Vodafone WLAN-Hotspot Installation und Service

Wie funktionieren Netz-Einwahl, Access Point und WLAN Repeater?

Bei den WLAN-Hotspot Paketen ist der Rundum-Service inklusive: Installation und Betrieb werden vom Techniker übernommen. Zum Service-Paket gehören zudem eine kostenlose 24/7-Hotline, die notwendige Hardware und eine individuelle Einwahl-Page.

Aktualisiert 21.03.2022
Vodafone WLAN-Hotspot Installation & Service
4.06 / 5161 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16)

Der Hotspot-Service von Vodafone ermöglicht Kunden von Restaurants, Hotels und anderen Einrichtungen mit Publikumsverkehr einen unkomplizierten Internetzugang per WLAN. Die Einwahl in das Netz unternimmt der Nutzer selbstständig und ohne Angabe persönlicher Daten. Smartphones, Tablets und Notebooks gehen so schnell und ohne Hürden online. Damit die Bandbreite des Internetanschlusses gerecht verteilt ist, wird die Downloadrate für jeden Nutzer auf 8 Mbit/s, die Uploadrate auf 2 Mbit/s begrenzt.

Als zentraler Knotenpunkt dient der sogenannte Access Point, der - an zentraler Stelle aufgestellt - für die Verbreitung des WLAN-Signals sorgt. Der Access Point wiederum ist mit einem Kabelmodem verbunden, das die Internetverbindung herstellt. Bei der Einwahl in den WLAN Hotspot werden Kunden über die Hotspot-Startseite von Vodafone geleitet. Diese lässt sich mit persönlichen Informationen wie Firmenname, Firmenlogo oder URL der Webseite individuell gestalten. Während des WLAN-Zugriffs werden dem Nutzer diese Informationen automatisch angezeigt. Auch innerhalb der Hotspot-Finder-App tauchen die Firmeninfos auf.

Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone WLAN-Hotspot Business

Geschäftskunden mit gebuchtem WLAN Hotspot-Tarif können ihren Hotspot einfach verwalten. Dies erfolgt am besten über das Vodafone Kundenportal (www.vodafone.de/meinkabel). Dort können Kunden ihre Rechnungen einsehen, ihre persönlichen Daten ändern sowie Infos wie Firmenname, Firmenlogo und Unternehmens-Webseite einpflegen.

Zum Vodafone Hotspot-Angebot

Ins Vodafone Hotspot Netz einwählen - so geht's

Der Zugang zum Vodafone Hotspot Netz erfolgt für Ihre Kunden und Gäste unkompliziert. 

1. Befindet sich das internetfähige Gerät innerhalb des WLAN-Bereichs, taucht es in der Liste der Drahtlosnetzwerke als "Vodafone Hotspot" oder als "Vodafone Free Wifi" auf.

2. Nun einfach über die WLAN-Liste mit dem Netzwerk verbinden.

3. Anschließend öffnet sich der voreingestellte Browser, also zum Beispiel der Safari auf dem iPhone oder der Chrome-Browser auf dem Android-Smartphone. Die Vodafone-Anmeldeseite wird automatisch aufgerufen.

4. Schließlich wählt der Kunden eine der Anmeldeoptionen aus und klickt auf "Anmelden" beziehungsweise "Start".

Wie funktionieren Installation und Einrichtung des WLAN-Hotspot-Systems?

Im Hotspot-Paket von Vodafone sind die Bereitstellung und die Installation des Systems schon inbegriffen. Das übernimmt ein Vodafone-Techniker vor Ort. Vodafone stellt auch die notwendigen Geräte. Ein Repeater kommt optional zum Einsatz, der die Reichweite des WLAN-Netzes vergrößert. Wie läuft das Ganze ab? Wie funktioniert der Aufbau?

Zum Hardware-Paket gehören 1. der Access-Point samt zugehöriger Montageplatte, 2. das Kabelmodem mit Koaxialkabel und Netzteil, 3. der PoE Injektor inklusive Stromkabel und Netzwerkkabel. Vor der Installation des WLAN-Systems muss das Kabelmodem betriebsbereit, also der Internetanschluss eingerichtet sein. Hierfür wird das Modem einfach per Koaxialkabel mit der Kabeldose verbunden sowie mit Strom versorgt. Hat Vodafone den Internetanschluss bereits freigeschalt und läuft alles ordnungsgemäß, leuchtet die grüne "Online"-LED grün.

Als nächstes kommt der Access Point ins Spiel. Er lässt sich mithilfe der Montageplatte prinzipiell überall im Raum befestigen, Kunden sollten allerdings einen zentralen Ort wählen, der später die bestmögliche Ausbreitung des WLAN-Signals ermöglicht. Er sollte zum Beispiel an der Wand oder der Decke in der Raummitte Platz finden.

Zwischen Access Point und Kabelmodem schaltet der Techniker nun den PoE-Injektor (Power over Ethernet). Er wird jeweils per Netzwerkkabel mit dem Kabelmodem und dem Access Point verbunden. Nach der Verkabelung initialisiert sich der Acccess Point automatisch. Der Prozess kann bis zu 20 Minuten in Anspruch nehmen. Danach sollte die LED am Access Point grün blinken, der Vodafone WLAN Hotspot ist einsatzbereit.

Reichweite erhöhen mit einem WLAN-Repeater

Kunden von Vodafone WLAN Hotspot Business 100 können optional einen WLAN-Repeater mitbestellen. Zu diesem Paket kostet er 4,99 € pro Monat. Im Paket WLAN Hotspot Business Premium ist er schon eingeschlossen. Mit ihm vergrößern Vodafone Geschäftskunden die Reichweite ihres WLAN Hotspot-Netzes.

Der WLAN Repeater sieht genauso aus wie der Access Point und wird erst integriert, wenn der Vodafone WLAN Hotspot erfolgreich läuft. Die oben beschriebenen Schritte müssen also abgeschlossen sein. Der Repeater lässt sich zum Beispiel in einem Nachbarraum installieren, muss aber zwingend dort aufgestellt sein, wo das WLAN-Signal des Access Point zu empfangen ist. Eine weitere Verkabelung bleibt aus, da die Verbindung nur über Funk erfolgt.


Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone WLAN-Hotspot Business