Breitbandmarkt Q1 2015: 1&1 DSL stark ins Jahr gestartet

DSLWEB News | , 16:07 Uhr |

1&1 DSL Firmengebäude

United Internet, durch die Übernahme von Versatel weiter gestärkt, hat sein Wachstum auch im Q1 2015 weiter fortgesetzt. Die Zahl der 1&1 DSL Kundenverträge stieg um 40.000 auf 4,23 Millionen.

Auch wenn sich einige Anleger offenbar noch mehr erhofft haben - die Erfolgsserie von United Internet geht weiter. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist der Gesamtumsatz des Unternehmens so um 27 Prozent auf 905 Millionen Euro gestiegen, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abgaben (EBITDA) kletterte um knapp 55 Prozent auf 173,5 Mio. Euro.

Noch stärker legten die Kennzahlen aus dem Access-Geschäft zu, dass neben 1&1 DSL inzwischen auch den Business-Spezialisten Versatel umfasst. Vor allem durch den starken Kundenzuwachs aus der Übernahme und das stetige organische DSL Kundenwachstum bedingt kletterte der Segment-Umsatz um 37,8 Prozent auf 657,6 Mio. Euro im Q1 2015. Die Versatel-Konsolidierung machte dabei 132,1 Mio. Euro aus.

Entwicklung 1&1 DSL Kunden

Besonders starker Zuwachs: Mobilfunk gewinnt an Gewicht
Nach dem massiven Plus durch die Eingliederung der Versatel-Bestandskunden im vorangegangenen Quartal ist die Zahl der 1&1 DSL Verträge auch im Q1 2015 weiter angestiegen. Während der Bestand an Resale-Anschlüssen um weitere 20.000 zurückgegangen ist, konnte das Unternehmen zwischen Januar und Ende März 60.000 zusätzliche DSL Komplettanschlüsse schalten. Zum 31. März belief sich die Zahl der United Internet DSL Kundenverträge damit auf 4,23 Millionen.

Unterm Strich hat United Internet im Jahresvergleich insgesamt um 600.000 DSL Verträge zugelegt. Einen noch stärkeren Zuwachs konnte das Unternehmen allerdings bei seinen Mobilfunkangeboten verzeichnen. Deren Zahl ist im gleichen Zeitraum nämlich sogar um 690.000 auf 2,78 Millionen geklettert. Alleine im Q1 2015 konnte 1&1 dabei 180.000 zusätzliche All-Net Mobilfunkverträge verbuchen.



Weitere DSL News


Logo 1&1
Logo DSLWEB Anbieter-Test

1&1 DSL