Netflix interaktiv: Streaming-Anbieter präsentiert Märchen zum Mitmachen

DSLWEB News vom

Der gestiefelte Kater und das magische Buch
Netflix interaktiv: Streaming-Anbieter präsentiert Märchen zum Mitmachen 4.5 / 5 4 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (4)

Nicht nur mitfiebern, sondern mitmischen - Im kürzlich auf Netflix erschienenen Der gestiefelte Kater und das magische Buch können die Zuschauer immer wieder selbst entscheiden, wie die Story weitergehen soll. Weitere interaktive Geschichten hat der Anbieter auch schon angekündigt.

Abschnitt 1- Alte Idee neu aufbereitet
Kennen Sie noch Abenteuer-Spielbücher? Hier konnte der Leser quasi selbst in die Rolle der Hauptfigur schlüpfen und alle paar Absätze entscheiden, welche Abzweigung er als nächstes Im Labyrinth des Todes nehmen soll oder wie er sich dem Hexenmeister vom flammenden Berg entgegenstellen will. Nach jeder Entscheidung ging es an einem anderen nummerierten Textabschnitt weiter. Schritt für Schritt hangelte sich der Leser so bis zum glücklichen oder vorzeitigen Ende durch das Buch.

Genau das gleiche Prinzip hat Netflix jetzt für seine Videoplattform adaptiert. In den neuen interaktiven Netflix-Geschichten wird der Zuschauer immer wieder vor die Wahl gestellt, welchem Storypfad er folgen will - erst dann geht es mit der nächsten Videosequenz weiter. Klingt interessant? Dann lesen Sie einfach weiter bei Abschnitt 2. Wenn Sie dagegen schon längst Bescheid wissen und nur erfahren wollen, was als nächstes kommt, dann springen Sie direkt zu Abschnitt 3.

Abschnitt 2 - Der gestiefelte Kater und das magische Buch
Dass Netflix mit interaktiven Inhalten experimentiert, machte schon längere Zeit die Runde, diese Woche ist nun tasächlich der erste Mitmach-Film auf dem Video on Demand Portal erschienen. Als Hauptfigur konnte Netflix einen prominenten Namen gewinnen: Der computeranimierte gestiefelte Kater (Puss in Boots) hat bereits in den Shrek-Filmen mitgespielt und ist auf Netflix in seiner eigenen Serienauskopplung Der gestiefelte Kater - Abenteuer in San Lorenzo zu sehen.

In Der gestiefelte Kater und das magische Buch wird er in den titelgebenden Wälzer gesogen und stolpert dort von einem irrwitzigen Märchenszenario ins nächste. Erst wenn das Ende des Buches erreicht ist, will der allgegenwärtige Erzähler unseren Katerich wieder aus dem Zauberbuch entlassen. Wie er dorthin gelangt, liegt wiederum in der Hand des Zuschauers. Dem werden an bestimmten Stellen immer zwei Optionen gezeigt, zwischen denen er sich entscheiden muss: Werden sich die drei Bären als Freunde oder Feinde entpuppen? Soll der Held als nächstes eine Prinzessin retten oder soll es doch lieber mit einem Piratenabenteuer weitergehen?

Entscheidung in Der gestiefelte Kater und das magische Buch

Natürlich liegt es nahe, dass Netflix das neue Videoformat zunächst einmal mit Inhalten für Kinder ausprobiert. Zum einen fiebert das junge Publikum ohnehin besonders stark mit seinen Filmhelden mit, zum anderen konnten sich die Macher bei ihrem Erzähl-Experiment so auf weniger komplexe Handlungsstrukturen beschränken.

So geht es bei Der gestiefelte Kater auch nich wirklich um eine spielerische Herausforderung, vielmehr steht der Spaß am Entdecken im Vordergrund. Obwohl es letztlich nur eine Handvoll Entscheidungspunkte gibt, warten abseits vom kürzesten Storypfad nämlich doch amüsante Umwege. Und wer schnurstracks dem Ende entgegeneilt, der verpasst sogar die Musical-Einlage(n).

Wer das Ganze jetzt einfach einmal ausprobieren möchte, sollte jedoch zuerst noch seine Netflix-App auf den neuesten Stand bringen. Sonst kann es nämlich sein, dass er die Geschichte nur als lineare Serienfolge mit vorgegebenen Entscheidungen zu sehen bekommt. Grundsätzlich sollte das neue interaktive Format aber auf nahezu allen Endgeräten funktionieren. Zur Eingabe der Entscheidungen kommt je nachdem der Touchscreen, die Fernbedienung oder der Controller zum Einsatz. Entscheiden Sie sich jetzt gerade dafür, mehr über die aktuellen Netflix-Pläne für das neue Format zu erfahren, lesen Sie jetzt weiter bei Abschnitt 3.

Abschnitt 3 - Nächste interaktive Geschichte kommt schon im Juli
Die nächste Mitmach-Geschichte ist bereits angekündigt und auch bei ihr wird es sich um ein Serien-Special handeln. Statt Computeranimation gibt es dann aber klassische Stop-Motion-Tricktechnik mit Buddy Thunderstruck: Der Vielleicht-Mal-Stapel. Die Veröffentlichung ist für den 14. Juli geplant. Dann wiederum heißt es ein bisschen Geduld bewahren, denn der dritte Streich soll erst im nächsten Jahr folgen. Dann schickt Netflix mit Stretch Armstrong: The Breakout einen weiteren seiner Serienhelden ins Rennen.



noch keine Kommentare



Weitere TV News


Beratung und Service auf DSLWEB

Icon Lupe

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Icon Deutschlandkarte

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Icon Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Icon Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Icon Kündigungsassistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Icon Kündigungswecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter