Unitymedia setzt Wachstumskurs im Q1 2013 weiter fort

DSLWEB News vom

Unitymedia Kabel BW im Q1 2013 bei Umsatz und Kunden im Plus

Auch im ersten Quartal 2013 konnte der deutsche Zweig der Liberty Global mit seinen beiden Marken Unitymedia und Kabel BW sowohl beim Umsatz als auch bei den Abonnentenzahlen wieder deutlich zulegen. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Umsatz der Unitymedia KabelBW so um 9 Prozent auf 469 Mio. Euro. Auch die Zahl der von Unitymedia KabelBW bereitgestellten Kabel Internet Zugänge ist abermals stark angestiegen - zum 31. März zählte das Unternehmen knapp 2,32 Millionen Breitband-Internet Abonnements.

Breitband-Internet weiter Wachstumsmotor
Während sich beim analogen und digitalen Fernsehen sogar ein leichter Kundenrückgang einstellte, konnte Unitymedia Kabel BW im Zeitraum von Januar bis Ende März deutliche Zuwächse beim Breitband-Internet (+99.900 Abonnements) sowie den Telefonanschlüssen (+91.300 Abonnements) verzeichnen, wobei Kunden zunehmend auf kombinierte Produkte setzen.

Immer stärker  nachgefragt sind dabei integrierte Triple Play Komplettlösungen, die digitales Kabel TV, Internet und Festnetz-Telefonie kombinieren. Im Q1 2003 bezogen demnach bereits 27 Prozent aller Unitymedia KabelBW Kunden eine solche Rundum-Ausstattung, gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um 2,4 Prozentpunkte. Fortschritte machte der Provider auch im Bereich des Pay-TVs, inzwischen abonnieren 17 Prozent der TV-Kunden mindestens einen Zusatz-Dienst.

Wettbewerbsvorteil Kabelnetz
Durch sein gut ausgebautes Netz sieht sich Unitymedia KabelBW bestens dafür aufgestellt, der Konkurrenz aus dem Lager der DSL Anbieter weiterhin Marktanteile abzunehmen. Inzwischen könnten so laut Unternehmensangaben bereits 97 Prozent der insgesamt 12,6 Millionen Haushalte im Ausbau-Gebiet von Unitymedia und Kabel BW Anschluss-Geschwindigkeiten von 100 bzw. 150 Mbit/s beziehen. Nicht nur entspricht dies der "doppelten bis dreifachen VDSL-Geschwindigkeit", der Kabel Internet Anbieter biete zudem "die höchste Netzstabilität und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis". "Eine Drosselung," fügt der CEO Lutz Schüler in Anspielung auf die aktuelle Telekom-Kontroverse hinzu, sei bei Unitymedia KabelBW außerdem "nicht in Planung".

Ausführliche Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt bietet der DSLWEB Breitband Report.



Weitere DSL News


Logo Unitymedia
Anbietercheck Logo

Unitymedia Internet & Telefon