Unitymedia Business Geräte & Installation

Router-Auswahl und Einrichtung Schritt für Schritt

Unitymedia ist jetzt Vodafone, deshalb buchen Neukunden nun Vodafone Business Internet und erhalten einen Vodafone Business WLAN Router dazu. Früher bekamen Geschäftskunden der Kombitarife "Office Internet & Phone" den WLAN-Router Fritz!Box 6490 Cable gratis in der Unitymedia-Edition dazu. Bei einem reinen Internet-Tarif mussten bei der Hardware Abstriche gemacht werden.

Aktualisiert 22.04.2020
Unitymedia Business Geräte & Installation - Fritz!Box 6490 oder einfacher Router 4.4 / 5 15 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (15)

Update vom 6. April 2020: Vodafone hat im Sommer 2019 den Kabel-Anbieter Unitymedia übernommen und bietet nun deutschlandweit einheitliche Vodafone Kabel Tarife an. Während die ehemalige Marke Unitymedia und somit auch die Unitymedia Business Internet Angebote verschwinden, stehen Neukunden im Unitymedia-Netz die Vodafone Business Tarife zur Verfügung. Den passenden Vodafone Business WLAN Router hat der Provider ebenfalls im Gepäck, welcher die Unitymedia Business Geräte ersetzt.


Anbietercheck Logo

Router

  • WLAN-Router immer kostenlos zum Tarif
  • leistungsstarker Router AVM Fritz!Box 6591 gratis zu Internet über Kabel
  • Testsieger-Router AVM Fritz!Box 7590 gratis zu Internet über DSL
  • abgespeckte Hardware zur reinen Internetanschlüssen ohne Telefon

Das waren die Unitymedia Business Geräte

Damit es mit dem Internetsurfen losgehen kann, brauchen Internetnutzer bei Unitymedia ein Kabelmodem und im Idealfall auch einen WLAN-Router als Schaltzentrale. Unitymedia bietet seinen Geschäftskunden gleich beides zusammen in einem Gerät an - und das auch noch kostenlos.

Bei Buchung eines Pakettarifs aus der Gruppe "Office Internet & Phone" erhalten Kunden automatsch kostenfrei die Fritz!Box 6490 Cable des bekannten Hersteller AVM geliefert. Das Gerät ist speziell für den Gebrauch an einem TV-Kabelanschluss ausgerichtet. Es vereint damit alle wichtigen Funktionen, dient als Kabelmodem, WLAN-Zentrale und Telefonanlage zugleich. Von Stiftung Warentest wurde der WLAN Router im Mai 2017 mit der Note GUT (1,8) zum Testsieger gekürt. Die "Unitymedia-Edition" des Modells fällt durch ihre weißes Design samt Unitymedia-Logo auf, ist ansonsten aber baugleich mit der normalen Fritz!Box 6490 von AVM.

Etwas anders sieht es aus für Geschäftskunden, die einen reinen Internetanschluss wählen, also einen Tarif aus der Gruppe "Office Internet". Ihnen stellt Unitymedia zwar ebenfalls eine kostenlose Hardware-Lösung zur Verfügung, allerdings nur das Kabelmodem Hitron CGNv4.

Logo Unitymedia
Anbietercheck Logo

Unitymedia Business Internet

Vorzüge der Fritz!Box 6490 Cable

Die Fritz!Box 6490 besticht durch die vielfachen Anschlussmöglichkeiten, sein schnelles WLAN und viele Anpassungs-Optionen. Der Router bietet Dual-Band WLAN, funkt also im 2,4 GHz und 5 GHz Band gleichzeitig und bringt damit eine stabilere und schnellere Datenübertragung. Über die zwei USB-Anschlüsse können Nutzer Zusatz-Geräte wie einen Drucker oder eine externe Festplatte in das Heimnetzwerk integrieren, sodass diese zentral per Funk erreichbar werden. Wer Rechner, Fernseher oder andere Geräte per LAN-Kabel anschließen möchte, kann hierfür die vier Gigabit-LAN-Anschlüsse nutzen.

Auch für den Einsatz von Telefonen bieten sich reichlich Optionen. Zwei Anschlüsse für analoge Telefone, Faxgeräte oder Anrufbeantworter sind für "klassische Geräte" gedacht. Über den S0-Bus auf der Rückseite lässt sich alternativ eine ISDN-Anlage anbinden. Die integrierte DECT-Basis erlaubt zudem den Betrieb von bis zu 6 schnurlosen DECT-Telefonen.

Installation & Einrichtung der Unitymedia Fritz!Box 6490

Die Einrichtung der Unitymedia Business Hardware ist denkbar einfach, denn die Fritz!Box 6490 Cable ist bereits für den Unitymedia Internetanschluss vorkonfiguriert. Zu Beginn steht die Stromversorgung sowie der Anschluss an die TV-Kabeldose: Das eine Ende des Anschlusskabels für den Kabelanschluss kommt in die Rückseite der Fritz!Box (Beschriftung "Cable"), das andere Ende in den mittleren Platz der Kabeldose. Handelt es sich um eine Kabeldose mit nur zwei Anschlüssen ist ein Adapter notwendig. Im nächsten Schritt wird die Fritz!Box über das Netzteil mit Strom versorgt.

Die Internetverbindung wird anschließend automatisch hergestellt. Mittels Ehternetkabel lassen sich nun bereits Endgeräte wie Computer oder Fernseher mit der Fritz!Box (gelber LAN-Port) und damit dem Internet verbinden.

WLAN einrichten: Eine WLAN-Verbindung hat jeder Internet-Nutzer schon einmal eingerichtet. Zunächst sucht der Nutzer auf dem Smartphone, Tablet oder Computer nach den WLAN-Netzen in der Umgebung. Der Netzwerkname der Fritz!Box sollte ganz oben in der Liste auftauchen, in der Regel mit bester Signalstärke. Im Zweifel findet sich der Netzwerkname (SSID) aber auch auf dem Aufkleber an der Unterseite der Box. Nun noch das zugehörige WLAN-Passwort eingeben (ebenfalls auf der Unterseite) und schon ist das Endgerät mit der Fritz!Box verbunden.

Optional besteht die Möglichkeit, die Einrichtung von Smartphone, Tablet etc. ohne Passworteingabe durchzuführen. Hierfür drückt der Nutzer drei Sekunden lang die WPS-Taste auf der Oberseite der Fritz!Box 6490 bis die WLAN-Leuchte blinkt. Innerhalb der nächsten 2 Minuten muss nun die WPS-Verbindung auf dem Endgerät bestätigt werden. Anschließend ist es ebenfalls online. - Kleine Einschränkung: Nicht jedes  Endgerät unterstützt die WLAN-Verbindung via WPS.

Telefone anschließen: Analoge Telefone mit breitem TAE-Stecker werden an der Seite mit der Fritz!Box verbunden. Geräte mit sogenanntem RJ45-Stecker kommen in die Buchse FON1 oder FON2 auf der Rückseite. Gleiches gilt übrigens für Faxgeräte oder Anrufbeantworter. Die Buchse FON S0 ist für ISDN-Telefone reserviert.

Ganz ohne Kabel erfolgt die Anmeldung von DECT-Telefonen. Hier muss der Nutzer das DECT-Telefon zunächst in den Anmeldemodus bringen, was bei Ersteinrichtung oft automatisch geschieht. Anschließend gibt er über die Telefon-Tastatur die PIN 0000 ein. Jetzt noch die DECT-Taste auf der Fritz!Box von Unitymedia drücken und schon ist auch das DECT-Telefon ebenfalls einsatzbereit.

Fritz!Box konfigurien: Weitere Einstellungen lassen sich über die Bedienoberfläche der Fritz!Box 6490 Cable vornehmen. In das Menü gelangt der User mittels der URL fritz.box, die über jeden Browser aufgerufen werden kann. Dort kann der Nutzer zum Beispiel:

  • Rufnummern vergeben und bestimmten Geräten zuordnen
  • einen WLAN-Gastzugang einrichten
  • eine Kindersicherung einstellen
  • Energiespar-Einstellung und Zeitschaltung steuern
  • WLAN-Repeater oder Powerline-Systeme ins Heimnetzwerk einbinden

Tariftipp

Vodafone Red Internet & Phone Business 500 Cable

Aus der Reihe der Vodafone Internet Business Komplettangebote empfiehlt DSLWEB das Paket Vodafone Red Internet & Phone Business Cable 500. Es überzeugt durch seinen sehr schnellen Kabel Internet Anschluss in Kombi mit einer hohen Upload-Geschwindigkeit (50 Mbit/s) sowie einer umfassenden Zusatzausstattung. Außerdem ist der Anschluss fast im kompletten Vodafone Kabel-Gebiet verfügbar.

AVM Fritz!Box 6591

Monatspreis 64,90 €

Aktionspreis 44,90 €

Internet

500 Mbit Anschluss
Internet Flatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetz Flatrate
Mobilfunk-Flatrate

Extras

Fritz!Box WLAN Router kostenlos

Aktion:

  • Paket 24 Monate lang für 44,90 €/Monat
  • Fritz!Box 6591 für 0,- €