M-net startet Fernseh-Angebot "M-net TV Plus" für 9,90 €

DSLWEB News | , 11:45 Uhr |

M-net TV Plus

Ein bisschen Entertain für Kunden von M-Net? Der regionale DSL Anbieter aus München hat ab sofort ein IPTV Paket im Programm, womit Kunden über ihren Internetanschluss über 100 TV-Sender empfangen. Erhältlich ist das Produkt in ausgewählte Gebieten in Verbindung mit einer Mindestbandbreite von 50 Mbit/s.

Mit den neuen Angebot führt M-Net de facto ein Konkurrenzprodukt zu Telekom Entertain ein. Beim Zusatzpakt "M-net TV Plus" handelt es sich ebenfalls um ein IP-TV Produkt. Das Fernsehprogramm kommt also über die Internetleitung auf den heimischen Fernseher. M-Net TV Plus ist als zusätzliche Option für Internet-Kunden gedacht. Einzeln und ohne Internetanschluss ist es nicht buchbar.

Über 100 Sender, 40 HD Sender
M-net TV Plus schlägt mit einem Aufpreis von 9,90 Euro pro Monat zu Buche. Bestehende Kunden können das IPTV-Fernsehen über die Internetseite von M-Net zu ihrem bestehenden Vertrag dazubuchen. Auch Neukunden, die sich aktuell für einen Internetzugang (z.B. mit Telefonanschluss) von M-net entscheiden, können M-net TV gleich wählen. Grundbedingung ist allerdings eine Mindestbandbreite von 50 Mbit/s. Bei einem langsameren Internetanschluss ist die Schaltung nicht möglich. Ob M-Net TV buchbar ist, erfährt der Verbraucher nach einer Prüfung der M-Net DSL Verfügbarkeit auf der Internetseite des Anbieters.

Inbegriffen ist der Empfang von über 100 Digitalsendern, darunter 40 HD Sender. Zu den HD Kanälen zählen die HD-Ableger der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sowie einige private und ausländische HD Sender. Die "großen" Privaten wie RTL HD, Sat 1 HD und Pro7 HD gibt es dagegen nur gegen weitere Zusatzzahlung (4,90 €/Monat).

M-Net TV-Plus im Online-Shop von M-Net

HD Receiver mit Aufnahme-Funktion und TV-Plus App
Ebenfalls kostenlos dabei ist die "TV-plus-Box" von M-net, ein HD Receiver mit Multimedia-Funktionen. Sie erlaubt den Zugriff auf Live-Fernsehen sowie auf Mediatheken der Sendeanstalten. Das Gerät verfügt über keine interne Festplatte, allerdings wird ein USB-Speicherstick mit 32 GB Speicherplatz gestellt, wodurch die TV-Box zum Mini-Recorder wird. Kunden können so die Funktion "Live-Pause" nutzen, also laufende Sendungen anhalten und später fortsetzen. Auch das Aufnehmen von Sendungen ist möglich, allerdings bleibt der Speicherplatz hierfür sehr begrenzt. Zum Vergleich: Der Media Receiver der Telekom besitzt eine 500 GB Festplatte.

Das Fernsehen von M-Net ist zudem nicht allein für das Wohnzimmer gedacht. Innerhalb des heimischen WLAN-Bereichs lässt sich auch auf Tablet, Smartphone oder Notebook fernsehen. Möglich ist das auf bis zu drei Geräten gleichzeitig. Mithilfe der M-net TVplus-App, erhältlich für iOS und Android, können Aufnahmen auch von unterwegs programmiert werden.

M-Net TV-Plus HD Sender



Weitere TV News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter