Internetanschluss - mit bis zu 1 Gbit ins Internet

DSL, Kabel und Glasfaser Internet Anschluss im Vergleich

Leistungsstarkes und stabiles Internet ohne Datenvolumen-Beschränkung ermöglicht meist nur ein über das Festnetz geschalteter Internetanschluss. Bundesweit nutzen Haushalte dafür vor allem DSL über die Telefondose oder Kabel Internet via TV-Kabeldose. Aber auch der reine Glasfaser Internet Anschluss mit Datenraten bis 1 Gbit/s ist im Kommen. Unser Überblick zu Technologien, Anbietern, Geschwindigkeiten und Tarifen...

von Thomas Rauh
Aktualisiert 13.04.2024
Internetanschluss im Vergleich: DSL, Kabel & Glasfaser
4.25 / 5157 (157)
Internetanschluss Vergleich
Internetanschluss Vergleich

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig

Internetanschluss Vergleich

Anschluss-Geschwindigkeit wählen

Vergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig

Überblick: Den richtigen Internetanschluss finden

Welcher Internetanschluss ist der richtige? Das hängt vor allem von den technischen Gegebenheiten vor Ort und den eigenen Anforderungen ab:

  1. Verfügbarkeit per Adress-Eingaben prüfen
  2. Anforderungen festlegen
  3. Tarife und Preise vergleichen
  4. Wunschpaket schnell und sicher buchen

Anschluss Vergleich starten

Mit DSL / Kabel / Glasfaser ins Netz

Internetanschluss über DSL: Unser Tariftipp

Klarer Marktführer für schnelles Internet ist die Deutsche Telekom. Eine gute Wahl ist dort der Tarif Magenta Zuhause M mit Geschwindigkeiten bis 50 Mbit/s. Das Paket gibt es bei Buchung über DSLWEB mit hohen Preisvorteilen und damit zu einem niedrigen Durchschnittspreis in den ersten 2 Jahren.

Logo Telekom

MagentaZuhause M

Unser Tipp für 50 Mbit Internet kommt von der Telekom. Bei einer Bestellung über DSLWEB gibt es Magenta Zuhause M jetzt 24 Monate lang für einen Durchschnittspreis von nur 17,83 €/Monat.

  • 50 Mbit Internetanschluss
  • Internet Flat & Festnetz Flat
  • 265 € Sofortbonus
  • NETFLIX 6 Monate kostenlos
  • 200 € Neukundenbonus
  • 120 € MagentaEINS-Vorteil

17,83 €
Durchschnitt / Monat*

- 38%

28,87 € Durchschnittspreis bei der Telekom
Wenn Du direkt bei der Telekom bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 28,87 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

17,83 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 265 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 17,83 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 38%

Weiter zum Angebot

Angebot gültig bis 30.04.2024

Internet Anschluss über Kabel: Unser Tariftipp

Vodafone ist der mit Abstand größte Kabelanbieter und kann über sein Netz in rund 24 Haushalten schnelles Internet bis 1 Gbit/s schalten. Eine sehr Wahl ist aber schon Vodafone GigaZuhause 100 Cable. 

Logo Vodafone

GigaZuhause 100 Kabel + Netflix

Stark bei Preis & Leistung, jetzt besonders günstig über DSLWEB:

  • 100 Mbit Internetanschluss
  • Internet Flat & Allnet Flat
  • 175 € Sofortbonus
  • NETFLIX 24 Monate kostenlos
  • GigaKombi-Vorteil 240 €

16,96 €
Durchschnitt / Monat*

- 42%

32,57 € Durchschnittspreis bei Vodafone
Wenn Du direkt bei Vodafone bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 32,57 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

16,96 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 175 € und erhältst 24 Monate lang die Kosten für ein Netflix Abo erstattet (maximal 24 x 4,99 € = 119,76 €). So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 16,96 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 42%

Weiter zum Angebot

Angebot gültig bis 30.04.2024

Internetanschluss über DSL, Kabel oder Glasfaser?

Zunächst sollten Verbraucher prüfen, welche Technik für den Internetanschluss an ihrer Adresse erhältlich ist. DSL-Internet über die Telefonleitung ist deutschlandweit am weitesten verbreitet. Über die Telefondose können die Anbieter einen DSL Anschluss schalten. In Haushalten, wo auch eine TV-Kabeldose vorhanden ist, stellt ein Kabel Internet Anschluss aber eine starke Alternative dar. Im Vergleich zu DSL erlaubt die Technik höhere Verbindungsraten von bis zu 1000 Mbit/s. Noch eher selten zu haben ist der Glasfaser Internetanschluss. Dieser Internet Anschluss liefert hohe Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s und ist absolut zukunftssicher.

Was braucht man für einen Internetanschluss?

Für schnelles Festnetz-Internet benötigen Verbraucher 1. eine Telefon-, Kabel- oder Glasfaserdose, 2. einen passenden Internet Vertrag und 3. einen WLAN-Router oder ggf. ein passendes Modem.

Wieviel kostet ein Internetanschluss?

Das hängt vom Internetanbieter, von der gebuchten Internet-Geschwindigkeit, von der verfügbaren Technologie und sonstigen Tarif-Extras ab. Die monatliche Grundgebühr für einen "kleinen" Internetanschluss mit 16 Mbit/s oder 50 Mbit/s liegt meist zwischen 25 € und 35 € pro Monat. Dank hoher Rabatte zu Vertragsstart fallen die tatsächlichen Kosten in den ersten zwei Jahren niedriger aus.

Welcher Internet Anschluss ist bei mir zuhause verfügbar?

Das können Nutzer einfach und unverbindlich per Adress-Eingabe prüfen. Anschließend erscheinen nur die Internetanschlüsse und -tarife, die tatsächlich erhältlich sind.

Internetanschluss finden - so geht's

Schon ein Internetanschluss mit einer Downloadrate von 50 Mbit/s ist eine gute Wahl. Mit dieser Geschwindigkeit können Haushalte komfortabel Filme streamen, Online-Games spielen und auch mit mehreren Geräten gleichzeitig auf das Internet zugreifen. Aber natürlich gibt es nach oben hin keine Grenzen: Internetanschlüsse mit 100 Mbit/s oder 250 Mbit/s sind ebenfalls weit verfügbar und kaum teurer. Über Kabel Internet und Glasfaser sind heute Verbindungsraten von 1 Gbit/s möglich. Um den richtigen Internetanschluss zu finden, sollten Verbraucher so vorgehen:

  1. Verfügbarkeit für die eigene Adresse prüfen: Welche Technologien und welche Geschwindigkeiten sind an meiner Adresse möglich?
  2. Gewünschte (Mindest-)Geschwindigkeit und andere Anforderungen wählen: Welche Datenrate brauche ich? Welche sonstige Tarif-Ausstattung?
  3. Preise und Leistungen vergleichen: Auf den Durchschnittspreis in den ersten 24 Monaten sowie den langfristigen Monatspreis achten.
  4. Wunschtarif für Internet (und Festnetz-Telefonie) buchen: Über DSLWEB buchen und in vielen Fällen zusätzlichen Sofortbonus abstauben.
Preisinformationen über 24 Monate
Durchschnitt pro Monat
0,00
Sparvorteil
0,00
Tarifkosteneinmaligmonatlich
Grundgebühr Monat
Grundgebühr Monat
Hardware & Optioneneinmaligmonatlich
Vorteileeinmaligmonatlich
Durchschnitt pro Monat0,00
Tarifkosten ab dem 25. Monatmonatlich
Grundgebühr0,00
Wie berechnet sich der monatliche Durchschnittspreis?
Der monatliche Durchschnittspreis setzt sich zusammen aus allen anfallenden Kosten und Rabatten innerhalb der ersten 24 Monate. Zur besseren Vergleichbarkeit geben wir den rechnerischen Durchschnittspreis pro Monat an. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer.
Loading...

Internetanschluss im Vergleich

Kriterien für den Internetanschluss - darauf muss ich achten

Bei der Wahl des Anbieters und Tarifs für den heimischen Internetanschluss sollten Verbraucher ein paar Dinge beherzigen. Darunter fallen die konkret gebotenen Leistungen, aber auch Aspekte wie die Vertragslaufzeit oder Extras. Nicht zuletzt spielt der Preis eine zentrale Rolle. Wo bekomme ich die beste Leistung für mein Geld?

  • Internet-Geschwindigkeit: maximale Datenrate im Up- und Download
  • Technologie: Internet über DSL, Kabel oder Glasfaser? (je nach Verfügbarkeit)
  • Telefonie: Festnetz-Telefonanschluss mit Telefon-Flat?
  • Sonstige Leistungen: Fernsehen, WLAN-Router, Extras?
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate, 12 Monate oder ohne Mindestlaufzeit
  • Preis: monatliche Grundgebühr, einmalige Kosten und Rabatte

Überblick: Internetanschluss Technologien im Vergleich

Deutschlandkarte

DSL / VDSL Internet

  • über die Telefonleitung
  • Geschwindigkeiten bis 16, 50, 100 und 250 Mbit/s
  • hohe Verfügbarkeit von 97,8%
  • bei Telekom, o2 DSL, 1&1, Vodafone DSL und weiteren Anbietern

Kabel Internet

  • Geschwindigkeiten bis 500 und 1.000 Mbit/s
  • nur über die TV-Kabeldose
  • mittlere Verfügbarkeit von 62,5%
  • bei Vodafone Kabel, o2 Kabel, Eazy, PYUR

Glasfaser Internet

  • Geschwindigkeiten bis 1.000 Mbit/s
  • seltener verfügbar, nur über FTTH oder FTTB
  • Verfügbarkeit von 18,2%
  • bei Telekom, 1&1, Deutsche Glasfaser, M-net

Anschluss Vergleich starten

Anbieter für den schnellen Internetanschluss

Wer auf der Suche nach einem Internetanschluss ist, kann zwischen vielen Geschwindigkeits-Varianten auswählen: Downloadraten von bis zu 50 Mbit/s sind mittlerweile der Standard, über das Kabelnetz oder Glasfaser lassen sich aber schon deutlich höhere Verbindungsraten bis hin zu 1 Gbit/s erzielen. In der folgenden Übersicht finden sich die wichtigsten deutschlandweit verfügbaren Internetanschlüsse, weitere Anschlussvarianten sind auf den Unterseiten (DSL Anschluss + Kabel Internet Anschluss) zu finden.

Telekom Anschluss

Den Telekom Internet Anschluss gibt es vor allem über DSL, immer häufiger jedoch auch über Glasfaser. In ganz wenigen Gebieten betreibt die Telekom sogar ein Kabelnetz, worüber Internet und TV möglich sind. Die Tarife für den Telekom Internetanschluss laufen unter dem Namen Magenta Zuhause, Verbraucher können aus mehreren Geschwindigkeiten wählen.

  • über DSL, Glasfaser und Kabel (selten)
  • Tarife: Magenta Zuhause / Magenta Zuhause Young
  • Geschwindigkeiten DSL: 16 / 50 / 100 / 250 Mbit/s
  • Geschwindigkeiten Glasfaser: 50 / 100 / 250 / 500 / 1000 / 2000 Mbit/s

Mehr Infos: Telekom DSL Anschluss | Telekom Glasfaser

Vodafone Anschluss

Der Konkurrent stellt den Vodafone Internet Anschluss vor allem über sein weit verzweigtes Kabelnetz bereit. Für 24 Haushalte in Deutschland sind darüber Geschwindigkeiten bis 1 Gbit/s möglich. Ist dies nicht verfügbar, gibt es den schellen Vodafone Internetanschluss für zuhause auch über DSL oder Glasfaser.

  • über Kabel, DSL und Glasfaser
  • Tarife: GigaZuhause / GigaZuhause Young
  • Geschwindigkeiten Kabel: 50 / 100 / 250 / 500 / 1000 Mbit/s
  • Geschwindigkeiten DSL: 16 / 50 / 100 / 250 Mbit/s
  • Geschwindigkeiten Glasfaser: 50 / 100 / 250 / 500 / 1000 Mbit/s

Mehr Infos: Vodafone DSL Anschluss | Vodafone Kabel Internet Anschluss

Innerhalb des eigenen Netzgebiets vermarktet Vodafone auch kleine Internet Anschlüsse über Eazy. Den Eazy Internetanschluss gibt es den Varianten 20 Mbit/s und 40 Mbit/s.

1&1 Internetanschluss

Der bekannte Discouter 1&1 bietet ebenfalls bundesweit den 1&1 Internetanschluss über DSL, immer häufiger aber auch über Glasfaser an. Verbraucher wählen aus verschiedenen 1&1 Internet Anschluss Geschwindigkeitsstufen.

  • über DSL und Glasfaser
  • Tarife: 1&1 DSL / 1&1 Glasfaser
  • Geschwindigkeiten DSL: 16 / 50 / 100 / 250 Mbit/s
  • Geschwindigkeiten Glasfaser: 50 / 100 / 250 / 500 / 1000 Mbit/s

Mehr Infos: 1&1 DSL Anschluss | 1&1 Glasfaser

o2 Internetanschluss

Ein schneller o2 Internet Anschluss ist im Prinzip überall in Deutschland zu bekommen. Je nach Technik vor Ort gibt es den o2 Anschluss über DSL, das Kabelnetz (von Vodafone) oder über Glasfaser.

  • über DSL, Kabel und Glasfaser
  • Tarife: o2 Home / o2 Home Young
  • Geschwindigkeiten DSL: 10 / 50 / 100 / 250 Mbit/s
  • Geschwindigkeiten Glasfaser: 50 / 100 / 250 / 500 / 1000 Mbit/s
  • Geschwindigkeiten Kabel: 50 / 100 / 250 / 500 / 1000 Mbit/s

Mehr Infos: o2 DSL Anschluss | o2 Kabel Internet Anschluss

Internet Anschluss von regionalen Providern

Neben den vier großen können viele weitere Anbieter einen schnellen Internetanschluss schalten. Allerdings sind diese meist nur punktuell in Ausbaugebieten zu bekommen (etwa Deutsche Glasfaser) oder regional begrenzt. So gibt es den M-net Anschluss in München und weiteren Städten Bayern. Der EWE DSL Anschluss ist in Norddeutschland erhältlich. Der NetCologne Anschluss bzw. NetAachen Anschluss beschränkt sich auf den Großraum Köln / Bonn / Aaachen. Zweitgrößter Kabenetzbetreiber ist PYUR, der den PYUR Internetanschluss v.a. in Ostdeutschland anbieten kann.

Internetanschluss Kosten: Monatliche & einmalige Gebühren, Rabatte

Bei den Internetanbietern gibt es den Internetzugang immer im Tarifpaket. Üblich sind Komplettpakete, die den Internetanschluss  mit Internet Flatrate und einen Telefonanschluss bündeln. In den meisten Fällen ist sogar die Telefon-Flat für Gespräche ins deutsche Festnetz inklusive. Für alles zusammen zahlen Kunden einen monatlichen Pauschalpreis, was Kostensicherheit verschafft. Die monatliche Grundgebühr markiert den wichtigsten Posten.

Der Preis richtet sich nach der Internet-Geschwindigkeit

Die Tarife staffeln sich nach der maximalen Internet-Geschwindigkeit, die letztlich auch über den Preis entscheidet. Die Geschwindigkeit geben die Anbieter in Megabit pro Sekunde an und sie bezieht sich auf die Datenrate im Download, welche beim normalen Internetsurfen, beim Video-Streaming oder beim Herunterladen von Dateien das Tempo vorgibt.

Der Upload ist geringer als der Download

Wer häufiger große Dateien verschickt oder große Datenmengen auf einen Server lädt, sollte zusätzlich auf die Upload-Geschwindigkeit achten. Diese ist deutlich geringer als der Download, reicht aber für Privatanwender in der Regel vollkommen aus. Ein typische 50 Mbit Internetanschluss hat eine Upload-Rate von bis zu 10 Mbit/s.

Kosten für den WLAN-Router

Den passenden WLAN-Router gibt es auf Wunsch zum Mietpreis dazu. Je nach Modell erhöht sich damit die monatliche Gebühr. Verbraucher können alternativ immer auch einen eigenen WLAN-Router verwenden. Das Gerät muss jedoch für die jeweilige Technologie und die gebotene Datenrate geeignet sein.

Sollen weitere Extras wie zum Beispiel eine Telefon-Flat fürs Ausland, ein TV-Paket oder eine Virenschutz-Software hinzkommen, erhöht sich der Preis. Diese Dinge sind jedoch optional.

Einmalige Kosten

Zu Vertragsstart verlangen die Anbieter mitunter einen einmaligen Bereitstellungs- oder Anschlusspreis. Je nach Anbieter kann dieser bei bis zu 70 Euro liegen. Viele Internetanbieter verzichten jedoch auch auf derlei Gebühren - insbesondere, wenn Kunden online bestellen.

Rabatte, Startguthaben und Sofortbonus gegenrechnen

Den gesamten Kosten stehen Vergünstigungen und Rabatte gegenüber. Denn die meisten Anbieter senken den Preis für ihre Tarife in den ersten Monaten. Mitunter gibt es auch ein Startguthaben, das später verrrechnet wird. Wer über DSLWEB bestellt, kann sich meist noch einen Sofortbonus krallen. Alle Kosten und Vergünstigungen verrechnet, ergibt sich ein Durchschnittspreis über die ersten 24 Monate.

Internetanbieter im großen DSLWEB Anbieter-Test

DSLWEB nimmt alle wichtigen Internetanbieter regelmäßig unter die Lupe. Im großen DSLWEB Anbieter-Test beleuchten wir die Angebote und Service-Leistungen in fünf Kategorien. Alle Ergebnisse aus Test 04/2024 zum Nachlesen: Internetanbieter im Test

Internetanschluss mit 16 bis 1 Gbit/s - die gängigen Anschlussvarianten

Schon mit einem 16 Mbit Internetanschluss kann gut im Internet gesurft werden, mehr Spaß macht es freilich mit 50 oder 100 Mbit/s. Richtig schnell wird es aber erst mit Datenraten von 250 Mbit und mehr. Deutliche Unterschiede bestehen auch in Bezug auf die maximale Geschwindigkeit beim Versenden der Dateien ins World Wide Web.

16 Mbit Internetanschluss bringt Basis-Geschwindigkeit

DSL 16000 ist der Basis-Internetanschluss in Deutschland und nahezu im gesamten Bundesgebiet zu bekommen. Viele DSL Anbieter haben ihn im Programm, darunter die Telekom, o2, 1&1, Vodafone, Congstar sowie weitere regionale Anbieter.

  • für 98,6% der Haushalte verfügbar
  • bis zu 16 Mbit/s im Download
  • bis zu 2,4 Mbit/s im Upload

Besonders günstig ist der 16 Mbit Internetanschluss bei Vodafone. Für Vodafone DSL 16 spricht außerdem, dass Kunden den WLAN-Router erst 1 Jahr lang kostenlos und danach zum günstigen Mietpreis erhalten.

50 Mbit Internetanschluss als Standard etabliert

Deutlicher flotter als DSL 16000 ist der VDSL 50 Internetanschluss. Auch dieser ist sehr weiträumig verfügbar und für die meisten Haushalte eine sehr gute Wahl. VDSL 50 gibt es bei allen DSL Anbietern zum fairen Preis. Darüber hinaus ist der 50 Mbit Internetanschluss auch über das Vodafone Kabelnetz erhältlich - dann aber ausschließlich für Haushalte mit Vodafone Kabeldose.

  • für 93,3% der Haushalte verfügbar
  • bis zu 50 Mbit/s im Download
  • bis zu 10 Mbit/s im Upload

Unsere Empfehlung gilt dem Tarif Telekom Magenta Zuhause M. Hier erhalten Verbraucher ein Komplettpaket mit VDSL 50 Anschluss. Bei einer Bestellung über DSLWEB gibt es das Angebot zum fairen Preis und mit hohen Rabatten:

100 Mbit Internetanschluss sorgt schon weiträumig für Tempo

Den doppelten Internet-Speed macht VDSL Vectoring oder Kabel-Glasfaser möglich. Mit einem VDSL 100 Anschluss steigt aber nicht nur die Datenrate im Download auf bis zu 100 Mbit/s, im Upload geht es sogar von höchstens 10 Mbit/s rauf auf 40 Mbit/s. Für den 100 Mbit Internetanschluss sprechen zudem der geringe Aufpreis im Vergleich zu 50 Mbit und die hohe Verfügbarkeit.

  • über DSL & Kabel
  • bis zu 100 Mbit/s im Download
  • bis zu 40 Mbit/s im Upload

Aktuell gibt es den doppelten Surfspeed bei Vodafone über DSL und Kabel Internet. Unser Tipp gilt Vodafone GigaZuhause 100 Kabel. Der Tarif bringt Highspeed Internet zum fairen Preis in die eigenen vier Wände. Außerdem ist der passende Kabelrouter kostenlos inklusive.

250 Mbit Internetanschluss - Verfügbarkeit schnell steigend

Dank der Super-Vectoring-Technik etabliert sich der 250 Mbit Internetanschluss in immer mehr Regionen.  Die Technik erhöht die Datenrate von maximal 50 Mbit/s auf bis 250 Mbit/s im Download. Verbraucher erhalten so mit VDSL 250 echtes Highspeed-Internet über ihre Telefonleitung.

  • über DSL oder Kabel
  • bis zu 250 Mbit/s im Download
  • bis zu 40 Mbit/s im Upload

Vodafone kann die 250 Mbit sowohl über sein Kabelnetz als auch über die Telefonleitung zur Verfügung stellen. Wer im Kabelgebiet wohnt, bekommt den Internetzugang über die TV-Kabeldose zum besonders günstigen Preis geschaltet Alle anderen weichen auf die DSL-Technik aus.

500 Mbit Internetanschluss - halbes Gigabit per Glasfaser oder Kabel

Nur über das Kabelnetz und über Glasfaser wird es noch schneller. Den 500 Mbit Internetanschluss können etwa die Kabelnetzbetreiber Vodafone und PYUR über die Kabeldose schalten. Wo ein Glasfaser Hausanschluss vorhanden ist, kann die Geschwindigkeit ebenfalls gebucht werden.

  • über Kabel oder Glasfaser
  • bis zu 500 Mbit/s im Download
  • bis zu 50 Mbit/s (Kabel) / 100 Mbit/s (Glasfaser) im Upload

Unterschiede gibt es hier beim Upload. Während über Glasfaser typischerweise ein Upload von bis zu 100 Mbit/s gestellt wird, müssen sich Kabelkunden mit 50 Mbit/s zufrieden geben.

1 Gbit Internetanschluss über Kabel oder Glasfaser

Völlig neue Geschwindigkeits-Dimensionen werden mit einem Gigabit-Internetanschluss erreicht. Vodafone bietet die 1000 Mbit/s schon sehr weiträumig über sein Kabelnetz an. Wo schon vorhanden, gibt es die Gigabit-Geschwindigkeiten über Glasfaseranschlüsse bei der Telekom, bei 1&1, o2 und bei Deutsche Glasfaser. Der Verfügbarkeit fällt hier allerdings noch eingeschränkt aus.

  • über Glasfaser und Kabel
  • bis zu 1000 Mbit/s im Download

Vodafone weist nicht nur die höchste Gigabit-Verfügbarkeit auf, sondern macht die 1 Gbit/s sogar sehr erschwinglich. Kunden zahlen im aktuellen Aktions-Angebot überschaubare 38,53 € pro Monat.

Internetanschluss im Speedtest

Die Geschwindigkeit des Internetanschlusses geben die Anbieter mit "bis zu"-Werten an. Dabei handelt es sich also um theoretische Maximalwerte, in der Praxis erhalten Nutzer allerdings meist weniger. Ein kleiner "Geschwindigkeitsschwund" ist akzeptabel, allerdings sollte der Internetanschluss nicht deutlich langsamer als der Durchschnitt abschneiden. Wer einen 50 Mbit Internetanschluss gebucht hat, sollte wenigstens 40 Mbit tatsächlich nutzen können. Wir haben deshalb die Praxis-Geschwindigkeiten anhand der DSLWEB Speedtest Ergebnisse verglichen und bewertet.

Internetanbieter im Speedtest

Quelle: www.dslweb.de | Anbieter-Test 04/2024

Im DSLWEB Speedtest können vor allem die Internetanschlüsse über Kabel mit hohen Praxiswerten punkten. Verbraucher, die hier etwa einen schnellen Internetanschluss buchen, erhalten bei Vodafone Kabel, bei Eazy und bei PYUR nahezu die versprochene Bandbreite. Bei den DSL Anschlüssen gibt es zwar hin und wieder größere Abweichungen von den theoretischen möglichen Werten, dennoch schlagen sich etwa 1&1 DSL, Vodafone DSL und o2 DSL sehr gut bis gut (siehe Grafik). Detaillierte Informationen zum Speedtest-Vergleich und den kompletten DSLWEB Anbieter-Test mit allen Noten gibt es unter Internetanbieter im Test

Internetanschluss über LTE, 5G oder Satellit als Alternative?

Vor allem im ländlichen Raum ist ein schneller Breitband Internetanschluss über DSL, Kabel oder Glasfaser nicht immer selbstverständlich. In vielen Fällen ist es für die Netzbetreiber schlicht und einfach nicht rentabel, in den kostspieligen Ausbau zu investieren. Bund und Länder springen zwar mehr und mehr mit Investitionsprogrammen in die Bresche, aber eine 100 % Versorgung mit kabelgebundenem Breitband-Internet mit 50 Mbit/s und mehr gibt es derzeit noch nicht.

Aber auch hier muss deswegen nicht zwangsläufig auf einen schnellen Internetanschluss verzichtet werden, der Weg ins World Wide Web wird entweder über das LTE- und 5G- Mobilfunknetz oder über Satellit hergestellt. Über LTE oder 5G sind mit sogenannten Homespot Angeboten beispielsweise auch Verbindungsraten von bis zu 500 Mbit/s möglich. Mehr Infos unter Internet über LTE/5G

Einen Nachteil haben die Mobilfunk und Sat Angebote allerdings: Den vollen Surf-Speed gibt es meist nur bis zu einer fixen Volumengrenze, danach kann der Internetanschluss nur noch eingeschränkt genutzt werden. Tarife ohne eine solche Volumengrenze sind teuer. Daher gilt die Faustformel: Erst die Verfügbarkeit des Internetzugangs über DSL, Kabel oder Glasfaser prüfen (mehr zur DSL Verfügbarkeit und mehr zur Kabel Internet Verfügbarkeit). Sollten die Zugangstechniken nicht zur Verfügung stehen, sind aber zunächst LTE/5G und danach Satellit durchaus brauchbare Alternativen für den Internetanschluss in den eigenen vier Wänden.

Weitere DSLWEB Infos zu LTE für Zuhause und Internet über Satellit

Thomas Rauh -

Thomas Rauh
DSLWEB-Redakteur seit 2011

t.rauh@dslweb.de

DSLWEB Redakteur Thomas Rauh ist Experte für Internetanschlüsse und Glasfaser Internet. Neben den leistungsstarken Zukunfts-Technologien gehört der Anbieterwechsel zu seinem Haupt-Aufgabenbereich. Ferner fühlt er seit 2011 in Erfahrungs- und Testberichten den aktuellen Angeboten der Telekommunikationsbranche auf den Zahn.

Internetanschluss Logo

Mit DSL + TV-Kabel ins Netz

DSL Vergleich

Aktuelle Angebote vergleichen und sparen!

Tarifvergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig