Kundenzahlen & Hintergründe

Breitband Report 2020: So schlagen sich die Provider in der Corona-Krise

DSLWEB News | , 14:21 Uhr |

Supervectoring und DOCSIS 3.1 haben Bewegung ins Festnetzgeschäft gebracht. Gleichzeitig müssen sich die Provider den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie stellen. Höchste Zeit für einen aktuellen Blick auf das Marktgeschehen.

Breitband Report 2020: So schlagen sich die Provider in der Corona-Krise 4.6 / 5 5 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (5)
Diagramme Marktzahlen

Alleine im Q1 2020 konnten die fünf größten deutschen Festnetz-Breitbandanbieter 168.000 Kundenverträge hinzugewinnen. Ende März vereinten sie so rund 31,741 Mio. Breitbandverträge. Bis auf das schon länger stagnierende 1&1 DSL konnten alle Anbieter solide bis sehr gute Zugewinne verbuchen.

Die Telekom konnte sogar ihren höchsten Zugewinn seit fast zwei Jahren ausweisen - mit 83.000 Netto-Neuverträgen stieg die Zahl der Telekom Breitbandverträge im Q1 2020 auf über 13,8 Millionen. Ein großer Erfolg, vor allem angesichts der erstarkten Konkurrenz.

Schließlich kann Vodafone inzwischen mit fast 18 Mio. potenziellen Gigabit-Haushalten in seinem bundesweiten Kabelnetz wuchern. Hier hinkt die Telekom mit ihrem bisherigen Fokus auf die Supervectoring-Technologie auf den ersten Blick deutlich hinterher.

Jetzt setzt die Telekom allerdings zu einem großangelegten Schwenk auf die FTTH Glasfaser-Technologie an. Ab 2021 will sie jedes Jahr zwei Millionen Haushalte direkt an die Glasfaser bringen. Gemeinsam mit den Mitbewerbern soll bis 2030 sogar die Vollversorgung mit super-leistungsstarkem Glasfaser Internet geschaffen werden. Um die eigene Zielvorgabe erfüllen zu können, will der Marktführer nun vor allem eins - Zugang zu den Netzen der Konkurrenz.

Covid-19 und die Branche: Krisenfest, aber nicht immun

Die gegenwärtige Corona-Krise hatte bislang nur geringe Auswirkungen auf die Geschäfte der deutschen Internetanbieter. Das gewandelte Nutzungsverhalten und die stark zurückgegangenen Kündigungsquoten haben die negativen Effekte der Krise für die Provider weitgehend aufgefangen.

Wie die Anbieter aus der Krise kommen, hängt jedoch auch von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ab. Hier ist noch kaum etwas sicher - und die Branche bekommt gerade die ersten Zahlungsausfälle und Auftragsverzögerungen im wichtigen Business-Bereich zu spüren.

Nach diesem kurzen Abriss der aktuellen Themen: Mehr Informationen, detaillierte Hintergründe und ausführliche Kennzahlen gibt es im DSLWEB Breitband Report 2020.


Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter