o2 HomeSpot Erfahrungsbericht

Der o2 Homespot macht im Praxistest eine gute Figur

Der o2 Homespot wird schnell geliefert und ist nach SIM-Freischaltung und Einrichtung direkt als Internetanschluss für Zuhause verfügbar. Er erreicht an unserem Standort in der Praxis eine durchgehend gute Geschwindigkeit und überzeugt durch ein reduziertes ansprechendes Design. Hier kommt unser Erfahrungsbericht.

Aktualisiert 24.02.2021
o2 HomeSpot Erfahrungsbericht - das leistet der o2 LTE Internetanschluss im Praxis
3.81 / 5 373 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (373)

Durchweg gute Erfahrungen mit dem o2 Homespot

In der Theorie hört sich das erst einmal richtig gut an: Von "jetzt auf gleich" WLAN für Zuhause "ganz ohne DSL Anschluss" über das o2 Mobilfunknetz. Doch kann o2 dieses Versprechen in der Praxis auch einhalten?

Zumindest dort, wo das o2 LTE Mobilfunknetz verfügbar ist, können wir diese Frage eindeutig mit "ja" beantworten. Und auch wenn der o2 Homespot bei der Einrichtung dann doch nicht ganz so schnell und unkompliziert ist, wie beispielsweise der Vodafone GigaCube (siehe auch GigaCube Praxistest): Wir haben durchweg gute Erfahrungen mit dem o2 Homespot gemacht.

An unserem Standort in der Stuttgarter Innenstadt erreichen wir mit dem o2 Homespot druchweg gute Geschwindigkeiten von 40 bis 70 Mbit/s. Die Einrichtung ist anhand der mitgelieferten Anleitungen auch für technische Laien machbar. Und auch preislich sind die o2 Homespot Tarife durchweg günstig.

Experten-Meinung zum o2 Homespot

Der o2 Homespot kann überzeugen

Der o2 Homespot kann uns in der Praxis durchweg überzeugen. Dort wo das o2 LTE Mobilfunknetz verfügbar ist - und das ist es inzwischen schon großflächig in Deutschland - liefert er gute Leistungswerte und stellt eine echte Alternative zum klassischen Festnetz-Internetanschluss dar.

Aber insbesondere auch deshalb, weil der Unlimited-Tarif o2 my Home M (LTE/5G) über DSLWEB schon zum Durchschnittspreis von 21,45 €/Monat auf 24 Monaten gerechnet zu haben ist. Das ist im Marktvergleich unschlagbar günstig.

Somit steht dem schnellem Internet "ganz ohne DSL Anschluss" nichts mehr im Weg.

DSLWEB Empfehlung

o2 my Home M (LTE/5G) Unlimited + Netflix

Der o2 Homespot Tarif ist eine echte Alternative zum klassischen Festnetz-Internetanschluss:

  • Internet mit bis zu 50 Mbit/s
  • unlimitiertes Datenvolumen
  • 90 € Sofortbonus über DSLWEB
  • Festnetz-Flat inklusive
  • Netflix 12 Monate kostenlos

18,70 €
Durchschnitt / Monat*

22,45 € Durchschnittspreis bei o2
Wenn Du direkt bei o2 bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 22,45 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

18,70 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 90 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 18,70 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 17%

Weiter zum Angebot

 
Logo o2
Logo AngebotsCheck

o2 Homespot

Schnelle Lieferung, etwas aufwändigere Einrichtung

Das "WLAN aus der Steckdose" - so bewirbt unter anderem auch o2 seine Homespot Tarife. Muss der o2 Homespot Router also tatsächlich nur mit Strom versorgt werden und schon kann man sich per WLAN mit dem Internet verbinden? So einfach ist es in der Praxis dann doch nicht. Doch beginnen wir von vorne.

o2 Homespot ist nach 2 Tagen da

Das Paket mit dem o2 Homespot kommt schon 2 Tage nach Bestellung mit der Post. Das Paket besteht aus der Homespot-Hardware und eine Homespot-Tarif sowie einer Anleitung über das weitere Vorgehen.

o2 my Home (LTE/5G) Tarife: S, M oder L zur Wahl

Egal ob o2 Homespot Unlimited oder o2 Homespot 100 GB - alle Tarife hören auf den Namen "o2 my Home (5G/LTE)", ergänzt durch die Größenbezeichnung S, M und L. Diese unterscheiden sich durch die maximal mögliche Geschwindigkeit (S = 10 Mbit, M = 50 Mbit und L = 100 Mbit). Zudem ist der o2 my Home S (LTE/5G) auf 100 GB Datenvolumen pro Monat begrenzt, während die beiden größeren Tarife über unlimitiertes Datenvolumen verfügen. Alle Tarife gibt es auch als o2 Homespot Flex.

SIM-Karte freischalten

Nach dem Auspacken machen wir uns umgehend daran, die SIM-Karte zu aktiviert. Das geht auf der o2.de/freischalten auch schnell und einfach. Wir müssen die Mobilfunknummer und Kartennummer der mitgelieferten SIM-Karte und unsere Adresse angeben.

Post-Ident-Verfahren durchführen

Allerdings ist es damit noch nicht getan. Nun folgt das Post-Ident-Verfahren, mit dem o2 unsere Identität sicher stellt. Also Post-Ident-App auf dem Smartphone starten, QR-Code vom Bildschirm abfotografieren und schon geht es los. Ausweis-Vorderseite, Ausweis-Rückseite abfotografieren, eine freundliche Dame stellt uns ein paar Fragen, wir müssen den Ausweis nochmals in die Kamera halten und hin und her kippen, so dass die Sicherheitsmerkmale zu sehen sind - das übliche Prozedere halt. "Wir leiten ihre Daten an o2 weiter" sagt die freundliche Dame dann noch zum Abschluss. 

Also warten wir auf eine Bestätigung von o2, dass unsere SIM-Karte freigeschaltet wurde. Die kommt nach gut einer Stunde dann auch per E-Mail.

SIM-Karte in den Router einlegen

Nun legen wir die SIM-Karte, wie in der "Kurzanleitung" beschrieben, in den o2 Homespot Router ein, verbinden uns per Smartphone mit dem o2 Homespot WLAN und können nun die Bedienoberfläche des o2 Homespots über unseren Browser unter o2.spot erreichen. Dort können wir nun das Router-Passwort (steht auf der Unterseite des o2 Homespot Routers) eingeben und die SIM-Karten-PIN.

Auf der o2 Webseite registrieren

Nun kann man sich noch unter o2.de/registrieren ein Benutzerkonto anlegen. Kleine Hürde: o2 sendet einem ein vorläufiges Kennwort per SMS zu. Um die SMS zu lesen, muss man sich über o2.spot wieder auf dem o2 Homespot einloggen und kann dort dann im Menü "SMS" die ankommenden SMS-Nachrichten lesen. Aber auch das meistern wir mit Bravur.

Weil wir einen Flex-Tarif gebucht haben, müssen wir diesen nun noch aufladen. Dieser Schritt entfällt bei den "normalen" o2 Homespot Tarifen.

Der o2 Homespot ist fertig eingerichtet!

Nun ist der o2 Homespot betriebsbereit und verbindet sich automatisch mit dem o2 LTE Mobilfunknetz. Anschließend können sich bis zu 64 Nutzer mit dem o2 Homespot WLAN Netzwerk verbinden und den LTE Internetanschluss für Zuhause nutzen.

Der o2 Homespot Internetzugang in der Praxis

Die zugegebenermaßen kleinen Fallstricke haben wir locker umschifft und die Internetverbindung stand dann schnell zur Verfügung. Das ist auch der große Pluspunkt beim o2 Homespot: Hier sind keine aufwendigen Verkabelungen notwendig und auch kein Techniker muss vor Ort an irgendeinem Verteilerkasten herumschrauben.

o2 Homespot liefert in der Praxis 50 bis 70 Mbit/s

Der o2 Homespot funktionierte bei uns in der Stuttgarter Innenstadt sehr gut. Auch bei paralleler Nutzung klappte der Seiten-Aufbau im Browser und auch Video-Streaming flott und ohne Unterbrechung. Das war aber eigentlich auch nicht anders zu erwarten, denn im DSLWEB Speedtest schneidet der o2 Homespot an unserem Standort durchweg mit Download-Raten zwischen 50 und 70 Mbit/s ab. Wer seinen eigenen o2 Homespot prüfen möchte, findet den Speedtest und weitere Informationen unter o2 Homespot Speedtest.

Fazit: Der o2 Homespot liefert gute Leistungswerte in der Praxis. Ein Internetanschluss mit rund 50 Mbit/s ist für eine Nutzung - auch mit mehreren Personen gleichzeitig - völlig ausreichend. 

o2 HomeSpot WLAN Router im Fokus

Der von Askey gefertigte o2 Homespot gibt im Praxistest wie bereits beschrieben eine gute Figur ab. Nach der Ersteinrichtung steht die WLAN Verbindung (AC Standard) mit einer maximalen Datenrate von 1.300 Mbit/s auch nach einem Ausschalten über Nacht schnell wieder zur Verfügung (SIM-PIN-Eingabe deaktiviert). Gut gefallen haben uns die 2 Netzwerkanschlüsse auf der Router-Unterseite. Hier können Geräte per Netzwerk-Kabel angebunden werden. Ferner kann der o2 Homespot mit seinen beiden WLAN Netzen im 2,4 GHz sowie im 5 GHz-Bereich punkten. Denn so können Endgeräte im Heimnetzwerk flexibel verteilt werden.

Die Konfiguration erfolgt - wie bei allen WLAN Routern - über den Browser, beispielsweise auf dem Smartphone. Dazu kann man sich, wenn man sich im o2 Homespot WLAN befindet, unter o2.spot einloggen. Die Bedienoberfläche ist gut strukturiert und leicht zu bedienen.

Mehr Informationen gibt es unter o2 Homespot Router.

DSLWEB Empfehlung

o2 my Home M (LTE/5G) Unlimited + Netflix

Der o2 Homespot Tarif ist eine echte Alternative zum klassischen Festnetz-Internetanschluss:

  • Internet mit bis zu 50 Mbit/s
  • unlimitiertes Datenvolumen
  • 90 € Sofortbonus über DSLWEB
  • Festnetz-Flat inklusive
  • Netflix 12 Monate kostenlos

18,70 €
Durchschnitt / Monat*

22,45 € Durchschnittspreis bei o2
Wenn Du direkt bei o2 bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 22,45 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

18,70 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 90 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 18,70 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 17%

Weiter zum Angebot

 
Logo AngebotsCheck

o2 Homespot



Tarif-Tipp

o2 my Home M (LTE/5G) Unlimited + Netflix

Unsere Empfehlung für den o2 Homespot ist der o2 my Home M Tarif. Er bietet unbegrenztes Datenvolumen und eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s. Außerdem ist Netflix für 12 Monate kostenlos zubuchbar. Über DSLWEB gibt es das Angebot in den ersten 24 Monaten zum Durchschnittspreis von 18,70 €/Monat - das ist 17% günstiger als beim Anbieter.

o2 Homespot Router - die Frontansicht

Durchschnitt/Monat* 18,70 €

Internet

bis 50 Mbit/s

Unlimited Daten

WLAN

o2 WLAN Router zzgl. 4,99 € mtl.

Telefonie

Flatrate ins dt. Festnetz

Flexibel

deutschlandweit im Umkreis von einer Adresse nutzbar

Aktion:

  • 90 € Sofortbonus über DSLWEB
  • 17% günstiger als beim Anbieter
  • Netflix 12 Monate kostenlos