Unitymedia WifiSpot

Mit Vodafone auch unterwegs kostenfrei ins Internet

Wer im Unitymedia-Kabelnetz von Vodafone einen Internet-Tarif gebucht hat, genießt den Vorteil des Vodafone Hotspots. Hier surfen Nutzer von unterwegs an bis zu 4 Millionen Hotspots und das völlig kostenfrei. Um von dem kostenlosen WLAN-Netz zu profitieren, müssen Kunden zunächst den eigenen Hotspot aktivieren.

Aktualisiert 02.12.2020
Unitymedia Wifi-Spot - kostenloses Internet für unterwegs
3.85 / 5 26 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (26)

Nachdem Unitymedia zu Vodafone gehört, werden nicht nur der Markenname vom Markt genommen sondern nach und nach auch die Unitymedia Produkte. So heißt es nun auch Abschied nehmen vom Unitymedia Wifi Spot. Allerdings hat Vodafone hier direkt Ersatz auf Lager und bietet nun den Vodafone Hotspot an. Damit können Vodafone Kunden auch weiterhin im ehemaligen Unitymedia-Kabelnetz von unterwegs an Homespots im WLAN surfen.

Vor- und Nachteile: Vodafone Hotspot

  • Vorteile
    • in jedem Tarif kostenlos enthalten
    • unterwegs an bis zu 4 Mio. Homespots im WLAN surfen
    • immer automatisch verbunden
    • parallel auf 4 Endgeräten nutzbar
  • Nachteile
    • nur Connect Box unterstützt Homespot Service

So gelingt die Anmeldung beim Vodafone Homespot-Service

In drei wenigen Schritten gelangen Vodafone Kunden zu ihrem kostenfreien WLAN für unterwegs. Dazu ist zunächst die Aktivierung des Homespot Services im Online Kundencenter nötig. Nachdem diese durch Vergabe eines Passwortes abgeschlossen ist, verbinden sich Nutzer nun mit dem "Vodafone Hotspot" als WLAN-Netz. Im Menü wird dazu "Surfen als Homespot-Service Teilnehmer" angeklickt. Abschließend folgt mit dem Kundenportal-Benutzernamen und dem zuvor festgelegten WifiSpot-Passowort die Anmeldung im WLAN-Netz. Dabei sollte der Haken zum automatischen Login aktiviert sein, damit sich das mobile Endgerät jederzeit selbstständig eine Verbindung zum Vodafone Hotspot aufbaut. Eine erneute Anmeldung ist damit nicht mehr notwendig.

Getrenntes WLAN - immer sicher surfen

Sobald der eigenen Router über den Homespot Service als Hotspot aktiviert ist, surfen Dritte in einem getrennten Netz, das der WLAN-Router separat aufbaut. Die dazu benötigte Bandbreite stellt Vodafone zur Verfügung. Somit bleiben das private Netzwerk sowie der abgeschlossene Internettarif unangetastet. 

Falls gewünscht, können Kunden den Vodafone Hotspot auch jederzeit wieder über das Online-Kundencenter deaktivieren. Dazu muss der Router anschließend neugestartet werden, damit das zweite WLAN-Signal erlischt.

Logo Vodafone

WifiSpot Sicherheit

Vodafone Kunden im Unitymedia-Netz profitieren von kostenlosem WLAN für unterwegs. Während die eigene Connect Box zum Vodafone Hotspot wird, entstehen für den heimeigenen Surfspeed keine Nachteile.

  • kein Zugriff auf privates WLAN
  • Leistung des gebuchten Tarifs bleibt unangetastet
  • am WifiSpot keine Haftung für Dritte 

Vodafone Hotspot in jedem Internet-Angebot inklusive

Zum Angebot

Unitymedia ist jetzt Teil von Vodafone

Unitymedia gehört nun zu Vodafone, wodurch die Marke Unitymedia nach und nach verschwindet und durch Vodafone ersetzt wird. Die noch aus Unitymedia-Zeiten bekannten 2play- & 3play-Kombipakete in den Bundesländern NRW, Hessen und Baden-Württemberg sind nicht mehr buchbar.

Statt den früheren 2play-Paketen bietet Vodafone nun als gemeinsame Produktpalette deutschlandweit die Vodafone Red Internet & Phone Cable Tarife über das Kabelnetz an. Auf Wunsch können Kunden eine TV-Option dazu buchen. Im Unitymedia-Kabelnetz von Vodafone beinhaltet diese Horizon TV Cable. Ob die Vodafone Kabel Angebote im ehemaligen Unitymedia Netz erhältlich sind, lässt sich ganz einfach ermitteln per Check der Vodafone Verfügbarkeit.

Doch was passiert mit Unitymedia Kunden nach der Vodafone Übernahme? Abgesehen von der Namensänderung des Unternehmens ändert sich für Unitymedia Bestandskunden zunächst nichts. Abgeschlossene Verträge gelten weiter und der Kontakt zum Kundenservice läuft jetzt über Vodafone.

Rückblick WifiSpot im Unitymedia-Netz

Logo Vodafone

Mit dem WifiSpot steht Vodafone Kunden im Unitymedia-Netz auch unterwegs kostenfreies WLAN zur Verfügung:

  • kostenlos mobil surfen an über 1 Mio. WifiSpots
  • unbegrenztes Datenvolumen mit bis zu 150 Mbit/s Highspeed
  • immer automatisch verbunden
  • mit bis zu 5 Geräten parallel ins Netz

Auch für Nicht-Kunden über 1000 WifiSpots verfügbar


Das war der Unitymedia WifiSpot

Unterwegs unbegrenzt surfen und das völlig kostenfrei - wie das geht? Möglich macht es der Unitymedia WifiSpot. Dank diesem verwandeln sich die WLAN-Router privater Haushalte in einen Hotspot für Dritte. Damit surfen Kunden des Kabelanbieters mit 10 Mbit/s auch außerhalb der eigenen vier Wände ohne Limit.

Das dadurch entstehende WLAN-Netz ist jedoch ausschließlich für Kunden zugänglich, die einen Unitymedia-Internetzugang gebucht haben. Dies gilt für reine Internet-Anschlüsse, ebenso wie für die Unitymedia 2play und 3play Kombipakete. Zudem müssen Kunden ihren eigenen Router, meist die vom Anbieter zur Verfügung gestellte Connect Box, ebenfalls als Wifi-Spot freigeben. Erst dann profitieren sie auch selbst von dem kostenlosen WLAN außer Haus.

Logo Unitymedia
Anbietercheck Logo

Unitymedia Internet & Telefon

So funktionierte der WifiSpot im Unitymedia-Netz

Für die Wifi-Nutzung aktivieren Kunden den Kabel-Router online: (1) Der Login erfolgt über unitymeida.de unter dem Reiter "Kundencenter". Dann über "meine Produkte" zu dem Punkt "Internet" durchklicken und den "WifiSpot" auswählen. (2) Danach in den WifiSpot Einstellungen den WifiSpot aktivieren und (3) abschließend ein Passwort festlegen. Mit diesem wählen sich Nutzer selbst von unterwegs in das WLAN ein. Damit ist in den Einstellungen auch schon alles erledigt.

Daraus ergibt sich mittlerweile ein WLAN-Netz aus über 1 Mio. Wifi-Spots in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen, in dem Unitymedia Kunden von unterwegs kostenfrei im Unitymedia-Netz surfen können. Um nach der Aktivierung des Wifi Spots auch selbst auf das Netz zugreifen zu können, müssen sich Nutzer einmal außerhalb des eigenen WLAN-Netzes bei einem Hotspot einloggen. Praktisch: Das mobile Endgerät verbindet sich nun immer automatisch mit dem nächstgelegenen WifiSpot im Unitymedia-Kabelnetz.

Sicher surfen in getrennten Netzen

Wer seinen Router, als Wifi Spot aktiviert, muss sich keine Sorgen um sein privates Netzwerk oder die Leistung des gebuchten Internettarifs machen. Denn dritte Personen, die den aktivierten Spot nutzen, bewegen sich in einem separaten Netz, das unabhängig vom privaten WLAN zur Verfügung steht. Die dafür benötigte Bandbreite stellt der Kabelanbieter selbst bereit.

Auf Wunsch lässt sich der Wifispot im Unitymeida-Netz über das Online-Kundencenter auch wieder deaktivieren. Damit das WifiSpot-Signal nicht weiter gesendet wird, ist der Kabel-Router anschließend neu zu starten. Mit der Deaktivierung geht allerdings auch der eigene Zugriff auf die kostenfreien Hotspots verloren.

WifiSpot im Unityemedia-Netz gab es auch für Nicht-Kunden

Während alle Internet-Kunden des Kabelanbieters zu einem gigantischen WLAN-Netz beitragen, dürfen auch Nicht-Kunden ein kleineres WLAN-Netz von Unitymedia nutzen. Allerdings können sie lediglich auf die öffentlichen WifiSpots zugreifen. Davon befinden sich über 1000 in Shops, Cafés oder Restaurants und externen Nutzern stehen 10 Mbit/s im Download zur Verfügung, während der Upload 1 Mbit/s beträgt.

Um in den Genuss des kostenlosen Surferlebnisses zu kommen, suchen Nutzer auf ihrem mobilen Endgerät unter den WLAN-Einstellungen das Netz "Unitymedia Public WifiSpot" aus. Nach dem Öffnen der ersten Internetseite im Browser erscheint zunächst noch ein Feld "Sofort lossurfen" zum Antippen. Danach tauchen Nutzer auch direkt in die Netzwelt ab.

Einen kleinen Nachteil gegenüber den Unitymedia-Internet Kunden gibt es aber doch: Gäste können an den öffentlich zur Verfügung gestellten WifiSpots nur begrenzt surfen. So stehen täglich ein Surfvolumen von 100 MB sowie ein Zeitraum von zwei Stunden zur Verfügung. 

Tariftipp

Red Internet & Phone 100 Cable - ab 19,99 € mtl. ins Internet

Besonders günstig gibt es Kabel Internet im Unitymedia-Netz von Vodafone eigentlich beim kleineren Provider Eazy. Wem die dort angebotenen 20 oder 40 Mbit aber zu langsam sind, dem empfehlen wir das ab 19,99 €/Monat erhältliche Komplettpaket Red Internet & Phone 100 Cable mit 100 Mbit/s Surfspeed.

Unitymedia Vodafone Station

Monatspreis 34,99 €

Aktionspreis 19,99 €

Internet

100 Mbit Anschluss
Internet Flatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetz Flatrate

Extras

WLAN-Router inklusive
 

Hotline

Beratung & Bestellung
0711 252 882 99

Für kurze Zeit:

  • Paketpreis 6 Monate 19,99 €
  • Anschlusspreis 0,- € (statt 69,99 €)
  • 120 € Online-Gutschrift
Beratung & Bestellung