Homespot Unlimited Angebote

Vodafone, Telekom oder o2: Wer hat den besten Unlimited-Homespot?

Homespot Angebote sind dank passender Unlimited Tarife inzwischen zu einer echten Alternative zum klassischen DSL, VDSL oder Kabel-Internet Festnetzanschluss geworden. Unlimited Tarife werden aktuell von Vodafone, der Telekom und o2 angeboten. Die Homespot Angebote basieren allesamt auf den modernen LTE Mobilfunknetzen dieser Netzbetreiber und weisen (mit Ausnahme von o2) eine sehr hohe Verfügbarkeit auf. Wir haben den drei am Markt befindlichen Angeboten auf den Zahn gefühlt.

Aktualisiert 25.05.2020
Homespot Unlimited Angebote von Vodafone, Telekom und o2 im Vergleich 4 / 5 4 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (4)

Die drei Homespot Unlimited Angebote im Vergleich

Für einen ersten schnellen Überblick haben wir die Vor- und Nachteile der drei Homespot Unlimited Angebote nachfolgend in einer Tabelle zusammengefasst. Weiter unten auf der Seite folgt dann eine ausführliche Beschreibung und Bewertung der Angebote.

Vodafone GigaCube

Vodafone GigaCube Pro

Unser Tipp als optimaler Festnetz-Ersatz

  • Unlimited Datenvolumen
  • mit bis zu 500 Mbit/s im Internet surfen
  • im gut verfügbaren Vodafone LTE Mobilfunknetz
  • Giga Cube WLAN Router für 1,- €
  • flexibel an jedem Stromanschluss nutzbar
  • kein eingebauter Akku

Monatspreis: 74,99 €/Monat
+ einmaliger Anschlusspreis 49,99 € 

Mehr Informationen

Zum Anbieter

Telekom Speedbox 5G HUB

Telekom Speedbox XL

Unser Tipp für maximale Mobilität

  • Unlimited Datenvolumen
  • mit bis zu 300 Mbit/s im Internet surfen
  • im gut verfügbaren Telekom LTE Mobilfunknetz
  • flexibel an jedem Stromanschluss nutzbar
  • eingebauter Akku (bis zu 1 Tag Laufzeit)
  • Speedbox 5G Router für 399 €

Monatspreis: 74,95 €/Monat
+ einmaliger Anschlusspreis 39,95 € 

Mehr Informationen

Zum Anbieter

o2 Homespot

o2 Homespot Unlimited

Unser Tipp für Preisbewusste

  • Unlimited Datenvolumen
  • mit bis zu 225 Mbit/s im Internet surfen
  • o2 Homespot WLAN Router für einmalig 25 €
  • geringere LTE Verfügbarkeit im o2 Mobilfunknetz
  • nur an zwei festgelegten Adressen nutzbar
  • kein eingebauter Akku

Monatspreis: 39,99 €
+ einmaliger Anschlusspreis 0 €

Mehr Informationen

Zum Anbieter

1. Echter Festnetz-Ersatz: der Vodafone GigaCube Pro

Mit seinem GigaCube Pro Tarif bietet Vodafone unlimitiertes Datenvolumen zu seinem Homespot Angebot an. Das macht den GigaCube zu einem echten Festnetz-Ersatz. Der für nur 1 € mitgelieferte GigaCube WLAN Router schafft Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s im leistungsstarken und gut verfügbaren Vodafone LTE Mobilfunknetz.

Und auch in unserem Praxis-Test erreicht der GigaCube durchweg gute Leistungswerte von deutlich über 100 Mbit/s und reicht knapp an die 150 Mbit/s heran (mehr dazu auch in unserem GigaCube Erfahrungsbericht). Das funktioniert quasi deutschlandweit an jeder Steckdose, denn den GigaCube darf man überall hin mitnehmen. Über einen eingebauten Akku (wie beispielsweise die Telekom Speedbox 5G HUB) verfügt er jedoch nicht.

Der GigaCube Unlimited Tarif kostet 74,99 € pro Monat. Der einmalige Anschlusspreis beträgt bei Vodafone 49,99 €. Versandkosten fallen keine an.

Unser Fazit: Der GigaCube von Vodafone lässt keine Wünsche offen und legt eine starke Performance an den Tag. Er bringt eine große Flexibilität mit sich, denn man kann in an jeder Steckdose betreiben und auch beim Datenvolumen gibt es keine Limitierung. Dank 30-tägiger GigaCube Zufriedenheitsgarantie kann man ihn ohne Risiko problemlos einmal selbst ausprobieren. Lediglich aufgrund des Preises wird manch einer - falls verfügbar - einen schnellen Festnetz-Internetanschluss vorziehen.

Mehr Informationen zum GigaCube Unlimited Tarif

Direkt zum GigaCube

2. Maximale Mobilität: die Telekom Speedbox Unlimited

Der eingebaute Akku im Speedbox 5G Router hält einen ganzen Tag durch. Das bringt dem Telekom Speedbox Unlimited maximale Mobilität. Der Magenta Mobil Speedbox XL Tarif bietet unlimitiertes Datenvolumen. Damit macht die Speedbox den klassischen Festnetz-Internetanschluss Konkurrenz mit dem zusätzlichen Vorteil, dass man die Box auch überall hin mitnehmen kann. Leider hat das auch seinen Preis: der Speedbox 5G Router kostet satte 399 €.

Dafür bekommt man allerdings dann auch ein sehr schicken WLAN Router mit einem großen Display, das jederzeit Auskunft über die Signalstärke des Mobilfunkempfangs, die maximal mögliche Geschwindigkeit und die aktuelle Anzahl der per WLAN Verbundenen Geräte anzeigt. Die Speedbox 5G ist bereits für die neue Mobilfunk-Generation gerüstet. Allerdings ist der Magenta Mobil Speedbox XL Tarif aktuell noch auf 300 Mbit/s im Download und 150 Mbit/s im Upload beschränkt - was verglichen mit einem "normalen" Festnetz-Anschluss sehr schnell ist.

Die Speedbox Unlimited kostet 74,95 € pro Monat. Der einmalige Anschlusspreis beträgt bei der Telekom 39,95 €. Versandkosten fallen keine an.

Unser Fazit: An der Telekom Speedbox Unlimited gibt es - bis auf den hohen Preis für Router und Tarif - nichts zu mäkeln. Das leistungsstarke und gut verfügbare Telekom LTE Mobilfunknetz sorgt großflächig für eine gute Internetverbindung. Dank unbegrenztem Datenvolumen gibt es keine Limits und der eingebaute Akku bringt maximale Mobilität mit sich. Man kann seinen eigenen Internetanschluss quasi überall mit hinnehmen. Wer diese Art der Mobilität jedoch nicht benötigt und falls ein schneller Festnetz-Internetanschluss am gewünschten Standort verfügbar ist, wird aber aufgrund des hohen Preises diesem wohl den Vortritt lassen.

Mehr Informationen unter Speedbox Unlimited Tarif

Direkt zur Telekom

3. Homespot für Preisbewusste: der o2 Homespot Unlimited

Auch o2 hat ein Homespot Unlimited Angebot im Programm. Der o2 my Data Spot Unlimited Tarif bietet unbegrenztes Datenvolumen zum Kampfpreis von 39,99 € im Monat. Den dazu passende o2 Homespot LTE Router gibt es für gerade einmal 25 € dazu. Der einmalige Anschlusspreis beträgt aktuell aktionsbedingt 0,- €. Wo ist also der Haken?

Leider verfügt o2 über ein bei weitem nicht so gut ausgebautes LTE Mobilfunknetz wie die Telekom oder Vodafone. Theoretisch sind mit dem o2 Homespot Unlimited zwar Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit/s möglich. An Standorten mit guter o2 LTE Verfügbarkeit erreicht man mit dem o2 Homespot auch sehr ordentliche Werte von 50 bis 70 Mbit/s (mehr dazu auch in unserem o2 Homespot Erfahrungsbericht), was einen VDSL 50 Anschluss in der Leistung also deutlich übertrifft. Das ist aber leider nicht flächendeckend der Fall. Daher sollte man vorab unbedingt die o2 LTE Verfügbarkeit für den eigenen Standort prüfen, indem man die eigen Adresse auf der Karte zur o2 Netzabdeckung eingibt. Ist am eigenen Standort kein o2 LTE Netzabdeckung gegeben, kommt man leider nicht in den Genuss des Unlimited-Schnäppchens.

Ein weiterer Nachteil: Der o2 Homespot darf nur an zwei bei der Bestellung festgelegten Adressen betrieben werden. Er ist also eher als echter Festnetz-Internetanschluss-Ersatz gedacht. Deshalb verfügt der o2 Homespot LTE Router natürlich auch über keinen eingebauten Akku.

Unser Fazit: Wer Glück hat und an einem Standort wohnt, an dem das o2 LTE Mobilfunknetz leistungsstark genug ist, um den o2 Homespot zu erhalten, der macht mit dem o2 Homespot Unlimited ein echtes Schnäppchen. Zwar erreicht er nicht die Leistungswerte seiner Konkurrenten und darf auch nur an zwei festgelegten Adressen betrieben werden. Preislich kommt er aber an seine Festnetz-Konkurrenten ganz nahe heran und ist damit für Standorte mit schlechter Festnetz-Internet-Versorgung eine preiswerte Alternative.

Mehr Informationen zum o2 Homespot Unlimited

Direkt zum o2 Homespot

DSLWEB Gesamt-Fazit

Ein Homespot Angebot ist dank Unlimited-Datentarifen eine echte Alternative zum klassischen Festnetz-Internetanschluss über DSL, VDSL oder Kabel geworden. Und auch in der Praxis zeigen die Angebote, dass sie (guten Mobilfunk-Empfang vorausgesetzt) ihren Festnetz-Konkurrenten in Sachen Performance in nichts nachstehen.

Für Preisbewusste empfehlen wir (falls am gewünschten Standort verfügbar) den o2 Homespot Unlimited. Ansonsten bieten an vielen Standorten ohne gute Festnetz-Internet-Versorgung sicherlich der GigaCube Unlimited oder die Telekom Speedbox Unlimited eine sehr gute Alternative - auch wenn man dafür etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

Und es gibt sicherlich auch darüber hinaus viele sinnvolle Anwendungsfälle, bei denen die Vorzüge hoher Mobilität dank eingebautem Akku (wie bei der Telekom Speedbox) oder der Nutzbarkeit an jeder Steckdose (wie beim Vodafone GigaCube) für einen Homespot Unlimited Tarif sprechen.