Breitbandmarkt Q1 2017: Tele Columbus macht sich bereit für den Angriff

DSLWEB News vom 23. Mai 2017, Ingo Hassa

Tele Columbus Firmenzentrale
Breitbandmarkt Q1 2017: Tele Columbus macht sich bereit für den Angriff Artikelbewertung: 4 / 5 2 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2)

Tele Columbus will sich als starker neuer Angreifer aufstellen. Im Q1 2017 hat der Kabelprovider nun unter anderem das neue advanceTV gestartet, weitere Highspeed-Projekte umgesetzt und seinen Rebranding-Prozess eingeläutet.

Umsatzplus mit Internet & Telefon
Tele Columbus ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Seinen Umsatz beispielsweise konnte der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber um 4,3 Prozent auf 121 Mio. Euro steigern. Noch stärker ist das normalisierte EBITDA angestiegen - dieses ist im Vergleich zum Vorjahresquartal sogar um 8,2 Prozent auf 61,1 Mio. Euro angestiegen.

Der entscheidende Wachstumstreiber war auch im Q1 2017 das Geschäft mit Internet- und Telefonanschlüssen. Hier konnte Tele Columbus ein Umsatzplus von 15,9 Prozent auf 38,6 Mio. Euro verbuchen - was letztlich auch die Rückgänge im alten TV-Kerngeschäft locker ausgleichen konnte. Der TV-Umsatz von Tele Columbus nämlich sackte im gleichen Zeitraum um 4,9 Prozent auf 69,4 Mio. Euro ab.

Die Zahl der Kabel Internet Abonnements legte im Q1 2017 um weitere 15.000 auf 535.000 zu. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat der Kabel Internet Anbieter damit insgesamt rund 60.000 Internet-Kundendenverträge hinzugewonnen. Die Zahl der Tele Columbus Telefonanschlüsse wiederum ist im Q1 2017 um 18.000 auf 523.000 angestiegen - denn Tele Columbus Kunden greifen vermehrt zu Kombiangeboten.

Das deutet bereits darauf hin, dass Tele Columbus nicht nur mehr und mehr Festnetz-Kunden vereint, sondern diese auch deutlich lukrativer für den Anbieter werden. Während der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) mit TV-Produkten zum Vorjahresquartal um 6 Prozent auf 8,8 Euro gefallen ist, zog der ARPU im "Internet & Telephone"-Segment um 5 Prozent auf 23,5 Euro an. Unterm Strich ist der übergreifende Gesamt-ARPU dadurch sogar um 7 Prozent oder 1,1 Euro auf 17,0 Euro angestiegen.


Entwicklung Tele Columbus Festnetz-Breitband Verträge

Schnelleres Netz, moderneres Fernsehangebot, neues Image 
Während die Zahl der Tele Columbus Internetkunden in den letzten zwölf Monaten merklich angestiegen ist, ist die Zahl der angeschlossenen Haushalte mit 3,6 Millionen im wesentlichen stabil geblieben. Insgesamt versorgt der Kabelnetzbetreiber dabei rund 2,4 Millionen dieser Haushalte aktiv mit seinen Produkten.

Deutlich ausgebaut hat Tele Columbus allerdings die Verfügbarkeit seiner 400 Mbit Anschlüsse. Zuletzt hat der Betreiber das Highspeed-Angebot im regionalen Netz München gestartet - seit dem 19. April 2017 ist es damit für 280.000 Haushalte in der Region buchbar. Insgesamt kann Tele Columbus so inzwischen 1,2 Millionen Haushalte mit bis zu 400 Mbit/s versorgen. Damit ist die Leistungs-Spitze allerdings noch nicht erreicht. So hat Tele Columbus Ende Januar in der bayerischen Kommune Markt Indersdorf das erste flächendeckende Gigabit-Netz für Angebote mit bis zu 1 Gbit/s in Betrieb genommen. Insgesamt umfasst das neu gebaute Netz rund 3.500 angeschlossene Haushalte.

Eine weitere Neuigkeit soll dem TV-Bereich zusätzlichen Auftrieb geben. Denn nach einer ausführlichen Testphase hat Tele Columbus im Januar auch seine neue TV-Plattform advanceTV offiziell gestartet. Das 4K-fähige System ermöglicht die Übertragung an mobile Endgeräte, verfügt über einen intelligenten elektronischen Programmführer und bietet Zugriff auf diverse Video on Demand Inhalte. Hier verspricht sich Tele Columbus offenbar vor allem viel von der Integregation der Online-Videothek Maxdome. Wie erfolgreich der Launch genau verlaufen ist, lässt sich allerdings noch nicht sagen - Tele Columbus spricht jedoch zumindest von einem "vielversprechenden" Start.

Ebenfalls bereits länger angekündigt ist das umfassende Rebranding, mit dem sich Tele Columbus einen frischen, einheitlichen Markenauftritt verpassen möchte. Jetzt sind die Pläne etwas konkreter geworden: Laut Tele Columbus ist der Rebranding-Prozess im Januar angelaufen und die Projektteams arbeiten inzwischen "mit voller Kraft" an der Vorbereitung der Markeneinführung. Der Marktstart ist demnach für Herbst 2017 vorgesehen.

 

Weiterführende DSLWEB Informationen

DSLWEB Breitband Report Deutschland Zahlen & Fakten zum Breitbandmarkt
Tele Columbus das aktuelle Kabel Internet Angebot von Tele Columbus
Tele Columbus Verfügbarkeit Informationen zur Tele Columbus Verfügbarkeit

 

noch keine Kommentare

 

Weitere DSL News

 

zur aktuellen DSL News Übersicht

 

Beratung & Service
Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter
Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter
Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter
Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter
Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter
Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter
 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. DSL, Kabel, LTE und UMTS sind nicht überall verfügbar. Die angegebenen Preise sind inklusive Mehrwertsteuer. Alle verwendeten Logos, Warenzeichen und Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Seite ist urheberrechtlich geschützt. Copyright 2002 bis 2017.

Feedback an die Redaktion