Telekom Glasfaser Verfügbarkeit

Hier ist der extra-schnelle Telekom Glasfaseranschluss erhältlich

Waschechtes Gigabit-Internet per Glasfaser ist in Deutschland noch relativ selten. Doch so langsam kommt Fahrt in den FTTH-Glasfaserausbau, die Telekom erreicht aktuell 3,6 Mio. Haushalte mit einem direkten Glasfaseranschluss. Sie können bereits Geschwindigkeiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde buchen.

Aktualisiert 11.04.2022
Telekom Glasfaser Verfügbarkeit - So steht es um den Telekom FTTH Ausbau
4.49 / 5 65 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (65)

Überblick Telekom Glasfaser Verfügbarkeit

Logo Telekom
  • rund 3,6 Mio. Haushalte mit Glasfaseranschluss (FTTH)
  • entspricht 9% der Haushalte in Deutschland
  • derzeit Bandbreiten bis 1 Gbit/s
  • stabile Leistung, unempfindlich gegenüber Störeinflüssen
  • hohes Glasfaser-Ausbautempo in den kommenden Jahren

Telekom Verfügbarkeit prüfen

Gigabit Verfügbarkeit: Wo gibt es Telekom FTTH Anschlüsse?

Dem FTTH-Glasfaseranschluss gehört die Zukunft. Er erlaubt bereits jetzt hohe Internet-Geschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde im Download und stellt damit DSL und VDSL über die Telefonleitung locker in den Schatten. Perspektivisch ist über die Lichtwellenleiter aber noch viel mehr Speed drin. Sie gelten zudem als langlebig und besonders unempfindlich gegenüber Störungen.

3,6 Mio. Haushalte mit Telekom-Glasfaseranschluss

Leider sind Haushalte mit einem reinen Glasfaseranschluss, Fiber-to-the-Home (FTTH) genannt, noch in der Minderheit. Denn der Glasfaser-Ausbau ist auch besonders aufwendig und mit beträchtlichen Kosten verbunden - schließlich muss die Glasfaser bis vors Haus, über das Grundstück und schließlich ins Gebäude gezogen werden. Deshalb fällt die Verfügbarkeit der Telekom Glasfaser noch immer niedrig aus. Sie liegt bei circa 9%. Oder in absoluten Zahlen: Die Telekom erreicht aktuell (Stand Mai 2022) rund 3,6 Mio. Glasfaser-Haushalte.

Schneller Glasfaser-Ausbau angekündigt

Dennoch hat sich in den vergangenen Jahren schon viel getan, schließlich waren FTTH-Anschlüsse bis vor Kurzem noch eine Rarität. Zudem hat die Telekom ein sportliches Ausbauprogramm angekündigt. Schon bis Ende 2022 will die Telekom die Marke von 5,4 Millionen Haushalten erreichen, danach sollen jährlich weitere 2,5 Millionen Glasfaseranschlüsse hinzukommen. Bis 2030 - so das große Ziel - sollen jeder Haushalt und jedes Unternehmen einen reinen Glasfaserzugang bekommen.

Grundsätzlich sind "echte" Glasfaseranschlüsse am häufigsten in Gewerbegebieten sowie in Neubaugebieten verfügbar, doch auch Bestandsimmobilien werden nach und nach umgerüstet. Sind vor Ort noch nicht alle Voraussetzungen erfüllt, gibt es unter Umständen jedoch Möglichkeiten, sich für den Telekom Glasfaserausbau in der eigenen Wohngegend stark zu machen. Weiterführende Informationen zu ihren Glasfaser-Angeboten und zur Erschließung von Wohnobjekten bietet die Telekom selbst in einem eigenen Glasfaser Themenbereich

Geschwindigkeiten von 50, 100, 250, 500 und 1000 Mbit/s über Telekom Glasfaser verfügbar

Der Telekom Gigabit-Internetanschluss markiert derzeit die Königsklasse mit seinen 1000 Mbit/s im Down- sowie 200 Mbit/s im Upload. Allerdings hat der zugehörige Tarif Magenta Zuhause Giga auch seinen Preis. Es muss jedoch nicht gleich das Maximum sein: Haushalte mit FTTH-Glasfaseranschluss können auch eine geringere Geschwindigkeit wählen und dabei einige Euro pro Monat sparen. Telekom Glasfaser Internet ist auch mit 50, 100, 250 oder 500 Mbit/s wählbar - und zwar über die Tarife Magenta Zuhause M, L, XL und XXL. Der monatliche Grundpreis sinkt hier deutlich.

Dennoch genießen auch die langsamen Glasfaseranschlüsse dieselben Vorteile gegenüber Telekom DSL. Die gebuchte Bandbreite kommt nahezu komplett beim Kunden an. Einen technisch bedingten Temposchwund - wie bei DSL und VDSL - gibt es nicht. Ob Telekom Glasfaser Internet verfügbar ist, verrät eine Adress-Abfrage mit PLZ, Wohnort sowie Straße und Hausnummer.

Telekom Glasfaser Verfügbarkeit prüfen

Logo Telekom Ausbaugebiet

Ob an der eigenen Adresse bereits ein FTTH Anschluss erhältlich ist, können Sie schnell und unverbindlich online prüfen. Dazu einfach Ihre Adresse mit Ort, Postleitzahl, Straße und Hausnummer eingeben. Schon werden die erhältlichen Tarife angezeigt:

Telekom Verfügbarkeit prüfen

Ausführliche Informationen zum derzeitigen DSL Angebot der Telekom finden Sie auf der ersten Seite des Anbieter-Checks zu Telekom DSL.

Ausbaupläne: Wo steigt die Telekom Glasfaser Verfügbarkeit?

Einen Einblick in die Fortschritte beim Telekom Glasfaserausbau können sich Interessierte unter anderem mit der interaktiven Verfügbarkeitskarte des Netzbetreibers verschaffen. Alles Wissenswerte zum Online-Tool gibt es hier: Telekom Ausbaukarte. Außerdem kündigt die Telekom fortlaufend neue Glasfaser-Ausbauprojekte an. Anwohner können sich meist schon in Vorvermarktung registrieren. Ganz konkret stehen aktuell 650.000 Glasfaser-Anschlüsse in 106 Kommunen auf dem Plan, unter anderem in:

Aachen, Altena, Augsburg, Bad Blankenburg, Bad Essen, Barßel, Belm, Berlin, Bernburg (Saale), Bitburg, Bobingen, Boizenburg/Elbe, Bondorf, Bremerhaven, Bünde, Deggendorf, Dresden, Duderstadt, Duisburg, Eichenau, Eilsleben, Erding, Erkner, Essen, Filderstadt, Frankfurt a. Main, Frechen, Freilassing, Friesoythe, Gablingen, Gäufelden-Öschelbronn, Germersheim, Gersthofen, Glienicke/Nordbahn, Gräfenhainichen, Hagen, Hagenow, Halle (Saale), Halle/Westf., Hamburg, Hammah, Hannover, Heidenau, Heilbad Heiligenstadt, Heiligenhafen, Herrenberg, Hohberg, Horumersiel, Hötensleben, Hückeswagen, Karlsruhe, Kiel, Kirchheim unter Teck, Köngen, Konz, Landshut, Leipzig, Leverkusen, Lingen, Löbau, Löhne, Lübeck, Ludwigsburg, Ludwigsfelde, Mainz, Malente, Memmingen, Moers, München, Münster, Neuburg a. d. Donau, Neukirchen-Vluyn, Neumark i. d. Oberpfalz, Neutraubling, Northeim, Nufringen, Nürnberg, Oldenburg, Olpe, Osnabrück, Paderborn, Peine, Petersberg, Plüderhausen, Remseck am Neckar, Rosenheim, Rostock, Rotenburg, Sande, Schmalkalden, Schweinfurt, Seevetal, Sottrum, Starnberg, Stralsund, Stuttgart, Uetersen, Waren (Müritz), Wasserburg am Inn, Weiden i. d. Oberpfalz, Wernigerode, Westerland, Wiesbaden, Wilhelmshaven, Wipperfürth und Zülpich.

Hintergrund: Nur FTTH-Ausbau macht reines Glasfaser Internet verfügbar

Wohlgemerkt: Die Telekom Glasfaser Verfügbarkeit im engen Sinne bezieht lediglich Haushalte mit reinen Glasfaserverbindungen ein. Die Glasfaser wird dabei erst bis ans Gebäude, dann durch eine kleine Öffnung oder vorhandene Leerrohre ins Objekt gelegt. Dort installiert ein Techniker den Glasfaser-Hausanschluss. In Einfamilienhäusern (mit nur einem Anschluss) wird direkt ein Glasfasermodem angeschlossen, welches die Datenumwandlung übernimmt. Vom Modem wird die Internetanbindung per LAN (oder WLAN) auf unterschiedliche Geräte verteilt.

In Mehrfamilienhäusern erfolgt in der Regel ein Zwischenschritt: Vom Hausanschluss wird der Zugang auf mehrere Glasfaserdosen in den einzelnen Wohnungen verteilt. Dort benötigen Nutzer ebenfalls ein Glasfasermodem oder einen WLAN-Router mit integriertem Modem. Alle internetfähigen Geräte lassen sich nun ebenfalls per LAN-Kabel oder per WLAN mit dem World Wide Web verbinden.

Logo Telekom
Logo DSLWEB Anbieter-Test

Telekom Glasfaser Internet

FTTH vs. VDSL: Weitere Glasfaser-basierte Anschlüsse

Stellen wir also nochmals fest: Für die allermeisten Nutzer ist aktuell noch kein echter Telekom Glasfaseranschluss verfügbar - und wird es wohl so schnell auch nicht sein. Genau genommen basieren jedoch auch die übrigen Telekom Internetanschlüsse auf Glasfaser-Technologien - die liefern für heutige Bedürfnisse durchaus komfortable Bandbreiten. Deren Verfügbarkeit ist hoch, denn Vectoring und Super-Vectoring sind inzwischen weithin verfügbar und ermöglichen so DSL 100 und DSL 250. Aber auch DSL 50 reicht für die meisten Haushalte aus. Die Alternativen, wenn Internet über Telekom Glasfaser noch nicht verfügbar ist:

Telekom VDSL Verfügbarkeit

Zunächst wäre hier der klassische VDSL Anschluss mit der maximalen Bandbreite von 50 Mbit/s zu nennen. Auch hier legen die Daten fast ihren gesamten Weg über Glasfaserleitungen zurück, die letzte Teilstrecke vom Verteilerkasten bis ins Haus läuft aber noch über das kupferne Telefonkabel. VDSL kann die Telekom inzwischen in der Mehrheit der deutschen Haushalte bereitstellen. Telekom VDSL Verfügbarkeit 

Telekom Vectoring & Supervectoring

Das Vectoring-Verfahren stellt eine Möglichkeit dar, der bestehenden VDSL Infrastruktur ordentlich Beine zu machen. Durch die Unterdrückung von Störsignalen auf der Kupferleitung verdoppelt sich die maximale VDSL Geschwindigkeit von 50 auf 100 Mbit/s. Mehr Infos: Telekom Vectoring Verfügbarkeit

Im August 2018 ist schließlich Telekom Supervectoring an den Start gegangen, das mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s das aktuelle Maximum aus der alten "Letzten Meile" herausholt. In den bisherigen Vectoring-Gebieten ist dafür lediglich der Austausch der Technik in den Verteilerkästen erforderlich, weshalb der Supervectoring-Ausbau in hohem Tempo voranschreitet. Telekom Supervectoring Verfügbarkeit

Keyfacts zur Telekom Verfügbarkeit

Logo Telekom Ausbaugebiet

Verfügbarkeit nach Anschlussart

Telekom DSL 16 = 96%
Telekom DSL 50 = 85%
Telekom DSL 100 = 83%
Telekom DSL 250 = 66%
Telekom Glasfaser = 9%
(bis 1000 Mbit/s)

Telekom Glasfaser Internet

  • für 3,6 Mio. Haushalte über das Telekom Glasfasernetz
  • entspricht 9% der Haushalte in Deutschland
  • hohes Ausbautempo bis 2030 angekündigt
  • jährlich rund 2,5 Mio. neue FTTH-Anschlüsse

Telekom Verfügbarkeit prüfen

Fragen und Antworten zur Telekom Glasfaser Verfügbarkeit

Ist Telekom Glasfaser Internet bei mir verfügbar?

Wie es um die Telekom Glasfaser Verfügbarkeit bestellt ist, können Nutzer per Adress-Prüfung herausfinden. Liegt ein direkter Glasfaseranschluss vor, bietet die Telekom automatisch ihre Glasfaser-Tarife mit den Geschwindigkeiten 50, 100, 250, 500 und 1000 Mbit/s an. Am besten unverbindlich die Telekom Glasfaser-Verfügbarkeit prüfen.

Wie sieht die Telekom Glasfaser Verfügbarkeit aus?

Reine Glasfaseranschlüsse sind immer noch vergleichsweise gering verfügbar, dennoch hat sich die Situation schon verbessert. Die Telekom erreicht rund 3,6 Mio. Haushalte in Deutschland, etwa 9% der Gesamthaushalte. Die Anzahl der FTTH-Anschlüsse soll in den kommenden Jahren stark zunehmen.

Wieviele Haushalte erhalten einen Telekom Glasfaseranschluss?

Die Telekom hat ein hohes Ziel beim Glasfaserausbau gesteckt. Von aktuell rund 3,6 Mio. soll die Anzahl der FTTH-Haushalte bis Ende 2022 auf 5,4 Mio. steigen. Ab 2023 sollen jährlich weitere 2,5 Mio. Haushalte hinzukommen. Die Glasfaser Verfügbarkeit würde damit rasant zunehmen.


Tariftipp

Telekom Magenta Zuhause L

Telekom DSL ist jetzt besonders günstig über DSLWEB zu bekommen. Alle Kosten eingerechnet ergibt sich so ein Durchschnittspreis von nur 22,03 €/Monat während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Das ist 30% günstiger als beim Anbieter.

Telekom Speedport Smart 4 DSL Angebot

Internet

100 Mbit Internetanschluss
Internetflatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetzflatrate

WLAN

Speedport Smart 4 zzgl. 5,95 € mtl.

Aktion bis 30.05.

  • 230 € Sofortbonus über DSLWEB
  • 30% günstiger als beim Anbieter
  • 120 € MagentaEINS-Vorteil möglich

22,03 €
Durchschnitt / Monat*

- 30%

31,61 € Durchschnittspreis bei der Telekom
Wenn Du direkt bei der Telekom bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 31,61 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

22,03 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 230 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 22,03 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 30%