Telekom-Drosselung: Verbraucherschützer wollen klagen

DSLWEB News | , 12:18 Uhr | Corinna Schuetten

Es wird nicht ruhiger um die Telekom. Nachdem der Konzern aufgrund der Proteste durch Nutzer und Politik seine Pläne zur Drosselung der DSL Flatrate deutlich zurückgefahren hat (siehe DSLWEB News vom 12.06.13) schienen sich die Wogen langsam wieder zu glätten. Doch dem Magazin Fokus zufolge holt nun die Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen zu einem erneuten Schlag gegen den TK-Riesen aus. Diese will die Telekom zu einer Unterlassungserklärung drängen und zur Not sogar Klage einreichen.

Verbraucherschutz macht mobil
Kundenbenachteiligung, Verletzung der Netzneutralität, Schaffung eines Zwei-Klassen-Netzes - das sind die Vorwürfe, denen sich die Telekom seit der Verkündung ihrer DSL Drosselung-Pläne gegenübersieht. Trotz der massiven Kritik will der Konzern aber nicht von seinem Vorhaben abrücken. Nun äußerte ein Sprecher der Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen dem Nachrichtenmagazin Fokus gegenüber, die Telekom zur Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung anhalten zu wollen, in der der Konzern erklärt, von drastischen Geschwindigkeitskappungen abzusehen. Sollte die Telekom nicht einwilligen, will die Zentrale gerichtliche Schritte einleiten und auf diese Weise dem Verbraucher zu Recht und Sicherheit zu verhelfen.

Gerichtsurteil wo Protest nicht ausreicht
Ganz hatte sich die Telekom dem Druck, der seit Wochen durch verärgerte Kunden sowie durch ranghohe Politiker wie Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler auf den Konzern ausgeübt wird, derweil nicht entziehen können. Das ursprüngliche Vorhaben, ab 2016 DSL Anschlüsse nach Überschreitung eines festen Volumenlimits auf quälend langsame 384 kbit/s herunter zu drosseln wurde inzwischen soweit revidiert, dass dem Vielnutzer schließlich doch noch mindestens 2 Mbit/s zugesprochen werden und der Konzern inzwischen einräumt, die Volumenvorgaben anhand der Verbrauchsentwicklung bis 2016 großzügiger gestalten zu wollen. Den NRW Verbraucherschützern geht dies aber noch nicht weit genug, weshalb sie nun ein Grundsatzurteil fordern, das die Telekom in ihre Schranken verweist.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

DSL Vergleich

Aktuelle Angebote vergleichen und sparen!

Tarifvergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig