nicht vorzeitig aus dem bisher genutzten Unitymedia bzw. Vodafone Tarif heraus. Der Altvertrag muss also zunächst einmal auslaufen, bevor der Wechsel zu Eazy durchgeführt werden kann. Der Umstieg von Vodafone auf Eazy läuft dann (fast) wie ein ganz normaler Anbieterwechsel ab.

1. Den richtigen Zeitpunkt für den Wechsel bestimmen

Wer über die Kabeldose fernsieht, aber nie Internet oder Telefondienste von Vodafone oder Unitymedia bezogen hat, ist fein raus - in diesem Fall können die zusätzlichen Festnetzdienste nämlich einfach bei Eazy gebucht werden und werden sobald wie möglich geschaltet.

Wer derzeit noch einen Internetanschluss von Vodafone (früher Unitymedia) nutzt, muss dagegen einen gewissen Vorlauf einplanen. Denn wird der richtige Zeitpunkt für die Kündigung des Altvertrags verpasst, verlängert sich dieser gleich um ein weiteres Jahr.

Damit muss auch der Wechsel von Vodafone bzw. Unitymedia zu Eazy möglichst frühzeitig beauftragt werden. Im Normalfall gilt für die Unitymedia 2play und 3play Komplettpakete eine Kündigungsfrist von zwei Monaten. Um etwas Puffer zu haben, sollte der neue Eazy Tarif also etwas mehr als zwei Monate vor Ablauf des Unitymedia Vertrags gebucht werden.

Wichtig: Eine eigenständige Unitymedia Kündigung ist nicht notwendig. Ehemalige Unitymedia Kunden wählen bei der Bestellung des gewünschten Eazy Tarifs einfach die Option "ich wechsle von Vodafone" aus, alles Weitere läuft dann automatisch ab. Auch die bisherige Rufnummer wird automatisch übernommen.

2. Neues Tarifangebot auswählen

Generell gilt: Wo Vodafone Kabel verfügbar ist, gibt es auch Eazy. Denn genau wie die eigentlichen Unitymedia Angebote werden auch die Eazy Produkte über das Kabelnetz von Vodafone bereitgestellt (ehemals Unitymedia & Kabel Deutschland).

Wer seinen Internetzugang bisher schon über die Vodafone Kabeldose bezogen hat, wird so auch Kabel Internet von Eazy bekommen kommen. Wer sicher gehen möchte, dass am eigenen Standort auch tatsächlich das gewünschte Angebot erhältlich ist, kann die Eazy Verfügbarkeit auch direkt auf der Eazy Website überprüfen.

Zur Eazy Verfügbarkeitsprüfung

Im Bestellprozess wird die Verfügbarkeit des ausgewählten Eazy Angebots allerdings so oder so noch einmal anhand der angegebenen Adresse abgefragt. Ansonsten wird das eigene Komplettangebot ganz einfach zusammengeklickt: Anschlussgeschwindigkeit auswählen und auf Wunsch dann noch die Festnetz-Flat hinzubuchen - fertig.

Anbieterwechsel von Vodafone melden: Damit der Wechsel möglichst reibungslos abläuft, sollte im Anschluss an die Bestellung noch der Eazy Kundenservice über den anstehenden Anbieterwechsel informiert werden. Dazu reicht schon eine kurze E-Mail an die Adresse support@eazy.de mit dem Enddatum des Altvertrages und der Eazy Auftragsnummer. Auf seiner Webseite hat Eazy dazu sogar eine Textvorlage veröffentlicht, die nur noch entsprechend ergänzt werden muss:

Hallo,

Ich bin Vodafone Kunde und möchte zu eazy wechseln.
Mein Ablaufdatum des Vodafone Vertrags ist:
Meine eazy Auftragsnummer ist:

Vielen Dank.

3. Bisherige Rufnummer zu Eazy mitnehmen

Die Kündigung bei Unitymedia nimmt einem Eazy zwar nicht ab, dafür können sich Wechsler in Sachen Rufnummermitnahme entspannt zurücklehnen. Kommt der Nutzer direkt von Unitymedia zu Eazy, wird die alte Festnetz-Rufnummer nämlich einfach automatisch übernommen. Eine offizielle Beantragung der Rufnummerportierung ist nicht nötig.

Es kann allerdings immer nur eine Rufnummer zu Eazy mitgenommen werden. Was aber machen Nutzer, die bislang  mehrere Rufnummern genutzt haben - beispielsweise über die Unitymedia Telefon Komfort-Option? Hier schlägt Eazy eine Ersatzlösung vor: Die Extra-Nummern lassen sich notfalls auch zu einem SIP-Anbieter übertragen und später in einem Fritz!Box-Router einbinden.


Mehr zum Thema

Wann endet mein DSL Vertrag?

Wer sich ein mühsames Durchforsten seiner Vertragsunterlagen ersparen möchte, kann das Ende seines aktuellen Vertrags einfach herausfinden. Bei fast alle Providern gibt es Online-Kundenkonten, bei vielen auch Gratis-Hotlines. Hier warten die wichtigsten Nummern und Links.

Zur Hilfe-Seite Wann endet mein DSL Vertrag?


Kündigungswecker erinnert an die Vertragskündigung

Wer für den Wechsel zu 1&1 das Laufzeitende seines DSL Vertrags nicht verpassen will, kann sich vom Kündigungs-Wecker ganz einfach rechtzeitig wecken lassen. Nach erfolgreicher Aktivierung erinnert er vor Ablauf der Kündigungsfrist per E-Mail an das Vertragsende und die Kündigung.

Zum DSLWEB Kündigungs-Wecker

Tariftipp

Eazy20 - günstiger geht nicht!

Eazy20 bietet im Kabelnetz von Vodafone 20 Mbit Internet zum ganz kleinen Preis von 13,99 €/Monat. Die passende Internet-Flat sowie den Festnetz-Telefonanschluss gibt es standardmäßig mit dazu. Eine Flatrate für gebührenfreie Gespräche ins deutsche Festnetz kann auf Wunsch für 5 €/Monat hinzugebucht werden.

Monatspreis 13,99 €

Internet

20 Mbit Anschluss
Internet Flatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetz-Minutentarif

Extras

WLAN Router inklusive

Aktion bis 30. November:

  • dauerhaft niedriger Monatspreis von 13,99 €/Monat
  • WLAN Router für 0,- €
  • Aktivierungsgebühr einmalig 60 €

Beratung und Service auf DSLWEB

Preise vergleichen & das beste Tarifpaket finden. weiter

Welcher DSL Speed ist bei mir zu haben? Jetzt testen

Wie schnell ist meine Internet-Verbindung? Jetzt prüfen

Erinnert pünktlich an die Vertrags-Kündigung. weiter

Fristen, Formalitäten und Kündigungs-Assistent. weiter

Angebote und Tipps für den Wechsel-Prozess weiter