Netflix Account Sharing

Netflix Konto teilen - So kannst Du zusätzliche Nutzer freischalten

Das Netflix Account Sharing außerhalb des eigenen Haushaltes war eigentlich verboten, aber trotzdem weit verbreitet. Jetzt gibt Netflix Abonnenten eine offizielle Möglichkeit, ihren Netflix Account zu teilen. Nutzer von Netflix Standard und Premium können fortan für jeweils 4,99 € haushaltsfremde Zusatzmitglieder freischalten.

von Vera Reichmann-Stoltenfeldt
Aktualisiert 15.05.2024
Netflix Account Sharing - alle Infos zum Netflix Konto Teilen
4.5 / 5133 (133)
Netflix Account Sharing
Vera Reichmann-Stoltenfeldt | Netflix Abo teilen

Überblick: Netflix teilen

Netflix Logo

Innerhalb eines Haushalts:
Netflix Account teilen erlaubt
Bis zu 5 Profile pro Netflixabo möglich
Netflix Standard: bis zu 2 parallele Streams 
Netflix Premium: bis zu 4 parallele Streams 

Außerhalb eines Haushalts:
Netflix Basis: kein Teilen möglich
Netflix Standard: 1 Zusatzmitglied möglich
Netflix Premium: 2 Zusatzmitglieder möglich

Netflix Account Sharing Kosten:
Pro Zusatzmitglied 4,99 €/Monat

Netflix Preiserhöhung 2024

Update (12.04.24).: Netflix hat erneut die Preise angepasst. Ab sofort sehen die Preise wie folgt aus:

  • Netflix Standard mit Werbung für 4,99 € pro Monat
  • Netflix Basis für 9,99 € pro Monat
  • Netflix Standard für 13,99 € pro Monat
  • Netflix Premium für 19,99 € pro Monat

Nur bei Netflix Standard mit Werbung sind die Preise damit konstant geblieben. Das Netflix Basis Angebot kann nur noch von Bestandskunden genutzt werden.

Neu: Netflix Account Sharing gegen Aufpreis

Wer kennt das nicht? Eine Person schließt ein Netflix Abo ab und teilt den Account anschließend mit Familie und Freunden außerhalb des eigenen Haushalts. Benötigt wird lediglich das Nutzer-Passwort des Netflix Abonnenten und schon lassen sich monatlich satte Streaming Gebühren einsparen.

Künftig will Netflix dieser Art des Account Sharings einen Riegel vorschieben. Dafür aber kannst Du jetzt offiziell deinen Netflix Account teilen - gegen Aufpreis und unter bestimmten Voraussetzungen.

Das funktioniert über den Erwerb einer Netflix Zusatzmitgliedschaft. Diese ist zum Netflix Standard- und Premium-Abo erhältlich. Standard-Nutzer können einen Netflix Extra-Account buchen, Premium-Abonnenten erhalten bis zu zwei Zusatzmitgliedschaften. Eine Netflix Zusatzmitgliedschaft kostet jeweils 4,99 €/Monat.

Nutzt Du hingegen nur das Basis-Abo oder Netflix Standard mit Werbung, dann kannst Du keine Netflix Zusatzmitgliedschaften abschließen. Das offizielle Account Sharing ist hier also nicht vorgesehen.

Netflix Zusatzmitgliedschaft

Netflix Standard mit Werbung

nicht verfügbar

Netflix Basis

nicht verfügbar

Netflix Standard

1 Zusatzmitgliedschaft
(+ 4,99 €/Monat)

Netflix Premium

2 Zusatzmitgliedschaften
(jeweils + 4,99 €/Monat)

Achtung: Einschränkungen bei Drittanbietern!

Ein Netflix-Abo ist manchmal auch über andere Anbieter in speziellen Partnerpaketen erhältlich - zum Beispiel in Kombination mit weiteren Streaming- oder TV-Diensten. Läuft der Vertrag trotzdem ganz normal über Netflix - kein Problem. Bei bestimmten Partnerverträgen, insbesondere bei Rechnungsstellung über Dritte, können allerdings keine Zusatzmitglieder freigeschaltet werden. In diesem Fall lässt sich das Netflix Abo nicht teilen.

Wenn Du deinen Netflix Zugang im Nachhinein mit einem solchen Partnerpaket verknüpfst, wird das Account Sharing gestrichen. Und zwar komplett: Nicht nur kannst Du dann mit keinen neuen Leuten Netflix teilen - auch alle bestehenden Zusatzmitgliedsplätze werden von Netflix direkt nach der Paket-Aktivierung gekündigt.

Netflix Zusatzmitgliedschaft kaufen

Du willst Dein Netflix Abo mit einer haushaltsfremden Person teilen? Dann musst Du zunächst einmal in deinem Account einen Zusatzmitgliedsplatz freischalten.

Das funktioniert über die Konto-Einstellungen. Wenn Du diese über den Webbrowser aufrufst (nicht in der App!), findest Du dort den Unterpunkt Zusatzmitglieder mit der Option "Platz für Zusatzmitglied kaufen". Ein solcher freier Platz muss erst für Dein Profil aktiviert sein, bevor Du Netflix teilen kannst.

Nachdem der neue Konto-Slot freigeschaltet ist, kannst Du eine Person einladen, sich als das Zusatzmitglied anzumelden. Wichtig: Die Person muss mindestens 18 Jahre alt sein und die Mitgliedschaft im selben Land aktivieren, in dem Du Dein Netflix Konto erstellt hast.

Beim Hinzufügen eines Zusatzmitglieds kann auf Wunsch auch direkt ein Profiltransfer durchgeführt werden. Was dieser macht, zeigen wir im nächsten Abschnitt.

Bestehendes Netflix Profil mitnehmen

Nehmen wir mal an, ein Kumpel hat bisher dein Netflix Abo mitbenutzt. Wahrscheinlich dann auch mit einem eigenem Nutzerprofil, an dem doch so einiges dranhängt - etwa individuelle Einstellungen, ein eigener Verlauf und eine sorgsam gepflegte Watchlist.

Die gute Nachricht: Beim Wechsel auf ein eigenes Netflix Konto oder ein neuen Unter-Account als Zusatzmitglied müssen die alten Netflix Profildaten nicht verloren gehen. Dafür steht nämlich der Netflix Profiltransfer bereit. Mit diesem können alle Nutzereinstellungen automatisch übertragen werden.

Neues Netflix Konto über den Profiltransfer erstellen

  1. Einloggen über den Webbrowser
  2. im Drop-Down Menü "Profiltransfer durchführen" aufrufen
  3. zu übertragendes Profil auswählen
  4. E-Mail-Adresse & Passwort für neues Konto eingeben
  5. neues Konto einrichten

Überblick Netflix

Netflix Logo

Über die Netflix App kommt der Streaming Dienst auf verschiedene Bildschirme. Neben Serien & Filmen ist auch der Zugriff auf Games enthalten:

  • Inhalte: Filme, Serien, Originals & Spiele
  • Qualität: HD, Full-HD & Ultra-HD
  • Parallele Streams: auf bis zu 4 Geräten
  • Funktionen: Downloads, Merkliste, Untertitel
  • Downloads: auf bis zu 6 Geräten gleichzeitig

Netflix Account teilen: Das ist erlaubt

Wie bereits erwähnt, will Netflix das Sharing nicht grundsätzlich verbieten. Nach Anpassungen der AGBs ist beispielsweise das Netflix Account Sharing in Deutschland innerhalb des eigenen Haushalts durchaus erlaubt. Das bedeutet, mehrere Personen, wie etwa Familien- oder WG-Mitglieder aus einem Haushalt dürfen auf einen Netflix-Account zugreifen. Anders verhält es sich mit Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, auch wenn es sich um Familienmitglieder handelt - dann ist das Netflix teilen verboten.

Wer seinen Streaming Zugang dennoch mit Außenstehenden teilt und erwischt wird, muss unter Umständen mit Konsequenzen rechnen. In der Vergangenheit hat Netflix bereits regelmäßig anhand von Sicherheitsfragen getestet, ob Nutzer über den eigenen Netflix Account streamen oder nicht. Zudem kann das Unternehmen anscheinend auch über IP-Adressen und Geräte-IPs ermitteln, wer dem Haushalt eines Netflix-Kontos angehört. Eine Netflix Account Sharing Strafe kann die Sperrung des Netflix Kontos, im schlimmsten Fall aber auch eine Schadensersatzforderung seitens des Streaming Dienstes sein.

Weniger Abonnenten durch Netflix Account Sharing

Einer der Gründe für Maßnahmen gegen das Account Sharing von Netflix Konten sind sicherlich die schwächelnden Geschäftszahlen. Erstmals nach 10 Jahren musste der Streaming Dienst im vergangenen Jahr einen Rückgang der Abonnenten hinnehmen. Gründe dafür gibt es einige: Angefangen bei steigenden Netflix Kosten für Kunden, über den zunehmenden Konkurrenzdruck auf dem Streaming Markt bis hin zu den Auswirkungen des Ukraine Krieges.

Nicht zu vergessen, die Millionen Netflix-Nutzer, die nichts für das Streaming Erlebnis zahlen. Durch die zusätzliche Gebühr für das Netflix Account Sharing und die damit verbundenen eigenen Benutzerdaten, hofft das Unternehmen, Nicht-Kunden auf lange Sicht doch noch als Neukunden für sich zu gewinnen.

Netflix Account Sharing Kosten weltweit geplant

Jeder Nutzer ohne eigenen Netflix Account bedeutet für das Unternehmen fehlende Einnahmen. Schätzungen nach sollen weltweit circa 100 Millionen Haushalte auf den Streaming Dienst zugreifen, ohne dafür zu bezahlen. Zwar will Netflix nun offensiv gegen das Teilen eines Benutzerkontos vorgehen, ein gänzliches Netflix Account Sharing Verbot ist aber nicht vorgesehen.

Stattdessen verfolgt der Streaming Dienst die Strategie, zusätzliche Gebühren für geteilte Kundenkonten einzuführen. Wer bereit ist, sein Benutzerkonto zu teilen, wird also mit zusätzlichen Netflix Account Sharing Kosten rechnen müssen. Bis Netflix das Modell weltweit umsetzt, wird es hingegen noch dauern.

Überblick Netflix Kosten

Netflix Logo

Netflix ist ein kostenpflichtiger Streaming Dienst. Nutzer wählen zwischen 4 Abo-Varianten:

  • Standard mit Werbung: 4,99 € mtl.
  • Basis: 9,99 € mtl. (nicht mehr buchbar)
  • Standard: 13,99 € mtl.
  • Premium: 19,99 € mtl.
  • monatlich kündbar

Fragen und Antworten zu den Netflix Kosten

Ist Netflix Account Sharing in Deutschland erlaubt?

Netflix Account Sharing ist innerhalb eines Haushaltes erlaubt, auch in Deutschland. Das bedeutet, mehrerer Personen, gilt für Familie wie auch WGs, die in einem Haushalt zusammenleben, dürfen sich ein Netflix Konto teilen.

Außerhalb eines Haushaltes ist das Netflix Account Sharing nur über eine kostenpflichtige Zusatzmitgliedschaft erlaubt. Diese ist zu Netflix Standard oder Premium für einen Aufpreis von 4,99 €/Monat erhältlich.

Wie viele Personen können sich Netflix teilen?

Pro Netflix Abo können 5 Profile erstellt werden. Das gilt gleichermaßen für Netflix Basis, Standard und Premium. Jedoch sind nur 2 (Netflix Standard) beziehungsweise 4 (Netflix Premium) parallele Streams möglich. Netflix Basis kann immer nur von einer Person genutzt werden.

Haushaltsfremde Personen können gegen Aufpreis als Zusatzmitglied in das eigene Netflix Abo aufgenommen werden. Mit Netflix Standard ist Platz für ein Zusatzmitglied, Netflix Premium ermöglicht zwei Zusatzmitglieder.

Durch stichprobenartige Passwort-Abfragen testet der Streaming Dienst, wer kein eigenes Netflix Konto nutzt. Zudem ist es möglich, via IP-Adresse und Geräte-IPs zu ermitteln, welche Netflix Nutzer einem Haushalt angehören.

Wird über den eigenen Haushalt hinaus das Netflix Konto geteilt, kann es zu Strafmaßnahmen wie beispielsweise einer Konto-Sperre oder Schadensersatzforderungen kommen.


Tariftipp

WOW Filme & Serien mit 40% Rabatt

Den Streaming-Dienst WOW können Neukunden jetzt mit 40% Rabatt testen. Das kombinierte Filme & Serien Paket gibt es jetzt 12 Monate lang zum Probepreis von 5,98 €/Monat. Das Angebot ist danach monatlich kündbar.

WOW Filme & Serien Tipp

Filme

über 1.000 Filme auf Abruf
9 Filmsender

Serien

Serien von Sky & HBO auf Abruf
17 Live-Sender per Stream

Aktion bis 31.07.:

  • WOW Filme & Serien 12 Monate lang für 5,98 € pro Monat
  • ab dem 7. Monat jederzeit kündbar

5,98 € pro Monat
12 Monate lang, dann 9,98 €

-40%

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Unabhängig: Transparent und objektiv
  • Günstig: Immer erstklassige Angebote