Kabel Internet

Internet und Telefon per Fernsehkabel

Schnelles Breitband-Internet gibt es längst nicht nur über die Telefonleitung mittels DSL oder VDSL. Vielerorts ist Kabel Internet - also das Internet über den TV-Kabelanschluss - sogar die bessere Lösung. Die Übertragungsgeschwindigkeiten sind besonders hoch und die Tarife sind günstig. Kabel Internet ist für etwa 70% der deutschen Haushalte verfügbar.

Aktualisiert 21.07.2016
Kabel Internet - Infos zu Internet über das TV-Kabel 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (156)

Grundvoraussetzung für die Nutzung ist natürlich eine TV-Kabeldose, die an das Netz des örtlichen Anbieters angeschlossen ist. Über das TV-Kabel empfangen Kunden dann nicht nur Fernseh- und Radio-Inhalte, sondern surfen darüber auch im Internet oder telefonieren.

Kabeldose und Logos der Kabelnetzbetreiber

Ist Kabel Internet mit DSL zu vergleichen?

Kabel Internet basiert auf einer anderen Technik als DSL, schließlich wird hier das TV- und nicht das Telefonkabel genutzt. In der Praxis macht dies aber keinen Unterschied: Ebenso wie bei gängigen DSL Anschlüssen ist über das TV-Kabel Telefonie und Internet mit allen Funktionen möglich. Zudem lassen sich über das Kabelnetz mehr als doppelt so schnelle Geschwindigkeiten wie über DSL erzielen.

Logo Internet Berater DSLWEB

Ratgeber Internetzugang

Welcher Kabel-Anbieter versorgt mein Gebiet?

Leistung: Kann Kabel Internet mit DSL konkurrieren?

Ganz einfache Antwort: JA - und: Kabel Internet ist oft sogar die bessere Wahl, da es in vielen Haushalten höhere Geschwindigkeiten als DSL zu einem meist besseren Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Geschwindigkeit: Zum einen sind über die Kabel TV Leitung höhere Downloadraten verfügbar als mit ADSL und ADSL2+ über Kupferleitung. Aktuell können bei den verschiedenen Kabel Internet Anbietern Bandbreiten von bis zu 400 Mbit/s in Anspruch genommen werden. Die DSL-Variante VDSL kommt auf maximal 100 Mbit/s - und auch das nur in sehr wenigen Gebieten. Gängig sind dagegen DSL 6000 und DSL 16000 mit bis zu 6 beziehungsweise 16 Mbit/s.

Preis: Kabel Internet Komplettpakete bestehen im Preisvergleich problemlos gegen die meisten aktuellen DSL Angebote. So ist ein Kabel Internet Anschluss mit 50 Mbit/s Bandbreite - also der dreifachen Kapazität eines regulären DSL 16000 Anschlusses - inklusive Telefonanschluss und Doppel-Flatrate bei vielen Kabel Anbietern für rund 35 € pro Monat erhältlich. Pakete mit weniger Geschwindigkeit sind preiswerter.

Internet + Telefon + TV: Außerdem eignet sich jeder moderne Kabel-TV Anschluss für die Nutzung eines so genannten Triple Play Angebots, das Internet, Telefon und TV einschließt. Triple Play über die DSL Leitung ist dagegen nur dort möglich, wo ausreichende Bandbreiten für die parallele Nutzung aller Funktionen bereitgestellt werden können (empfehlenswert sind 10 Mbit/s und mehr).

Upload: Einen kleinen Nachteil hatten Kabel Internet Anschlüsse aber lange Zeit gegenüber DSL: Die Upload-Raten fielen etwas geringer aus. Mittlerweile sind aber auch hier 10 Mbit/s und mehr möglich.

Anbieterwechsel Schritt für Schritt

Ein Wechsel von DSL zu Kabel Internet ist in der Regel problemlos möglich. Was es zu beachten gilt und wie der Wechselprozess im Detail abläuft erklären wir auf unseren Seiten:

zu Kabel Deutschland wechseln

zu Unitymedia wechseln

Ausbaugebiete: Wo kann über Kabel Internet gesurft werden?

Aktuell gibt es drei große deutsche Kabel Internet Anbieter, die den Markt für Kabel-TV und Internet untereinander aufteilen. Zudem ist noch ein weiterer kleinerer Kabel-Provider in Teilen einiger Bundesländer tätig:

  • Unitymedia ist der führende Kabel TV- und Kabel Internet Anbieter in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Innerhalb dieser Regionen sollten Nutzer, die einen Internetanschluss über das TV Kabel in Anspruch nehmen wollen, vorher die Unitymedia Verfügbarkeit prüfen.
  • Vodafone Kabel In allen weiteren Bundesländern übernimmt vor allem Vodafone die Kabel TV- und Kabel Internet-Versorgung. Über das ehemalige Kabel Deutschland Netz kann der Anbieter hohe Internet-Geschwindigkeit und HD-Fernsehen bereitstellen. Auf der Internetseite von Vodafone lässt sich unverbindlich die Vodafone Kabel Verfügbarkeit prüfen.
  • Tele Columbus ist aktuell in den Bundesländern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Hessen aktiv, dort aber immer nur punktuell vertreten. Wer sich die Doppel-Flat Angebote - auf Wunsch auch mit Kabel TV HD - sichern will, sollte direkt die Tele Columbus Verfügbarkeit prüfen.
  • Kabel BW versorgte das Bundesland Baden-Württemberg bis zum 31.03.2015 mit Produkten rund um Kabel TV, Kabel Internet und Telefon. Seit April 2015 ist auch hier Unitymedia als Anbieter vertreten.

Hier finden sich weitere DSLWEB Informationen zur Kabel Internet Verfügbarkeit

Karte Kabel Internet Ausbaugebiete

Alle wichtigen Kabel Internet Anbieter im Überblick

Kabel Internet ist in den letzten Jahren zur gefragten DSL Alternative geworden. Und so wie auch die DSL Anbieter haben Kabel Internet Provider so manchen Aktionsvorteil im Programm. DSLWEB hat stets alle Angebote im Blick und stellt die wichtigsten Kabel Internet Anbieter und ihre Produkte vor. Ausführliche Informationen zu den Providern warten unter: Kabel Internet Anbieter

Logo Unitymedia
  • Verfügbarkeit:
    in NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • Dezember-Aktion:
    2play und 3play 9 Monate lang günstiger
    zusätzlich bis zu 200 € Online-Vorteil
Vodafone Kabel Logo
  • Verfügbarkeit:
    über Kabelanschluss in 13 Bundesländern; sonst Internet über DSL
  • Dezember-Aktion:
    Paketgebühr bis zu 24 Monate reduziert
    50 € Online-Bonus bei Kabel 100, 200 & 400
Logo Tele Columbus
  • Verfügbarkeit:
    v.a. in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt,...
  • Dezember-Aktion:
    im 1. Vertragsjahr um max. 30 €/Monat günstiger
    für Wechsler bis zu 6 Monate kostenlos
Logo Kabel Deutschland
  • über Kabelanschluss in 13 Bundesländern
  • jetzt Teil von Vodafone
Kabel BW Logo
  • bis 31.03.15 in Baden-Württemberg erhältlich
  • jetzt Teil von Unitymedia

Kabel Internet Technik: Ein Anschluss - drei Funktionen

Dort, wo das Kabel-Netz modernisiert wurde - das ist bereits in 60% aller Haushalte in Deutschland der Fall - kann die Kabeldose gegen die Multimedia-Dose ausgetauscht werden. Sie besitzt statt zweier Anschlüsse für Radio und TV noch eine dritte für die Internet- und Telefonanbindung. An diese lässt sich ein Kabel-Modem anschließen, das wiederum die Schnittstelle für Telefon-Endgeräte und einen PC oder Router bildet. In den meisten Haushalten ist die Multimedia-Dose bereits vorhanden. Wo nicht, rüsten sie die Techniker der Kabel Internet Anbieter in der Regel kostenfrei nach.

Wie wird die dreifache Nutzung des TV-Kabels technisch möglich?

Ursprünglich erfolgte die Versorgung mit Kabel TV über einfache Koaxialkabel, die den analogen Empfang des Fernsehsignals über eine geringe Anzahl von Kanälen ermöglichten. Um auch Internet und Telefon über das TV Kabel nutzen zu können, mussten jedoch Bandbreiten aufgesplittet und somit für eine größere Anzahl von Kanälen verfügbar gemacht werden, da für beide Funktionen ein Rückkanal zum Datenversand notwendig ist.

Hierfür erfolgte eine umfassende Modernisierung des Kabelnetzes, in deren Zug Koaxialkabel durch Lichtwellenleiter aus Glasfaser ersetzt wurden. Ein weiterer Schritt der Modernisierung war die Digitalisierung der Signale.

Schema Anschlussmöglichkeiten Kabeldose
TV-Kabelanschluss: Nutzungsmöglichkeiten

Um den Rückkanal schließlich nutzen zu können, ist als technische Komponente ein Kabelmodem erforderlich, welches die Verbindung zwischen Computer und Kabelnetz herstellt. Der zur Telefonie darüber hinaus notwenige Adapter (MTA oder Multimedia Terminal Adapter) ist in den meisten Kabelmodems bereits integriert. Diese Hardware-Komponenten dienen jedoch nur für den Empfang des analogen Signals. Um auch den digitalen Empfang, etwa von TV- und Radio-Programmen zu ermöglichen, wird zudem eine so genannte Set-Top-Box als Receiver benötigt. Moderne Flachbildfernseher besitzen nicht selten einen eingebauten Kabel-Receiver, zu erkennen am Kürzel DVB-C.

Highspeed - auch auf der letzten Meile

Im Gegensatz zur DSL Kupferleitung können über das TV Kabel unabhängig vom Bezugsstandort hohe Bandbreiten von derzeit bis zu 400 Mbit/s bereitgestellt und genutzt werden. Grund hierfür ist, dass für den Ausbau der Kabelverfügbarkeit auf Glasfasertechnologie zurückgegriffen wird, die einen leistungsstarken Anschluss entweder direkt in die Wohnung (FTTH = Fibre to the home) oder zumindest bis ins Haus (FTTB = Fibre to the building) bringt.

Durch den festgelegten Technikstandard für die jeweilige Kabelschnittstelle, an welcher das Kabel- Modem Anschluss findet (DOCSIS 3.0), wird zudem einem der Distanz zwischen Bezugspunkt und Verstärker geschuldetem Signalverlust vorgebeugt.

Logo Internet Berater DSLWEB

Ratgeber Internetzugang

  • Angebote vergleichen
  • Wunschtarif auswählen
  • saumäßig sparen

Das beste Angebot für Internet & Telefon finden:

Mehr Suchkriterien im DSL Vergleich