ISDN Anschluss

Der Telefonanschluss mit mehr Komfort

Ein ISDN Telefonanschluss (oftmals auch als Komfortanschluss bezeichnet) wird in einem privaten Haushalt immer dann benötigt, wenn mehrere Personen häufig und zur selben Zeit telefonieren. Beispiele für den sinnvollen Einsatz von ISDN Anschlüssen sind etwa Familien mit mehreren Kindern bzw. mehreren Generationen unter einem Dach, WGs, etc.

Aktualisiert 20.07.2016
ISDN Anschluss: Telefonanschluss mit ISDN Technologie 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (8)

Allerdings ist der aufgrund der Mehrleistung mit höheren Kosten verbundene ISDN Anschluss auf dem Rückzug. Dies ist in erster Linie der All-IP Anschluss-Umstellung geschuldet, aufgrund derer die Komfort-Merkmale des ISDN Anschlusses kostenneutral über den Voice over IP Anschluss möglich sind.

Spezifische Eigenschaften von ISDN

Mit der Digitalisierung des deutschen Telefonnetzes und der Einführung von ISDN (Integrated Services Digital Network) konnte nicht nur die Leistung der vorhandenen Infrastruktur optimiert, sondern auch alle bisher über separate Standards abgehandelten Dienste wie Fernschreiben, Telex, Telefonie, Fax, Videotelefonie, etc. über ein Netz durchgeführt werden. Im privaten Gebrauch machten jedoch vor allem die Möglichkeit der parallelen Nutzung von zwei Leitungen inklusive mehrerer Rufnummern und die vielen Komfort-Funktionen ISDN attraktiv. Beispielhaft sieht ein ISDN Anschluss so aus:

ISDN Anschluss im Schema

Die klassischen Funktionen eines ISDN Anschlusses sind unter anderem:

  • Rufnummernübermittlung - die eigene Rufnummer und die von externen Anrufern werden übermittelt und lassen sich über das Display des Telefons abrufen
  • Rufnummernunterdrückung - das Gegenteil der Rufnummernübermittlung
  • Anklopfen bei besetzter Leitung - ein akustisches Signal während des Telefonates meldet an, dass ein weiterer Teilnehmer versucht anzurufen
  • Konferenzschaltung - mehrere Teilnehmer können einer Leitung zugeschaltet werden und sich miteinander unterhalten
  • Makeln - das flexible Wechseln zwischen zwei Sprachkanälen, jeweils ein Anrufer bleibt in der aktiven Leitung sowie in der Leitung, die zurückgehalten wird
  • Rückruf bei besetzter Leitung - ist die gewählte Nummer besetzt, wird automatisch ein neuer Anrufaufbau gestartet, sobald die Leitung wieder frei ist

Darüber hinaus gibt es noch weitere Funktionen, die im Geschäftssektor genutzt werden, wie etwa eine erweiterte Rufnummernübermittlung mit Detailinformationen zum Kunden oder die Möglichkeit der Einbindung eines EC-Cash Terminals.

ISDN Telefone - Geräte mit speziellem Anschluss

Da sich sowohl die Übertragungstechnik als auch die Endgerät-Schnittstelle eines ISDN Telefonanschlusses von denen eines analogen Anschlusses unterscheiden, bedarf es für die Nutzung der ISDN Leitung ein geeignetes Telefon mit passendem Anschluss. Daher sollte beim Kauf eines neuen Gerätes immer darauf geachtet werden, dass es sich um ein ISDN Telefon handelt. Der Betrieb eines analogen Telefons ist am ISDN Anschluss nicht möglich.

Analoges Telefon über die DSL Hardware anschließen

ISDN: Technische Eigenschaften

Bei einer einfachen ISDN Leitung wird über eine sogenannte S0 Schnittstelle ein Anschluss mit 2 Kanälen bereitgestellt, dem B- und dem D-Kanal. Der B-Kanal spaltet sich wiederum im zwei separate Kanäle mit je 64 kbit/s Übertragungsgeschwindigkeit auf, die gleichzeitig für unterschiedliche Übertragungen genutzt werden können (Sprache, Daten, etc.). Der D-Kanal ist ein reiner Steuerungskanal, mit 16 kbit/s Übertragungsgeschwindigkeit und kann nicht aktiv für Telefonate, etc. genutzt werden. Ein solcher ISDN Anschluss trägt die Bezeichnung Basisanschluss.

An einem ISDN Basisanschluss können entweder bis zu 8 ISDN Telefone direkt angeschlossen werden, was auch als Mehrgeräteanschluss bezeichnet wird, oder aber eine Telefonanlage (Nebenstelle), die wiederum als Schnittstelle für mehrere ISDN Endgeräte genutzt werden kann und über welche sich diese zentral verwalten lassen. Hierfür wird schließlich der Begriff Anlagenanschluss verwendet.

Unterschiede zu VoIP

Entscheidende Merkmale des ISDN Anschlusses sind eine aufgesplittete Leitung zur parallelen Daten- bzw. Sprachübertragung sowie die bekannten Funktionen wie Makeln, Anklopfen, etc. Allerdings kann ein moderner Voice over IP (VoIP) Anschluss diese auch aufweisen. Worin genau liegt also der Unterschied zwischen den Techniken?

Zunächst einmal existiert bei ISDN eine echte physische Leitung. VoIP wiederum ist ein rein virtueller Kanal, eine Aufsplitterung einer üblichen DSL oder Kabelinternet Leitung. Während echtes ISDN somit unabhängig von der Breitbandinternetverbindung und sogar der üblichen Stromversorgung funktioniert, bedarf es für die Funktionstüchtigkeit eines Voice over IP Anschlusses einen aktiven Internetzugang sowie den Zugriff auf ein eingeschaltetes Modem.

Eine weitere Abweichung ist vor allem bei der geschäftlichen Nutzung des Telefonanschlusses relevant. An eine echte ISDN Leitung kann eine EC-Cash Anlage angeschlossen werden, das ist bei einem rein auf Web-Protokoll basierenden VoIP Anschluss nicht möglich.

  • Angebote vergleichen
  • Wunschtarif auswählen
  • saumäßig sparen

Mehr Suchkriterien im DSL Vergleich

Angebote für den ISDN Telefonanschluss

Deutschlandweit stellt allein die Telekom separate ISDN Anschlüsse - ohne Internetzugang - unter der Bezeichnung Universal bereit.

Zusätzliche Informationen: Telekom Telefonanschluss

Technisch gleichwertig aber günstiger: Komfort Anschlüsse

Sogenannte Komfort Anschlüsse, die in der Funktionalität dem ISDN Anschluss gleichen, können aber auch als Teil eines Komplettpakets für Internet und Telefon gebucht werden.

Übersicht aller Anbieter von solchen Kombi-Paketen: Telefonanschluss

DSL Anbieter im Überblick