Sky Kündigungsfrist

So viel Vorlaufzeit müssen Sie bei der Sky Kündigung einplanen

Wenn Sie Ihr Sky Abo beenden möchten, müssen Sie bei der Kündigung ein paar Details beachten. Wichtig sind vor allem die Mindestlaufzeit Ihres Vertrags sowie die Kündigungsfrist. Letztere beträgt bei Sky bis zu zwei Monate. Versäumen Sie die Frist, wird der Vertrag automatisch verlängert.

Aktualisiert 03.09.2020
Sky Kündigungsfrist - die Kündigung pünktlich einreichen
4.45 / 5 40 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (40)

Welche Kündigungsfristen gibt es bei Sky?

Am 01. Juli 2020 hat Sky auf ein neues Abo-Modell umgestellt, die Sky Kündigungsfrist beträgt bei diesen Verträgen immer 1 Monat zum Ende der aktuellen Laufzeit. Bei älteren Abos gilt allerdings eine längere Frist von 2 Monaten. Für ein im Jahr 2019 geschlossenen Sky Vertrag bedeutet das somit: Endet die Laufzeit beispielsweise am 30. Juni, sollte Ihr Kündigungsschreiben spätestens Ende April bei Sky eingehen, um eine Einhaltung der Frist zu garantieren. Planen Sie allerdings besser einen größeren Puffer ein, um sich unnötigen Stress zu ersparen. Es macht nichts, wenn die Kündigung bereits bedeutend früher bei Sky vorliegt - der Vertrag wird trotzdem erst zum Ende der Laufzeit beendet.

Was passiert, wenn ich die Sky Kündigungsfrist verpasse?

In diesem Fall verlängert sich Ihr Sky Vertrag automatisch. Die Verlängerungszeit richtet sich wiederum nach dem Datum des Vertragsschlusses. Seit dem 01. Juli 2020 geht das Jahres-Abo dann in ein monatlich kündbares Ab über. Bei älteren Sky Abos verlängert sich der Vertrag dagegen immer um weitere 12 Monate. In einem solchen Fall haben Sie dann also erst wieder ein Jahr später die Möglichkeit, den Vertrag zu kündigen. Versäumen Sie die Frist dann erneut, wird abermals automatisch um ein Jahr verlängert - so lange, bis Sie die Kündigung fristgerecht einreichen.

Das gilt aber wie gesagt nur für Sky Verträge, die vor dem 01.07.2020 abgeschossen wurden. Bei aktuellen Sky Abos erfolgt nach 1 Jahr immer nur eine Verlängerung um 1 Monat. Alternativ kann zu vergünstigten Konditionen aber auch ein weiteres Jahresabo abgeschlossen werden.

Wie kündige ich bei Sky?

Sky gibt Ihnen vier Möglichkeiten zur Kündigung: Per Post, Fax, E-Mail oder online über das Kundencenter "Mein Sky". Ein Anruf im Kundencenter mit einer mündlichen Mitteilung der Kündigung ist nicht wirksam. Entscheiden Sie sich für den Postweg, sollten Sie ein Einschreiben mit Retourschein wählen. Damit haben Sie auf jeden Fall einen Nachweis darüber, wann Ihre Kündigung eingegangen ist. Schicken Sie die Kündigung per E-Mail, sollten Sie daran denken, dass das Schreiben unterschrieben werden muss und gescannt als PDF-Datei beigefügt werden sollte. Den Kündigungstext einfach in die E-Mail zu schreiben, reicht nicht aus, denn die Kündigung ist nur mit Unterschrift wirksam. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Übersichtsseite zur Sky Kündigung.

Muss ich nach der Kündigung die Hardware zurück schicken?

Ja. Der Receiver, den Sie erhalten haben, muss innerhalb von zwei Wochen nach Ende des Vertrags an Sky geschickt werden. Wie Sie dabei vorgehen und was Sie beachten müssen, erfahren Sie in unserem Artikel zur Sky Retoure. Sky übernimmt dabei die Kosten für den Versand. Haben Sie allerdings lediglich die Sky Smartcard genutzt, müssen Sie diese auf eigene Kosten per Brief zurück senden.


Wichtiger Hinweis: Diese Informationen stellen keine Rechtsberatung, sondern allgemeine Hinweise dar, für deren Vollständigkeit und Richtigkeit wir keine Haftung übernehmen können. Bei (konkreten) rechtlichen Fragen und für eine Rechtsberatung wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt.

Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich