Kabel TV

TV-Unterhaltung aus der (Kabel-) Dose

Kabel TV ist neben Sat-TV der am weitesten verbreitete Empfangsweg für Fernsehen in Deutschland. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Empfang ist unkompliziert möglich und zum Senderangebot gehört eine große Anzahl von Free- und Pay-TV Kanälen in SD- und HD-Qualität. Zudem haben die Kabelanbieter auch Pakete für Internet, Telefon und HDTV zum Kombipreis im Programm.

Aktualisiert 24.03.2017
Kabel TV - Anbieter und Angebote von Kabelfernsehen im Test 4.28 / 5 247 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (247)

Welcher TV-Anbieter versorgt mein Gebiet?

Beim klassischen analogen Kabel-Fernsehen muss der Fernseher lediglich mit der Kabeldose verbunden werden. Für Digital- und HDTV braucht es aber einen zusätzlichen HD-Receiver oder einen Fernseher mit eingebautem DVB-C Empfänger. Den notwendigen Receiver gibt es direkt beim Kabelanbieter zur Miete oder zum Kauf. Auf Wunsch ist ein HD Rekorder mit Aufnahmemöglichkeit und weiteren Komfort-Funktionen erhältlich.

Kabel TV: Wohnort entscheidet über Angebot

In den einzelnen Regionen Deutschlands sind mehrere Kabelnetzbetreiber tätig. Dort wo sich Verbreitungsgebiete überschneiden, steht dennoch nur ein Angebot zur Wahl:

  • Vodafone stellt seine TV Angebote in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Bayern, Saarland, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz bereit; Vodafone nutzt hierfür das ehemalige Netz von Kabel Deutschland
  • Unitymedia stellt Kabel TV für Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg
  • Tele Columbus bietet Kabel TV in Teilen von Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen
  • Kabel BW war als eigenständiger Provider bis 31.03.15 in Baden-Württemberg aktiv und gehört nun zu Unitymedia

Kosten für Digital- und HDTV über Kabel TV

Viele Vermieter haben pauschale Verträge mit Kabel TV Anbietern geschlossen und daher verfügen Mehrfamilienhäuser in Deutschland oft schon über aktive Kabelanschlüsse. Die anfallenden Basisgebühren werden dort als Teil der Mietnebenkosten abgerechnet. In dem Falle müssen Bewohner lediglich den Receiver oder ggf. einen Aufpreis für HDTV zahlen. Der zusätzliche Vertrag wird direkt mit dem zuständigen Kabelanbieter geschlossen.

Wo noch kein aktiver Kabelschluss besteht, aber eine Kabeldose vorhanden ist, kann der digitale Kabelanschluss für etwa 20 Euro pro Monat gebucht werden.

Karte Kabel Internet Ausbaugebiete

Die wichtigsten Anbieter von Kabel-TV und ihre Angebote

Vodafone, Unitymedia und Tele Columbus sind unabhängig voneinander tätig und gestalten sowohl das Angebot als auch den Preis von Kabel TV individuell. Ein Überblick zu den Produkten und aktuellen Angeboten der drei Kabel TV Anbieter:

Vodafone Kabel Logo

Verfügbarkeit: über Kabel in 13 Bundesländern
Sender: rund 100 digitale Sender, davon 43 in HD
Produkte: HD-Pakete "GigaTV", "GigaTV Premium", "TV Cable" und "TV Basic" oder
Kombipakete für Internet + Telefon + TV
Hardware: Giga TV Box oder HD Recorder oder CI+-Modul

Logo Unitymedia

Verfügbarkeit: in NRW, Hessen und Baden-Württemberg
Sender: 136 digitale TV Sender, davon 44 HD Sender + Pay-TV
Produkte: HD-Option und TV-Pakete inkl. HD Hardware oder
"3play" Kombis für Internet & Telefon + TV
Hardware: HD Receiver, HD Recorder oder HD-Modul

Logo Tele Columbus

Verfügbarkeit: v.a. in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt,...
Sender: Basis-Paket mit bis zu 142 Sendern, davon 54 in HD
Produkte: Option "Plus HD" (nur TV) für 4,99 €/Monat oder
3er Kombi mit Kabel TV in HD + Internet + Telefon
Hardware: HD Receiver/ Recorder/ Modul zur Miete


Kabel Deutschland Netz gehört zu Vodafone, Unitymedia im Kabel BW Netz

Kabel Deutschland und Kabel BW sind mittlerweile nicht mehr als eigenständige Netzbetreiber aktiv. Empfänger von Kabelfernsehen in Baden-Württemberg buchen ihre Produkte nun bei Unitymedia. Kunden mit Kabelanschluss im ehemaligen Kabel Deutschland Netz wenden sich an die Kabel-Sparte von Vodafone.

Logo Kabel Deutschland

Verfügbarkeit: bis 2015 in 13 Bundesländern aktiv; Kabel-TV und Internet via Kabel nun über Vodafone
Sender: rund 100 digitale Sender, davon 43 in HD
Hardware: Giga TV Box oder HD Recorder oder CI+-Modul

Kabel BW Logo

Verfügbarkeit: war bis April 2015 in Baden-Württemberg aktiv
Sender: 136 digitale TV Sender, davon 44 HD Sender + Pay-TV
Produkte: HD-Option und TV-Pakete inkl. HD Hardware oder
"3play" Kombis für Internet & Telefon + TV
Hardware: HD Receiver, HD Recorder oder HD-Modul


Triple Play: TV + Internet + Telefon in einem Paket

Die Kabel Anbieter haben ihre Netze schon großräumig modernisiert und können fast überall auch Internet und Telefon über Kabel bereitstellen. Die sogenannten "Triple Play" Angebote vereinen alles zum Internetsurfen, Telefonieren und für HD-Fernsehen zum monatlichen Pauschalpreis. Dabei können Nutzer von hohen Internet-Geschwindigkeiten profitieren, die zum Beispiel jene von DSL weit übertreffen.

Hier ein Überblick zu den Triple Play Tarifen der Kabelanbieter:

Tarifname Vodafone Unitymedia Tele Columbus
Tarifname

Red Internet & Phone 32 Cable
+ Vodafone Giga TV

3play START 60

3er Kombi 60

Internetanschluss

bis zu 32 Mbit/s

bis zu 60 Mbit/s

bis zu 60 Mbit/s

Upload-Datenrate

bis zu 2 Mbit/s

bis zu 3 Mbit/s

bis zu 4 Mbit/s

Internet Flatrate
  •  
  •  
  •  
Telefonanschluss
  •  
  •  
  •  
Telefon Flatrate
  •  
  •  
  •  
TV Receiver Vodafone GigaTV 4K Box

Giga TV Box
inklusive

Unitymedia Horizon HD Receiver

HD Receiver
inklusive

Tele Columbus HD Receiver

HD Receiver
inklusive

Sender

rund 100 Sender
davon 43 HD Sender

136 Sender
davon 44 HD Sender

bis zu 142 Sender
davon 54 HD Sender

Tarifpreis

39,98 €/Monat

34,99 €/Monat

39,99 €/Monat

März-Aktion

24 Monate lang 29,98 €
(danach 39,98 €/Monat)

12 Monate lang 29,99 €
(danach 34,99 €/Monat)
30 € Online-Vorteil

12 Monate lang 24,99 €
(danach 34,99 €/Monat)

Kabelmodem Router Hitron CVE 30375

24 Monate gratis
danach 2 €/Monat

WLAN Router Technicolor TC 7200

für 0,- €

Tele Columbus WLAN Kabelbox

für 0,- €

Mehr Infos

Tarifdetails

Tarifdetails

Tarifdetails

Link zum Anbieter

Zum Anbieter

Zum Anbieter

Zum Anbieter

Mehr Informationen zum Bezug von Internet über das TV Kabel bietet die DSLWEB Seite zum Thema Kabel Internet.


Kabel TV Empfang: Anbieter stellen benötigte Hardware

Für den TV-Empfang stellen alle Kabel TV Anbieter bei Bedarf einen HD fähigen Receiver zur Miete oder zum Kauf bereit. Moderne Smart-TVs besitzen häufig einen eingebauten DVB-C Empfänger, weshalb ein zusätzlicher Receiver nicht notwendig ist. Das Empfangskabel wird dabei einfach auf der Rückseite des Fernsehers eingesteckt. Mit beiden Möglichkeiten können in der Regel alle verfügbaren Kanäle in SD-Qualität und einige wenige Sender in HD empfangen werden.

Allerdings: Wer eine größere Auswahl an HD Sendern möchte, muss bei den Anbietern meist ein HD-Senderpaket aufbuchen. Die verschlüsselten HD Sender werden dann mittels einer Smartcard freigeschaltet. Die Karte kommt entweder in den HD Receiver oder in ein HD-Modul, das in den Smart-TV gesteckt wird. Das CI-Modul ist beim Anbieter erhältlich.

Weiterhin kann von allen vier Anbietern ein moderner Festplatten-Rekorder wahlweise gemietet oder gekauft werden. Bei allen Geräten handelt es sich um HD-fähige Hardware, so dass stets TV-Angebote mit Sendern in hochauflösender Bildqualität gebucht werden können. Wer sich für einen HD Festplatten-Rekorder entscheidet, kann zusätzlich zum üblichen TV-Empfang auch weitere Features nutzen, wie etwa die Aufnahme-Funktion oder das sogenannte Time-Shift, das durch beliebiges Pausieren sowie Vor- und Zurückspulen von Inhalten zeitversetztes Fernsehen ermöglicht.

Alternative TV über DSL

Eine Alternative zu Kabel TV ist natürlich Fernsehen über Satellit. Aber auch TV über DSL (z.B. Telekom Entertain) ist eine Option, die viele HD Sender und eine hohe Funktionalität bietet. Unsere Überblick zum Thema: TV über DSL.

HD Receiver mit Smartcard
HD Receiver mit Smartcard-Slot
CI-Modul mit Smartcard (HD+)
CI-Modul mit Smartcard (HD+)

Noch kein Kabelkunde? - So bekommen Sie Kabel TV

Wer noch kein Kabel TV bezieht, dies aber gerne ändern möchte, sollte zunächst in Erfahrung bringen, ob der Wohnsitz bereits an das Kabelnetz eines Providers angeschlossen ist. Informationen dazu können vom Vermieter, der Wohnungsbaugesellschaft oder auch beim städtischen Bauamt eingeholt werden. Sollte der Anschluss an das Netz nicht gegeben sein, lohnt sich ein Neuanschluss kaum, weil dafür umfangreiche Baumaßnahmen vorgenommen werden müssen, die mit hohen Kosten verbunden sind. Ist der Anschluss gegeben, muss mit dem Vermieter geklärt werden, ob dieser der Aktivierung zustimmt. Ist dies der Fall, kann beim zuständigen Kabel Anbieter die Aktivierung beauftragt werden.

Schema Anschlussmöglichkeiten Kabeldose

Sobald der Kabel TV Anschluss aktiviert ist, gestaltet sich der Rest sehr simpel. Einfach den Fernseher oder ein entsprechendes Empfangsgerät (Receiver oder Video- bzw. Festplatten-Rekorder) per Antennenkabel an die entsprechende Buchse der Kabel-Dose anschließen und schon kann es losgehen. Von Analog-, über Digital- bis hin zu HD TV ist alles möglich.

Die Anzahl der empfangbaren analogen und digitalen Programme ist abhängig vom jeweiligen Kabel TV Anbieter, kann aber auch innerhalb eines Verbreitungsgebiets von Ort zu Ort variieren. Allerdings betrifft das in der Regel nur einige wenige Spartenkanäle. Die wichtigsten öffentlich-rechtlichen und privaten Sender sind immer mit dabei.

Kabelanschluss für Neukunden

Sie beziehen noch kein Kabelfernsehen? Ist eine Kabeldose im Haus, kann bei den Anbietern ein Kabelanschluss neu beauftragt werden. Infos zum Thema:

Kabel Deutschland Kabelanschluss
Unitymedia Kabelanschluss
Kabel BW Kabelanschluss