Tele Columbus erhöht Paketpreise ab 01. Mai um bis zu 54 Prozent

DSLWEB News | , 17:46 Uhr |

Preisanpassung bei Tele Columbus Bestandskunden zum 01. Mai 2015

Jetzt zieht Tele Columbus nach im Preiserhöhungs-Contest der Kabelnetzbetreiber: Nachdem zunächst Kabel Deutschland die Preise im vergangenen Jahr um knapp 5 Prozent angehoben hatte, folgte Unitymedia in diesem Frühjahr mit deutlich satteren Anpassungen um bis zu 15 Prozent. Damit begnügt sich Tele Columbus nun aber nicht, denn teilweise müssen Bestandskunden in Zukunft bis zu 54 Prozent mehr bezahlen.

Konkret betroffen sind laut dem inoffiziellen Tele Columbus Forum Kunden, die bislang einen reinen Internetanschluss mit einer maximalen Verbindungsrate von 6 oder 16 Mbit/s gebucht hatten. Diese Tarife werden laut Tele Columbus ab dem 01. Mai 2015 nicht mehr verfügbar sein, somit werde laut Anbieter nun eine Umstellung auf den günstigsten verbleibenden Tele Columbus Tarif notwendig.

Preiserhöhung nicht begründet und nicht fristgerecht kommuniziert
Grundsätzlich haben Internetprovider natürlich das Recht, die Preise anzuheben. Im Normalfall gelten dafür aber feste Fristen, zudem müssen die Gründe für die gestiegene Grundgebühr aufgeführt werden. Tele Columbus erhöht nun die Preise aufgrund einer Anpassung an die aktuellen Marktgegebenheiten. Weitere Details nennt der Anbieter in seinem Schreiben, das hier am 23. April beim Kunden im Briefkasten gelandet war, nicht. Bemerkenswert ist die äußerst kurze Vorlaufzeit von gerade einmal einer Woche, denn die Umstellung soll schon zum 01. Mai 2015 erfolgen. Wer mit der Änderung nicht Einverstanden ist, kann den Vertrag innerhalb von 4 Wochen nach dem Tag der Umstellung kündigen.

Vertragslaufzeit verlängert sich um 24 Monate
Neben der kurzen Frist und der fehlenden Begründung wiegt allerdings noch schwerer, dass mit der Tarif-Umstellung wiederum eine neue Mindestvertragslaufzeit von 24 Monate startet. Wer beispielsweise noch einen bis zum Herbst 2015 laufenden Vertrag besitzt, wäre plötzlich wieder bis zum 30.04.2017 an Tele Columbus gebunden. Zur Ehrenrettung kann Tele Columbus zu Gute gehalten werden, dass die betroffenen Bestandskunden in Zukunft zwar statt 12,99 € bzw. 14,99 € nun bis zu 54 Prozent mehr - 19,99 € pro Monat - bezahlen müssen, dafür gibt es aber einen höheren Leistungsumfang: Denn Tele Columbus stellt nun auch einen Telefonanschluss samt Telefon Flatrate für Gratis-Gespräche ins deutsche Festnetz bereit. Und wer bislang mit bis zu 6 Mbit/s im Internet unterwegs war, erhält nun bis zu 16 Mbit/s. Fakt ist aber auch: Wer keinen Telefonanschluss braucht, zahlt nun für eine Leistung, die er gar nicht benötigt.

So ganz wohl scheint sich Tele Columbus aber mit dieser Vorgehensweise nicht zu fühlen, immerhin erfolgt die Freischaltung der Telefon Flatrate nicht automatisch zum 01. Mai 2015. Vielmehr müssen die Bestandskunden das Tarifmerkmal telefonisch beim Provider freischalten lassen. Eventuell benötigt Tele Columbus für die Tarifanpassung + die Verlängerung der Vertragslaufzeit doch das Einverständnis des Bestandskunden. Und dies könnte über den Umweg der Telefonanschluss-Aktivierung erfolgen.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter