Unitymedia Flatrate

Unbegrenzt im Internet surfen über das Kabelnetz

Die Unitymedia Flatrate ist durch die Vodafone Internet Flatrate ersetzt worden und entspannt die Internet-Nutzung erheblich: Während man bei Tarifen mit Volumenlimit bei ausgiebiger Online-Nutzung oder der Durchführung größerer Downloads immer ein Auge auf dem monatlichen Limit haben muss, ermöglicht die Vodafone Flat durch ihren Festpreis eine entspannte Internet-Nutzung. Tipp: Noch günstiger zu haben ist die Internet-Flatrate im ehemaligen Unitymedia-Netz über die Eazy Aktionstarife.

Aktualisiert 07.09.2021
Unitymedia Flatrate - der Internet Flat Tarif von Unitymedia
4.17 / 5 24 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (24)

Hinweis: Im Sommer 2019 fusionierte Unitymedia mit Vodafone, seither verschwindet die Marke vom Markt. Seite 6. April 2020 sind die Unitymedia Internet-Festnetz Produkte nicht mehr erhältlich, dafür bietet nun Vodafone bundesweit seine Kabel Tarife unter dem Name Vodafone Red Internet & Phone Cable an. 

Auf der Suche nach einer Internet-Flat buchen Verbraucher aus Nordrhein-Westfallen, Hessen und Baden-Württemberg nun die Vodafone Internet Flat. Diese ist fester Bestandteil der Vodafone Red Internet & Phone Cable Tarife. Auf Wunsch kann der Kabel Tarif auch um Giga TV Cable ergänzt werden.


Unitymedia ist jetzt Teil von Vodafone

Unitymedia gehört nun zu Vodafone, wodurch die Marke Unitymedia nach und nach verschwindet und durch Vodafone ersetzt wird. Die noch aus Unitymedia-Zeiten bekannten 2play- & 3play-Kombipakete in den Bundesländern NRW, Hessen und Baden-Württemberg sind nicht mehr buchbar.

Statt den früheren 2play-Paketen bietet Vodafone nun als gemeinsame Produktpalette deutschlandweit die Vodafone Red Internet & Phone Cable Tarife über das Kabelnetz an. Auf Wunsch können Kunden die Giga TV Cable-Option für Fernsehen und Streaming dazu buchen. Ob die Vodafone Kabel Angebote im ehemaligen Unitymedia Netz erhältlich sind, lässt sich ganz einfach ermitteln per Check der Vodafone Verfügbarkeit.

Doch was passiert mit Unitymedia Kunden nach der Vodafone Übernahme? Abgesehen von der Namensänderung des Unternehmens ändert sich für Unitymedia Bestandskunden zunächst nichts. Abgeschlossene Verträge gelten weiter und der Kontakt zum Kundenservice läuft jetzt über Vodafone.

So war unbegrenztes Surfen bei Unitymedia möglich

Die Flatrate war fester Bestandteil aller Unitymedia Pakete, deren Kosten sich in einem Preisspektrum von 19,99 € bis 54,98 €/Monat bewegten. Die Pakete aus den Reihen 2play und 2play + Horizon TV enthielten zudem eine Telefon Flatrate, mit der alle Gesprächskosten ins deutsche Festnetz abgedeckt waren. Bei der maximal möglichen Datenrate ließ sich Unitymedia nicht Lumpen und bot sogar bis zu 400 Mbit/s an. Die Unitymedia Flatrate ließ sich aber auch mit den anderen Anschlussraten - 30 Mbit/s und 150 Mbit/s - komfortabel nutzen.

Wer clever war und sparen wollte, zog die früheren easy20 oder easy50 Aktionstarife für unschlagbare 11,99 € bzw. 16,99 € pro Monat inklusive Internet-Flatrate bei Eazy in Betracht. Hier war man allerdings auf 20 bzw. 50 Mbit/s als Auswahl beschränkt - was für die meisten Haushalte jedoch völlig ausreichend sein dürfte. Ausführliche Informationen zu den Aktionstarifen hier: Eazy.

Internet Flat im Unitymedia-Netz

Bei den Unitymedia 2play-Paketen handelte es sich um echte Komplettpakete. Daher war hierfür z.B. kein Telekom Telefonanschuss notwendig. Wer sich jedoch für die Triple-Play Angebote entschied, musste zusätzlich einen Kabelanschluss von Unitymedia gebucht haben. Dieser war aber bei vielen schon in den Mietnebenkosten enthalten.

Internet, Telefon und TV von Unitymedia im AnbieterCheck

Mehr Infos zum gesamten früheren Angebot von Unitymedia finden sich in unseren DSLWEB AnbieterChecks zu Unitymedia Internet.

Wer nur ein Angebot für Internet und Telefon suchte, dem empfahl sich ein Unitymedia 2play Tarif. Für Nutzer von Kabelfernsehen dagegen standen die Unitymedia 3play (seit November 2017: 2play + Horizon TV) Pakete bereit.

Und wie sah es eigentlich mit Unitymedia ohne Mindestvertragslaufzeit aus? Bei Unitymedia selbst existierte diese Option nicht, der Anbieter setzte voll auf die marktüblichen Zweijahresverträge. Hier konnten wir jedoch einmal mehr auf Eazy verweisen, denn mit den Eazy Flex Angeboten hatte der kleine Provider auch Tarifvarianten mit sehr kurzer Vertragsbindung im Programm.


Tariftipp

Aktionstarif: Vodafone CableMax 1000

Wer im ehemaligen Unitymedia-Gebiet eine Kabeldose im Haushalt hat, kann den Aktionstarif "Red Internet & Phone CableMax 1000" buchen. Alle Kosten eingerechnet, ist der Tarif über DSLWEB rechnerisch zu einem Durchschnittspreis von 35,82 € über 24 Monate zu bekommen. Kunden sparen etwa 10% gegenüber der Buchung beim Anbieter.

Unitymedia Vodafone Station

Internet

1.000 Mbit Anschluss
Internet Flatrate

Telefon

Telefonanschluss
Festnetz Flatrate

Extras

WLAN-Router inklusive
 

Aktion bis 30.09.:

  • 100 € Sofortbonus über DSLWEB
  • 10% günstiger als beim Anbieter
  • WLAN Router inklusive

35,82 €
Durchschnitt / Monat*

- 10%

39,99 € Durchschnittspreis bei Vodafone
Wenn Du direkt bei Vodafone bestellst, bezahlst Du im Durchschnitt monatlich 39,99 € in den ersten 24 Monaten (alle Tarif-Kosten und Rabatte eingerechnet).

35,82 € bei Bestellung über DSLWEB
Bei Bestellung über DSLWEB sparst Du zusätzlich 100 €. So ergibt sich ein günstigerer Durchschnittspreis von 35,82 € auf 24 Monate gerechnet.

Du sparst mit DSLWEB 10%

Alle DSL Flatrate Tarife in der Übersicht

Praktisch jeder Internetprovider hat eine DSL Flatrate beziehungsweise eine Internet Flat im Programm. Über die folgende Übersicht sind Detailinformationen zum jeweiligen Pauschaltarif zu finden: