Telekom Netzausbau im Dezember - Letztes Update für 2017

DSLWEB News vom 28. Dezember 2017, Ingo Hassa

Update Telekom Netzausbau Dezember 2017
Telekom Netzausbau im Dezember - Letztes Update für 2017 Artikelbewertung: 4.5 / 5 10 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10)

Auch im Dezember hat die Deutsche Telekom den Ausbau ihres Breitbandnetzes weiter vorangetrieben. Hier und da hat der Netzbetreiber kurz vor Jahresende sogar noch neue Bauprojekte in Angriff genommen.

Die aktuellen Telekom Ausbauprojekte
Wo die Deutsche Telekom den Ausbau komplett selbst in die Hand nimmt, stehen nach Abschluss der Arbeiten in der Regel Anschluss-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung. Vereinzelt wird die schnelle Glasfaser sogar noch näher an die Haushalte herangezogen - gerade in Gewerbegebieten werden vermehrt auch FTTH Glasfaseranschlüsse für echte Gigabit-Geschwindigkeiten umgesetzt.

Abgeschlossene Projekte - In den folgenden Gemeinden hat die Telekom in den letzten drei Wochen ihre Bauarbeiten zu Ende gebracht. Hier können ab sofort Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s genutzt werden: Ammersbek, Amt Mittelholstein (Grauel, Hohenweststedt, Mörel, Niendorf, Rade, Remmels, Tappendorf und Wapelfeld), Aying (Aying, Peiß), Bad Aibling, Bargfeld-Stegen, Bargteheide, Bergen, Bitterfeld (Vorwahlbereich 03493), Borna, Diera-Zehren (Löbsal, Nieschütz), Dresden (Weißig, Vorwahlbereich 0351), Elmenhorst, Gadebusch, Gevelsberg, Gieboldehausen (Bilshausen, Wollershausen, Wollbrandshausen), Gnoien, Grafing, Grimmen, Hann. Münden (Heidemünden, Oberrode), Hauzenberg, Heringsdorf (Bansin), Hofgeismar, Kehl (Goldscheuer, Marlen, Kittersburg, Hohnhurst), Leinefelde-Worbis (Leinefelde), Lenting (Desching), Liebenburg, Lüdenscheid (Kernort, Brügge, Höh), Markt Dinkelscherben, Meißen, Naila (Vorwahlbereich 09282), Netphen (Eschenbach, Frohnhausen), Odenthal, Raschau-Markersbach (Raschau, Markersbach), Salzweg, Sandersdorf-Brehna (Heideloh, Sandersdorf, Zscherndorf, Petersroda, Roitzsch), Sülzetal (Gewerbegebiet Osterweddingen), Tettau (Langenau, Schauberg), Tremsbüttel und Wassenberg.

Baubeginn - In einigen Gemeinden hat die Telekom diesen Monat die Ausbau-Arbeiten für bis zu 100 Mbit/s aufgenommen. Und zwar in Bönen, Völklingen sowie im Wohngebiet "Schöner Straße" in Wutha-Farnroda, das mit extra-schnellen FTTH Glasfaserverbindungen erschlossen werden soll.

Planungsbeginn - In den folgenden Gemeinden wird es hingegen noch etwas dauern, bis die Bagger tatsächlich anrollen. Allerdings ist die Telekom hier nun in die konkrete Planungsphase für den Ausbau mit bis zu 100 Mbit/s eingestiegen: Borgentreich, Borgholz, Mühlberg/Elbe, Regis-Breitingen, Riesa und Zschopau (inkl. Krumhermersdorf).

Unterdessen setzt die Telekom ihren großen Vectoring-Rollout weiter fort. Noch vor Jahresende soll das schnelle Telekom Vectoring mit bis zu 100 Mbit/s damit für rund 30 Millionen Haushalte in Deutschland verfügbar sein. Mehr zu der großen Freischalt-Welle: Vectoring-Schalttag der Telekom - VDSL 100 für Meißen, Herten und 60 weitere Städte

Geförderte Ausbauprojekte
Wo die Telekom auf öffentliche Fördermittel zurückgreift, sind das Ausbauziel in der Regel Anschlussgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s - umgesetzt wird also meist das klassische VDSL. Zum Teil erfolgt der Ausbau in den Förderregionen allerdings auch schon mit bis zu 200 Mbit/s.

Abgeschlossene Projekte - Wir dürfen gratulieren, in den folgenden Gemeinden hat die Telekom ihren Ausbau für bis zu 50 Mbit/s erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort kann hier flotteres Internet gebucht werden: Bayerbach/Rottal-Inn, Büren-Barkhausen (Vorwahlbereich 02951), Burgbernheim (Gewerbegebiet, Wildbad), Haselbach/Niederbayern, Irlbach (Entau, Irlbach, Sophienhof), Kranzberg (Gewerbegebiet), Maisach, Markt Ergolding, Markt Metten (Mettenbuch), Markt Obernzenn (OT Breitenau, Limbach, Hechelbach, Ober- und Unteraltenbernheim, Wimmelbach, Brachbach, Esbach, Egenhausen und Urphertshofen), Markt Offenberg (Penzenried, Prell, Wolfstein), Nagel/Fichtelgebirge (Lochbühl, Mühlbühl, Ölbühl, Reichenbach, Untermühlbühl, Wurmloh), Nußdorf am Inn, Oberhausen/bei Peißenberg (Vorwahlbereich 08802), Otterfing, Pohlheim (Garbenteich, Grüningen, Holzheim), Ruderting, Schneizelreuth (Unterjettenberg), Straßkirchen (inkl. Ackerhof, Paitzkofen, Schambach), Sulzbach am Main (Domau)

Gewonnene Ausschreibungen - Neue Baustarts für Förderprojekte gab es in den letzten Wochen zwar nicht mehr, allerdings hat die Telekom einige frische Verträge an Land gezogen. Hier dürfte es im neuen Jahr an die konkrete Ausbauplanung gehen: Büchlberg (Edthof, Heiligenbrunnmühle, Hof, Kothmühle, Nirsching, Obermühle, Sölling, Witzingerreut und Wotzing), Ichenhausen/Kammeltal, Iggensbach (inkl. Binderberg, Ecking, Holling, Kopfsberg, Leithen, Mühlberg, Oberrötzing und Reichenbach), Markt Ruhstorf an der Rott, Markt Waal, Poppenhausen (Teilausbau von Kützberg, Kronungen, Maibach und Pfersdorf), Schnaitsee und Schönwald/Bayern.

 

Weiterführende DSLWEB Informationen

Glasfaser Internet Ausführliche Informationen zu modernen Glasfaseranschlüssen
Internet Verfügbarkeit Verfügbarkeitsprüfung und Infos zum Breitbandausbau

 

noch keine Kommentare

 

Weitere DSL News

 

zur aktuellen DSL News Übersicht

 

Telekom DSL Anbietercheck
1
Telekom DSL im Check
2
Telekom Magenta Zuhause
3
Wo gibt es Telekom DSL?
4
Der Telekom Speedport

 

Alle Angaben ohne Gewähr. DSL, Kabel, LTE und UMTS sind nicht überall verfügbar. Die angegebenen Preise sind inklusive Mehrwertsteuer. Alle verwendeten Logos, Warenzeichen und Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Seite ist urheberrechtlich geschützt. Copyright 2002 bis 2017.

Feedback an die Redaktion