Kabel Internet Anbieter

Tarife und Angebote der Kabelnetzbetreiber

Die meisten Verbraucher nutzen für den heimischen Internetzugang einen DSL Anschluss. Dabei ist DSL aber keineswegs immer die beste Wahl, denn Kabel Internet Anbieter wie Unitymedia und Kabel Deutschland stellen vielerorts leistungsstarke und günstige Alternativen bereit.

Aktualisiert 09.03.2017
Kabel Internet Anbieter - alle Provider für Internet über das TV-Kabel 4.5 / 5 38 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (38)

Bei Kabel Internet wird nicht über die Telefonleitung gesurft und telefoniert, sondern über das TV-Kabelnetz. Verbraucher merken von dem Unterschied nichts. Die Angebote der Kabel Internet Anbieter sind absolut vergleichbar mit denen der DSL Anbieter. Auch sie bieten einen schnellen Internetanschluss in Kombination mit einem Telefonanschluss und den passenden Flatrate-Tarifen. Wer Internet, Telefonie und HD-Fernsehen kombinieren möchte, greift am besten zu einem Dreifach-Kombiangebot.

Allerdings ist Kabel Internet nur in Haushalten verfügbar, wo auch eine Kabeldose mit Anschluss an das Netz des örtlichen Anbieters vorhanden ist. Somit sind immer nur die Tarife des lokalen Betreibers buchbar - eine Auswahl an Anbietern, wie es bei DSL der Fall ist, gibt es nicht.

Multimediadose von Kabel Deutschland
Multimediadose (Quelle: Kabel Deutschland)
Vodafone Kabel Logo
Logo Tele Columbus

Kabel Internet Anbieter - Surfen über den TV-Kabelanschluss

Über unseren PLZ-Check lässt sich schnell feststellen, welcher Anbieter das eigene Gebiet versorgt. Die anschließende Adressprüfung auf der Webseite des Betreibers zeigt dann, welche Produkte gebucht werden können.

Welcher Kabel-Anbieter versorgt mein Gebiet?

Vodafone Kabel Logo

Verfügbarkeit: über Kabelanschluss in 13 Bundesländern
Tarife: Kombipakete Internet & Phone oder Internet & Phone + TV
Anschluss: 10, 32, 100, 200 oder 400 Mbit/s wählbar
Tests: Testnote "gut" bei Stiftung Warentest

"Über sein Glasfaser-Kabelnetz bietet Vodafone eine schnelle Alternative zu DSL mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. In 13 Bundesländern verfügbar."

März-Aktion: Paketgebühr bis zu 24 Monate lang reduziert
zusätzlich bis zu 100 € Online-Vorteil

Logo Unitymedia

Verfügbarkeit: in NRW, Hessen und Baden-Württemberg
Tarife: 2play (Internet + Telefon); 3play (Internet, Telefon, TV)
Anschluss: 20, 120 oder 400 Mbit/s wählbar

"Höchstgeschwindigkeit zu fairen Preisen: Wer in NRW, Hessen oder Baden-Württemberg wohnt und einen Kabelanschluss besitzt, sollte hier zugreifen."

März-Aktion: 2play und 3play max. 24 Monate lang günstiger
zusätzlich bis zu 70 € als Online-Vorteil

Logo Tele Columbus

Verfügbarkeit: v.a. in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt,...
Tarife: Internet einzeln; 2er Kombi Internet + Telefon; 3er Kombi mit HDTV
Anschluss: 20, 60, 120, 200 oder 400 Mbit/s wählbar

"Bei Tele Columbus gibt es im Vergleich zu DSL für den gleichen Preis mehr Surf-Geschwindigkeit! Zudem kann der TV-Empfang mitgebucht werden."

März-Aktion: Paketpreise maximal 12 Monate lang günstiger


Kabel BW heißt Unitymedia, Kabel Deutschland gehört zu Vodafone

Nachdem Unitymedia und Kabel BW schon länger zusammengehören, wurde zum 01.04.2015 auch die Bezeichnung angeglichen. Kabel BW hört deshalb auch in Baden-Württemberg auf den Namen Unitymedia. Der jahrelange Konkurrent gehört seit 2015 zu Vodafone. Kabelprodukte im ehemaligen Netz von Kabel Deutschland sind nun bei Vodafone erhältlich.

Kabel BW Logo

Verfügbarkeit: Kabel BW heißt seit 01.04.15 Unitymedia
Tarife: 2play (Internet + Telefon); 3play (Internet, Telefon, TV)
Anschluss: 20, 120, 200 oder 400 Mbit/s wählbar

Aktion bei Unitymedia: 2play und 3play max. 24 Monate lang günstiger
zusätzlich bis zu 70 € als Online-Vorteil

ehemaliges Kabel Deutschland Logo

Verfügbarkeit: über Kabelanschluss in 13 Bundesländern
Tarife: Internet & Telefon oder Internet, Telefon & HDTV
Anschluss: 10, 32, 100, 200 oder 400 Mbit/s wählbar

Aktion bei Vodafone: Paketgebühr bis zu 24 Monate lang reduziert
zusätzlich bis zu 100 € Online-Vorteil


Internet über DSL, Kabel und Mobilfunk

Internet ist nicht nur über Kabel, sondern auch über DSL, Mobilfunk und Satellit möglich. Allgemeine Infos zu den Zugangstechniken und ihren Providern gibt es unter Internetanbieter

Zu Kabel Internet wechseln

Wer Zuhause einen Kabelanschluss besitzt, sollte durchaus über einen Wechsel zu Kabel Internet nachdenken. Nicht selten bieten die Kabel Tarife höhere Internet-Geschwindigkeiten und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als DSL Tarife.

Vorher sollte aber geprüft werden, welcher Kabelnetzbetreiber das eigene Gebiet versorgt und ob die Tarifpakete an der eigenen Wohnadresse gebucht werden können. Ein solcher Verfügbarkeits-Check ist schnell und unverbindlich möglich. Der Wechsel selbst ist dann relativ unkompliziert. Die vorhandene Festnetz-Rufnummern kann mitgenommen werden.

Die Vorteile von Kabel Internet:

  • Hohe Internet-Geschwindigkeiten: Bei den DSL Anbietern sind DSL 6000 oder DSL 16000 Standard. Das schnellere VDSL ist deutlich geringer verfügbar. Bei Kabel Internet stehen dagegen Datenraten von bis zu 200 Mbit/s fast für alle Kabel-Haushalte zur Verfügung. Zum Teil ist sogar ein Kabel Internet Anschluss mit bis zu 400 MBit/s möglich.
  • Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis: Preise vergleichen lohnt sich. Bei Kabel Internet bekommen Kunden im Vergleich zu DSL oft mehr Leistung fürs gleiche Geld oder können sogar sparen.
  • Rabatte für Neukunden: Die meisten Angebote sind für Neukunden zunächst im Preis gesenkt. Zum Teil gibt es auch Start- oder Bonus-Guthaben bei Online-Bestellung.
  • Gratis-Monate für Anbieter-Wechsler: Speziell für jene, die von DSL auf Kabel wechseln, bieten die Kabelnetzbetreiber einen Wechsel-Service an: Solange der alte DSL Vertrag noch läuft, kann der neue Kabel Internet Vertrag kostenlos genutzt werden. Das gilt über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten oder sogar bis zu 12 Monaten.

Allgemeine Hinweise zum Thema geben wir unter Kabel Internet. Wie der Wechsel zu einem Kabel Internet Anbieter genau abläuft und welche Vorteile für Wechsler warten, erklären wir ausführlich auf unserer Seite zu Kabel Internet wechseln


Kabel Internet Anbieter - Angriff auf die DSL Anbieter

Die DSL Anbieter beherrschten jahrelang den Markt für Breitband-Internet in Deutschland. Für schnelles Festnetz-Internet griffen die Verbraucher in erster Linie zu DSL der Telekom, von Vodafone oder von 1&1. Kabel Internet war zunächst weniger bekannt, hat sich aber in den vergangenen Jahren mehr und mehr durchgesetzt.

Während die Kundenzahlen der großen DSL Anbieter seit einiger Zeit nahezu stagnieren oder zum Teil sogar zurückgehen, weisen die Kabel Internet Anbieter weiterhin hohe Wachstumszahlen auf. Seit einigen Jahren steigen mehr und mehr Kunden von Kabelfernsehen auf für ihren Internet- und Telefonanschluss auf die Angebote der Kabler um.

Der größte Kabel Internet Anbieter ist heute Unitymedia. Er vereint derzeit über 3 Millionen Internet-Kunden und kommt auf einen Marktanteil von etwa10 Prozent. Obwohl Unitymedia Kabel BW nur in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg vertreten ist, besitzt er heute mehr Gewicht als zum Beispiel o2 DSL.

Unitymedia profitiert vor allem von seinem sehr dichten und leistungsstarken Netz. So können zum Beispiel fast netzweit hohe Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s geschaltet werden. Die allgemeine Verfügbarkeit ist in den genannten Bundesländern sehr hoch.

Die aktuelle Nummer 2 im Kabelgeschäft ist Vodafone. Das Unternehmen kaufte 2013 Kabel Deutschland und sicherte sich damit ein großes Kabelnetz. Vodafone Kabel ist in den übrigen 13 Bundesländern aktiv, dort aber längst nicht flächendeckend verfügbar. Allerdings: Dort, wo Haushalte an das Kabelnetz von Vodafone angebunden sind, profitieren sie ebenfalls von hohen Datenraten von bis zu 400 Mbit/s.

Auch Kabel Deutschland bzw. die Kabelsparte von Vodafone konnte in den vergangenen Jahren eine stetig wachsende Anzahl von Internet-Kunden verzeichnen. Als Kabel Internet Anbieter zählt er mittlerweile mehr als 3 Millionen Kunden und besitzt einen Anteil am Gesamtmarkt von fast 10 Prozent.

Streng genommen ist mittlerweile auch die Deutsche Telekom als Kabel Internet Anbieter aktiv. Allerdings ist die Verfügbarkeit von Telekom Kabel verschwindend gering. Die Angebote sind lediglich für Mieter einiger weniger Wohnungswirtschaften erhältlich.

Vom Netz der Bundespost zu den regionalen Kabelnetzen

Das Kabelnetz in Deutschland wurde vor allem in den 80er Jahren von der Deutschen Bundespost installiert, die später in die Deutsche Telekom aufging. Aufgrund kartellrechtlicher Bedenken seitens der EU-Kommission und des Bundeskartellamts sah sich die Telekom gezwungen, ihr Kabelnetz schrittweise zu verkaufen. So wurde es zwischen 2000 und 2003 in regionale Netze unterteilt und zum Beispiel an Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW abgetreten.

Erst mit diesem Wechsel erfolgte der Ausbau bzw. die Umstellung auf rückkanalfähige Netztechnik, welche schließlich auch die Nutzung des Kabelnetzes für Internet und Telefonie freimachte. Neben der großen Betreibern Kabel Deutschland und Unitymedia Kabel BW gibt es viele weitere regionale Anbieter, die kleinere Netze besitzen. Zu den bekanntesten zählen Tele Columbus und Primacom, die in mehreren Regionen und Städten vertreten. Das Verbreitungsgebiet anderer Provider beschränkt sich dagegen meist auf eine einzige Stadt. Die Pepcom-Gruppe vereint einige solcher städtischer Kabelnetzbetreiber wie zum Beispiel "Kabel und Medien Service München" oder FAKS aus Frankfurt. Diese Kabelnetzbetreiber stellen in erster Linie Fernsehen bereit, treten aber auch als Kabel Internet Anbieter auf.

DSLWEB Hintergrund: Kabel Internet Anbieter im Detail

Vodafone / Kabel Deutschland

Kabel Deutschland war jahrelang der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland und versorgte seine Kunden nicht nur mit Fernsehen über den Kabel-TV-Anschluss, sondern auch mit Komplettlösungen zum Internetsurfen und Telefonieren.

Schon seit Ende 2013 gehört Kabel Deutschland zu Vodafone. Die Marke "Kabel Deutschland" taucht zwar hier und da noch in der Außendarstellung auf, im Wesentlichen laufen die Produkte aber nun unter der Sparte "Vodafone Kabel".

Über sein leistungsfähiges Kabelnetz kann Vodafone hohe Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s anbieten. In Haushalten ohne Kabelanschluss stellt Vodafone Internet über DSL bereit.

Mehr Infos zu Vodafone Kabel | Kabel Deutschland Internet


Unitymedia

Der Kabelanbieter Unitymedia ist ausschließlich in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg vertreten und verfügt dort über eine dichtes, sehr gut ausgebautes Netz.

Ebenso wie Kabel Deutschland war Unitymedia ursprünglich als reiner Anbieter von Kabelfernsehen aktiv. Aber auch hier nutzen immer mehr Kunden auch Internet und Telefon über das Koaxialkabel. Die derzeit erhältlichen Datenraten liegen bei bis zu 400 Mbit/s, wobei aber auch die 20 Mbit und 120 Mbit Anschlüsse die meisten DSL Anschlüsse in den Schatten stellen.

Internet und Telefon im Paket bieten die sogenannten "2play" Angebote. Wer auch HD-Fernsehen möchte, greift zu "3play".

Mehr Infos zu Unitymedia Internet



Kabel BW Logo

Kabel BW

Wie sich schon aus den Logos erahnen lässt, gehören Kabel BW und Unitymedia zu einem Unternehmen, der Unitymedia GmbH.

Nach außen tritt Kabel BW seit 01. April 2015 nicht mehr als eigenständiger Kabelanbieter auf, mittlerweile laufen die Angebote auch in Baden-Württemberg unter dem Produktnamen Unitymedia. Auch hier nimmt ein wachsender Teil der Kunden Internet und Telefon in Anspruch. Internet und Telefon gibt es im "2play"-Paket; Internet, Telefon und HDTV im "3play"-Paket.

Die ehemaligen Kabel BW Kunden können zwischen vier Internet-Geschwindigkeiten wählen. Der 20 Mbit-Anschluss ist der günstigste und für Wenignutzer gedacht. Echte Hochleistungs-Verbindungen erlauben die Anschlüsse mit 120, 200 und 400 Mbit.

Mehr Infos zu Kabel BW Internet


Logo Tele Columbus

Tele Columbus

Tele Columbus, ein kleinerer Kabel Internet Provider, stellt sein Angebot in einigen Teilen der Verbreitungsgebiete von Unitymedia und Vodafone Kabel (früher Kabel Deutschland) zur Verfügung. Insgesamt werden 2,8 Millionen Haushalte in den Bundesländern NRW, Hessen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg vom Provider abgedeckt.

Buchbar sind 2er Kombis mit Internet- und Telefonanschluss sowie 3er Kombis inklusive HDTV.

Die maximale Internet Geschwindigkeit bei Tele Columbus liegt derzeit bei 400 Mbit/s. Günstiger sind allerdings die Tarife mit 20, 60, 120 oder 200 Mbit/s.

Mehr Infos zu Tele Columbus


  • Angebote vergleichen
  • Wunschtarif auswählen
  • saumäßig sparen

Das beste Angebot für Internet & Telefon finden:

Mehr Suchkriterien im DSL Vergleich