Sky Q ab Februar in Großbritannien - Start bald auch in Deutschland?

DSLWEB News | , 10:00 Uhr |

Der Pay-TV-Riese Sky startet kommenden Monat mit seinem neuen Service "Sky Q". Fernsehen soll damit vor allem flexibler und unabhängiger vom linearen Wohnzimmer-TV werden. Den Anfang macht Sky Q in Großbritannien. Bald soll das Konzept aber auch auf Deutschland und Österreich übertragen werden.

Sky Q

Neue Abo-Rekordmarke

Der Pay-TV-Riese Sky hat speziell in Großbritannien eine große Abonnentenbasis und kommt auch in Deutschland immer mehr in die Gänge. Gerade präsentierte das Unternehmen die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal und kann sich über eine neue Rekordzahl an Abonnenten freuen. In den vergangenen 6 Monaten erhöhte sich die Anzahl der Abos in Deutschland und Österreich um weitere 214.000, wodurch Sky erstmals die Marke von 4,5 Millionen knackt. Gleichzeitig stieg der Umsatz um 10 Prozent auf 964 Millionen Euro. In all seinen Märkten zusammen genommen besitzt Sky rund 21,5 Millionen Abonnenten.

Neue Rekorde - alles gut? Nicht ganz, denn trotz allem steht Sky unter Druck und will offenbar die Entwicklungen auf dem Markt für TV und Video on Demand nicht verschlafen. Daher versucht sich Sky vor allem an einer Mischung aus klassischem, linearen Fernsehen und flexiblen, via Internet abrufbaren Inhalten. Das jetzt startende Angebot Sky Q soll genau diese Symbiose herstellen und "das Beste aus beiden Welten" vereinen. Sky bringt Sky Q im Februar in Großbritannien an den Start und zieht möglicherweise noch dieses Jahr in Deutschland und Österreich nach.

Endgeräte für Sky Q

Das ist Sky Q - die wichtigsten Fakten

Zentraler Gedanke von Sky Q ist die Möglichkeit, Sky Inhalte flexibler und auf mehreren Endgeräten zu sehen. Sky soll nicht mehr nur auf dem Wohnzimmerfernseher laufen, sondern auch auf dem Tablet, dem Smartphone oder einem zweiten Fernseher. Und zwar nicht nur als lineares TV-Programm, sondern vor allem mit noch mehr Optionen zum Abruf von Serien, Filmen und anderen Sendungen.

Als "neue Art des Fernsehens" kündigt Sky vollmundig die Funktion "fluid viewing" an, die es erlaubt, eine Sendung in einem Raum (auf einem Gerät) anzusehen und zu pausieren, um sie anschließend in einem anderem Raum und auf einem anderen Gerät fortzusetzen. Die neueste Episode von Game of Thrones ließe sich auf dem Wohnzimmerfernseher beginnen und im Schlafzimmer auf dem Tablet zu Ende schauen.

Auch bei Progamm-Aufnahmen soll es mehr Spielraum geben: Kunden können Inhalte mit Sky Q künftig von allen registrierten Geräten und von überall abrufen. Insgesamt lassen sich auf bis zu fünf verschiedenen Geräten bis zu fünf verschiedene Inhalte gleichzeitig ansehen. Auch vier Sendungen aufzeichnen und eine fünfte ansehen, ist kein Problem. Wie von Sky Go Extra bekannt, dürfen Abonnenten zudem Filme, Serien und Dokus auf ihr Tablet downloaden und ohne Internetverbindung unterwegs schauen.


Weitere TV News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter

Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich