Gigabit Internet

Über Glasfaser mit bis zu 1 Gbit pro Sekunde im Internet surfen

Die meisten Verbraucher surfen über einen DSL Anschluss im Internet. VDSL 50 und 100 sind zwar im Kommen, jedoch lassen sich damit höchstens 50 bzw. 100 Mbit/s im Download erzielen. Wie wäre es aber mit Internet-Geschwindigkeiten von 1.000 Mbit/s? Möglich machen das Gigabit Internetanschlüsse über reine Glasfaser-Leitungen.

Aktualisiert 29.10.2018
Gigabit Internet - mit 1 Gbit/s surfen - Anbieter, Tarife & mehr 4.5 / 5 30 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (30)
Paar zuhause mit Laptop und Smartphone

Wie schnell surfen Sie im Internet? Ein Internetanschluss für Zuhause lieferte 2017 in Deutschland durchschnittlich etwa 15,3 Mbit/s pro Sekunde im Download (Quelle: Akamai, Bericht State of the Internet). Das entspricht etwa der Geschwindigkeit eines DSL 16000 Anschlusses, sind damit doch bis zu 16 Mbit/s möglich.

Der Durchschnittswert ist dabei aber natürlich nur bedingt aussagekräftig, schließlich surfen viele Verbraucher noch im Schneckentempo im Internet, etwa mit höchstens 6 Mbit/s, 2 Mbit/s oder sogar noch weniger. Umgekehrt gibt es viele Verbraucher, die auf deutlich höhere Datenraten zurückgreifen. - Etwa dann, wenn ein VDSL Anschluss vorliegt oder noch schnelleres Internet via TV-Kabel. Top-Geschwindigkeiten bis hin zu 1 Gbit/s sind dagegen ausschließlich über Glasfaser möglich.

Wer hat jetzt schon Gigabit-Internet im Angebot?

Derzeit gibt es nur sehr wenige Internetprovider, die Gigabit-Geschwindigkeiten auch für Privatkunden anbieten. Prinzipiell deutschlandweit stellt die Telekom Gigabit-Internet bereit, allerdings eben nur an sehr wenigen Standorten. Darüber hinaus haben auch Deutsche Glasfaser, EWE und M-net Tarife mit Geschwindigkeiten von 1 Gbit im Programm. Sie können die Anschlüsse aber ebenfalls nur punktuell in ihrem Verbreitungsgebiet bereitstellen (siehe Tabelle).

Internetanschluss Logo

Mit DSL + TV-Kabel ins Netz

Anbieter-/Tarifname Besonderheiten / Vorteile Monatspreis
Logo Telekom

Magenta Zuhause Giga

  • bis 1 Gbit/s im Download
  • bis 500 Mbit/s im Upload
  • Komplettpaket inkl. Internet Flatrate, Telefonanschluss, Allnet Flat und Magenta TV Plus
  • Verfügbarkeit: für rund 700.000 Haushalte im gesamten Bundesgebiet; siehe Telekom Glasfaser Verfügbarkeit

119,95 €

mehr Infos

zur Telekom

Logo Vodafone

Red Internet & Phone 1000 Cable

  • bis 1 Gbit/s im Download
  • bis 50 Mbit/s im Upload
  • Komplettpaket inkl. Internet Flatrate, Telefonanschluss, Festnetz-Flatrate und auf Wunsch Kabel-TV
  • Verfügbarkeit: Ausbau zunächst in den Gigabit-Städten Nürnberg, Fürth, Landshut und Dingolfingen

69,99 €

mehr Infos

zu Vodafone

Logo M-Net

Surf&Fon-Flat 1000

  • bis 1 Gbit/s im Download
  • bis 50 Mbit/s im Upload
  • Komplettpaket inklusive Internet Flat, Telefonanschluss, Festnetz-Flat
  • Verfügbarkeit: vereinzelte Haushalte in München, Augsburg, Erlangen

149,- €

zu M-net

Logo EWE

EWE Glasfaser 1.000

  • bis 1 Gbit/s im Download
  • bis 200 Mbit/s im Upload
  • Komplettpaket inklusive Internet Flat, Telefonanschluss, Festnetz-Flat
  • Verfügbarkeit: vereinzelte Orte in Norddeutschland, z.B. Aurich, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Emsland, Grafschaft Bentheim, Harburg, Leer, Oldenburg, Wittmund, Steinfurt, Bremerhaven

199,99 €

zu EWE

Logo Deutsche Glasfaser

Deutsche Glasfaser DG 1000

  • bis 1 Gbit/s im Download
  • bis 500 Mbit/s im Upload
  • Komplettpaket inkl. Internet Flatrate, Telefonanschluss, Festnetz Flat
  • Verfügbarkeit: für rund 100.000 Haushalte im gesamten Bundesgebiet; 400.000 Haushalte bis Ende 2018

159,99 €

mehr Infos

zu Dt. Glasfaser

1.000 Mbit statt 10 Mbit - wer braucht das?

Den meisten Verbrauchern dürfte ein Internetzugang mit Geschwindigkeiten zwischen 10 Mbit/s und 50 Mbit/s genügen. Schließlich lässt es sich damit komfortabel im Netz surfen, der Download von nicht allzu großen Dateien ist schnell erledigt und auch das Video-Streaming in guter Qualität stellt den Anschluss vor keine Probleme. Heißt also die Devise "Mehr Geschwindigkeit brauche ich nicht?"

Eines ist jedoch sicher: In Zukunft wird der Bedarf nach mehr Bandbreite weiter rasant steigen. Die zunehmende Heimvernetzung mit Smart-Home-Geräten und das Video-Streaming in Ultra-HD Qualität werden den Datenverbrauch exponentiell anwachsen lassen. Wer dann moderne Kommunikations- und Unterhaltungs-Elektronik sinnvoll nutzen möchte, braucht einen leistungsstarken Internetzugang. Ein Internetanschluss, der bis zu 1 Gbit/s, also rund 1.000 Mbit/s bringt, mag vielen Usern heute als wahnsinnig schnell vorkommen, könnte jedoch in Zukunft zum Standard werden.

Schon heute sind Internetanschlüsse mit 1 Gbit pro Sekunde im Download in Deutschland erhältlich. Allerdings sind sie noch Mangelware und nur sehr vereinzelt zu bekommen. Möglich ist der Anschluss nur in Gebäuden, die komplett per Glasfaser ans Netz angeschlossen sind. Bedingung ist also ein sogenannter FTTB oder FTTH-Zugang, was für Fiber-to-the-Building bzw. Fiber-to-the-Home steht.

Schnell-Überblick zum Gigabit-Internet

  • maximale Datenrate Download: 1 Gbit/s
  • maximale Datenrate Upload: 500 Mbit/s
  • Verfügbarkeit: sehr gering
  • Voraussetzung: FTTH- bzw. FTTB-Verkabelung
  • Anbieter: Telekom, M-net, EWE, Deutsche Glasfaser

Gigabit Internet ist derzeit noch teuer, die Tarife bewegen sich jenseits der Marke von 100 Euro pro Monat. Allerdings kann es schon heute sinnvoll sein, etwa für Unternehmen oder Freiberufler, die einen hohen Bandbreitenbedarf haben. Dabei sollten nicht nur die Vorteile beim Download, sondern auch beim Upload bedacht werden. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s sind selbst große Dateien ruckzuck hochgeladen.

Schnelles Internet mit 100 Mbit und mehr noch Mangelware

Die verfügbaren Internet-Bandbreiten werden seit Jahren stetig erhöht, dennoch tobt ein Dauerstreit um das Thema: Zu langsam gehe der Ausbau, die falsche Technologie werde eingesetzt. Derzeit steht vor allem der Ausbau der sogenannten Vectoring Technologie im Vordergrund. Mit relativ geringem Auswand ist es damit möglich die maximale Geschwindigkeit auf 100 Mbit/s zu steigern. Diese Anschlüsse werden in immer mehr Gebieten verfügbar.

Trotz dieser Ausbau-Bemühungen sind sich Experten einig: Langfristig führt kein Weg an reinen Glasfaser-Anschlüssen vorbei. Nur dort, wo sie vorhanden sind, sind 1 Gbit und mehr überhaupt möglich. Diese Form des Ausbaus ist jedoch aufwendig, zeitraubend und kostenintensiv. Die Verfügbarkeit von Gigabit Internet dürfte deshalb auch in Zukunft nur schleppend steigen.

Immerhin ein Viertel bis zur Hälfte der Geschwindigkeit versprechen alternative Technologien. Sehr leistungsfähig sind die TV-Kabelnetze, die durch eine Mischung aus Glasfaserkabel und Koaxial-Hausverkabelung schon jetzt bis zu 400 Mbit/s oder sogar 500 Mbit/s ermöglichen. Die großen Kabelnetzbetreiber Unitymedia, PYUR und Vodafone Kabel bieten diese Geschwindigkeiten schon in einem Großteil ihres Verbreitungsgebiets an. Doch nicht nur das: Sowohl Unitymedia als auch Vodafone wollen im Laufe des Jahres den Top-Speed auf 1 Gbit/s erhöhen (Ausblick unter Vodafone Gigabit Internet). Und auch für das klassische Internet über die Telefonleitung ist bei 100 Mbit/s noch nicht Schluss. Ab 2018 wollen die Telekom und Co. Super-Vectoring ausbauen, was bis zu 250 Mbit/s bringen soll.

Beispiel: FTTH-Gebiete in Berlin
Beispiel: FTTH-Gebiete in Berlin

Die besten Gigabit Alternativen - Kabel Internet mit bis zu 500 Mbit/s

Für die meisten Internet-Nutzer dürften auch in den nächsten Jahren Datenraten bis 100, 200, 400 oder 500 Mbit/s vollkommen ausreichen. Wer einen TV-Kabelanschluss in der Wohnung besitzt, kann relativ kostengünstig auf solch einen Highspeed-Internetzugang umsteigen. Die besten Gigabit-Alternativen im Überblick...

Vodafone Kabel Ausbaugebiet

Vodafone Kabel

  • Kabel Internet von Vodafone verfügbar in 13 Bundesländern
  • 500 Mbit Internet für ca. 3,7 Millionen Haushalte erhältlich
  • Datenraten: 500 Mbit/s im Download, 50 Mbit/s im Upload
  • Preise Vodafone Red Internet & Phone 500 Cable:
    12 Monate lang 19,99 €, danach 49,99 €/Monat
Logo Unitymedia Verfügbarkeitsgebiet

Unitymedia

  • nur in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg
  • Internet mit 400 Mbit/s erhältlich für ca. 10 Millionen Haushalte
  • fast gesamtes Versorgungsgebiet mit hohen Datenraten erschlossen
  • Preise Unitymedia 2play FLY 400:
    12 Monate lang 19,99 €, danach 44,99 €/Monat
Logo PYUR Verfügbarkeit

PYUR

  • PYUR ist überwiegend in Ostdeutschland vertreten (u.a. Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin, Brandenburg)
  • 400 Mbit-Internetanschluss einzeln oder mit Telefonanschluss
  • Preise PYUR Pure Speed 400:
    40,- € pro Monat