Logo Telekom

Telekom 250 Mbit Verfügbarkeit

Wo ist Telekom Supervectoring schon erhältlich?

Die Deutsche Telekom zündet den nächsten Datenturbo: Dank Supervectoring erhöht sich die maximale Übertragungsrate im klassischen Festnetz auf 250 Mbit/s. Seit dem Start im August 2018 schreitet der Telekom Supervectoring Ausbau in hohem Tempo voran.

Aktualisiert 11.07.2019
Telekom 250 Mbit Verfügbarkeit - jetzt Supervectoring Ausbaustatus prüfen 4.33 / 5 40 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (40)
Telekom Supervectoring Ausbau

Die längste Zeit waren über den normalen VDSL Anschluss maximale Datenraten von bis zu 50 Mbit/s verfügbar. Das hat sich mit der Einführung des Vectoring-Verfahrens geändert - durch die Beseitigung von Störsignalen auf der alten Telefonleitung wurde die Spitzengeschwindigkeit mit einem Schlag auf 100 Mbit/s verdoppelt.

Doch aus dem klassischen Festnetz lässt sich inzwischen noch wesentlich mehr Leistung herauskitzeln: Das im August 2018 gestartete Supervectoring sorgt für einen zusätzlichen Geschwindigkeits-Schub. Wo Telekom Supervectoring an der VDSL Leitung anliegt, sind sogar bis 250 Mbit/s im Download drin.

Wo ist der Telekom 250 Mbit Anschluss verfügbar?

Andere Anschluss-Technologien wie Kabel Internet oder reine Glasfaser können zwar noch höhere Datenraten liefern, dafür hat Supervectoring einen entscheidenden Vorteil: Um die 250 Mbit verfügbar zu machen, ist in den meisten Fällen kein großer Bauaufwand nötig. Wo bereits VDSL Vectoring im Einsatz war, muss sogar lediglich die Hardware in den örtlichen Verteilerkästen ausgetauscht werden.

Das führt dazu, dass es mit dem Telekom Supervectoring Ausbau sehr schnell vorangeht. Dabei sollen die großen Ballungsräume übrigens nicht zwingend als Erstes zum Zuge kommen. Stattdessen werden beim 250 Mbit Ausbau laut Deutsche Telekom zunächst eher Mittelzentren und der ländliche Raum im Fokus stehen.

Logo Telekom
Anbietercheck Logo

Telekom DSL

Telekom Supervectoring-Ausbau: Fahrplan bis 2020

Im September 2018 konnten bereits rund 900 Kommunen von dem Vectoring-Upgrade profitieren. Entsprechend zügig soll der 250 Mbit Anschluss auch flächendeckend bereitstehen. Ein Eindruck von der aktuellen 250 Mbit Verfügbarkeit in unterschiedlichen Regionen lässt sich zum Beispiel mit der interaktiven Telekom Ausbaukarte gewinnen.

Derzeit kann die Deutsche Telekom Vectoring-Anschlüsse mit bis zu 100 Mbit/s in über 29 Mio. deutschen Haushalten anbieten. Telekom Supervectoring ist für fast 22,5 Mio. Haushalte verfügbar (Stand Juli 2019).

2019 soll es dann in hohem Tempo mit den Netz-Upgrades weitergehen. Bis Ende 2019 will die Telekom Supervectoring in fast allen heutigen Vectoring-Ausbaugebieten verfügbar machen. Insgesamt sollen so etwa 95 Prozent der 100 Mbit Haushalte auch einen Telekom 250 Mbit Anschluss beziehen können.

Anfang 2020 schließlich soll die Telekom Supervectoring Verfügbarkeit auf rund 27 Mio. Haushalte angewachsen sein. Das heißt, die Telekom könnte den 250 Mbit Zugang bereits für knapp zwei Drittel aller deutschen Haushalte bereitstellen.

Übersicht: Telekom Supervectoring Ausbau

August 2018

6 Mio. Haushalte

ca. 15% Abdeckung

September 2018

8,9 Mio. Haushalte

ca. 22% Abdeckung

Dezember 2018

15 Mio. Haushalte

ca. 36% Abdeckung

Juli 2019

22,5 Mio. Haushalte

ca. 54% Abdeckung

Anfang 2020

27 Mio. Haushalte

ca. 65% Abdeckung

Telekom MagentaZuhause XL - Der 250 Mbit Tarif

Wo die Überprüfung der Supervectoring Verfügbarkeit positiv ausgefallen ist, kann der 250 Mbit Internetanschluss im Tarif MagentaZuhause XL gebucht werden. Dabei handelt es sich um ein klassisches Festnetz-Komplettpaket inklusive Telefonanschluss plus Telefon Flatrate, das auf Wunsch auch um das Fernsehangebot Telekom Magenta TV erweitert werden kann. Detaillierte Informationen zur Ausstattung und den aktuellen Konditionen erhalten sie auf unserer Tarifunterseite: Telekom MagentaZuhause XL

In einem Punkt fällt das Telekom 250 Mbit Angebot übrigens etwas aus dem Rahmen: Längerfristig soll die 250 Mbit Anschlussgeschwindigkeit nämlich nicht nur per Supervectoring verfügbar sein, sondern auch über FTTH Verbindungen realisiert werden (siehe dazu auch Telekom Glasfaser Verfügbarkeit). Dafür ist die Tarifvariante "MagentaZuhause XL mit Fiber" vorgesehen, die zusätzlich eine höhere Upload-Datenrate bietet. Das Glasfaser-Angebot soll vorerst jedoch nur in ausgewählten Pilotregionen vertrieben werden.

Anbieter bis zu
16 Mbit
bis zu
50 Mbit
bis zu
100 Mbit
bis zu
200/250 Mbit
bis 400 Mbit
und mehr
Logo Telekom

Telekom DSL Verfügbarkeit

in allen Bundesländern

96%

77%

63%

46%

1,7%

Tariftipp

Telekom Magenta Zuhause L

Unsere Empfehlung unter den DSL Paketen der Telekom: Magenta Zuhause L bietet den Internet- und Telefonanschluss im Komplettpaket mit zwei Flatrate-Tarifen ab 19,95 € (regulär 44,95 €/Monat).

Aktuell profitieren Neukunden gleich von zwei Preisvorteilen: Zum einen ist die Grundgebühr in den ersten 6 Monaten auf 19,95 €/Monat abgesenkt. Wer online bestellt, erhält bei Magenta Zuhause L darüber hinaus eine Start-Gutschrift in Höhe von 210 Euro.

Telekom Speedport Smart 3

Monatspreis 44,95 €

Aktionspreis 19,95 €

Internet

VDSL 100
DSL Flatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetz Flatrate

Extras

Cloud & Mediencenter
WLAN to GO
Magenta TV für 5 €/Monat
 

Hotline

Beratung & Bestellung
0711 252 882 91

Aktion bis 31.07.

  • Paketpreis 6 Monate lang 19,95 € (danach 44,95 €/Monat)
  • 210 € Start-Gutschrift (Online-Vorteil + Router-Gutschrift)
  • auf Wunsch: MagentaTV 1 Jahr inklusive
Telefonische Beratung & Bestellung

DSL Verfügbarkeit bei anderen Providern

Die Telekom ist zwar der größte, aber längst nicht der einzige DSL Anbieter in Deutschland. Zu den größten Konkurrenten zählen 1&1, Vodafone und o2. Kleinere Provider wie EWE, M-Net oder NetCologne sind nur in bestimmten Gebieten vertreten.