Glasfaser Anbieter

Mit Gigabit-Geschwindigkeit per Glasfaser ins Internet

Per Glasfaser mit Gigabit-Geschwindigkeiten ins Internet: Mit Fiber to the Home (FTTH) oder Fiber to the Building (FTTB) erhalten Verbraucher eine schnelle, stabile und zukunftsfähige Internetleitung. Als größte Glasfaser Anbieter erreichen vor allem die Telekom, 1&1 und Deutsche Glasfaser Millionen von Haushalten. Regional sind aber auch M-net, EWE und NetCologne stark vertreten.

Aktualisiert 20.04.2022
Glasfaser Anbieter - mit Gigabit-Geschwindigkeit im Internet surfen
4.52 / 5881 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88)
Glasfaser Anbieter

Überblick Glasfaser Anbieter

Glasfaser Verfügbarkeit prüfen
  • für 7,5 Mio.Haushalte verfügbar (17,8% aller Haushalte)
  • Glasfaser Anbieter mit höherer Verfügbarkeit:
    Telekom (3,6 Mio. Haushalte), 1&1, Deutsche Glasfaser
  • Glasfaser Anbieter mit regionaler Verfügbarkeit:
    M-net, EWE, NetCologne, DNSNET

Glasfaseranschluss:

  • hohe Internet-Bandbreiten mit bis zu 1 Gbit/s
  • stabiles, leistungsstarkes Internet
  • auch mit geringerer Bandbreite zum günstigeren Preis

Glasfaser Anbieter ermöglichen stabiles Gigabit-Internet

Reines Glasfaser Internet erlaubt schon jetzt extraschnelle Gigabit-Geschwindigkeiten und gilt zudem als zukunftssicher. Die Lichtwellenleiter sind robust, kaum anfällig für Störungen und eignen sich für extrem hohe Bandbreiten im Terabit-Bereich. Allerdings halten sie erst allmählich Einzug in die deutschen Haushalte. Vorwiegend sind die reinen Glasfaseranschlüsse in Neubau- oder Industriegebieten zu bekommen. Die Glasfaser Anbieter erweitern ihre Netze jedoch Stück für Stück weiter.

Echtes Glasfaser Internet heißt: Die Glasfaser reicht direkt bis ins Gebäude bzw. sogar die Wohnung des Kunden. Einzig diese komplette Glasfaseranbindung gestattet konstant hohe Datenraten sowohl im Down- als auch beim Upload und liefert höchste Stabilität.

Überregionale Glasfaser Anbieter: Telekom, 1&1, Deutsche Glasfaser und...?

Deutschlandweit treiben viele Glasfaser Anbieter den Ausbau ihrer Netze voran. Größter Anbieter ist die Deutsche Telekom. Der Breitband Internet Marktführer erreicht mittlerweile 3,6 Mio. Haushalte per FTTH-Anschluss und forciert den Glasfaser-Ausbau weiter. In den kommenden Jahren sollen Millionen neue direkte Glasfaseranschlüsse gelegt werden. Ein weiterer Spezialist in Sachen Glasfaserausbau heißt Deutsche Glasfaser. Dieser kooperiert mit Größen wie Vodafone, Telekom und M-net.

Und was ist mit 1&1 und o2? Bei 1&1 gibt es Glasfaser Internet ebenfalls über die Netze der Deutschen Telekom sowie das eigene 1&1-Versatel-Netz. Anders sieht es bei o2 aus. Der Anbieter ist zunächst in Hamburg mit ersten Glasfaser Angeboten gestartet, muss sein Gebiet aber erst Stück für Stück ausweiten.

Telekom Glasfaser

  • Tarife: Glasfaser Internet mit Magenta Zuhause (50, 100, 250, 500 oder 1000 Mbit/s wählbar)
  • Verfügbarkeit: für 3,6 Mio. Haushalte, 9% bundesweit
  • Ausbauziel: 5,4 Mio. FTTH-Anschlüsse bis Ende 2022, ab 2023 2,5 Mio. pro Jahr
  • Alternativen:  DSL mit 16, 50, 100 oder 250 Mbit/s über die Telefondose

1&1 Glasfaser

  • Tarife: 1&1 Glasfaser mit 50, 100, 250 oder 1000 Mbit/s
  • Verfügbarkeit:  über das 1&1 Versatel-Netz und das Telekom-Netz; für 3,6 Mio. Haushalte
  • Ausbauziel: Nutzung des Telekom- Netzes, somit 5,4 Mio. FTTH-Anschlüsse bis Ende 2022 erreichbar
  • Alternativen:  DSL mit 16, 50, 100 oder 250 Mbit/s über die Telefondose

Deutsche Glasfaser

  • Tarife: Glasfaser Internet mit DG 300, 400, 500 oder 1000
  • Verfügbarkeit: für 1,2 Mio. Haushalte
  • Ausbauziel: rund 400.000 neue FTTH-Anschlüsse jährlich; ab 2025 800.000 neue FTTH-Anschlüsse p.a.

Vodafone Glasfaser

  • Tarife: Vodafone Internet & Phone Glasfaser mit 50, 100, 250,500 oder 1000 Mbit/s
  • Verfügbarkeit:  für mehr als 500.000 FTTH-Haushalte
  • Ausbauziel: 1 Mio. direkte Glasfaseranschlüsse in Kooperation mit Deutsche Glasfaser
  • Alternativen:  Internet mit bis zu 1 Gbit/s über das Vodafone Kabelnetz (siehe Vodafone Kabel)

o2 Glasfaser

  • Tarife: o2 my Home L, XL und XXL Glasfaser mit 100, 250 oder 1000 Mbit/s
  • Verfügbarkeit:  Hamburg, nach und nach weitere Gebiete in Deutschland
  • Ausbau: in Kooperation mit Deutsche Telekom, PYUR, EWE, wilhelm.tel, Unsere Grüne Glasfaser (UGG)
  • Alternativen:  DSL oder Kabel Internet 10, 50, 100 oder 250 Mbit/s

Regionale Glasfaser Anbieter

Regional wichtige Akteure sind etwa EWE aus Norddeutschland, M-net aus München und NetCologne aus dem Raum Köln-Bonn. Sie alle konzentrieren sich bei Glasfaser-Ausbau und -Vermarktung auf ihre Heimatregionen. Deren Glasfaser Tarife sind im Kerngebiet durchaus häufiger zu bekommen. Kooperations-Projekte mit überregionalen Glasfaser Anbietern sollen auch hier die Verfügbarkeit steigern und die Ausbaukosten senken.

EWE Glasfaser

  • Tarife: EWE Glasfaser mit 75, 150, 300, 500, 1000 Mbit/s
  • Verfügbarkeit: Nordwesten Deutschlands
  • Ausbau: über Joint Venture "Glasfaser Nordwest", bis zu 1,5 Mio. FTTH-Anschlüsse im Nordwesten
  • Alternativen:  DSL und VDSL

M-net Glasfaser

  • Tarife: Surf & Fon Flat mit Glasfaser-Anschluss mit 50, 100, 300, 600 oder 1000 Mbit/s
  • Verfügbarkeit: v.a. in München, Augsburg, Erlangen
  • Ausbau: in München bis Ende 2023 rund 650.000 FTTH-Anschlüsse; 37.000 Anschlüsse in Augsburg
  • Alternativen:  DSL und VDSL

NetCologne

  • Tarife: Netspeed 25, 50, 100, 250, 500 oder 1000
  • Verfügbarkeit:  über 50.000 FTTH-Anschlüsse im Großraum Köln und Bonn
  • Ausbau: fortlaufender FTTH-Ausbau im Raum Köln, Bonn, Bergisch Gladbach, Düsseldorf, Aachen
  • Alternativen:  DSL mit 18, 25, 50, 100 oder 250 Mbit/s

Weitere Glasfaser Netzbetreiber und Glasfaser Anbieter

Neben dem genannten Glasfaser Anbietern gibt es in Deutschland viele Netzbetreiber und Provider, die den Glasfaserausbau vorantreiben. Zum Teil handelt es sich um Joint Ventures mehrerer Unternehmen, zum Teil um Initiativen regionaler Energieversorger. Hier ein paar der wichtigsten Namen.

DNS:NET

  • Verfügbarkeit: 150.000 Haushalte mit Glasfaseranschluss
  • Ausbau: fortlaufender Glasfaser-Ausbau in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt
  • Tarife: Glasfaser Internet mit 500, 1000 und 2500 Mbit/s im Download
  • Alternativen: auch VDSL mit 50 und 100 Mbit/s

Glasfaser Nordwest

  • Unternehmen: Joint Venture von Telekom Deutschland GmbH und EWE AG
  • Ausbau: bis zu 1,5 Mio. Anschlüsse im Nordwesten
  • Tarife: über Telekom, EWE, Osnatel, SWB

NEW AG

  • Unternehmen: Versorger in Mönchengladbach und am Niederrhein
  • Verfügbarkeit: im Netzgebiet von Deutsche Glasfaser
  • Tarife: Glasfaser Internet mit 300 bis 1000 Mbit/s im Download

HTP Glasfaser

  • Unternehmen: Spezialist für Glasfaser-Ausbau; in Kooperation mit Kommunen, Energieversorgern und anderen Unternehmen
  • Verfügbarkeit: Großraum Hannover, Hildesheim, Braunschweig, Peine, Wolfenbüttel und Hameln-Pyrmont
  • Tarife: Glasfaser Internet mit 500, 1000 und 2500 Mbit/s im Download

Toni Glasfaser
(BBV Deutschland)

  • Unternehmen: Spezialist für Breitband über Glasfaser
  • Verfügbarkeit: Enzkreis, LK Heilbronn, LK Miltenberg, Main-Tauber-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis, Rheinland-Pfalz Süd
  • Ausbau: Glasfaser-Projekte in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und in Thüringen
  • Tarife: Glasfaser Internet mit 300 bis 1000 Mbit/s im Download

E.ON Glasfaser

  • Unternehmen: Energieversorger mit zusätzlichem Engagement beim Glasfaserausbau
  • Ausbau: in Kooperation Westenergie Breitband und Deutsche Giga Access
    Westenergie Breitband: u.a. Bad Kreuznach, Blomberg, Emsland, Harsewinkel Hetzerath, Langscheid, Mainz-Bingen, Melle-Buer, Osnabrück
    Deutsche Giga Access: u.a. Emmelshausen, Geseke-Störmede, Geseke-West, Haren-Wesuwe, Koblenz, Langenlonsheim, Sprendlingen-Gensingen, Warstein
  • Tarife: Glasfaser Internet mit bis zu 1 Gbit/s

Ausblick: Welche Glasfaser Anbieter wird es noch geben?

Die Experten sind sich einig, stabiles Highspeed Internet mit Bandbreiten von jenseits 1 Gbit/s wird es nur mit Glasfaser-Infrastruktur geben. Demzufolge bleiben alle in Deutschland vertretenen Internetanbieter am Ball und setzen auf die Glasfaser-Technik. Bei den meisten handelt es sich um etablierte DSL- oder Kabel-Anbieter, die zunehmend auch reine Glasfaseranschlüsse in ihr Repertoire aufnehmen. Bis es soweit ist, setzen die meisten jedoch auf einen Technologiemix.

Die Telekom, 1&1, o2 sowie EWE, M-net und NetCologne stellen Festnetz-Internet weiterhin vor allem über DSL / VDSL bereit. Vodafone schaltet Festnetzanschlüsse vorrangig über sein TV-Kabelnetz. Die Deutsche Glasfaser (inklusive Inexio) ist einer von wenigen Glasfaser Anbietern, die ausschließlich FTTH und FTTB im Programm haben.

Warum sollte ich einen Glasfaser Anbieter wählen?

Gerade Privatkunden stellen sich die Frage, ob sie in den eigenen vier Wänden überhaupt einen Glasfaser Anschluss, für ihr WLAN beispielsweise, benötigen? Und in der Tat sind für die meisten Nutzer Datenraten von 50 oder 100 Mbit/s nach wie vor völlig ausreichend. Fakt ist aber auch: Nur bei einem Glasfaser Anbieter können sowohl im Down- als auch im Upload verlässliche Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s oder höher erzielt werden. Zukunftsfähiger ist damit auf alle Fälle die Glasfaser.

Auch bei VDSL und Kabel Internet ist Glasfaser inklusive

Wie bereits weiter oben skizziert, handelt es sich eigentlich nur bei FTTB und FTTH um echte Glasfaser Anschlüsse. Allerdings ist die Glasfaser auch bei VDSL und Kabel Internet im Einsatz, denn die hier maximal möglichen 250 Mbit bzw. 1.000 Mbit wären ohne Glasfaser undenkbar. Nur wird auf die Netztechnik hier eben nur bis zu den Verteilerkästen zurückgegriffen, auf der letzten Meile gibt es den Kupferdraht oder das Koaxialkabel. So hat die Platzierung der VDSL Angebote bei der Deutschen Telekom als Glasfaser Produkte ebenso ihre Berechtigung wie die Verortung der Kabel Internet Highspeed-Pakete im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

Auch wenn sich speziell im Kabelnetz ebenfalls Verbindungsraten von bis zu 1 Gbit/s erzielen lassen, in einem Punkt liegt die Glasfaser um Welten vorne: Die maximale Verbindungsrate im Upload liegt bei VDSL und Kabel Internet deutlich niedriger, bis zu 50 Mbit/s sind hier derzeit möglich. Zum Vergleich: Über eine komplette Glasfaser-Anbindung sind auch beim Upload dieselben hohen Surfgeschwindigkeiten wie beim Download drin. Wer häufig größere Datenmengen über das Internet versenden möchte, wird dies zu schätzen wissen.

Gigabit Internet

Eng verbunden mit dem Thema Glasfaser ist das Gigabit Internet, denn in der Regel greifen die Provider für die hohen Verbindungsraten auf Glasfaser zurück. Alle weiteren Infos gibt es unter Gigabit Internet.


Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich