Kabel-Komfort & DSL Bonding: Neue Fritz!Box Modelle

DSLWEB News | , 14:34 Uhr | Ingo Hassa

Auf dem gestern zu Ende gegangenen Broadband World Forum in Amsterdam hat der Fritz!Box Hersteller AVM einige seiner Hardware-Modelle präsentiert. Mit im Programm waren bereits bekannte Geräte wie das derzeitige DSL Hardware Flaggschiff AVM Fritz!Box 7490 und der LTE Router Fritz!Box 6842 LTE, darüber hinaus hatte AVM aber auch zwei bisher unveröffentlichte Modelle im Gepäck. Das ist einmal die Fritz!Box 6490 Cable - quasi das Gegenstück zur 7490 für Kabel Internet - und zum anderen die für das sogenannte DSL-Bonding ausgelegte AVM Fritz!Box 7369.

Neues Top-Modell für Kabelnutzer: Fritz!Box 6490 Cable
Während die Fritz!Box 7490 das derzeitige AVM-Flaggschiff im DSL-Segment ist, kommt diese Rolle im Kabel Internet Bereich der neuen Fritz!Box 6490 Cable zu. Sie kann 24 Kanäle für den Downstream und 8 Kanäle für den Upload nutzen und ist damit auch für kommende Übertragungsgeschwindigkeiten gerüstet. Wie die Fritz!Box 7490 beherrscht sie den neuen WLAN Standard WLAN ac für die drahtlose Datenübertragung im Heimnetzwerk mit bis zu 1,3 Gbit/s. Dabei funkt die Fritz!Box 6490 Cable sowohl auf dem 2,4 GHz Frequenzband als auch dem 5,0 GHz Band. Auf Wunsch lässt sich mit der Fritz!Box sogar das über den Kabelzugang empfangene TV-Programm direkt per WLAN auf Notebooks, Smartphones und Tablets streamen.

Für blitzschnelle kabelbasierte Verbindungen stehen vier Gigabit-LAN Anschlüsse bereit, darüber hinaus verfügt die Fritz!Box 6490 Cable über zwei USB-Ports für den Anschluss von Speichermedien und weiteren Endgeräten. In Sachen Telefonie ist ebenfalls alles abgedeckt, das Gerät kann als Telefonanlage für analoge und IP-Telefone sowie ISDN- und DECT-Endgeräte eingesetzt werden.

AVM Fritz!Box 7369 für bis zu 240 Mbit/s über DSL
Das aktuelle AVM Vorzeigemodell Fritz!Box 7490 ist bereits für die kommende VDSL Vectoring Technik vorbereitet, die dank der Reduzierung von Störsignalen auch über den VDSL Anschluss Spitzengeschwindigkeiten von 100 Mbit/s möglich machen soll. Die AVM Fritz!Box 7369 setzt hier allerdings noch einen drauf und ist für das sogenannte DSL-Bonding ausgelegt, das Datenraten von bis zu 240 Mbit/s verspricht. Allerdings fehlen hierzulande die entsprechenden Angebote - zumindest für Privatkunden. Der Grund ist einfach: Die Highspeed-Datenraten beim DSL-Bonding werden durch die Bündelung von zwei VDSL Verbindungen erreicht. Dazu müssen jedoch auch zwei Kupferdoppeladern am Anschluss anliegen, was bei den wenigsten deutschen Haushalten der Fall ist.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

DSL Vergleich

Aktuelle Angebote vergleichen und sparen!

Tarifvergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig