Rufnummernmitnahme zu 1&1 DSL

Wie kann ich meine Festnetznummer zu 1&1 DSL mitnehmen?

Aktualisiert 04.02.2019
Rufnummernmitnahme zu 1&1 DSL - Das sind die Voraussetzungen 4.44 / 5 9 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (9)

Beim Wechsel des Festnetzanbieters ist den meisten Nutzern sehr daran gelegen, ihre angestammte Rufnummer behalten zu können. Kein Wunder, schließlich kann der Umstieg auf eine komplett neue Nummer einige Unannehmlichkeiten bedeuten. Bei 1&1 DSL kommt noch ein weiterer Punkt hinzu, denn hier winkt teilweise ein spezieller 1&1 Wechsler-Bonus, der an die Rufnummernmitnahme geknüpft sind.

Zum Glück ist die Mitnahme zu 1&1 DSL grundsätzlich recht einfach möglich - allerdings auch nicht immer. Einige Voraussetzungen müssen für die erfolgreiche Portierung der Rufnummern nämlich erfüllt sein.

Rufnummernmitnahme zu 1&1 nur innerhalb des gleichen Vorwahlgebiets: Vor allem, wenn der DSL Anbieterwechsel mit einem Umzug verknüpft werden soll, wird es schwierig. Denn während Mobilfunknummern weitgehend problemlos von Anbieter zu Anbieter übertragen werden können, ist die Mitnahme der Festnetznummer nur im selben Vorwahlbereich möglich. Wen es dagegen weiter weg verschlägt, der wird sich wohl oder übel auch mit einer neuen Rufnummer arrangieren müssen.

Alten Festnetzvertrag nicht selbst kündigen: Bei einem Wechsel des DSL Anbieters sollte der Altvertrag tunlichst nicht selbst gekündigt werden. Stattdessen wird direkt ein DSL Angebot beim neuen Provider bestellt. Dieser übernimmt im Anschluss die Kündigung des Altvertrags. Dazu wird im Laufe des Bestellprozesses Name des bisherigen Anbieters abgefragt. Bei 1&1 DSL kann an dieser Stelle auch gleich die Festnetz-Rufnummernmitnahme beantragt werden.

Antragsformular und Unterschrift erforderlich: Mit den Angaben im Online-Shop ist es für die erfolgreiche Rufnummernmitnahme zur 1&1 DSL allerdings noch nicht getan. Ganz wichtig ist es deshalb, das Antragsformular zu beachten, das 1&1 am Ende des Bestellprozesses bzw. später im Online-Kundencenter zum Herunterladen bereithält. In dieser persönlichen Kopie "Auftrag zur Anschluss- und Rufnummernmitnahme" sollten alle wichtigen Daten bereits automatisch eingetragen sein (auch hier gilt natürlich - besser nochmals überprüfen!).

Entscheidend ist jetzt noch die Unterschrift des Anschlussinhabers, dann kann das Auftragsformular per Post oder Fax zu 1&1 geschickt werden. Wenn der alte Festnetz-Vertrag als Ehepaar abgeschlossen wurde oder es weitere Anschlussinhaber gibt, müssen übrigens alle Personen angegeben werden und ihre Unterschrift unter das Formular setzen.

1&1 weist übrigens selbst darauf hin, dass das Rufnummermitnahme-Formular später unter Umständen nochmals eingereicht werden muss. Das kann ganz triviale Gründe haben - bei der Übertragung per Fax etwa kommt das Schreiben manchmal einfach unleserlich bei 1&1 an. Hin und wieder kommt es aber offenbar auch vor, dass der alte Provider bei der Rufnummernmitnahme dazwischenfunkt. Wird der Nutzer beispielsweise telefonisch von seinem alten Anbieter kontaktiert, darf er nicht den Fehler machen, der bereits beauftragten Rufnummernmitnahme während des Gesprächs mündlich zu widersprechen. In diesem Fall verliert nämlich auch das schon eingereichte Auftrags-Formular seine Gültigkeit und das Dokument muss mit dem aktuellen Datum neu aufgesetzt werden.

Praxistipps vom DSLWEB Gigabot
Praxistipps vom DSLWEB Gigabot

Icon Kündigungswege

Sie haben Fragen? - Dann schreiben Sie uns!

Sie haben praktische Fragen rund um den Anbieterwechsel, die wir in unserem DSLWEB Praxistipp beantworten sollen? Dann schicken Sie ihre Frage bitte per E-Mail an die DSLWEB Redaktion oder nutzen Sie unseren Feedback-Button.

Icon Fragezeichen

Fragen rund um den Wechsel zu 1&1 DSL

Rufnummernmitnahme zu 1&1 DSL - Welche Voraussetzungen gibt es für die Mitnahme der bisherigen Festnetznummer zu 1&1?

Maximaler 1&1 Wechselbonus - Wie kann ich mir den vollen 1&1 Wechsler-Bonus sichern?

1&1 Wechsler-Bonus bei Umzug - Kann ich den Anbieterwechsel mit einem Umzug verbinden?

Mehr Informationen zu 1&1

1&1 ist längst nicht nur als Internetanbieter auf dem Markt aktiv, bekannt sind vor allem auch die 1&1 All Net Flat Mobilfunktarife. Darüber hinaus fungiert der Provider als Webhoster und neuerdings können auch TV-Angebote beauftragt werden.

Tariftipp

1&1 DSL 50

Unsere Redaktions-Empfehlung: Das 1&1 DSL 50 Paket ab 14,99 € (statt 34,99 €/Monat) bietet eine umfangreiche Inklusiv-Ausstattung und ist zudem flächendeckend erhältlich. Der 1&1 Homeserver sorgt zudem für besten WLAN-Empfang im ganzen Haus.

1&1 WLAN Hardware VDSL

Monatspreis 34,99 €

Aktionspreis 14,99 €

Internet

VDSL 50
DSL Flatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetz Flatrate

Extras

ISDN-Komfort
Handy Flat auf Wunsch

Aktion im Juli:

  • 12 Monate lang nur 14,99 € (danach 34,99 €)
  • oder WLAN-fähiges Gerät ab 0,- €
  • 1&1 HomeServer ab 2,99 €/Monat
Telefonische Beratung & Bestellung