Telekom DSL: Festnetz-Geschäft weitgehend stabil

DSLWEB News | , 12:34 Uhr | Ingo Hassa

Telekom muss im Q3 2013 leicht Federn lassen

Schon zum zweiten Mal in Folge hatte die Telekom im 3. Quartal 2013 einen effektiven Verlust an DSL Verträgen zu verzeichnen. Mit insgesamt 47.000 DSL Anschlüssen hielt sich das Minus aber in engen Grenzen, die Gesamtzahl der Telekom DSL Verträge verbleibt damit bei etwa 12,4 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal fiel der Umsatz im Festnetz-Segment im Q3 2013 mit 2,54 Milliarden Euro so auch um 2,7 Prozent niedriger aus. Gut entwickeln sich dafür Highend-Angebote wie Telekom Entertain und die Glasfaser-Produkte.

Grafik vergrößern

Fortschritte bei NGN-Umstellung und Highspeed-Netz
Trotz des leichten Rückgangs bei der Gesamtzahl der Breitbandkunden: Von einer "unverändert großen Nachfrage" spricht die Telekom, wenn es um die Vermarktung der modernen Glasfaser-Anschlüsse geht. Allein im Q3 2013 ist die Zahl der von der Telekom geschalteten Glasfaser-Anschlüsse demnach um 119.000 auf mittlerweile 1,4 Millionen angestiegen. Allerdings beinhaltet diese Rechnung nicht nur direkte FTTH-Hausanschlüsse, sondern auch die Telekom VDSL Anschlüsse, die nach wie vor den Großteil der neuen Glasfaser-Verträge ausmachen dürften.

Auch die Umstellung auf eine NGN-Architektur, also die endgültige Abkehr vom analogen Telefonanschluss hin zu IP-basierten Festnetzanschlüssen, ist weiter vorangeschritten. Seit dem Q2 2013 ist die Zahl der Telekom IP-Anschlüsse um 20,4 % auf knapp 1,8 Mio. angewachsen.

TV-Angebote mit stetigem Wachstum
Anhaltende Zuwächse kann die Telekom auch bei ihrem TV-Angebot Telekom Entertain verzeichnen, das mittlerweile von rund 17 Prozent der eigenen Breitband-Kunden genutzt wird. Seit Jahresbeginn ist die Zahl der TV-Kunden um 7,9 Prozent auf 2,12 Millionen angestiegen. Durch besonders rasches Wachstum zeichnet sich dabei allerdings die satellitengestützte Variante Telekom Entertain Sat aus, die seit Jahresbeginn 2013 um 28 Prozent auf über 380.000 Abonnenten zulegen konnte. Der TV-Umsatz der Telekom ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 12,1 Prozent auf 241 Mio. Euro angewachsen.



Weitere DSL News


Logo Telekom

Telekom DSL

Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich