EWE Strom

Strom von EWE: Tarife, Preise und Service im Vergleich

Als einer der fünf großen Energieversorger bietet EWE Strom und Erdgas für Privathaushalte, aber auch Festnetz-Internet und sogar Mobilfunk. Das Netzgebiet von EWE Strom liegt in den Regionen Weser-Ems und Weser-Elbe, die EWE Stromtarife sind jedoch bundesweit erhältlich.

von Thomas Rauh
Aktualisiert 21.09.2021
EWE Strom - Tarife & Preise des größten Versorgers im Norden
4.23 / 5941 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (94)
EWE Strom im Anbieter-Test

Experten-Meinung zu EWE

"EWE ist einer der großen kommunalen Energieversorger aus Norddeutschland. Neben Strom- und Erdgastarifen bekommen Verbraucher auch Internet und Festnetz."

Vor- und Nachteile von EWE

  • Vorteile
    • unterschiedliche Vertragslaufzeiten wählbar
    • Stromproduktion, Netzbetrieb und Tarife aus einer Hand
    • auch Erdgas und Telekommunikations-Leistungen
    • einfacher Wechsel online möglich
  • Nachteile
    • Ökostrom nur im teuren Zuhause+-Tarif
    • Verbesserungspotenzial bei der EWE App

EWE Stromtarife: Über Strommix und Extra-Leistungen entscheiden

Außerhalb der Grundversorgung bietet EWE genau drei Stromtarife für Privathaushalte an: EWE Solo, EWE Flex und EWE Zuhause+. Deren Verträge besitzen unterschiedliche Laufzeiten (12 Monate, 24 Monate oder keine) sowie unterschiedliche Arbeitspreise, welche wiederum über die EWE Verbrauchskosten entscheiden. Reinen EWE Ökostrom gibt es nur im Zuhause+-Tarif.

Unsere Empfehlung

Logo EWE

EWE Zuhause+

Ökostrom von EWE mit 12 oder 24 Monaten Preisgarantie.

  • 100% Ökostrom
  • 24 Monate Preisgarantie
  • 24/7-Hilfe im Notfall

Zum Angebot

EWE Solo Strom

Der günstige EWE Stromtarif heißt schlichtweg EWE Solo Strom. Kunden bekommen hier einen konventionellen Strommix, der 60 Prozent Ökostrom, aber auch Energie aus fossilen Quellen enthält. Kunden profitieren vom niedrigsten Arbeitspreis aller EWE Stromtarife. Die Vertragslaufzeit liegt bei 12 Monaten und über diese Erstlaufzeit gilt auch die Preisgarantie. Vor Preiserhöhungen sind Nutzer also weitgehend geschützt, einzig staatliche Anpassungen der Umsatzsteuer oder die Einführung neuer Abgaben sind hiervon ausgeschlossen.

EWE Strom ohne Vertragslaufzeit

Keine Lust auf einen festen Vertrag? EWE Strom bekommen Verbraucher auch im Vertrag ohne Laufzeit. Der Tarif EWE Strom Flex ist jederzeit zum nächsten Monat kündbar. Einziger Nachteil: für das Plus an Flexibilität hebt EWE den Arbeitspreis leicht an. Auch hier erhalten Kunden einen konventionellen Strommix.

EWE Ökostrom mit EWE Zuhause+

Haushalte, die 100% Ökostrom wollen, sollten bei EWE den Zuhause+-Tarif wählen. Hier gibt es ausschließlich Energie aus regenerativen Quellen. Zudem steckt eine ganze Bandbreite an Extraleistungen drin - etwa der 24/7 Zuhause-Schutz für Schlüsseldienst und andere Notfälle (mehr dazu weiter unten auf dieser Seite). Den EWE Ökostrom gibt es wahlweise als EWE Strom Zuhause+ 12 Monate und Zuhause+ 24 Monate mit entsprechender Laufzeit und Preisgarantie.

EWE Strompreis für den eigenen Haushalt errechnen

Der monatliche Strompreis errechnet sich aus einem Grundpreis und einem Arbeits- bzw. Verbrauchspreis. Der EWE Grundpreis für den eigenen Haushalt hängt vom PLZ-Gebiet ab, ist aber dann in allen drei EWE Stromtarifen identisch. Über die Höhe der EWE Stromrechnung entscheiden also der persönliche Verbrauch sowie der Arbeitspreis im gebuchten Tarif.

Der Arbeitspreis, angegeben in Cent pro Kilowattstunde, wird einfach mit dem erwarteten Jahresverbrauch multipliziert. Ein Zwei-Personen-Haushalt benötigt im bundesdeutschen Durchschnitt etwa 2.500 kWh pro Jahr. Energiesparende Geräte und ein bewusster Umgang mit Strom, kann diese Zahl jedoch drücken. Die Summe aus jährlichem Arbeits- und Grundpreis geteilt durch die 12 Monate des Jahres ergibt schließlich die monatliche EWE Abschlagszahlung.

  • Ein-Personen-Haushalt: 1.500 kWh
  • Zwei-Personen-Haushalt: 2.500 kWh
  • Drei-Personen-Haushalt: 3.500 kWh
  • Vier-Personen-Haushalt: 4.250 kWh

Tipp: Für eine möglichst genaue Berechnung des EWE Strompreises sollten Nutzer ihren letzten Jahresverbrauch eingeben. Der findet sich auf der jüngsten Jahresabrechnung des Stromanbieters.

Stromverbrauch (Haushalt/Jahr)

Quelle: DSLWEB

zu EWE wechseln

Ein Stromanbieter Wechsel ist für jeden Verbraucher online möglich. Auch der Wechsel zu EWE Strom erfolgt unkompliziert über die Tarif-Buchung im Online-Shop. Das Vorgehen ist immer gleich: Die Haushaltsgröße bzw. den voraussichtlichen Strombedarf in kWh eingeben, den gewünschten EWE Stromtarif auswählen und in den Bestellprozess springen:

  1. Zuerst die komplette Lieferadresse sowie weitere persönliche Daten eintragen.
  2. Bei der Frage "Handelt es sich um einen Einzug?" müssen Wechsler dann auf "Nein, ich möchte den Energielieferanten an der bestehenden Lieferadresse wechseln." klicken.
  3. Anschließend können sie direkt alle relevanten Daten zum Altvertrag eingeben: Aktueller Energielieferant, Zählernummer, Marktlokations-ID. Letztere ist nicht zwingend erforderlich, beschleunigt aber den Wechselprozess. Sie findet sich auf der letzten Rechnung.
  4. Dann folgt noch die Frage: "Ist die Kündigung bereits erfolgt?" - NEIN - EWE erledigt die Kündigung für den Kunden. - JA, wenn die Kündigung beim alten Stromanbieter schon eingereicht wurde.
  5. Schließlich: Vertragsbeginn festlegen (schnellstmöglich oder zu einem bestimmten Termin)

Der EWE Strom Wechsel ist so im Grund genommen in wenigen Minuten erledigt. Allerdings müssen Verbraucher dabei immer auch die Restlaufzeit sowie die Kündigungsfrist ihres Altvertrags beachten. Nur wenn ein Vertrag ohne Laufzeit bzw. ein Grundversorgungstarif vorliegt, können Nutzer umgehend wechseln. Im anderen Fall geschieht der Wechsel zum nächstmöglichen Laufzeitende.

Zu EWE wechseln: Unser Tipp

Logo EWE

EWE Zuhause+

Ökostrom von EWE mit 12 oder 24 Monaten Preisgarantie.

  • 100% Ökostrom
  • 24 Monate Preisgarantie
  • 24/7-Hilfe im Notfall

Zum Angebot


Weitere Informationen zu Strom von EWE

EWE Kosten: Diese Steuern, Abgaben und Kosten stecken im Strompreis

Verbraucher zahlen für ihren Haushaltsstrom einen monatlichen Grundpreis und einen Preis von einigen Cent pro verbrauchte Kilowattstunde Strom. Hinter diesen gesammelten EWE Kosten verbergen sich im Detail unterschiedliche Steuern und Abgaben sowie Netzentgelte und andere Positionen. Zu nennen sind etwa die Strom- und die Umsatzsteuer, die EEG-Umlage, die Offshore-Netzumlage und die KWK-Umlage. Weniger als ein Viertel des Strompreises wird von EWE bestimmt, hierunter fallen Kosten für die Stromproduktion bzw. den Stromeinkauf, aber auch Marketing- und Vertriebskosten sowie eine Gewinnmarge.

EWE Zählerstand mitteilen

Einmal im Jahr heißt es für EWE Strom Kunden: Stromzähler ablesen und Zählerstand mitteilen. Im EWE Grundversorgungsgebiet erhalten Haushalte eine Ablesekarte von der EWE Netz GmbH. Diese können sie ausfüllen und per Post zurückschicken. Beim Ablesen unbedingt noch einmal die Zählernummer auf der Karte mit der Nummer auf dem Zähler abgleichen. Liegt die eigene Adresse nicht im EWE Netzgebiet, kommt die Ablesekarte von einem anderen Netzbetreiber, der die Daten aber ebenfalls für die Abrechnung an EWE weiterleitet.

Schneller ist allerdings die Übermittelung des EWE Zählerstands online. Unter Internet-Adresse www.ewe-netz.de/privatkunden/service/zaehlerstand/ können EWE Kunden alle Daten online angeben - inklusive Zählertyp, Verbrauch und Ablesedatum. Alternativ ist dies auch über die EWE App möglich.

Bei Fragen: EWE Kundenservice kontaktieren

Bei Fragen rund um Wechsel, Umzug, Ablesung und andere Anliegen können Kunden Kontakt mit dem EWE Service aufnehmen. Nutzer mit Strom- oder Gas-Vertrag wenden sich am besten an die Telefonhotline unter der Nummer 0441 8000-555. Sie ist von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr besetzt sowie samstags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Ergänzend ist die Support-Hotline Energie erreichbar unter 0441 8000-5511 (Mo. - Fr. 8:00 Uhr - 18:00 Uhr). Wer sein Anliegen lieber schriftlich per Fax verschickt, tut das über die 0800 3932222.

Explizit bei Störung des Stromanschlusses hilft rund um Uhr die 0800 0600606 der EWE NETZ GmbH. Dies allerdings nur, wenn EWE vor Ort auch Netzbetreiber ist. In anderen Fälle müssen Stromkunden sich an ihren zuständigen Netzbetreiber wenden.

In Norddeutschland können Kunden zudem einen der zahlreichen EWE Shops aufsuchen, die sich beispielsweise finden in: Bergen, Beverstedt, Brake, Bremervörde, Cuxhaven, Eberswalde, Fürstenwalde, Hemmoor, Nordenham, Oldenburg, Potshausen, Rastede, Seevetal, Strausberg, Syke, Varel, Westerstede, Wildau, Wilhelmshaven, Zeven.

Darüber hinaus lassen sich viele Angelegenheiten über das Kundenportal "Mein EWE" beziehungsweise die App "Mein EWE 2.0" lösen. Die wichtigsten Funktionen der EWE App rund um Strom und Energie sind:

  • Abschlag ändern
  • Zählerstände mitteilen
  • Kundendaten einsehen
  • Lastschriftmandate aktualisieren und einrichten
  • Rechnungsübersicht und -dokumente laden
  • Informationen zu Verträgen abrufen

Im Übrigen ist die App auch für Kunden von EWE DSL gedacht. Sie können ebenfalls Rechnungen und Vertragsinformationen einsehen sowie etwaige Störungen melden.

EWE Angebote für Bestandskunden: Aus EWE Grundversorgung in einen anderen Tarif wechseln

Haushalte im EWE Grundversorgungsgebiet Ems-Weser-Elbe, die keinen anderen Stromvertrag abgeschlossen haben, sind automatisch in der EWE Grundversorgung. Sie zahlen im Tarif EWE Strom Comfort ebenfalls einen festen Grundpreis sowie einen Arbeitspreis für jede verbrauchte Kilowattstunde. Der genaue Preis hängt vom PLZ-Gebiet ab, allerdings können jene Kunden mit einem EWE Tarifwechsel in jedem Falle sparen.

EWE Bestandskunden können jederzeit aus EWE Strom Comfort in einen der anderen Tarife umsteigen, denn die Kündigungsfrist liegt bei nur 14 Tagen. Mit den vorgestellten EWE Stromtarifen Solo und Zuhause+ bleibt zwar der monatliche Grundpreis gleich, dafür sinkt allerdings der Arbeitspreis.

EWE Strom mit Prämie: Zuhause Plus

Die Prämienwelt von EWE steht allen Kunden mit einem Zuhause+ Stromtarif offen. Neben der reinen Versorgung mit Strom, profitieren sie von einigen Mehrwertdiensten:

  • Rabatt aufs Zeitschriften-Abo: EWE Strom Kunden erhalten Zeitschriften-Abonnements mit 50% Rabatt. Dabei sind etwa Der Spiegel, Freundin, TV Spielfilm, Mein schöner Garten und über hundert weitere. Wer ohnehin mit einem Heftabo liebäugelt (oder schon eines besitzt), sollte sich die Liste ansehen und Preise vergleichen. Mitunter lassen sich einige Euro pro Monat sparen.
  • 100 € Urlaubsgeld: Einen Zuschuss zur nächsten Reise gibt es ebenfalls. Allerdings müssen Kunden hier über das EWE-Reiseportal des Partners Travelcheck buchen. Er gilt für Pauschal-, Lastminute- und Kreuzfahrtreisen. Ob sich das lohnt, muss jeder selbst prüfen.
  • 24/7-Soforthilfe: Soforthilfe bei Notfällen, etwa wenn der Schlüsseldienst oder ein Techniker / Monteur kommen muss. Der Bereich Handwerkersoforthilfe deckt jährlich maximal zwei Fälle bis zu einem Betrag von 500 € ab - etwa für Schlüsseldienst, Rohrreinigung und Sanitär, Elektro- und Heizungs-Installateurdienst.

EWE Strom kündigen - so geht's

Wer seinen EWE Strom Vertrag kündigen möchte, sollte das am besten schriftlich tun. Hierbei Name, Adresse, Kundennummer und ggf. die Zählernummer nicht vergessen. Das unterschriebene Schreiben geht an die Adresse:

EWE Aktiengesellschaft
Tirpitzstraße 39
26122 Oldenburg

EWE Vertragslaufzeit und EWE Kündigungsfrist beachten

Bei ihrer EWE Strom Kündigung müssen Kunden die geltende Vertragslaufzeit beachten sowie die Kündigungsfrist einhalten. Liegt ein Strom Vertrag mit 12-monatiger oder 24-monatiger Laufzeit vor, kann erst zum Ende des Zeitraums wirksam gekündigt werden. Zudem müssen Verbraucher die Kündigungsfrist einhalten. Sie beträgt einen Monat zum Laufzeitende.

Anders sieht es nur für Kunden von EWE Strom Flex und EWE Strom Comfort (Grundversorgertarif) aus. Sie kommen jederzeit per Kündigung bzw. Wechsel aus ihrem Vertrag heraus - monatlich (Flex) oder mit einer Frist von 14 Tagen (Comfort). Bei Preisänderungen steht zudem allen Stromkunden ein Sonderkündigungsrecht zu.

EWE Umzug mitteilen

Ein Umzug ist allerdings kein Grund für eine Kündigung des Stromvertrags. Kunden sollten EWE lediglich über den Wohnungswechsel informieren, am besten mit ein paar Wochen Vorlaufzeit. Der EWE leitet dann die Vertragsübertragung in die Wege. Hierbei müssen Kunden natürlich ihre neue Adresse angeben sowie - sobald wie möglich - die Nummer des Stromzählers und das Datum der Schlüsselübergabe. Für die alte Wohnung fertigt EWE eine Abschlussrechnung auf Basis des Zählerstands bei Auszug an.


Fragen und Antworten rund um EWE Strom

Wie erreiche ich den EWE Kundenservice?

EWE Stromkunden können sich bei Fragen rund um Produkte und Verträge an die Hotline 0441 8000-5555 wenden. Für technischen Support, etwa bei Fragen rund um EWE smart living, EWE Stromspeicher und myEnergyCloud, ist die Hotline 0441 8000-5511 zuständig.

Wem gehört EWE?

EWE ist ein Energieversorger und Telekommunikationsdienstleister aus Norddeutschland. An der EWE AG sind 21 Kommunen, Städte und Landkreise aus der Region Ems-Weser-Elbe beteiligt. Sie sind zum Ems-Weser-Elbe Versorgungs- und Entsorgungsverband zusammengeschlossen und halten mittelbar die Mehrheit an der EWE AG. Als strategischer Partner ist zudem Ardian zu 26 Prozent beteiligt.

Was kostet Strom vom EWE?

Der EWE Preis pro Kilowattstunde ist abhängig vom gebuchten EWE Stromtarif sowie vom PLZ- bzw. Netzgebiet. In einem Netzgebiet besteht bei den Vertragstarifen ein einheitlicher Grundpreis, jedoch unterscheidet sich der Arbeitspreis von Tarif zu Tarif. Für die konkreten EWE Kosten für 1 kWh Strom sollten Verbraucher die Berechnung mit Verbrauchsdaten und PLZ durchführen.

Unternehmensgeschichte: EWE ist größter kommunaler Energieversorger Deutschlands

Die EWE AG zählt zu den großen Energieversorgern Deutschlands. Anders als die Konkurrenten E.ON, Vattenfall und EnBW ist das Unternehmen allerdings nicht an der Börse gelistet. Es gehört mehrheitlich Kommunen aus der Region Ems-Weser-Elbe, welche zum EWE-Verband zusammengefasst werden. Außerdem hält die französische Private-Equity-Beteiligungsgesellschaft Ardian Anteile an der EWE AG. Innerhalb seines Gebiets besitzt EWE ein eigenes Stromnetz, das zur EWE Netz GmbH gehört.

An Privathaushalte vertreibt EWE Strom- und Erdgastarife sowie Telekommunikationsdienstleistungen. Die TK-Sparte liegt in Händen des Tochterunternehmens EWE TEL GmbH. Kunden bekommen hier EWE Internet Tarife für zuhause. Auch die lokalen Internetanbieter SWB DSL und Osnatel DSL sind Teil des Unternehmens.

100% EWE Ökostrom oder konventioneller EWE Strommix?

Je nach gebuchtem Tarif erhalten EWE Strom Kunden einen Mix an Energie aus fossilen und nachhaltigen Quellen. Reinen EWE Ökostrom gibt es nur mit EWE Zuhause+. Im aktuellen Jahr 2022 kommt der Ökostrom dabei zu 60,3% aus EEG-Umlage-finanzierten Quellen, die übrigen 39,7% speisen sich aus sonstigen erneuerbaren Energien. Anders sieht es bei EWE Strom Solo und Flex oder beim Grundversorgertarif EWE Strom Comfort aus. Hier kommen zwar ebenfalls 60,3% aus erneuerbaren Quellen laut EEG-Umlage, der übrige Strom stammt aber vor allem aus der Kohleverbrennung sowie aus anderen Quellen.

Energiemix EWE Ökostrom (Tarif Zuhause+)

Quelle: EWE / DSLWEB

Konventioneller Energiemix EWE Strom

Quelle: Vattenfall / DSLWEB

Stromanbieter Vergleich: EWE vs. E.ON, EnBW und Vattenfall

Die vier größten Stromanbieter in Deutschland heißen EWE, E.ON, EnBW und Vattenfall. Sie betreiben eigene Stromnetze und sind für die Produktion eines Großteil des Stroms verantwortlich. Die wichtigsten Unterschiede der großen Vier:

EWE
  • eigene Stromnetze
  • eigene Stromerzeugung
  • v.a. in Norddeutschland
  • keine Kernkraft

Weitere Marken:

  • keine
E.ON
  • eigene Stromnetze
  • eigene Stromerzeugung
  • bundesweit aktiv
  • keine Kernkraft

Weitere Marken:

  • Innogy SE
  • E Wie Einfach
EnBW
  • eigene Stromnetze
  • eigene Stromerzeugung
  • v.a. in Baden-Württemberg
  • Kohle-, Atom- und Ökostrom

Weitere Marken:

  • Yello
  • NaturEnergie+
Vattenfall
  • eigene Stromnetze
  • eigene Stromerzeugung
  • v.a. in Ostdeutschland, Hamburg
  • keine Kernkraft

Weitere Marken:

  • keine

Unsere Empfehlung

Logo EWE

EWE Zuhause+

Ökostrom von EWE mit 12 oder 24 Monaten Preisgarantie.

  • 100% Ökostrom
  • 24 Monate Preisgarantie
  • 24/7-Hilfe im Notfall

Zum Angebot