Mehr Flexibilität

Sky Ticket: So funktioniert die neue Geräteliste

DSLWEB News | , 10:12 Uhr |

Der Streaming-Dienst Sky Ticket bildet eine flexiblere Alternative zum großen Sky Abo. Die kommt aber natürlich auch mit gewissen Einschränkungen. Eine davon war die doch recht restriktive Geräteliste - hier hat der Pay-TV Anbieter nun aber deutlich nachgebessert.

Sky Ticket: So funktioniert die neue Geräteliste 4.5 / 5 4 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (4)
Sky Ticket: Highlights im März 2020

Die in Sky Ticket enthaltenen Pay-TV Inhalte lassen sich auf unzählige verschiedene Geräte streamen - von Handys, Tablets und Laptops über diverse Streaming-Empfänger bis hin zum Smart-TV. Welche Geräte man genau nutzen möchte, sollte aber mit Bedacht gewählt werden. Denn die müssen dazu immer erst auf der eigenen Geräteliste angemeldet sein. Und auf der ist nur begrenzt Platz.

Die Geräteliste als Streaming-Stolperfalle

Bislang hat das so funktioniert: Auf der Sky Ticket Geräteliste konnten bis zu vier Abspiel-Geräte registriert werden. War die Liste voll, konnte der Nutzer in den Konto-Einstellungen entweder gezielt einzelne Geräte entfernen oder die gesamte Liste zurücksetzen. So weit, so einfach. Die entscheidende Einschränkung war aber eine andere. Denn jeden Monat konnte gleichzeitig immer nur ein neues Gerät hinzugefügt werden. Wer hier nicht entsprechend aufgepasst hat, konnte seine bevorzugte Streaming-Lösung also auch schon einmal ungewollt für mehrere Wochen aussperren.

Nachgebessert: Gerätewechsel jetzt deutlich einfacher

Ganz fällt die Geräteliste auch jetzt nicht weg - dem stehen laut Sky nicht zuletzt lizenzrechtliche Hindernisse im Weg. Aber der Umgang mit der Geräteliste wird wesentlich flexibler. Denn nicht nur hat Sky die Liste von vier auf fünf Plätze erweitert, sie kann vor allem deutlich schneller wieder mit neuen Geräten aufgefüllt werden. Ab sofort lassen sich nämlich bis zu fünf Geräte pro Monat anmelden. Heißt also: Wer will, kann jeden Monat seine gesamte Geräteliste einmal austauschen. Große Vorausplanung sollte damit eigentlich nicht mehr nötig sein (siehe auch Sky Ticket Geräteliste verwalten).

Sky Ticket macht sich: Nur eine von vielen Verbesserungen

Die Entschärfung des früheren Frustfaktors Geräteliste ist aber nur die letzte von mehreren willkommenen Änderungen in den letzten Wochen. So können Inhalte aus dem Sky Cinema Ticket, dem Sky Entertainment Ticket und dem Sky Supersport Ticket (ja, das mit Bundesliga bei Sky Ticket) inzwischen auch auf zwei Geräten gleichzeitig gestreamt werden. Lediglich beim Sky Sport Ticket bleibt es weiterhin bei einem Stream.

Auch bei der Bildqualität hat Sky nochmals nachgelegt. Statt der kleinen 720p Standard-HD Auflösung kommen jetzt auch Bilder in 1080p Full-HD Qualität auf die Bildschirme. Zumindest mit dem richtigen Empfangsgerät: Aktuell funktioniert das Full-HD Streaming mit dem Sky Ticket TV Stick, dem Apple TV, Samsung Smart-TVs, der Xbox One und mit dem Googles Chromecast. Für den Rest der mit Sky Ticket kompatiblen Plattformen soll die Full-HD Unterstützung in den nächsten Monaten ebenfalls noch nachgeliefert werden.


Weitere TV News


Sky Ticket Logo
Logo AngebotsCheck

Sky Ticket