5. Telekom Sicherheitsreport: Weniger Sorgen vor Bedrohungen aus dem Internet

DSLWEB News | , 15:42 Uhr | Matthias Bichler

Neuer Telekom Sicherheitsreport vorgelegt: Bundesbürger sorgen sich weniger vor Bedrohungen aus dem Internet

Gehackte Benutzerkonten oder Überwachung durch die Geheimdienste? Obwohl fast täglich Meldungen über Bedrohungen aus dem Internet veröffentlicht werden, machen sich die Bundesbürger diesbezüglich weniger Sorgen als in den Vorjahren. Dies ist ein Ergebnis des jetzt von der Deutschen Telekom veröffentlichten 5. Sicherheitsreports. Für die aktuelle Ausgabe befragten das Institut für Demoskopie Allensbach und das Centrum für Strategie und Höhere Führung insgesamt 1.400 Personen ab 16 Jahren.

Nur noch 28 Prozent sorgen sich vor Datenbetrug im World Wide Web
Nach wie vor bewegen sich die Verbraucher mit Vorsicht durch das Internet. Allerdings hätte angenommen werden dürfen, dass die Sorge vor Datenbetrug im World Wide Web deutlich mehr als die jetzt ermittelten 28 Prozent der Bevölkerung umtreibt. Die Werte liegen sogar im Bereich der vergangenen 5 Jahre (27 - 31 %), also keine Spur von einer gesteigerten Skepsis. Auch bei den Sorgen vor dem Missbrauch von persönlichen Daten durch Unternehmen oder Nutzer in sozialen Netzwerken ergibt sich ein ähnliches Bild, keine Zunahme, die Werte liegen sogar am unteren Ende der bislang ermittelten Umfrage-Ergebnisse. Darüber hinaus schätzen nur noch etwas mehr als 20 Prozent der Befragten Computerviren als ein Risiko ein. Dass selbst die Mobiltelefone der Bundesregierung von ausländischen Geheimdiensten abgehört werden, lässt die Deutschen eher kalt, denn die Sorge vor der Überwachung privater Internet- und Telefonverbindungen durch andere Staaten ist von 19 auf 15 Prozent zurückgegangen. Die Werte gehen also fast durch die Bank zurück, folglich sinkt auch der errechnete Risikoindex im Vergleich zum Vorjahr von 499 auf 490 Indexpunkte ab.

Zukunftssorgen: 70 Prozent gehen von steigenden Risiken im Internet aus
Aktuell gehen die Sorgen in der Bevölkerung bezüglich der Internetsicherheit zwar zurück, für die Zukunft malen die Bundesbürger aber ein deutlich düsterer Bild. Denn ungefähr 70 Prozent der Befragten gegen davon aus,  dass die Risiken beim Missbrauch persönlicher Daten durch Unternehmen sowie beim Datenbetrug im Internet in Zukunft zunehmen werden. Die Bundesbürger scheinen also die Bedrohungslage durchaus zu kennen, nur für den Einzelnen spielt diese derzeit wohl noch eine eher untergeordnete Rolle.



Weitere DSL News


Logo Telekom

Telekom DSL

Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich