1&1 im Q2 2017: DSL Geschäft legt weiter zu

DSLWEB News | , 15:43 Uhr |

Gute Geschäftszahlen bei 1&1 DSL im zweiten Jahresquartal 2017
1&1 im Q2 2017: DSL Geschäft legt weiter zu 4.5 / 5 8 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (8)

Durch die Decke gehen die DSL Kundenzahlen zwar nicht gerade, aber am Stichtag 30. Juni 2017 hat 1&1 so viele DSL Anschlüsse wie niemals zuvor schalten können. Zum Ende des 2. Jahresquartals gab es in 4,45 Millionen Haushalten einen 1&1 DSL Anschluss.

4,45 Millionen Haushalte mit 1&1 DSL Anschluss
Der Trend aus den Vorquartalen setzt sich weiter fort, die direkt von 1&1 geschalteten DSL Komplettpakete können weiter zulegen (+40.000) und die Anzahl der über Telekom-Infrastruktur zur Verfügung gestellten Anschlüsse geht erneut zurück (-10.000). Das zahlt sich für den DSL Anbieter aus, denn die unter anderem über das ehemalige Versatel Netz geleiteten Internetzugänge sind für das Unternehmen aus Montabaur deutlich lukrativer. Neben dem Festnetz- konnte bei 1&1 auch der Mobilfunk-Bereich zulegen: Ende Juni 2017 hatte 1&1 4,57 Millionen Mobilfunkkunden, was einem Plus von 120.000 Mobilfunkverträgen entspricht. Damit überspringt 1&1 im Fest- und Mobilfunknetz erstmals die Gesamtkundenzahl von 9 Millionen.

Entwicklung 1&1 Breitbandverträge

United Internet schließt Strato-Übernahme ab
Auch die 1&1 Konzernmutter United Internet kann auf ein erfolgreiches 1. Jahresquartal zurückblicken. Durch die abgeschlossene Übernahme von Strato hat die Gesamtzahl der Kundenverträge um mehr als 2 Millionen auf insgesamt 19,24 Millionen zulegen können, United Internet nimmt damit die 20 Millionen Marke ins Visier. Beim Gesamtumsatz verbuchte das Unternehmen mit 1.001,4 Mio. € im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus um 5,7 Prozent. Den Löwenanteil hat dabei weiterhin das Fest- und Mobilfunknetz, fast 75 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet 1&1 im dortigen Privat- und Geschäftskundenbereich.



Weitere DSL News


Logo 1&1
Logo DSLWEB Anbieter-Test

1&1 DSL