Freenet TV Sat Empfang

Empfangsgeräte und technische Voraussetzungen für Freenet TV über Satellit

Mit Freenet TV für Satelliten-Fernsehen können sich Verbraucher auch die privaten Sender in HD-Qualität auf den Bildschirm holen. Wie funktioniert der Empfang? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Aktualisiert 24.04.2018
Freenet TV Sat Empfang - Voraussetzungen und Einrichtung 4.47 / 5 19 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (19)

Bitte wählen Sie Ihre Empfangstechnik:


Anbietercheck Logo

Empfang

  • Freenet TV Sat für 5,75 €/Monat deutschlandweit über jede Sat-Anlage nutzbar
  • technische Voraussetzungen:
    Sat-Anlage + HD-Fernseher + Freenet TV HD-Modul
    oder Sat-Anlage + HD-Fernseher + Freenet TV Sat-Receiver
  • Preise: 79,99 € für das Freenet TV Modul; 99,- € für den Freenet TV Sat Receiver

Sat-Anlage auf dem Dach und HD-Fernseher im Wohnzimmer? Dann kommen in der Regel schon weit über 200 TV-Sender auf den Fernseher, darunter auch die öffentlich-rechtlichen HD-Sender. Wer jedoch auch die privaten Kanäle in HD sehen möchte, muss sie erst entschlüsseln - etwa mit Freenet TV über Satellit. Die eigentliche Freischaltung übernimmt dabei entweder ein CI-Modul oder den neu erhältlichen Sat-Receiver von Technisat.

Freenet TV Logo
Anbietercheck Logo

Freenet TV Sat

Was ist Freenet TV über Satellit?

Freenet TV ist einerseits über Antenne (DVB-T2), andererseits seit Ende März 2018 auch über Satellit empfangbar. Der Dienst bringt die sonst verschlüsselten privaten HD-Sender auf den Fernseher. Mit einem Abo oder einer Freenet TV Guthabenkarte, die jährlich erneuert werden muss, können Verbraucher die Sender entschlüsseln. Dadurch kommen insgesamt 22 private HD-Sender - darunter RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD - in bester Qualität auf den Bildschirm. Der Service kostet wahlweise 5,75 Euro pro Monat oder 69 Euro pro Jahr.

Welche Geräte benötige ich für den Empfang?

Grundvoraussetzung für den Empfang für Freenet TV Sat ist natürlich eine Sat-Empfangsanlage. Diese besteht aus einer Satelliten-"Schüssel" mit passendem LNB und der zugehörigen Verkabelung bis ins Haus. Zu guter Letzt brauchen Nutzer einen Sat-Empfänger für den Fernseher sowie ein Modul, welches die Entschlüsselung von Freenet TV erledigt. Hier gilt es, zwei Fälle zu unterscheiden:

1. Freenet TV auf DVB-S Fernseher freischalten

Viele moderne Fernseher besitzen einen eingebauten DVB-S Empfänger, der das Satelliten-Fernsehen direkt auf den Fernsehschirm bringt. Hierbei kommt das runde Sat-Kabel direkt in den vorgesehen Anschluss auf der Rückseite des Fernsehers. Nach einem Suchlauf stehen bereits hunderte von Sendern zur Verfügung. Darunter sind zahlreiche öffentlich-rechtliche Sender, die sich schon jetzt in HD-Qualität empfangen lassen. Auch einige wenige private TV-Programme, wie etwa Shopping-Sender, gibt es ohne Aufpreis in HD.

Die privaten HD Sender von RTL, ProSieben usw. tauchen zwar schon in der Programmliste auf, sind jedoch gesperrt, weshalb der Verbraucher nur einen schwarzen Bildschirm mit einem entsprechenden Hinweis sieht. Damit nun die Freischaltung mit Freenet TV klappt, braucht es noch das Freenet TV Modul. Dieses ist im Handel oder direkt bei Freenet TV erhältlich und kommt einfach in einen freien CI-Schacht des Fernsehers.

Sofern noch nicht geschehen, wird nun noch das Freenet TV Modul bei Freenet TV aktiviert. Hierzu geben Nutzer auf der Seite freenet.tv/willkommen ihre E-Mail-Adresse und ihre Freenet TV ID ein. Letztere findet sich auf der Rückseite des Moduls. Zum Schluss fehlt noch ein Passwort, um die Registrierung abzuschließen. Nach erfolgreicher Aktivierung schaltet Freenet TV die HD Sender automatisch frei. Gelingt dies nicht sofort, am besten erneut einen Sendersuchlauf durchführen.

Hinweis: Auch das Einlösen des Freenet TV Guthabens funktioniert auf diesem Wege unter www.freenet.tv/aktivieren/guthabenkarte

Zu Freenet TV Sat inkl. CI+-Modul

2. Freenet TV Sat über Technisat Digit S4 empfangen

Nicht jeder Fernseher besitzt einen eingebauten Sat-Empfänger, auch DVB-S Tuner genannt. Diese meist älteren TV-Geräte benötigen für den Empfang von Satelliten TV einen separaten HD-Receiver. Prinzipiell sind im Handel viele Modelle erhältlich, allerdings gibt es bislang nur ein einziges Modell, das sich auch für Freenet TV Sat eignet: der Digit S4 von Technisat.

Der Technisat Digit S4 besitzt nämlich ein integriertes Modul für Freenet TV, kann also die elektronische Entschlüsselung der Sender übernehmen. Die Freischaltung von Freenet TV Sat ist damit denkbar einfach: Auch hier registriert der Nutzer seinen Receiver direkt bei Freenet TV. Ist ein aktives Konto vorhanden (Abo oder Guthabenkarte), übermittelt Freenet TV den "Befehl" zur Freischaltung automatisch an den Receiver und RTL HD und Co. kommen auf den Bildschirm. Unter Umständen kann ein erneuter Sendersuchlauf notwendig sein.

Zum Angebot Freenet TV + Digit S4



Tariftipp

Paket für Freenet TV Sat: mit CI+ Modul + 3 Gratis-Monate

Für Nutzer von Satelliten-Fernsehen hat Mobilcom-Debitel ein Paket geschnürt: Das Abo für Freenet TV Sat (22 Privatsender in HD) und das passende Empfangsgerät (CI+-Modul oder Sat-Receiver) erhalten sie zum Bündelpreis von 7,99 € pro Monat. Für das CI+-Modul müssen einmalig 9,95 €, für den Receiver 59,95 € zugezahlt werden. Das Beste dabei: Zum Start ist das Gesamtpaket 3 Monate lang gratis.

CI-Modul Freenet TV

einmalig 9,95 €

monatlich 7,99 €

Freenet TV

Abo mit Mindestlaufzeit 2 Jahre
inklusive 22 private HD Sender
(3 Monate lang kostenlos)

Empfangsgerät

Freenet TV CI+Modul
oder Freenet TV Receiver

Aktion

  • Freenet TV Sat 3 Monate lang kostenlos
  • Freenet TV CI+-Modul einmalig 9,95 €