Naturstrom

Die Ökostrom-Tarife mit Labels von Grüner Strom und Ökotest im Test

Naturstrom steht für Ökostrom mit Zusatzbeitrag für Klima- und Umweltschutz. Kunden beziehen nicht nur 100% Ökostrom aus deutschen Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen, sondern leisten einen Zusatz-Beitrag für den Ausbau neuer Ökostrom-Anlagen.

von Stefanie Österle
Aktualisiert 26.07.2022
Naturstrom - Ökostrom Tarife mit Ökotest-Label im Test
4.22 / 5181 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18)
Naturstrom im Test

Experten-Meinung zu Naturstrom

"Naturstrom Kunden beziehen nicht nur 100% Ökostrom, sondern leisten einen Zusatzbeitrag für den Bau neuer Ökostrom-Anlagen. Von Ökotest, NABU und BUND empfohlen."

Vor- und Nachteile von Naturstrom

  • Vorteile
    • immer 100% Ökostrom aus Deutschland
    • alle Verträge ohne Mindestlaufzeit
    • hohe Förderung für neue Öko-Energieanlagen
    • eigene Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen
    • prämiert mit Grüner Strom Label und durch Ökotest
    • Wechsel online
  • Nachteile
    • teurer als Tarife mit Bonus von Stromdiscountern
    • keine Service-App

Naturstrom bietet 100% Ökostrom und fördert den Ökostrom-Ausbau

Naturstrom gilt als größter unabhängiger Ökostromanbieter Deutschlands. Hier gibt es ausschließlich Ökostrom, der ausschließlich aus Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland stammt. Kunden der Naturstrom Stromtarife holen sich jedoch nicht nur einen sauberen Energiemix aus Solar-, Wind- und Wasserkraft, sondern fördern mit jeder verbrauchen Kilowattstunden den Ausbau neuer Ökostrom-Anlagen. Die Tarife werden deshalb auch vom NABU und dem BUND empfohlen. Sie sind mit der Ökotest-Note "sehr gut" und dem Grüner Strom Label prämiert.

Unsere Empfehlung

Naturstrom Logo

Tarif "naturstrom" von Naturstrom

Der beliebteste Tarif von Naturstrom heißt "naturstrom". Kunden erhalten 100% Ökostrom und fördern neue Anlagen mit 1 Cent pro kWh.

  • 100% Ökostrom aus Deutschland
  • hohe Förderung von EEG-Anlagen mit 1 ct/kWh
  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • vielfach ausgezeichnet

Naturstrom Stromtarife: Standard, Starter oder Gold?

Schlicht auf den Namen "Naturstrom" hört der meistgenutzte Stromtarif von Naturstrom. Dank strenger Qualitäts- und Strom-Herkunftskriterien wurde er vielfach ausgezeichnet. Das Besondere dabei: 1 Cent pro verbrauchte Kilowattstunde fließt direkt in den Ausbau neuer Ökostrom-Anlagen in Deutschland. Jeder Kunde leistet damit einen Extra-Beitrag zur Energiewende in Deutschland. Mit dem Prinzip grenzt sich Naturstrom deutlich von den üblichen Ökostrom-Tarifen der Konkurrenz ab.

Kundenfreundlich sind auch die Naturstrom Verträge konzipiert. Sie besitzen keine Mindestvertragslaufzeit und lassen sich damit jederzeit kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt nur 4 Wochen. Naturstrom Strom gibt es nur online und nicht über teure Ladenlokale.

Naturstrom Starter für junge Leute unter 27 Jahren

Speziell für junge Leute unter 27 ist die Variante Naturstrom Starter konzipiert. Sie erhalten ebenfalls 100% Ökostrom und leisten den extra Förderbeitrag, profitieren jedoch von einem niedrigeren Arbeitspreis. Jede verbrauchte Kilowattstunde ist damit für junge Leute einen Tick günstiger, was jedes Jahr ein paar Euro einspart.

Naturstrom Gold mit doppelter Ökostrom-Förderung

Jeder Naturstrom Kunde leistet schon einen vergleichsweise hohen Förderbeitrag von 1 Cent pro kWh. Wer möchte, kann diesen Umweltbeitrag aber auch auf 2 Cent für jede verbrauchte Kilowattstunde erhöhen. Der Stromtarif dafür heißt Naturstrom Gold. Auch hier gilt: keine Mindestvertragslaufzeit und 100% Ökostrom aus Deutschland. Der Arbeitspreis pro kWh ist hier etwas höher, übers Jahr zahlen Kunden dennoch nur wenige Euro mehr als im regulären Naturstrom Tarif. Allerdings: Naturstrom Gold ist bislang nur in ausgewählten PLZ-Gebieten verfügbar.

Naturstrom Strompreis mit Grundpreis, Arbeitspreis & Verbrauch berechnen

Naturstrom bietet Verträge ohne unnötigen Schnickschnack: Kunden zahlen deshalb einfach einen monatlichen Grundpreis, welcher etwa Zählergebühren (des Netzbetreibers) und andere Serviceleistungen abdeckt, sowie einen Arbeitspreis für jede verbrauchte Kilowattstunde. Der Naturstrom Strompreis lässt sich durch eine einfache Formel ermitteln: Strompreis = Grundpreis + (Arbeitspreis in ct./kWh x Verbrauch in kWh).

Der monatliche Grundpreis ist bei allen Naturstrom Stromtarifen gleich und hängt maßgeblich vom örtlichen Netzbetreiber ab. Erst eine PLZ-Eingabe schafft Klarheit über den genauen Grundpreis. Der Naturstrom Arbeitspreis wiederum variiert von Tarif zu Tarif. Am günstigsten kommen junge Leute mit Naturstrom Starter weg, gefolgt vom Standardtarif. Bei Naturstrom Gold liegt er durch den doppelten Förderbeitrag etwas höher.

Für die genaue Berechnung der erwarteten Stromkosten sollten Verbraucher ihren letzten Jahresverbrauch zugrunde legen. Er findet sich auf der jüngsten Abrechnung. Alternativ helfen die folgenden Durchschnittswerte weiter. Ein 2-Personen-Haushalt verbraucht etwa 2.500 kWh pro Jahr. Die erwarteten Gesamtkosten pro Jahr werden auf 12 Monate umgelegt, woraus sich die monatliche Abschlagszahlung ergibt.

  • Ein-Personen-Haushalt: 1.500 kWh
  • Zwei-Personen-Haushalt: 2.500 kWh
  • Drei-Personen-Haushalt: 3.500 kWh
  • Vier-Personen-Haushalt: 4.250 kWh

Stromverbrauch (Haushalt/Jahr)

Quelle: DSLWEB

Mit dem Stromvertrag zu Naturstrom wechseln

Wie läuft ein Wechsel der Stromversorgung zu Naturstrom ab? Der Wechsel ist im Grunde sehr einfach online möglich. Verbraucher wählen ihren gewünschten Stromtarif aus, berechnen den monatlichen Abschlag anhand ihres Verbrauchs und starten direkt in den Wechselprozess. Naturstrom benötigt dann erst die persönlichen Daten mit der kompletten Lieferadresse. Unter "Stromversorgung" geht es schließlich um die konkreten Angaben zum Wechsel:

  1. Art des Wechsels: Hier "Anbieterwechsel" auswählen
  2. Zählernummer: Sie findet sich auf dem Zähler sowie in der letzten Abrechnung
  3. Marktlokations-ID: Sofern vorhanden. Sie findet sich ebenfalls auf der letzten Rechnung.
  4. Name des bisherigen Stromanbieters
  5. Kündigung beim alten Anbieter: Bereits erfolgt oder Kündigung durch Naturstrom gewünscht?

Schließlich können die Neukunden von Naturstrom den Bestellvorgang mit Eingabe ihre Bankdaten abschließen. Wurde der alte Stromvertrag noch nicht vom Verbraucher selbst gekündigt, erledigt das der Naturstrom Kundenservice. Wer einen Stromvertrag ohne Laufzeit besitzt, kann unmittelbar auf den neuen Naturstrom Tarif umsteigen. Liegt ein Vertrag mit Restlaufzeit vor, kann der Wechsel erst zum Ende der Laufzeit und unter Beachtung der Kündigungsfrist erfolgen.

Zu Naturstrom wechseln: Unser Tipp

Naturstrom Logo

Tarif "naturstrom" von Naturstrom

Der beliebteste Tarif von Naturstrom heißt "naturstrom". Kunden erhalten 100% Ökostrom und fördern neue Anlagen mit 1 Cent pro kWh.

  • 100% Ökostrom aus Deutschland
  • hohe Förderung von EEG-Anlagen mit 1 ct/kWh
  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • vielfach ausgezeichnet

Weitere Informationen zu Strom von Naturstrom

Diese Naturstrom Kosten verbergen sich hinter 1 Euro für Strom

Hinter jedem Euro, den Kunden für ihren Naturstrom Strom bezahlen, stecken Steuern, Abgaben und sonstige Kosten des Stromanbieters. Einen wesentlichen Teil machen Umlagen sowie die Umsatzsteuer und die Stromsteuer aus. Die EEG-Umlage ist beispielsweise gesetzlich festgelegt und unterstützt den Betrieb bzw. den Ausbau von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien. Rund ein Viertel des Preises ist für Netzentgelte bestimmt. Nur circa ein Viertel des Strompreises kann Naturstrom aktiv beeinflussen. In dem Posten verbergen sich zum Beispiel Produktionskosten und Kosten für den Service. Nicht zu vergessen: hier steckt auch die zusätzliche Förderabgabe von 1 Cent bzw. 2 Cent pro Kilowattstunde drin.

Naturstrom Zählerstand erfassen und mitteilen

Der örtliche Netzbetreiber liest in der Regel einmal im Jahr den Zählerstand ab beziehungsweise fordert zur Ablesung auf. Haushalte erhalten dabei eine Ablesekarte per Post. In den aufgedruckten Feldern können sie den Zählerstand in kWh eintragen und die Karte in die Post geben. Der Netzbetreiber bietet in der Regel zusätzliche eine Online-Abgabe der Zählerstände an. Mehr Infos dazu finden sich ebenfalls auf der Karte oder können angefragt werden. Nach erfolgreicher Erfassung der Zählerdaten werden sie an Naturstrom weitergeleitet, wo sie für die Abrechnung genutzt werden.

Daneben bietet Naturstrom selbst eine Möglichkeit zur Zählerstanderfassung. Unter der Internetadresse kundenservice.naturstrom.de ist die Abgabe mithilfe der Vertragsnummer und der Zählernummer möglich.

Naturstrom Service für Stromkunden

Erste Anlaufstelle bei Fragen und anderen Kundenbelangen ist das Naturstrom Serviceportal. Es ist unter der Internetadresse kundenservice.naturstrom.de erreichbar. Anfangs müssen sich Kunden hierfür registrieren mit ihrer Vertragsnummer, ihrer Zählernummer und ihrer E-Mail-Adresse. Danach erhalten sie Zugriff auf einige praktische Funktionen:

  • persönliche Daten ändern wie Telefonnummer, Mobil-Nummer, Faxnummer und/oder E-Mail-Adresse
  • Informationen zu Verträgen einsehen
  • Zählerstände nachschlagen und Verbrauchswerte vergleichen
  • Zählerstand mitteilen
  • Abschlag anpassen
  • Bankverbindung ändern
  • Umzug melden

Telefonische Anfragen lassen sich über die Hotline mit der Rufnummer 0211 - 77900 1000 stellen. Sie ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Schriftliche Anliegen schicken Nutzer per Fax an 0211 77 900 - 599, an die E-Mail-Adresse kundenservice@naturstrom.de sowie an die Postadresse NATURSTROM AG / NaturStromHandel GmbH, Parsevalstraße 11, 40468 Düsseldor

Naturstrom Städtetarife: Energie aus der Nachbarschaft

Ergänzend zu den genannten Naturstrom Ökostrom Angeboten hat der Anbieter noch die Naturstrom Städtetarife im Programm. Sie sind nur in bzw. im Umkreis der folgenden Städte erhältlich und garantieren dem Kunden Energie aus ausgesuchten Öko-Energieanlagen im unmittelbaren Umkreis. Wo genau der Strom herkommt, können Nutzer sogar selbst online einsehen. Kunden von Naturstrom Stuttgart erhalten ihren Haushaltsstrom beispielsweise aus dem Windpark Geislingen-Stötten erzeugt. Folgende Stadttarife sind aktuell verfügbar:

Naturstrom Städtetarife A bis D:

Aachen, Augsburg, Bamberg, Bergisch Gladbach, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf

Naturstrom Städtetarife E bis L:

Erfurt, Essen, Esslingen, Frankfurt (Main), Göttingen, Halle, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Jena, Kassel, Kiel, Köln, Krefeld, Leipzig, Lübeck, Lüneburg

Naturstrom Städtetarife M bis W:

Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, Mülheim (Ruhr), München, Münster, Nürnberg, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Potsdam, Saarbrücken, Solingen, Stuttgart, Weimar, Wiesbaden, Wuppertal, Würzburg

Vertrag von Naturstrom kündigen

Wer seinen Naturstrom Vertrag kündigen möchte, kann das entweder selbst per Post tun oder über einen Stromanbieter Wechsel. Die Kündigungsfrist beträgt in in allen Naturstrom Stromtarifen nur vier Wochen zum Monatsende, sodass die Naturstrom Kündigung praktisch jederzeit zum übernächsten Monat wirksam wird. Eine längere Vertragslaufzeit muss nicht beachten werden.

Beim Wechsel wird der neue Lieferant direkt bei Buchung des neuen Stromtarifs mit der Kündigung beauftragt. Eine eigene Kündigung geht am besten per Post an die Adresse:

NATURSTROM AG / NaturStromHandel GmbH
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf

Naturstrom Umzug wird mit 25 € Bonus belohnt

Wer die Wohnung wechselt, muss seinen Vertrag nicht kündigen. Ihren Umzug können Naturstrom Kunden online über das Kundenportal oder über die Hotline mitteilen. Im Idealfall geschieht dies schon einige Wochen vor dem geplanten Umzug. Der Liefervertrag wird anschließend auf das neue Zuhause übertragen. Die Kundentreue nach Umzug belohnt Naturstrom sogar besonders mit einer Gutschrift in Höhe von 25 € - der Naturstrom Umzugsbonus wird dem Kundenkonto gutschrieben. Formal benötigt der Service folgende Angaben, damit der Strom Umzug mit Naturstrom reibungslos klappt:

  • neue Anschrift
  • neue Zählernummer
  • Datum der Haus-/Wohnungsübernahme
  • Namen des Vormieters / der Vormieterin (falls möglich)
  • Datum der Wohnungsübergabe (alte Abnahmestelle)
  • Endzählerstand zum Auszugsdatum
  • Anfangszählerstand zum Einzugsdatum

Fragen und Antworten rund um Naturstrom Strom

Wer verbirgt sich hinter Naturstrom?

Die Naturstrom AG ist ein unabhängiger Ökostromanbieter in Deutschland. Unabhängig, weil das Unternehmen nicht zu einem größeren Energiekonzern gehört und nicht von solchen beeinflusst wird. Naturstrom bietet seinen Kunden nur 100% Ökostrom aus Deutschland an und betreibt ausschließlich Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Sitz von Naturstrom ist in Düsseldorf. Gegründet wurde das Unternehmen 1998.

Was kostet eine Kilowattstunde bei Naturstrom?

Der Strompreis bei Naturstrom setzt sich aus einem festen Grundpreis und einem Arbeitspreis, abgerechnet in Cent pro Kilowattstunde, zusammen. Die Kosten für eine Kilowattstunde hängen konkret vom gewählten Tarif ab. Am wenigsten zahlen Kunden unter 27 Jahren mit dem Tarif Naturstrom Starter, gefolgt vom Standard-Tarif von Naturstrom.

  • Naturstrom Starter 27,90 ct pro Kilowattstunde
  • Naturstrom 29,90 ct pro Kilowattstunde
  • Naturstrom Gold 30,90 ct pro Kilowattstunde

Wie gut ist Naturstrom?

Die Stromtarife von Naturstrom wurden vielfach ausgezeichnet, etwa von Ökotest (Note "sehr gut") sowie mit dem Grüner Strom Label. Außerdem werden sie vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) und den Bund für Umwelt und vom Naturschutz Deutschland (BUND) empfohlen. Naturstrom bietet nicht nur Ökostrom an, sondern trägt aktiv zum Ausbau von Ökostrom-Kraftwerken bei. Kunden von Naturstrom leisten mit jeder verbrauchten Kilowattstunde einen zusätzlichen Förderbeitrag.

Unternehmensgeschichte: Naturstrom ist größter unabhängiger Ökostromanbieter

Naturstrom ist der größte unabhängige Ökostromanbieter Deutschlands. Nach eigenen Angaben besitzt das Unternehmen über 240.000 Privatkunden und 23.000 Geschäftskunden. Die Gründung der Naturstrom AG erfolgte 1998 durch Mitglieder aus Umwelt- und Erneuerbare-Energien-Verbänden, darunter BUND, NABU, BWE und EUROSOLAR. Wenigen Monate später, im Januar 1999, feierte das Unternehmen seinen Markteintritt.

Anders als viele andere Ökostromanbieter bietet Naturstrom nicht nur Energie aus erneuerbaren Quellen, sondern trägt aktiv zum Ausbau von Ökostrom-Anlagen bei. Dies wird durch einen Beitrag zur Neuanlagenförderung im Arbeitspreis je Kilowattstunde gewährleistet. Zudem ist Naturstrom kein Tochterunternehmen größerer Energiekonzerne und damit komplett unabhängig von Kohle- oder Atomstrom.

Strommix: Naturstrom heißt 100% Ökostrom

Naturstrom Kunden bekommen immer 100% Ökostrom aus Deutschland. Der Großteil dieser Energie stammt aus Windparks, von Photovoltaik-Anlagen und aus Wasserkraftwerken. Wie bei allen Ökostromtarifen in Deutschland entstammt der Strommix 2022 zu 60,3% aus EEG-Umlage-finanzierten Quellen, die übrigen 39,7% speisen sich aus sonstigen erneuerbaren Energien.

Energiemix Naturstrom Ökostrom

Quelle: Naturstrom / DSLWEB

Unsere Empfehlung

Naturstrom Logo

Tarif "naturstrom" von Naturstrom

Der beliebteste Tarif von Naturstrom heißt "naturstrom". Kunden erhalten 100% Ökostrom und fördern neue Anlagen mit 1 Cent pro kWh.

  • 100% Ökostrom aus Deutschland
  • hohe Förderung von EEG-Anlagen mit 1 ct/kWh
  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • vielfach ausgezeichnet