Zwischenbericht veröffentlicht

1&1 DSL im Q3 2023: Wette auf die Schwarze Null

DSLWEB News | , 12:05 Uhr | Ingo Hassa

Die Zeit der anhaltenden Kundenabwanderung soll bald vorbei sein. Nach den erneuten Anschlussverlusten im Q3 2023 soll bis zum Jahresende nun endgültig die Bremse greifen. Neben dem Abbau der alten ADSL Anschlüsse soll auch der verstärkte Glasfaser-Absatz zur Stabilisierung beitragen.

1&1 Geschäftsbericht - Analyse
1&1 DSL im Q3 2023: Wette auf die Schwarze Null 4.8 / 5 5 (5)

Trendwende bei 1&1 DSL bleibt weiter aus

Die Zahl der 1&1 DSL Kundenverträge war auch auch im Q3 2023 rückläufig. Unterm Strich hat die United-Internet-Tochter zwischen Juli und Ende September 2023 so weitere 40.000 Breitband-Kundenverträge eingebüßt. Im Zuge der erneuten Anschlussverluste beendete 1&1 das Q3 mit 4,01 Millionen aktiven Festnetz-Breitbandanschlüssen.

1&1 Access-Geschäft im Q3 2023

  • Mobilfunk-Kundenverträge:
    12,1 Mio. (+190.000)
  • Breitband-Kundenverträge:
    4,01 Mio. (-40.000)
  • Serviceumsatz:
    834,3 Mio. € (+3,7%)

Stablisierung im Q4: Hält die 4-Millionen-Marke?

Das erneute Netto-Minus im Q3 2023, so 1&1, sei erwartbar gewesen. Nun soll es mit dem schleichenden Kundenschwund aber vorbei sein. Denn seit Jahresbeginn arbeitet 1&1 verstärkt daran, Kunden mit alten ADSL Anschlüssen auf modernere Angebote zu überführen. Der Kündigungsdruck stamme nämlich vor allem aus diesem Segment (siehe 1&1 DSL im Q2 2023: Diese Maßnahme soll den Kundenschwund stoppen).

Zum Jahresende sollen diese Anstrengungen nun endlich Früchte tragen und es soll sich eine Stablisierung der Kundenzahl einstellen. Der 1&1-Chef Ralph Dommermuth verspricht: "Wir werden im 4. Quartal keine Kundenverluste mehr sehen."

Ob sich 2024 dann endlich wieder ein effektives Wachstum einstellt, bleibt abzusehen. Hier gibt sich 1&1 aber eher vorsichtig und rechnet zunächst mit einer weiter stabilen Kundenbasis im Festnetz-Breitband.

1&1 will Glasfaser-Marke werden

Wachstumspotenzial sieht 1&1 vor allem bei den 1&1 Glasfaser Produkten - ohnehin sei man hier derzeit besonders stark aufgestellt. Im kommenden Jahr wird 1&1 daher auch einen Schwerpunkt auf die FTTH Vermarktung setzen. Längerfristig will sich 1&1 dabei - auch aus Sicht der Endkunden - als Glasfaser-Marke positionieren.

Aktuell ist besonders das Mobilfunkgeschäft von 1&1 spannend. Infos hierzu hält der folgende SMARTWEB Newsbericht bereit: 1&1 Mobilfunk im Q3 2023 - Zielsprint wird zum Hürdenlauf


Weitere DSL News


Logo 1&1
Logo DSLWEB Anbieter-Test

Weiterlesen: 1&1 DSL

DSL Vergleich

Aktuelle Angebote vergleichen und sparen!

Tarifvergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Unabhängig: Transparent und objektiv
  • Günstig: Immer erstklassige Angebote