Vodafone GigaCube vs. Telekom Speedbox: der Vergleich

WLAN aus der Steckdose von Vodafone und der Telekom - welches Angebot ist besser?

Der Vodafone GigaCube gilt als einer der Front-Runner in Sachen WLAN für die Steckdose. Mit der Speedbox hat die Telekom aber eine starke Konkurrenz am Markt. Doch wie schlagen sich beide Angebote im direkten Vergleich? Wir haben sie in sechs Kategorien durchleuchtet.

Aktualisiert 30.04.2021
Vodafone GigaCube vs. Telekom Speedbox: der Vergleich
4.48 / 5 40 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (40)
GigaCube Speedbox

Daten

30/125/
250/500GB

100GB/
Unlimited

Unlimited

Telefon

Festnetz Flatrate

Speed

bis 500 Mbit

bis 300 Mbit

Kosten

ab 29,82 €

ab 39,95 €

Netz (LTE)

98,6%

98,1%

Standorte


überall in
Deutschland


überall in
Deutschland

Akku

Laufzeit

24 Monate

24 Monate

Flex Option

WLAN

Angebot

Tarife

Tarife

Ergebnis im Kurz-Check

Logo Vodafone

GigaCube: breite Tarif-Auswahl zum fairen Preis

Der GigaCube punktet durch eine große Tarif-Auswahl und einen fairen Preis. Mit Datenvolumen zwischen 30 GB und 500 GB sowie einem Einstiegspreis von 29,82 €/Monat über DSLWEB ist der GigaCube Preis-Leistungs-Sieger.

GigaCube Tarife anzeigen

Logo Telekom

Speedbox: mobile Nutzung dank Akku

Die Telekom Speedbox bekommt ein großes Plus für Flexibilität und Verfügbarkeit. Der Speedbox LTE Router kann durch seinen Akku überall mit hingenommen werden. Knackpunkt sind jedoch die kleine Tarif-Auswahl und der vergleichsweise hohe Preis.

Zur Telekom Speedbox

Vodafone GigaCube & Telekom Speedbox im Vergleich

Der Markt für WLAN für die Steckdose Angebote bietet einiges an Auswahl. Unter dem Namen Telekom Speedbox führt die Deutsche Telekom ein Angebot für Internet über LTE und 5G. Vodafone bietet für LTE für Zuhause den Vodafone GigaCube. Wir haben uns die beiden Angebote näher angesehen und zeigen, wo die Stärken und gegebenenfalls die Schwächen liegen.

Logo Vodafone
Logo Telekom

GigaCube vs. Speedbox

Vodafone GigaCube oder Telekom Speedbox - Wer ist besser?

Vodafone oder Telekom, wer hat die Nase vorne? Diese Frage stellt sich beim direkten Vergleich zwischen dem Vodafone GigaCube und dem Telekom Speedbox Angebot. Wir haben uns die beiden LTE Tarife näher angesehen, wie schlagen sie sich in den folgenden Kategorien:

  • Leistung: Wie sind die Tarife ausgestattet?
  • Surf-Speed: Wie schnell sind die Angebote in Theorie und Praxis?
  • Preis: Was kosten GigaCube und Speedbox?
  • Verfügbarkeit: Wie ist der Netzausbau und wie flexibel ist das Angebot?
  • Laufzeit: Welche Mindestvertragslaufzeit gibt es?
  • LTE Router: Welche Hardware bieten Vodafone und die Telekom?

Eins schon einmal vorneweg, beide Angebote haben gute Argumente auf ihrer Seite. Ein eindeutiger Sieger lässt sich nur knapp bestimmen. In den Details bestehen aber dann doch deutliche Unterschiede, die wir im Folgenden vorstellen.


Leistung: GigaCube mit flexiblerem Angebot

Mehr Auswahl bei Vodafone, dafür ein Unlimited-Tarif bei der Telekom - so kann das aktuelle Angebot der beiden Anbieter kurz und knapp umrissen werden. Vodafone macht beim Datenvolumen entweder 30, 125, 250 oder 500 GB möglich und bietet so für jeden Bedarf etwas an. Bei der Telekom sind es dagegen 100 GB oder aber unbegrenzte Daten. Bei den Flex-Tarifen wiederum hat der GigaCube 50 GB mit an Bord, die Speedbox spendiert schon 100 GB pro Datenpass. Die Telekom ist hier aber deutlich teurer.

Fazit Leistung: In dieser Kategorie liegt Vodafone leicht vorne, denn unterm Strich bietet der GigaCube eine breitere Tarif-Auswahl und mehr Entscheidungs-Spielraum. Das Telekom Speedbox Angebot ist sehr überschaubar, Punkte gibt es aber für einen Unlimited-Tarif.


Speed: Mit bis zu 500 Mbit/s ins Vodafone Netz

Sowohl mit dem Vodafone GigaCube als auch mit der Telekom Speedbox sind über das jeweilige LTE Netz hohe Verbindungsraten drin. Die Telekom macht bis zu 300 Mbit/s und Vodafone sogar bis zu 500 Mbit/s möglich. Somit liegt Vodafone im Speed-Duell mit der Telekom aktuell bei der Spitzengeschwindigkeit vorne.

Zudem unterstützen die GigaCube Tarife bereits die 5G-Technik, bei der Telekom ist 5G nur beim Speedbox Unlimited Tarif fest enthalten. Bei den anderen Tarif-Optionen muss der neue Mobilfunkstandard für zusätzliche 4,95 €/Monat dazu gebucht werden. Voraussetzung hierfür ist allerdings der GigaCube 5G Router oder der Speedbox 5G Router, die gegen einen (nicht ganz unwesentlichen) Aufpreis angeboten werden.

Ob 300 Mbit/s oder 500 Mbit/s, in der Theorie bieten beide Angebote schnelles Internet. In der Praxis gleicht die Telekom aktuell aus. Die Ergebnisse aus dem DSLWEB Speedtest ergeben für den GigaCube eine Durschnittsgeschwindigkeit von 29,01 Mbit/s (20.565 Messungen). Die Telekom schafft 33,72 Mbit/s (747 Messungen).

GigaCube Speedbox

durchschnittl.
29,01 Mbit/s
(20.565 Messungen)

durchschnittl.
33,72 Mbit/s
(747 Messungen)

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand: 14.05.2021, 01:20 Uhr)

Fazit Speed: In der Theorie erreicht der Vodafone GigaCube mit bis zu 500 Mbit/s den besseren Wert. Im Praxis-Test liefert die Telekom Speedbox aber etwas stärkere Leistung. Beide Angebote liegen jedoch weit unter dem LTE-Höchstwert, bieten aber genug Speed für typische Anwendungen.


Preis: Vodafone GigaCube ab 34,82 €/Monat erhältlich

Preislich rahmt Vodafone mit dem GigaCube und dem GigaCube Max die Deutsche Telekom ein. Der GigaCube ist direkt über DSLWEB bestellbar. Wer 125 GB Vodafone LTE haben möchte, wird beim GigaCube Basistarif zu einem Durchschnittspreis (alle Kosten und Rabatte auf 24 Monate verrechnet) von 34,82 €/Monat fündig. Und wer auf 250 GB aus ist, greift zum Durchschnittspreis von 44,41 €/Monat zum Vodafone GigaCube Max.

Die Telekom Speedbox ist mit ihrem 100 GB Telekom LTE Tarif zum regulären Tarifpreis von 39,95 €/Monat (+ einmalig 39,95 € Anschlusspreis) buchbar. Im Vergleich ist Vodafone günstiger. Etwas aus dem Rahmen fallen der Preis für den GigaCube Pro und die Speedbox Unlimited, die beide regulär über 70 € liegen.

Für junge Leute unter 28 bieten Vodafone und die Telekom mit dem GigaCube Young und der Speedbox Young günstigere Alternativen an: Beim GigaCube gibt es 125 GB LTE zum Durchschnittspreis von 29,82 €/Monat über DSLWEB, die Telekom stellt für monatlich 29,95 € (+ einmalig 39,95 € Anschlusspreis) 100 GB Telekom LTE zur Verfügung.

Fazit Preis: Vodafone ist aus unserer Sicht der Preis-Sieger. Der 125 GB Tarif bietet mehr Volumen als das 100 GB Angebot der Telekom und ist dabei sogar günstiger. Auch der GigaCube Max ist fair bepreist. Ein junge Leute Angebot haben beide in petto, Vodafone kommt aber besser weg.


Verfügbarkeit: Telekom Speedbox mit Akku überall nutzbar

Das Telekom Netz ist für 98,1% der deutschen Haushalte zugänglich und zudem ungeschlagener Platz 1 vieler Netztests. Demnach hat die Speedbox ein starkes Rückgrat und garantiert stabile Übertragungen. Doch auch das Vodafone LTE Netz ist sehr gut aufgestellt. Dieses erreicht 98,6% der Haushalte. Was den 5G Ausbau betrifft, haben beide Anbieter bereits einiges vorangetrieben und bieten den neuen Mobilfunkstandard in Städten und in der Fläche an.

Was der GigaCube und die Speedbox gemeinsam haben, ist ihre flexible Nutzung. Denn beide Angebote sind an keine feste Adresse gebunden und können deutschlandweit eingesetzt werden. Der Telekom Speedbox gebühren hier sogar Extra-Punkte. Sie besitzt einen Akku und funktioniert somit auch ohne Steckdose im Park oder am See. Aber Achtung, der Speedbox 5G Router besitzt keinen Akku.

Fazit Verfügbarkeit: In Sachen Verfügbarkeit stehen sich der GigaCube und die Speedbox in kaum etwas nach. Den Punkt holt sich dennoch die Telekom, denn dank Akku ist ihr Angebot besonders flexibel.


Laufzeit: Beide Angebote mit Flex-Option

Beim Thema Vertragsdauer schlagen Vodafone und die Telekom zumindest auf dem ersten Blick keine neuen Pfade ein, denn beide Angebote sind in Kombi mit einer 24-monatigen Laufzeit am günstigsten. Bei Vodafone gibt es den GigaCube LTE Router nur dann für 1,- €. Selbiges Spiel bei der Telekom, denn der Speedbox Router kommt ebenfalls nur bei 2-Jahresverträgen für einmalig 1,- € nach Hause.

Wer sich aber nicht auf 24 Monate festlegen möchte, findet sowohl bei Vodafone als auch bei der Telekom passende Alternativen. Beim GigaCube Flex fällt der reguläre Paketpreis von 34,99 € für 50 GB LTE nur dann an, wenn der Tarif tatsächlich genutzt wird. Beim Speedbox Flex Tarif wird nach Wunsch für 44,95 € ein 100 GB Datenpass gekauft, das Datenvolumen ist dann 31 Tage lang gültig. Die Flexibilität geht in beiden Fällen auf Kosten eines erhöhten Router-Preises, allerdings ruft die Telekom einen höheren Anschaffungspreis auf (79,90 € vs. 99,95 €).

Fazit Laufzeit: Günstiger sind in beiden Fällen die Angebote mit 24-monatiger Vertragsdauer, dafür machen die Flex-Tarife recht kurze Laufzeiten möglich. Unterm Strich ergibt sich hier ein Unentschieden.

GigaCube und Speedbox Vertragslaufzeiten im Vergleich

Im Folgenden stellen wir die aktuellen Konditionen beim Vodafone GigaCube und dem Telekom Speedbox Angebot vor. Der Vodafone GigaCube kann direkt über DSLWEB bestellt werden. Der angegeben Durchschnittspreis bezieht sich auf die ersten 24 Monate und schließt alle GigaCube Kosten - Tarif, Anschluss, Router etc. - bereits mit ein.

Angebote mit Laufzeit

Vodafone
GigaCube
Telekom
Speedbox

30/125/250/500 GB
(bis 500 Mbit/s)

100 GB/Unlimited
(bis 300 Mbit/s)

GigaCube Router
für einmalig 1,- €

Speedbox LTE Router
für einmalig
 1,- €

ab 29,82 € mtl.

ab 39,95 € mtl.
Anschlusspreis: 39,95 €

Zum Angebot

Zur Telekom

Angebote ohne Laufzeit

Vodafone
GigaCube Flex
Telekom
Speedbox Flex

50 GB
(bis 500 Mbit/s)

100 GB
(bis 300 Mbit/s)

GigaCube Router
für einmalig 79,90 €

Speedbox LTE Router
für einmalig 99,95 €

39,15 € mtl.

nur bei Nutzung

44,95 € mtl.
Anschlusspreis: 39,95 €

flexible Datenpässe

Zum Angebot

Zur Telekom


Router: Huawei oder ZTE, das ist hier die Frage...

Vodafone (mit dem GigaCube Basic Router) und die Telekom (mit dem Speedbox LTE Router) setzen bei ihren Standard-Modellen auf ein Gerät von Huawei bzw. ZTE. Beide Router sorgen für pfeilschnelle Verbindungsraten. Endgeräte können per WLAN oder LAN-Kabel verbunden werden.

Einen entscheidenden Unterschied haben die beiden Geräte dann aber doch. Denn während der GigaCube Router ausschließlich an einem Stromanschluss betrieben werden kann, verfügt der Speedbox LTE Router über einen integrierten Akku. Damit ist dann bis zu 3,5 Stunden lang eine Nutzung ganz ohne Steckdose möglich.

Wer auch im 5G Netz surfen möchte, der kann bei Vodafone und der Telekom mit dem GigaCube 5G Router bzw. dem Speedbox 5G Router ein Upgrade hinzubuchen. Der ebenfalls von Huawei hergestellte GigaCube 5G Router kostet allerdings einen ordentlichen Aufpreis (einm. 1,- € + 10 € mtl.). Noch teurer ist das von Huawei stammende Modell bei der Telekom, hier werden mindestens 199,95 € fällig.

Fazit Router: Die LTE Router sind äußerst leistungsfähig und auf Wunsch kann ein Laptop oder PC per WLAN oder Netzwerkkabel angeschlossen werden. Aufgrund des enthaltenen Akkus ist der Speedbox Router aber unterm Strich flexibler in der Handhabe, deshalb liegt hier die Telekom vorne.

DSLWEB Test-Fazit

Vodafone ist günstiger und bietet mehr Auswahl bei den Tarifen, die Telekom dagegen punktet mit einem flexibleren LTE Router.

Ein eindeutiger Testsieger lässt sich im Duell zwischen dem Vodafone GigaCube und der Telekom Speedbox zugegeben nur schwer benennen: Beide Angebote können als Ersatz für einen klassischen Festnetzanschluss gewählt werden. Alles in allem bringt jedoch der GigaCube das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Er bietet eine größere Tarif-Auswahl zum günstigeren Preis.

Die Telekom Speedbox ist vor allem für die flexible Nutzung ein gutes Angebot. Dank Akku kann sie sogar mobil genutzt werden. Die kleine Tarif-Auswahl und den doch sehr kostspielige Unlimited Tarif macht aus unserer Sicht aber auch der Akku nicht wett. Deswegen platzieren wir die Speedbox hinter dem GigaCube.

Ist an der eigenen Adresse aber ein schneller Festnetzanschluss verfügbar, ist das in der Regel weiter die erste Wahl. Hier ist außerdem meist ein Telefonanschluss mit dabei, dieser fehlt nämlich beim GigaCube und bei der Speedbox. Aktuelle Festnetz-Angebote stellen wir vor unter Internetanbieter.


Tarif-Tipp

Vodafone GigaCube Max mit 250 GB

Der GigaCube Max bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und verfügt über ausreichend Leistungsreserve für eine intensive Internetnutzung. Über DSLWEB gibt es den Tarif mit 65 € Sofortbonus und damit 6% günstiger als beim Anbieter.

Vodafone Giga Cube

Flexibel

überall in Deutschland nutzbar
im Vodafone LTE Mobilfunknetz

Internet

bis 500 Mbit/s
250 GB Volumen

Hardware

GigaCube Router einmalig 1,- €
 

Aktion bis 31. Mai

  • 65 € Sofortbonus über DSLWEB
  • 6% günstiger als beim Anbieter
  • Zufriedenheitsgarantie
  • LTE Router für nur 1,- € inklusive

44,41 €
Durchschnitt / Monat*

Tipp

47,11 € Durchschnittspreis bei Vodafone
Wenn Du direkt bei Vodafone bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 47,11 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

44,41 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 65 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 44,41 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 6%