Kabel Deutschland im Q3 2014 mit Ausnahme-Wachstum

DSLWEB News | , 18:20 Uhr | Ingo Hassa

Kabel Deutschland Kennzahlen

Was das Kundenwachstum angeht, dominieren die Kabelnetzbetreiber derzeit den deutschen Breitbandmarkt. Im Q3 2014 hat Kabel Deutschland mit 108.000 Neuzugängen sogar so viele Internetverträge in einem einzelnen Quartal hinzugewonnen wie selten zuvor. Die Gesamtzahl der von Kabel Deutschland geschalteten Breitband-Internetzugänge ist damit auf 2,369 Millionen geklettert. Auch der Premium-TV Bereich mit Pay-TV Abonnements und DVR-Hardware erweist sich weiter als Wachstumstreiber.

Breitband-Internet und Premium-TV Dienste weiter im Aufwind
Erst im September haben Kabel Deutschland und dessen neuer Besitzer Vodafone eine erste gemeinsame Marketing-Kampagne im Festnetz-Bereich gestartet. Diese hat aber offenbar bereits angeschlagen, von den 108.000 hinzugekommenen Kabel Deutschland Breitband-Abos wurden immerhin 18.000 von einem Vodafone DSL Anschluss auf eines der Kabel Internet Angebote migriert.

Während die Zahl der Basis-Kabelkunden leicht rückläufig ist, konnte Kabel Deutschland das Geschäft mit Premium-TV Angeboten wie Pay-TV und der Hardware-Vermietung weiter ausbauen.

Das gilt vor allem für den Absatz der digitalen Videorekorder, die der Kabelprovider zu seinen Digital-Angeboten bereitstellt - von den 53.000 zusätzlichen Premium-TV Abo-Einheiten im Q3 2014 verfielen 40.000 auf die Miet-Hardware.

Mit den aktuell rund 1,4 Millionen Premium-TV Einzel-Abonnements bleibt jedoch noch immer eine Menge Luft nach oben. Zum 30. September bezogen so erst 31 % aller Kabel Deutschland Kabelkunden einen der Premium-TV Dienste.

Deutliches Plus bei Umsatz und Gewinn
Gerade das Premium-TV Geschäft hat auch dem durchschnittlichen Umsatz pro Kunde (ARPU) beflügelt. Während nämlich der ARPU aus Internet- und Telefon-Diensten im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 Prozent auf 26,99 €/Monat abgesunken ist, konnte der TV-ARPU im gleichen Zeitraum um 3,1 Prozent auf 11,05 €/Monat zulegen. Der Gesamtumsatz pro Monat und Kunde kletterte damit um 7,1 Prozent auf 18,16 €/Monat. Dank der gestiegenen Kundenzahl verbesserte sich der Gesamtumsatz von Kabel Deutschland im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6 Prozent auf 500 Mio. Euro. Der Nettogewinn des Kabelnetzbetreibers belief sich im Q3 2014 auf 67 Mio. Euro.



Weitere DSL News


Logo Kabel Deutschland
Anbietercheck Logo

Kabel Deutschland Internet

Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich