Werbe-Kleinkrieg

1&1 Werbung, die Dritte: 1&1 stellt der Telekom jetzt auch zuhause nach

So langsam kann man fast Mitleid bekommen: Nachdem 1&1 DSL bereits in zwei Werbespots direkt gegen die Telekom geschossen hat, treten die Montabaurer in einem dritten Spot jetzt noch einmal nach. Und nein, auch nach Feierabend ist der Telekom-Mitarbeiter nicht sicher vor 1&1.

Der Werbe-Beef zwischen 1&1 DSL und der Telekom geht weiter

Der Mann von 1&1 und die Frau vom Mann von der Telekom - läuft da etwa was? So sieht das in der neuen 1&1 Werbung zumindest für einen Moment aus, als der 1&1 Vertreter an der Haustür seines Telekom-Gegenspielers aufkreuzt. Der Gatte, der gerade im Wohnzimmer telefoniert, darf von dem Treffen der beiden offenbar nichts mitbekommen und wird auf Nachfrage mit einem "nur die Nachbarin" abgekanzelt. Wie sich schnell herausstellt, hat sich seine Frau aber nicht etwa in den feschen 1&1 Mitarbeiter verguckt, sondern vielmehr in das "beste Netz" von 1&1 DSL.

Nach dem Connect-Testsieg von 1&1 - den der Provider ja schon in zwei früheren Werbespots ausgeweidet hat - ist jetzt nämlich selbst im Hause Telekom Schluss mit Telekom-Festnetz. Freudestrahlend nimmt sie deshalb nach dem heimlichen Wechsel des DSL Anbieters den neuen 1&1 HomeServer entgegen und drückt ihrem Gegenüber zum Abschied noch das frisch ausrangierte Magenta-Modem in die Hand.

"Heute bestellt, morgen da" - Schneller Einstieg im Fokus der Werbung

Mit dem neuen Spot will 1&1 DSL natürlich in erster Linie nochmals seine nun offiziell preisgekrönte Netzqualität hervorheben - schließlich schlägt man den Marktführer ja nicht alle Tage. Gleichzeitig preist der Provider unter dem Motto "Heute bestellt, morgen da" aber auch an, wie leicht der Einstieg bei 1&1 doch sein kann. Tatsächlich können sich Neukunden die Internet Hardware auf Wunsch per Overnight-Express liefern lassen und mit der "1&1 Sofort-Start-Option" kann per UMTS Surf-Stick direkt losgesurft und -telefoniert werden, ohne auf die Freischaltung des 1&1 Festnetzanschlusses warten zu müssen.


noch keine Kommentare



Weitere DSL News


Logo 1&1
Anbietercheck Logo

1&1 DSL