Watchever kritisiert Telekom Pläne zur DSL Drosselung

DSLWEB News | , 16:25 Uhr

Die neue Geschwindigkeitsbremse bei den DSL Flatrates der Deutschen Telekom soll zwar erst ab 2016 kommen, doch schon jetzt kochen die Gemüter hoch. Jüngst äußerste sich die Bundesregierung mit Bedenken auf das Vorhaben (DSLWEB News Bundesregierung reagiert auf neue Telekom DSL Tarife). Nun schaltet sich der Video-on-Demand Dienstleister Watchever in die Diskussion ein. Das Unternehmen befürchtet Nachteile für seine Kunden und sein Geschäft.

Watchever will weiterhin kundenfreundliche Flatrates
Die Geschäftsführerin von Watchever, Sabine Anger, kommentierte gegenüber der dpa: "Die Entwicklung des Internets ging immer von langsam zu schnell und von der Beschränkung hin zur kundenfreundlichen Flatrate. Komplizierte Volumentarife mit zahlreichen Einschränkungen im Kleingedruckten haben in der Vergangenheit nicht funktioniert."

Das Geschäftsmodell von Watchever wäre von dem Schritt direkt betroffen, folgt das Unternehmen doch einer klaren Botschaft: "Grenzenlos Serien und Filme anschauen", heißt es im Werbeslogan. Kunden haben die Möglichkeit, zum monatlichen Festpreis beliebig viele Filme und Serien streamen bzw. herunterladen. Durch eine mögliche Geschwindigkeitsdrosselung könnten Kunden den Dienst nur bis zu einem bestimmten monatlichen Kontingent in Anspruch nehmen. Nach Überschreiten der Volumengrenzten und bei gedrosselter Datenrate wäre dann die Nutzung schlicht nicht möglich, Downloads würden um ein Vielfaches länger dauern.

Speedvolumen bei Video-on-Demand schnell erschöpft
Ein Beispiel: Ein Inklusiv-Volumen von 75 Gigabyte, wie es die Telekom bislang beim günstigsten Flatrate Tarif anvisiert, würde vollkommen für das "normale" Internetsurfen, das Abrufen und Versenden von E-Mails oder auch kleinere Downloads reichen. Wer jedoch komplette Filme herunterlädt, kommt schnell an die Grenzen: Ein zweistündiger Spielfilm in HD-Qualität hat eine ungefähre Datengröße von 10 Gigabyte. Nach spätestens dem achten Film - andere Downloads nicht eingerechnet - würde die Telekom die Internetgeschwindigkeit bei einem DSL 16000 Anschluss von maximal 16 Mbit/s auf ca. 0,375 Mbit/s drosseln.



Weitere TV News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter