Nach Netztests: Mit Congstar Homespot daheim über das Sieger-Netz surfen

DSLWEB News vom 15. Dezember 2017, Thomas Ziegenhorn

Congstar Homespot
Nach Netztests: Mit Congstar Homespot daheim über das Sieger-Netz surfen Artikelbewertung: 3.8 / 5 5 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)

Zum Jahresende sammelte das Telekom Mobilfunknetz wieder alle Preise in den gängigen Netztest ein. Dabei kann das Testsieger-Netz nicht nur mobil Vorteile ausspielen: Nutzer des Congstar Homespot erhalten damit eine günstige und gute Surf-Option für Zuhause.

Die Mobilfunk-Netztest sind draußen. Die Magazine Chip, Connect und ComputerBild präsentierten im November und Dezember ihre großen Analysen und kürten das beste Mobilfunknetz Deutschlands. Sieger wurde in allen drei Fällen das Handynetz der Deutschen Telekom, welches bei Telefonie und Datentransfer mit Bestnoten überzeugte. Besonders auch beim Thema LTE spielte es seine Stärken aus und punktete mit hohen Daten-Übertragungsraten sowie der bundesweit besten LTE Verfügbarkeit. Die Ergebnisse: Ein "Sehr gut" von Connect (901 von 1000 Punkten), ein "Sehr gut" von Chip (Note 1,4) und ein "Gut" (Note 1,6) von ComputerBild.

Zuhause-Internet über LTE von Congstar
Die Qualität des Netzes und die hohen LTE Geschwindigkeiten kommen natürlich Telekom Mobilfunkkunden zu Gute, aber nicht nur: Kunden der Congstar Homespot Angebote profitieren so ebenfalls von einer starken LTE Abdeckung und hohen Geschwindigkeiten. Auch in ländlichen Gebieten - wo DSL oftmals schlechter verfügbar ist - ist es so möglich, dennoch schnell im Internet zu surfen. Oder anders formuliert: Die Homespot Tarife sind vor allem dann interessant, wenn in den eigenen vier Wänden schnelles Internet über das TV-Kabel nicht möglich ist und DSL nur geringe Bandbreiten liefert. Gesurft wird somit auch Zuhause über das Telekom LTE Netz mit hohen Datenraten - und das zum Schnäppchenpreis.

Empfehlenswert sind die Tarife Congstar Homespot M und Congstar Homespot L. Hier bekommen Kunden ein festes monatliches Highspeed-Kontingent von 30 GB oder 50 GB, welches die Nutzung von Datenraten bis 20 Mbit/s beziehungsweise 40 Mbit/s erlaubt. Ist das monatliche Volumen verbraucht, drosselt Congstar die Geschwindigkeit auf 384 Mbit/s herunter. Wahlweise verschafft die SpeedOn-Option nochmals weitere 10 GB Volumen.

Der Tarifpreis liegt bei überschaubaren 20 Euro pro Monat für Homespot M und 30 Euro pro Monat für Homespot L. In diesem Falle sind Kunden an eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten gebunden. Beide Tarife sind allerdings auch in einer "Flex"-Version zu bekommen, womit der Vertrag monatlich kündbar wird. Gleichzeitig sinkt aber das monatliche Inklusiv-Volumen und der Anschlusspreis zu Vertragsbeginn steigt.

Zwingende Voraussetzung für die Nutzung von Congstar Homespot ist zudem der  Congstar WLAN Cube, ein kleiner mobiler WLAN Router, der alle internetfähigen Geräte im Haushalt ins Internet bringt. Er wird für 119,99 Euro gekauft oder für 4 Euro pro Monat gemietet (bei 23,99 € einmaliger Zuzahlung). Smartphones, Tablets und Computer gehen so per WLAN online. Mehr Infos gefällig? Die Congstar Homespot Tarife haben wir selbst ausprobiert. Unseren Überblick und Erfahrungsbericht gibt es hier: Congstar Homespot

Congstar Homespot

 

Weiterführende DSLWEB Informationen

Congstar Homespot Infos zum LTE Tarif für Zuhause von Congstar
DSL Alternativen Informationen zu UMTS und Satelliten DSL
Mobilfunknetze im Test Die Ergebnisse der Netztests von Connect, Chip, Stiftung Warentest

 

noch keine Kommentare

 

Weitere DSL News

 

zur aktuellen DSL News Übersicht

 

Congstar Homespot AngebotsCheck
1
Congstar Homespot im Check
2
Homespot M, L & XL
3
Das kann der Congstar Router
4
Einrichtung im Detail

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. DSL, Kabel, LTE und UMTS sind nicht überall verfügbar. Die angegebenen Preise sind inklusive Mehrwertsteuer. Alle verwendeten Logos, Warenzeichen und Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Seite ist urheberrechtlich geschützt. Copyright 2002 bis 2017.

Feedback an die Redaktion