LTE Geschwindigkeit für Zuhause

Zu Hause mobil surfen mit LTE Speed

Wer Zuhause kein schnelles Internet über DSL oder Kabel Internet bekommt, kann alternativ zu LTE für Zuhause greifen. Je nach Anbieter und Tarif variiert die Geschwindigkeit. Wir erklären, welche Datenraten möglich sind und was es zu beachten gilt.

Aktualisiert 25.03.2019
LTE Geschwindigkeit für Zuhause - So schnell ist LTE für Zuhause 4.5 / 5 22 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (22)

LTE ist das mobile Internet der neuen Generation. Die Weiterentwicklung von UMTS und HSDPA soll dabei maximale Datenübertragungsraten liefern, die erheblich über denen der Vorgänger liegen. Theoretisch sind schon jetzt bis zu 500 Mbit/s möglich, in der Zukunft sollen diese Werte noch deutlich übertroffen werden.

In der der Praxis spielt LTE vor allem im Mobilfunk für das Smartphone die zentrale Rolle. Allerdings dient LTE auch als Festnetz-Ersatz. Mit dem Computer wird dann auch einfach per LTE Mobilfunk im Internet gesurft. Die Telekom hat entsprechend einen LTE Tarif für Zuhause im Angebot, der unter der Bezeichnung "Speedbox" läuft. Vodafone bietet den flexiblen Surf-Tarif "GigaCube" an und Congstar und o2 setzen auf den Homespot. Der bringt überall dort LTE Speed, wo eine Steckdose vorhanden ist.

Flugzeug

Mit bis zu 500 Mbit/s via Funk ins Internet

LTE ermöglicht die Nutzung datenintensiver Internet-Dienste wie Web-TV, Video on Demand oder auch Videotelefonie über mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablet-PCs oder Notebooks, in naher Zukunft auch flächendeckend. Bei der Datenübertragung ist der UMTS Standard auf ein Frequenzband festgelegt, bei LTE hingegen erfolgt die Datensendung flexibel über mehrere Frequenzbänder.

Die maximal möglichen Datenraten von bis zu 500 Mbit/s stehen derzeit nur punktuell zur Verfügung; für LTE für Zuhause liegt das Maximum daher niedriger. Die LTE Anbieter für Zuhause stellen in ihren Angeboten für die LTE Nutzung mit dem heimischen PC im Moment LTE Geschwindigkeiten ab 16 Mbit/s zur Verfügung. Je nach Standort sind mit dem o2 HomeSpot bis zu 225 Mbit/s möglich. Die Telekom kann bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung stellen; bei Congstar sind maximal 50 Mbit/s drin. Kunden von Vodafone GigaCube surfen mit bis zu 300 Mbit/s im Internet, mit einem speziellen Router sogar mit bis zu 500 Mbit/s.Hier ein Überblick mit den aktuell angebotenen LTE Tarifen für Zuhause:

Smartweb.de - Infos zu LTE für Smartphones

Anbieter Vodafone Congstar Telekom o2

Paketname

GigaCube

Tipp!

Homespot

Speedbox

HomeSpot

LTE Geschwindigkeit
Download

bis 300 Mbit/s

bis 50 Mbit/s

bis 300 Mbit/s

bis 225 Mbit/s

Highspeed-Volumen

75 oder 200 GB
pro Monat

30, 100 oder 200 GB
pro Monat

100 GB
pro Monat

bis 20 GB pro Monat

Geschwindigkeit
nach Drosselung

32 kbit/s

384 kbit/s

384 kbit/s

1.000 kbit/s oder
32 kbit/s (S-Tarif)

Besonderheiten

Volumen erhöhen mit
"Upgrade"-Optionen

Volumen erhöhen mit
"SpeedOn"-Option

-

mit Weitersurf-Garantie
(M & L Tarif)

Telefon

nur Internetanschluss

nur Internetanschluss

nur Internetanschluss

nur Internetanschluss

Kosten

ab 34,99 €/Monat

ab 20,- €/Monat

39,95 €/Monat
(19,95 € mtl. in den
ersten 3 Monaten)

ab 14,99 €/Monat

Router

Vodafone Giga Cube

Vodafone GigaCube
für 1,- €

Congstar WLAN Router

Congstar WLAN Router
ab 1,- €/Monat
+ einm. 1,- €

Speedbox Router
für 1,- €

o2 HomeSpot LTE Router

o2 HomeSpot
LTE Router
für 1,- €

DSLWEB Infos

Vodafone GigaCube

Congstar Homespot

Telekom Speedbox

o2 HomeSpot

Zum Anbieter

Zu Vodafone

Zu Congstar

Zur Telekom

Achtung: Angebot
zzt. nicht lieferbar!

Einflussfaktoren auf die LTE Geschwindigkeit für Zuhause

Die LTE Geschwindigkeit, die tatsächlich beim einzelnen Nutzer ankommt, hängt in der Praxis von mehreren Faktoren ab:

  • der Entfernung des Geräts zur nächsten LTE Basisstation
  • der Anzahl der Nutzer, die sich gleichzeitig eine LTE Funkzelle teilen
  • der Frequenz, auf der das LTE-Signal gesendet wird

Für die Versorgung ländlicher Gebiete werden niedrigere Frequenzbereiche genutzt, die eine höhere Reichweite, aber geringere Geschwindigkeiten bieten. Auch mit zunehmender Entfernung zum Sendemast und höherer Anzahl der Nutzer sinkt der LTE Speed. Um jedem Nutzer von LTE für Zuhause eine Surf-Geschwindigkeit von 2 bis 3 Mbit/s zur Verfügung zu stellen, beschränken sich die derzeit dort angebotenen Tarife deshalb auf vergleichsweise niedrige Bandbreiten.

Aber in manchen Gebieten geht es auch deutlich schneller: Vodafone bietet in einigen Regionen bereits LTE für Zuhause über den GigaCube mit bis zu 300 Mbit/s, in Verbindung mit dem Cat19 Premium-Router sogar bis zu 500 Mbit/s. Und die Telekom stellt Anschlüsse mit bis zu 300 Mbit/s bereit.

Ein Blick in die Zukunft: LTE mit bis zu 1 Gbit/s

LTE in der heutigen Form wird längst nicht das Ende der Fahnenstange für das mobile Internet sein. Auch wenn sich die LTE Netze in Deutschland nach wie vor noch in der Ausbauphase befinden, werden in Zukunft noch deutlich schnellere Verbindungsraten möglich sein. Die Telekom hat beispielsweise angekündigt, bis ins Jahr 2018 für 95 % der Bevölkerung eine LTE Geschwindigkeit von 300 Mbit/s anbieten zu wollen. Bis 2020 sollen mit dem Mobilfunk der 5. Generation sogar in der Spitze bis zu 1 Gbit/s erreicht werden.

LTE Geschwindigkeit im Vergleich VDSL, Kabel Internet, UMTS

LTE Anbieter für Zuhause - Überblick mit allen Providern

Vodafone, die Telekom und Congstar sind die drei Provider, die aktuell LTE Tarife für Zuhause anbieten. Bei o2 dagegen  LTE spielen LTE Tarife für Zuhause aktuell keine Rolle mehr. Mehr Infos zu den LTE für Zuhause Anbietern finden sich hier: LTE Anbieter für Zuhause

LTE wird zunächst überall dort ausgebaut, wo bisher kein schnelles Internet via DSL oder Kabel Internet erhältlich ist. Da für den LTE Ausbau lediglich bestehende Masten aufgerüstet werden, können schnell immer mehr Menschen LTE bekommen. Mehr zur LTE Verfügbarkeit für Zuhause.

LTE läutet die Revolution des mobilen Internets ein. Zunächst dient es der Schließung der "Weißen Flecken" und wird dort verfügbar, wo DSL und Kabel Internet nicht vorhanden sind. In Zukunft wird es aber UMTS als Mobilfunkstandard ablösen. Mehr Grundlegendes zum Thema gibt's unter LTE für Zuhause