Internet

So bekomme ich Highspeed Internet: Anbieter, Tarife und Empfehlungen

Wie komme ich an schnelles Internet? Wie finde ich den richtigen Anbieter und den passenden Internet Tarif? Für den Internetzugang Zuhause ist immer noch der DSL- oder Kabelanschluss die häufigste Wahl, immer öfter geht es aber auch über Glasfaser online. Wir helfen bei der Auswahl von Anbieter, Tarif und WLAN-Router.

von Thomas Rauh
Aktualisiert 07.09.2023
Internet - Anbieter, Tarife und Tipps für Highspeed Internet
3.8 / 55 (5)
Internet: Anbieter, Tarife und Empfehlungen
Thomas Rauh | Internet

Was benötigt man für Internet?

  • Telefondose / Kabelanschluss / Glasfaserdose
  • Internet Vertrag von einem Internetanbieter
    (muss an der Wohnadresse verfügbar sein)
  • WLAN-Router
  • internetfähige Geräte

Jetzt DSL Vergleich starten

Internet über DSL, Kabel oder Glasfaser?

Schnelles Internet soll her? Die meisten Verbraucher in Deutschland nutzen für den Internetzugang die gute alte Telefondose. Über DSL sind dabei hohe Geschwindigkeiten möglich, die für heutige Internet Anwendungen vollkommen ausreichen. Eine sehr gute Alternative bietet in vielen Häusern aber auch die TV-Kabeldose. Über den Kabelanschluss ist heute echtes Highspeed Internet realisierbar. Besonders schnell und stabil sind moderne Glasfaseranschlüsse. Sie liefern absolutes Highspeed Internet und gelten als zukunftssicher.

So gibt es Highspeed Internet:

  • DSL über die Telefondose / Geschwindigkeiten bis 250 Mbit/s / sehr weit verfügbar
  • Kabel Internet über den TV-Kabelanschluss / Geschwindigkeiten bis 1000 Mbit/s / empfohlen, falls verfügbar
  • Glasfaser Internet über moderne, stabile Leitungen mit Geschwindigkeiten bis 1000 Mbit/s / noch gering verfügbar
  • Internet über Mobilfunk für Zuhause im 4G- und 5G-Netz mit Geschwindigkeiten bis 500 Mbit/s

Verbraucher sollten prüfen, welcher Internetzugang und welche Geschwindigkeiten für sie erhältlich sind. Das klappt über eine unverbindliche Adress-Abfrage. Sollte keine der genannten Techniken infrage kommen, kann unter Umständen DSL über Satellit aushelfen.

DSLWEB Empfehlung

Logo Telekom

MagentaZuhause M

Telekom DSL ist jetzt günstiger über DSLWEB zu bekommen:

  • 50 Mbit Internetanschluss
  • Internet Flat & Festnetz Flat
  • 200 € Sofortbonus
  • 170 € Neukundenbonus
  • 120 € MagentaEINS-Vorteil

21,78 €
Durchschnitt / Monat*

- 28%

30,12 € Durchschnittspreis bei der Telekom
Wenn Du direkt bei der Telekom bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 30,12 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

21,78 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 200 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 21,78 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 28%

Weiter zum Angebot

Angebot gültig bis 30.09.2023

Wie bekomme ich Internet in die Wohnung?

Schnelles Internet gibt es über die Telefondose (DSL), den TV-Kabelanschluss (Kabel Internet) oder den Glasfaseranschluss. Auch Internet über Mobilfunk oder Internet über Satellit kann zuhause als Lösung dienen. Entsprechende Tarife sind bei vielen Internetanbietern erhältlich.

Wie viel Mbit brauche ich?

Das hängt vom persönlichen Nutzerverhalten ab. Wir empfehlen einen Tarif mit einer Internet Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s im Download. Entsprechende Angebote sind nahezu flächendeckend zu bekommen. Höhere Geschwindigkeiten bieten noch mehr Komfort für Streaming, Home-Office und Co.

Schritt für Schritt ins Internet

  1. Verfügbarkeit per Adress-Abfrage prüfen
  2. Internet Tarif mit mindestens 50 Mbit/s aussuchen
  3. ggf. mit Festnetz-Flat oder Allnet-Flat
  4. Preise vergleichen und Tarif buchen
  5. Anschluss-Schaltung abwarten
  6. Router und Internetzugang in Betrieb nehmen

Jetzt DSL Vergleich starten

Internetanbieter und ihre Tarife für Highspeed Internet

Unsere Empfehlung für Highspeed Internet Zuhause heißt ganz klar: Möglichst einen Komplett-Tarif wählen, der Internet und Festnetztelefonie abdeckt. Kunden bekommen beides bei vielen Internetanbietern im Paket. Internet über DSL gibt es (nahezu) im gesamten Bundesgebiet von Telekom, Vodafone, o2  und 1&1. In bestimmten Städten und Gemeinden stehen lokale Anbieter zur Auswahl. Die größten Kabelnetzbetreiber heißen Vodafone und PYUR. Sie können in ihren Versorgungsgebieten Internet über die TV-Kabeldose schalten.

Zu einem Internet Tarif gehört ein Internetanschluss mit Internet Flat für unbegrenztes Surfen ohne Volumenlimit. Außerdem ist meist ein Telefonanschluss mit Festnetz-Flat dabei. Bei einigen Anbieter ermöglicht die Telefon Flat sogar kostenfreie Telefonate in deutsche Fest- und Handynetze. Ein WLAN-Router muss in der Regel separat gemietet oder gekauft werden.

Die größten Internetanbieter und ihre Tarifgruppen:

  • Telekom Internet (DSL/Glasfaser): Magenta Zuhause / Magenta Zuhause Young
  • Vodafone Internet (Kabel/DSL/4G+5G): Vodafone GigaZuhause / GigaZuhause / GigaCube
  • 1&1 Internet (DSL/Glasfaser): 1&1 DSL und 1&1 Glasfaser Tarife
  • o2 Internet (DSL/Kabel/Glasfaser/4G+5G): o2 my Home / o2 Homespot
  • PYUR Internet (Kabel): Pure Speed / Pure Speed Young für junge Leute
Preisinformationen über 24 Monate
Durchschnitt pro Monat
0,00
Sparvorteil
0,00
Tarifkosteneinmaligmonatlich
Grundgebühr Monat
Grundgebühr Monat
Hardware & Optioneneinmaligmonatlich
Vorteileeinmaligmonatlich
Durchschnitt pro Monat0,00
Tarifkosten ab dem 25. Monatmonatlich
Grundgebühr0,00
Wie berechnet sich der monatliche Durchschnittspreis?
Der monatliche Durchschnittspreis setzt sich zusammen aus allen anfallenden Kosten und Rabatten innerhalb der ersten 24 Monate. Zur besseren Vergleichbarkeit geben wir den rechnerischen Durchschnittspreis pro Monat an. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer.
Loading...

Tipps für den Internet Zugang

  • Verfügbarkeit testen: Adress-Prüfung durchführen, um alle Internet Angebote zu sehen
  • Geschwindigkeit: Wenn möglich, mindestens 50 Mbit/s wählen
  • Für Festnetz-Telefonierer: Tarif mit Festnetz- oder Festnetz-/Mobilfunk-Flat
  • Vertrag: Verträge mit Mindestlaufzeit 24 Monate sind günstiger
  • WLAN: Eigenen WLAN-Router kaufen, um Mietkosten zu sparen
  • Junge Leute: Auf Young-Tarife achten

WLAN fürs Internet: Router wählen

Für ihren Internetzugang benötigen Verbraucher in der Regel einen WLAN-Router. Der erfüllt gleich zwei Funktionen: Er wandelt ein- und ausgehende Signale um und ermöglicht erst das Internetsurfen. Gleichzeitig stellt er das WLAN-Signal bereit. So gelangen Geräte wie Smartphones, Laptops und Co. drahtlos ins Internet.

Das Gerät muss für den Betrieb an der Telefon-, Kabel- oder Glasfaserdose ausgelegt sein. Am DSL Anschluss kommt ein WLAN-Router für DSL/VDSL zum Einsatz, für die Kabeldose brauchen Nutzer einen speziellen Kabelrouter. Am Glasfaser Hausanschluss kommt meist ebenfalls ein DSL Router zum Einsatz, der am Glasfasermodem hängt. Alternativ sind aber auch reine Glasfaser Router (Modem und Router in einem) erhältlich.

Internet Router mieten oder kaufen?

Die Internetanbieter haben passend zu ihren Tarifen auch WLAN-Router im Programm. Kostenlose Internet WLAN-Router sind inzwischen selten, denn die meisten Provider verlangen einen monatlichen Mietpreis. Verbraucher können auch ein eigenes Modell kaufen bzw. ein geeignetes älteres Gerät nutzen. Der Kauf lohnt sich meist schon nach zwei Jahren Nutzungszeit. Wer einen WLAN-Router kaufen möchte, sollte ein paar Dinge beachten:

Empfehlungen für den Internet WLAN-Router

  • Anschlussart: DSL, Kabel Internet, Glasfaser oder LTE/5G
  • Geschwindigkeit: das Modell sollte die gebuchte Höchstgeschwindigkeit unterstützen (z.B. 250 Mbit/s)
  • WLAN-Standard: WLAN ac (Wi-Fi 5)  oder - besser - WLAN ax (Wi-Fi 6)
  • Verschlüsselung: Standard WPA2 oder besser

Internet Kosten: Wieviel kostet das Internet pro Monat?

Die monatlichen Internet Kosten hängen vom Anbieter und vom gewählten Tarif ab. Je höher die gebuchte Internet Geschwindigkeit, desto höher die monatliche Grundgebühr. Wer einen WLAN-Router mietet, zahlt auch dafür eine Gebühr. Weitere Zusatzleistung wie TV-Dienste und Mobilfunk-Optionen kosten extra.

Zusätzlich sollten Verbraucher aber auch die einmaligen Internet Kosten nicht vernachlässigen. Die Internetanbieter erheben einen Anschlusspreis und berechnen Versandkosten für WLAN-Router.

Internet Tarife Kosten

monatliche Kosten

  • Grundgebühr
  • Router-Miete
  • Zusatz-Optionen
    Mobilfunk-Flat, ISDN-Anschluss etc.

einmalige Kosten

  • Anschlusspreis
  • Versand
  • evtl. Router-Bereitstellung

Internet Verfügbarkeit: Wo bekomme ich welches Internet?

Die Verfügbarkeit von Highspeed Internet in Deutschland ist gut. Allerdings gibt es immer noch ein starkes Gefälle zwischen Stadt und Land. In Ballungszentren sind häufig Internet Geschwindigkeiten bis 1000 Mbit/s buchbar, im ländlichen Raum geht es langsamer ins Internet.

Am besten verfügbar ist DSL über die Telefonleitung. Hier ist mittlerweile der 50 Mbit-Internetzugang zum Standard geworden und steht für 84,8% der deutschen Haushalte zur Verfügung. Ergänzend kommt Internet über Kabel ins Spiel, allein Vodafone erreicht hier 24 Millionen Haushalte. Die Verfügbarkeit von Gigabit-Internet über Kabel liegt bei 59,1%.

Noch im Aufbau ist das Glasfasernetz, wobei die Lichtwellenleiter bis ins Gebäude bzw. die Wohnung des Kunden reichen sollen. Derzeit haben rund 7,5 Mio. Haushalte einen solchen FTTH-Internetzugang.

Internet Vertrag abschließen: Laufzeiten und Kündigung

Für Internet in der Wohnung und im Haus müssen Verbraucher einen Internet Vertrag abschließen. Die meisten Verträge besitzen eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten, anschließend sind sie jederzeit mit einer Frist von einem Monat kündbar. Nach der 2-jährigen Erstlaufzeit können Nutzer flexibel per Kündigung aus dem Vertrag aussteigen.

Außerdem bieten viele Internetanbieter auch Internet ohne Laufzeit an. Diese Internet Verträge sind dann sofort und jederzeit kündbar. Eine feste Mindestlaufzeit gibt es nicht. Zuweilen sind zudem Verträge mit verkürzter Mindestlaufzeit von 12 Monaten erhältlich. Diese sind jedoch rar und teuer.

Gibt es Internet ohne Telefon?

Ja, einige Internetanbieter haben auch Tarife nur für Internet ohne Festnetz-Telefonanschluss im Programm. Bei den meisten Providern gehört der Telefonanschluss jedoch standardmäßig dazu.

Wozu brauche ich Highspeed Internet?

Brauche ich schnelles Internet? Blöde Frage! Aus dem Alltag der meisten Bürger ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Das "Netz" hat sich zu einem allgegenwärtigen Bestandteil unseres Lebens entwickelt. Wir streamen Videos und Musik, tätigen Bankgeschäfte, buchen unseren Urlaub und lassen uns vielfältig unterhalten. Die meisten Menschen sind zudem beruflich auf einen schnellen, verlässlichen Internetzugang angewiesen. Stabiles Internet ermöglicht Home-Office, Geschäftsabwicklungen und Co.

Die Geschichte des Internets reicht zurück bis in die 1960er Jahre, als das US-Verteidigungsministerium ein Netzwerk namens ARPANET entwickelte. Seitdem hat sich das Internet rasant entwickelt, von einem simplen Text-basierten System zu einer riesigen Plattform, die unzählige Anwendungen ermöglicht. Es erlaubt heute die globale Kommunikation, den Zugang zu Informationen und Dienstleistungen und bietet Plattformen für soziale Medien. Dabei hat das Internet zahlreiche Aspekte unseres Lebens verändert, von der Art und Weise, wie wir arbeiten und lernen, bis hin zu der Art und Weise, wie wir Filme, Musik und Live-Sport konsumieren.

Wenn es heißt: "Ich brauche schnelles Internet?" bezieht sich dies auf den Internetzugang, der von Telekommunikationsanbieter bereitgestellt wird. Für Internet Zuhause ist eine festnetzbasierte Technologie erste Wahl. DSL, Kabel Internet und Glasfaser bieten hier nicht nur hohe Datenraten, sondern auch stabile Verbindungen ohne Volumenbegrenzung.

Internet über Mobilfunk

Unterwegs nutzen wir dagegen mit Smartphone, Tablet, Laptop oder Fitnessuhr das Mobilfunknetz für den Weg ins Internet. Über 4G- und 5G-Datenverbindungen sind  ebenfalls sehr hohe Internet Geschwindigkeiten möglich. Die Mobilfunktarife sind jedoch in den meisten Fällen an ein Highspeed-Datenvolumen gebunden, sodass die bestmögliche Geschwindigkeit nur bis zu einer bestimmten Verbrauchsgrenze zur Verfügung steht. Die Mobilfunktechnik taugt darüber hinaus aber auch als stationäre Internet-Lösung für zuhause.


DSL Vergleich starten
DSL Vergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig

Internet Vergleich

Mindestgeschwindigkeit wählen

Tarifvergleich starten

Unser Versprechen

Unser Versprechen
  • Kompetent: Tarifexperten seit 2002
  • Transparent: Alle Kosten einberechnet
  • Sicher: Datenschutz ist uns wichtig