Wir schauen zurück: Was wurde eigentlich aus Kabel Deutschland?

DSLWEB News vom 17. Juni 2017, Ingo Hassa

Logo Kabel Deutschland
Wir schauen zurück: Was wurde eigentlich aus Kabel Deutschland? Artikelbewertung: 4.17 / 5 6 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6)

Von den ehemaligen drei großen deutschen Kabelprovidern Unitymedia, Kabel BW und natürlich Kabel Deutschland ist heute eigentlich nur noch Unitymedia übrig - doch ganz verschwunden ist auch Kabel Deutschland nicht.

Lange Zeit war Kabel Deutschland der kundenstärkste Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Das änderte sich, als der US-amerikanische Kabelkonzern Liberty Global nach Unitymedia auch den zweiten kleineren Konkurrenten Kabel Deutschlands übernahm. Angebahnt wurde der Kauf bereits im März 2011, im Dezember des gleichen Jahres wurde der Deal dann schließlich auch vom Bundeskartellamt abgesegnet.

Keine zwei Jahr später holte die zunehmende Konsolidierung des hiesigen Breitbandmarkts auch Kabel Deutschland ein. Im Juli 2013 gab der Telekomkonzern Vodafone sein offizielles Angebot für Kabel Deutschland ab. Nachdem sich Vodafone bis zum September 2013 tatsächlich die angestrebte Mehrheit von mehr als 75 Prozent an dem Kabelbetreiber sichern konnte, wurden schnell Nägel mit Köpfen gemacht - bereits am 20. September gab die EU-Kommission grünes Licht und am 14. Oktober wurde die Übernahme offiziell vollzogen.

Durch den Deal hatte sich Vodafone auf einen Schlag eine flächendeckende und leistungsstarke Kabelinfrastruktur gesichert: Das Kabel Deutschland Netz umfasste zu diesem Zeitpunkt bereits rund 15,2 Millionen anschließbare Haushalte mit 8,4 Millionen Wohneinheiten. Von diesen waren nicht nur mehr als 90 Prozent für die Bereitstellung von schnellem Kabel Internet erschlossen, fast alle dieser Anschlüsse waren auch schon für Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s aufgerüstet - ein enormer technischer Vorteil gegenüber der klassischen DSL Technologie.

Vodafone, im DSL Segment selbst eine etablierte Marke, fuhr im Festnetz also fortan zweigleisig, wobei der Konzern nun vor allem die Angebote unter dem Branding Kabel Deutschland pushte und auch Bestandskunden mehr und mehr auf die schnellen Kabelprodukte überführte. Richtig explizit wurde die Verbandelung der beiden Unternehmen aber erst, als im Mai 2014 die gemeinsame Dachmarke "Zuhause Plus" gestartet wurde (Zuhause Plus: Vodafone integriert Kabel Deutschland). Der Online-Shop von Vodafone wurde so erstmals zur zentralen Anlaufstelle für die gesamte Produktpalette, vom Vodafone Mobilfunk bis zum Kabel Deutschland Anschluss.

Dass dies nur ein Zwischenschritt bedeuten sollte, war jedoch schon längst klar - langfristig sollte Kabel Deutschland als eigenständige Marke vom Markt verschwinden. Bis es soweit war, verging letztlich aber noch eine ganze Weile. Erst im September 2015 wurde der Markenauftritt Kabel Deutschland schließlich komplett eingestellt. Selbst in der Vermarktung war der gute Name damit allerdings auch dann noch nicht vollständig zu den Akten gelegt. Zunächst wurden die neuen Vodafone Produkt nämlich noch mit dem Hinweis  "Mit der Power von Kabel Deutschland" beworben.

Ohnehin war Kabel Internet bereits weit mehr als ein zweites Standbein für Vodafone, denn um diese Zeit herum zählte das Unternehmen bereits mehr Kabel- als DSL Kunden (Breitbandmarkt Q3 2015: Vodafone DSL ist ab sofort vor allem Kabelprovider). Und so spielt Kabel Deutschland auch heute noch eine zentrale Rolle: Denn die "Vodafone Kabel Deutschland GmbH", in welche die "Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH" Ende 2015 überführt wurde, betreut bis heute das Kabel-Festnetz- und Kabel-TV-Geschäft, während Mobilfunk und DSL unter der Vodafone GmbH geführt werden.

 

Weiterführende DSLWEB Informationen

Kabel Deutschland Internet Das Internet & Telefon Angebot von Kabel Deutschland
Vodafone Kabel das aktuelle Kabel Internet Angebot von Vodafone im Überblick
Vodafone Kabel Verfügbarkeit Informationen zur Vodafone Kabel Internet Verfügbarkeit

 

noch keine Kommentare

 

Weitere DSL News

 

zur aktuellen DSL News Übersicht

 

Vodafone DSL Anbietercheck
1
Vodafone DSL im Check
2
Vodafone Internet & Phone
3
Wo gibt es Vodafone DSL?
4
Die Vodafone Easybox

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. DSL, Kabel, LTE und UMTS sind nicht überall verfügbar. Die angegebenen Preise sind inklusive Mehrwertsteuer. Alle verwendeten Logos, Warenzeichen und Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Seite ist urheberrechtlich geschützt. Copyright 2002 bis 2017.

Feedback an die Redaktion