Gegen den Trend: Weiter Kundenwachstum bei 1&1 DSL

DSLWEB News vom

1&1 DSL trotzt dem Trend: Kundenwachstum auch im Q4 2013

1&1 hat seine Erfolgsserie auch im Q4 2013 fortgesetzt. Während die anderen klassischen DSL Anbieter sichtlich unter dem gegenwärtigen Trend hin zu Kabel Internet leiden und Anschlussverluste hinnehmen müssen, konnte 1&1 die Zahl seiner Festnetz-Kunden auch zum Jahresende hin weiter ausbauen. Auch das vergleichsweise junge Mobilfunkgeschäft von 1&1 entwickelt sich und soll 2014 durch eine neue Kooperation mit dem Netzbetreiber E-Plus weiter ausgebaut werden.

1&1 DSL stemmt sich gegen den Trend
Ein Jahr ist es nun her, seit 1&1 im Ranking der kundenstärksten deutschen Breitband-Anbieter am Konkurrenten Vodafone vorbeigezogen ist. In der Zwischenzeit konnte 1&1 DSL seine Position als Nummer Zwei auf dem deutschen Breitband-Markt weiter festigen und hat den Abstand auf seine Verfolger sogar noch vergrößert.

Nicht nur das: Aktuell ist 1&1 sogar der einzige unter den klassischen DSL Anbietern, der noch ein effektives Kundenwachstum verzeichnen kann. Im Q4 2013 legte das Unternehmen um weitere 60.000 DSL Verträge zu und schloss das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2013 so mit insgesamt 3,56 Millionen Festnetzkunden ab.

Mobilfunkgeschäft als zweites Standbein
Fortschritte macht 1&1 auch bei der Vermarktung seiner mobilen Internettarife. Im Gesamtjahr 2013 konnte das Unternehmen die Zahl seiner Mobilfunkkunden um 570.000 auf 1,98 Millionen erhöhen, allein im 4. Quartal aktivierte es dabei 120.000 zusätzliche SIM-Karten.

Mit den 1&1 All-Net-Flat Smartphone-Tarifen sowie den reine Internetlösungen 1&1 Tablet-Flat und 1&1 Notebook-Flat ist 1&1 hier inzwischen breit aufgestellt. In den kommenden 12 Monaten will 1&1 sein Mobilfunk-Portfolio aber noch weiter ausbauen. Neben den bisherigen Angeboten, die 1&1 als virtueller Netzbetreiber im Vodafone-Netz vertreibt, soll im Laufe des Jahres eine Reihe zusätzlicher Tarife auf Basis von E-Plus-Vorleistungen hinzukommen.

Ausbau von VDSL Verfügbarkeit und Geschwindigkeit
Aber auch bei den DSL Produkten soll sich in diesem Jahr einiges tun: Zwar betreibt 1&1 kein eigenes Netz, im Zuge des Breitband-Ausbaus wird aber auch die Verfügbarkeit der 1&1 VDSL Produkte steigen. Bis zum Jahresende soll die Zahl der Haushalte, die von 1&1 mit einem VDSL Anschluss versorgt werden können, so von 14,8 auf 20 Millionen anwachsen.

Darüber hinaus wollen die Festnetzbetreiber in der zweiten Jahreshälfte nun endlich die VDSL Vectoring-Technik an den Start bringen, über die sich die Geschwindigkeit von herkömmlichen VDSL-Verbindungen auf 100 Mbit/s verdoppeln lassen wird. Dies ist ein wichtiger Schritt, um zu den Highspeed-Angeboten der aktuell technisch überlegenen Kabelnetzbetreiber aufzuschließen.



noch keine Kommentare



Weitere DSL News


Logo 1&1
Anbietercheck Logo

1&1 DSL