TV-Rückblick 2017: Das Analog-Fernsehen sagt leise Servus

DSLWEB News | , 10:46 Uhr |

TV Jahr 2017 im Rückblick
TV-Rückblick 2017: Das Analog-Fernsehen sagt leise Servus 4.5 / 5 2 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (2)

Große Umwälzungen, viel Erklärungsbedarf und haufenweise neue TV Angebote - in Sachen Digital-TV ging es im zurückliegenden Jahr mehr als rund. Wir versuchen uns an einer (notgedrungen unvollständigen) Rückschau.

Analog-Abschaltung und Change Day bei Unitymedia
Der Kabelbetreiber Unitymedia hatte sich für 2017 einiges vorgenommen. Schließlich sollten noch in diesem Jahr die wichtigsten Weichen für die Aufschaltung von Gigabit-Internet über das eigene Kabelnetz gestellt werden.

Der erste und wichtigste Schritt: Die Abschaltung des alten analogen Kabelfernsehens. Im Juni 2017 wurde diese dann auch wie angekündigt Region für Region umgesetzt. Auch wenn sich Unitymedia in den Monaten zuvor mächtig mit Infomaterial und Vor-Ort-Kampagnen ins Zeug gelegt hat, gab es hier natürlich bis zum Schluss noch einiges an Aufklärungsbedarf - was wir schon allein am Interesse der Leser an unserer Newsmeldungen zum Thema beobachten konnten: Analog-Abschaltung bei Unitymedia 2017 - das ist zu tun

Letztlich blieb Unitymedia aber im Zeitplan und konnte die großangelegte Analog-Abschaltung wie angedacht über die Bühne bringen. So ist Ende Juni auch in den letzten Unitymedia-Regionen der Vorhang für das analoge Kabelfernsehen gefallen - Unitymedia schließt TV Analog-Abschaltung ab: Jetzt auch NRW komplett digital

Wenn doch nur der nächste Schritt immer genauso glimpflich abgelaufen wäre... Denn nach der Analog-Abschaltung stand noch die Neusortierung der digitalen Kabelkanäle an. Und hier gingen am jeweiligen "Change Day" gerne einmal bestimmte Sender verlustig. Die verschiedenen Nachbesserungen wiederum zogen für viele Nutzer neue Sendersuchläufe und den Neu-Aufbau der sorgsam eingepflegten eigenen Senderliste nach sich - was nicht nur für einigen Unmut, sondern letztlich auch zu Verschiebungen der späteren Change Day-Termine sorgte. Auch in unseren Kommentaren häuften sich Berichte über technische Probleme: TV Sender-Umstellung bei Unitymedia - Change Day am 17.10. in Baden-Württemberg

Aber sehen wir erst einmal, wie sich die Konkurrenz schlägt. Vodafone hat den gesamten Prozess der Analog-Abschaltung nämlich erst noch vor sich. Getestet wird im Januar, richtig ernst wird es dann in der zweiten Jahreshälfte - Start im Sommer 2018: Vodafone schaltet analoges Kabelfernsehen ab

Neue Deutsche Welle: DVB-T2 löst Vorgänger ab
Große Umwälzungen gab es 2017 aber nicht nur beim Kabelfernsehen. Noch tiefgreifender war der Einschnitt beim Antennenfernsehen. Das war zwar schon digital, dieses Jahr wurde der alte Übertragungsstandard DVB-T jedoch von seinem Nachfolger DVB-T2 abgelöst.

Die Umstellung auf DVB-T2 ermöglicht erstmals den terrestrischen Empfang von hochauflösenden Inhalten, machte aber auch wieder einmal die Anschaffung von neuen Empfangsgeräten nötig. Und die privaten HD Sender gibt es langfristig auch nur mit einem kostenpflichtigen Freenet TV Abo. Nachdem DVB-T und DVB-T2 vielerorts längst parallel betrieben wurden, ging es Ende März schließlich im großen Stil mit der Umstellung los: Am 29.03. endet DVB-T: Das müssen Zuschauer von Antennen-TV wissen

Entertain-Offensive bei der Telekom
Mehr Sport machen, das hatte sich bestimmt so mancher zum Jahreswechsel 2017 vorgenommen. Die Telekom allerdings hat's auch durchgezogen.

Um ihr Entertain TV Angebot nach vorne zu bringen, hatte sich die Telekom zuletzt verstärkt Sportrechte unter den Nagel gerissen - sei es Basketball, Eishockey, Handball oder Drittliga-Fußball. Doch um Telekom Sport mit der nötigen Strahlkraft zu versehen, fehlten natürlich noch die beiden Kronjuwelen - Fußball-Bundesliga und Champions League. Entsprechend groß war das Hallo, als die Telekom Ende Juli plötzlich auch noch dieses Ass aus dem Ärmel zog: Für Telekom-Kunden - Sky Bundesliga und Champions League Konferenz ab 9,95 €

Sportlich war aber auch die generelle Schlagzahl, mit der die Deutsche Telekom dieses Jahr Neuerungen in ihrem Entertainment-Portfolio vorgestellt hat. Ein frischer 4K Media Receiver, die ersten Exklusiv-Serien, Virtual Reality-Anwendungen - eine nähere Aufführung würde schnell den Rahmen dieses Artikels sprengen. Aber zum Glück haben wir da schon einmal etwas vorbereitet: EntertainTV Serien, UHD Media Receiver & Magenta VR angekündigt



Weitere TV News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter