DSL Speedtest

DSLWEB testet den Download und Upload für den eigenen Internetanschluss

Die Angaben zur Geschwindigkeit eines Internetanschlusses sind als "bis zu"-Angaben zu verstehen und beziehen sich auf die vom jeweiligen Anbieter theoretisch zur Verfügung gestellte Bandbreiten (Download und Upload). Die tatsächlich erreichte Geschwindigkeit hingegen hängt von vielen weiteren Faktoren ab, auf die auch der Anbieter nur bedingt oder gar keinen Einfluss hat. Messen Sie jetzt mit dem DSLWEB Speedtest ihren Internetanschluss.

Aktualisiert 23.11.2020
DSLWEB Speedtest testet die wirkliche Internet-Geschwindigkeit
4.24 / 5 2803 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (2.803)
DSLWEB Speedtest

Die Angabe der PLZ dient zur Wahl der passenden Testserver und sorgt somit für ein genaueres Messergebnis.

DSLWEB Speedtest - Überblick

DSLWEB Speedtest Logo

Der DSLWEB Speedtest deckt auf, wie schnell die einzelnen Internetanschlüsse der bekannten Anbieter in der Praxis wirklich sind. Insgesamt wurden bereits 6.752.144 Messungen durchgeführt.

Die besten Anschlüsse

DSL 16000: Telekom (durchschnittl. 11,19 Mbit/s)
VDSL 50: 1&1 (durchschnittl. 42,02 Mbit/s)
VDSL 100: 1&1 (durchschnittl. 87,29 Mbit/s)
VDSL 250: Telekom (durchschnittl. 242,53 Mbit/s)

Die meisten Messungen (letzte 12 Monate)

DSL: Telekom (28.325 Messungen)
Kabel Internet: Vodafone (12.101 Messungen)

(Stand: 30.11.2020, 01:17 Uhr)

DSLWEB Speedtest ermittelt echte Praxiswerte

Wer sich für einen neuen Internetanschluss interessiert, vergleicht Anbieter, Tarife und Geschwindigkeiten. Gerade letzteres ist immer mit einem "bis zu"-Wert angegeben. Der Grund dafür ist schnell erklärt: In der Theorie - also unter optimalen Bedingungen - kann ein Internetanbieter die jeweilige Höchstgeschwindigkeit bereitstellen. Faktoren, die letztendlich die zuhause ankommende Internetgeschwindigkeit bremsen, lassen sich aber nie vollständig ausräumen.

Ein solcher Faktor ist die Entfernung vom nächsten Verteilerkasten bis nachhause. Je größer die Distanz ist, desto weniger Surfspeed kommt an. Besteht die Strecke außerdem zum Beispiel aus reinem Kupferkabel, zieht das nochmal ordentlich die Handbremse an. Moderne Netze basieren bis zum Verteiler meist schon auf Glasfaserleitungen. Doch auch Faktoren wie ein veralteter WLAN Router und dessen Einstellungen, können die Datenrate negativ beeinflussen.

Um herauszufinden, wie viel Highspeed vom gebuchten Internetanschluss tatsächlich übrigbleibt, kann die Internetgeschwindigkeit zuhause über den DSLWEB Speedtest (siehe oben) unverbindlich geprüft werden. Gemessen werden dabei insbesondere die ankommende Download- und Uploadrate. Insgesamt wurden über den DSLWEB Speedtest bereits 6.752.144 Messungen von Nutzern an ihren jeweiligen Internetanschlüssen durchgeführt. Bisher ermittelte Durchschnittswerte sind folgend in Schaubildern und Erläuterungen zusammengefasst.

1&1 Testsieger im DSLWEB Anbieter-Test

1&1 DSL ist klarer Sieger im DSLWEB Anbieter-Test mit der Gesamtnote SEHR GUT (1,4).

Die theoretisch möglichen Spitzengeschwindigkeiten sind das eine, in der Praxis kommt es auf den täglichen Surfspeed in den eigenen vier Wänden an. Und hier erfüllt 1&1 seine Hausaufgaben mit Sternchen, wie die Auswertung der 912.409 mit dem DSLWEB Speedtest vorgenommenen 1&1 Messungen zeigt: Denn 96 von 100 Punkten ergeben die starke Teilnote SEHR GUT (1,2).

Zum Testbericht

DSLWEB Speedtest Logo

Internet im Speedtest

Wie schnell ist mein DSL- bzw. Kabel-Anschluss wirklich?

Der eigene DSL oder Kabel Internet Anschluss lässt sich mit dem DSL Speedtest von DSLWEB prüfen. Da es sich bei jeder Messung um eine Momentaufnahme handelt, sollte man den Speedtest mehrfach und zu verschiedenen Zeiten durchführen. Außerdem sollten Störfaktoren vermieden werden, die zu verminderten Testergebnissen führen können:

  • alle anderen Anwendungen auf dem eigenen Rechner schließen
  • dafür sorgen, dass während des Tests kein anderer Nutzer aktiv ist
  • WLAN-Betrieb meiden und Rechner per Kabel mit dem Internet verbinden

Der DSLWEB Speedtest erlaubt eine unverbindliche Einschätzung, wie viel vom gebuchten Highspeed wortwörtlich auf der Strecke bleibt. Dafür zuerst die Anschlussart und den Anbieter auswählen und dann die gebuchte Maximal-Geschwindigkeit angeben. Diese ist unter anderem den Vertragsdaten zu entnehmen. Alternativ können auch "weiss ich nicht" oder "anderer" gewählt werden. Mehr Präzision des Ergebnisses gibt es zudem unter Angabe der Postleitzahl. Nur noch Messung starten und schon beginnt der Speedtest.

Testergebnisse: Anschlüsse im Speedtest

Mit dem DSLWEB Speedtest können Nutzer zum einen herausfinden, welche DSL Geschwindigkeit ihnen in der Praxis tatsächlich zur Verfügung steht. Zum anderen werden anhand der Messungen Durchschnittswerte ermittelt, die eine praxisnahe Einschätzung der Geschwindigkeit verschiedener Anschlüsse und Anbieter ermöglicht. Diese Auswertungen sind besonders für diejenigen hilfreich, die auf der Suche nach einem neuen Internetanschluss sind.

Durchschnittsgeschwindigkeit der Anschlusstypen

Anschlusstyp Messungen Durchschnittswert

16 Mbit Internet

2.016.197

10,87 Mbit/s

50 Mbit Internet

619.272

37,57 Mbit/s

100 Mbit Internet

148.370

84,39 Mbit/s

250 Mbit Internet

13.763

240,33 Mbit/s

500 Mbit Internet

4.808

495,41 Mbit/s

Gigabit Internet

12.058

768,71 Mbit/s

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand: 30.11.2020, 01:17 Uhr)

VDSL 50 Anschlüsse im Vergleich

Der VDSL 50 Anschluss wurde mittlerweile zum Standard in den meisten deutschen Haushalten. Der 1&1 DSL Speedtest erzielt dabei die besten Werte. Demnach sind Nutzer eines 50 Mbit Anschlusses des Anbieters im Schnitt am schnellsten unterwegs (42,02 Mbit/s, 133.695 Messungen). Darauf folgen dicht beieinander Vodafone (39,39 Mbit/s, 48.175 Messungen) und o2 (39,03 Mbit/s, 42.548 Messungen). Schlusslicht mit durchschnittlich 35,86 Mbit/s bei 338.385 Messungen ist der VDSL 50 Anschluss der Telekom. Der Durchschnitt aller im DSLWEB Speedtest gemessenen 50 Mbit Anschlüsse beläuft sich auf 37,57 Mbit/s. Weitere Infos unter 50 Mbit Speedtest.

Testergebnis: Die besten VDSL 50 Anschlüsse

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

DSL 16000 Anschlüsse im Vergleich

Der DSL 16000 Anschluss gilt als Basis und ist bundesweit fast überall verfügbar. Unter allen im DSLWEB Speedtest getesteten 16 Mbit Anschlüssen weist der Telekom DSL Speedtest nicht nur mit Abstand die meisten Messungen auf (826.412 Messungen), sondern auch den besten Durchschnittswert mit 11,19 Mbit/s. Nur knapp darauf folgt Vodafone mit 11,05 Mbit/s bei 184.114 Messungen sowie 1&1 (10,70 Mbit/s, 364.639 Messungen). Alle im DSLWEB Speedtest gemessenen 16 Mbit Anschlüsse erreichen im Schnitt 10,87 Mbit/s. o2 hat momentan kein 16 Mbit Internet im Angebot. Als Basisanschluss schaltet der Anbieter DSL 10000. Der erreicht im o2 DSL Speedtest im Schnitt 8,16 Mbit/s. Weitere Infos unter DSL 16000 Speedtest.

Testergebnis: Die besten DSL 16000 Anschlüsse

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

VDSL 100 Anschlüsse im Vergleich

Sehr schnell ins Internet geht es Zuhause mit einem VDSL 100 Anschluss. Aufgrund von Netz-Modernisierungen ist diese Anschlussvariation bereits großflächig, aber noch nicht überall verfügbar. Im DSLWEB Speedtest kommt der 1&1 VDSL 100 Anschluss auf den besten Durchschnittswert. 31.642 Messungen ergeben eine Geschwindigkeit von 87,29 Mbit/s. Mit durchschnittlich 83,92 Mbit/s bei 73.562 Messungen landet die Telekom auf Platz 2. Fast gleichauf sind die Werte aus dem Vodafone DSL Speedtest (83,62 Mbit/s, 14.164 Messungen). o2 fällt etwas zurück. Die insgesamt 4.081 Messungen führen zu einem Durchschnitt von 78,82 Mbit/s. Alle VDSL 100 Anschlüsse im DSLWEB Speedtest kommen auf eine Geschwindigkeit von durchschnittlich 84,39 Mbit/s. Weitere Infos unter 100 Mbit Speedtest.

Testergebnis: Die besten VDSL 100 Anschlüsse

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

VDSL 250 Anschlüsse im Vergleich

Die momentane Höchstgeschwindigkeit, die über DSL möglich ist, beläuft sich auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde. Im DSLWEB Speedtest liegen die DSL Anbieter mit den an ihren VDSL 250 Anschlüssen gemessenen Werten nah beieinander. Im Schnitt schafft es ein Telekom 250 Mbit Anschluss zu einer Downloadgeschwindigkeit von 242,53 Mbit/s (8.385 Messungen). 1&1 und Vodafone liegen mit 238,63 Mbit/s (3.451 Messungen) beziehungsweise 240,10 Mbit/s (1.718 Messungen) nah beisammen. Der o2 VDSL 250 Anschluss erreicht einen sehr guten Durchschnittswert von 243,77 Mbit/s, wird aufgrund der geringen Anzahl an Messungen aber nicht im Schaubild aufgezeigt. Alle im DSLWEB Speedtest gemessenen 250 Mbit Anschlüsse ergeben im Schnitt 240,33 Mbit/s. Weitere Infos unter 250 Mbit Speedtest.

Testergebnis: Die besten VDSL 250 Anschlüsse

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

DSLWEB Speedtest: So oft wurden die DSL Anschlüsse gemessen

Für einen aktuellen Überblick bezieht sich die folgende Darstellung auf die Messungen der letzten 12 Monate. VDSL 50 Anschlüsse wurden im DSLWEB Speedtest mit 11.910 Messungen im vergangenen Jahr am häufigsten geprüft. Das bestätigt, dass sich VDSL 50 mittlerweile als Standard in vielen Haushalten etabliert. Doch auch der doppelt so schnelle VDSL 100 Anschluss ist immer weiter im Kommen. Dieser schafft es auf 10.019 Messungen. Mit etws Abstand folgt der DSL 16000 Basisanschluss mit 5.048 Messungen in den letzten 12 Monaten. 250 Mbit/s bilden das Schlusslicht und wurden 1.123 mal getestet.

Verteilung DSL Anschlüsse

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

Ehemalige Internetanbieter und Anschlüsse messen

Das Dropdown-Menü im DSLWEB Speedtest zeigt eine viel größere Liste an DSL und Kabel Internet Anbietern, als heute noch zu buchen sind. Dasselbe gilt für Internetanschlüsse und Geschwindigkeiten wie DSL 2000, DSL 6000 oder Kabel 16 Mbit. Ehemalige Anbieter wie Unitymedia zum Beispiel und deren Tarifpakete sind zwar nicht mehr erhältlich. Dennoch kommt vor, dass deren Anschlüsse nach wie vor in Haushalten aktiv sind und genutzt werden.

Doch auch einzelne Anschlüsse betreffend gilt: Der stetige Ausbau und die Modernisierung der DSL und Kabelnetze ermöglicht immer höhere Breitband-Geschwindigkeiten. Somit passen Internetanbieter ihr Tarif-Portfolio öfters den neuen Möglichkeiten an. Bis dato aktive Anschlüsse werden dann aber nicht automatisch abgeschaltet, sondern laufen oft wie gewohnt weiter, auch wenn sie so nicht mehr gebucht werden können. Und deshalb stehen sie im DSLWEB Speedtest noch zur Auswahl.

Unsere Empfehlung: 1&1 DSL 50

Logo 1&1

Unsere Empfehlung gilt dem 1&1 50er-Internetanschluss für monatliche 34,99 €. Auf Wunsch ist der 1&1 HomeServer für 4,99 €/Monat zubuchbar.

  • Internetanschluss mit 50 Mbit/s
  • Telefonanschluss + Telefon-Flatrate
  • 1&1 HomeServer für 4,99 € mtl.

10 Monate lang nur 14,99 € mtl., danach 34,99 €/Monat

Direkt zu 1&1 DSL

Verteilung der einzelnen Anbieter im DSLWEB Speedtest

Die Ergebnisse des Internet Anbieter Speedtest geben nicht nur an, welcher der Anbieter den schnellsten Internetanschluss zur Verfügung stellt. Wird die Anzahl der getätigten Messungen betrachtet, ist zu erkennen, welcher Anbieter am häufigsten geprüft wird. Das gibt eine Orientierung, welcher Provider beliebt oder oft gebucht ist. Insgesamt wurden mit dem DSLWEB Speedtest bereit 6.752.144 Messungen durchgeführt. Für die folgenden Aufstellungen wurden Daten der letzten 12 Monate verwendet, um eine aktuelle Einordnung zu ermöglichen.

DSL Anbieter im Speedtest - Telekom, 1&1, Vodafone & o2

Die großen DSL Anbieter werden anhand ihrer VDSL 50 Anschlüsse betrachtet, die weit verbreiteter Standard sind. Vorne liegt 1&1, dessen 50 Mbit Anschlüsse in den vergangenen 12 Monaten 5.498 mal gemessen wurden. Ebenfalls mit einer hohen Schlagzahl kommt die Telekom. VDSL 50 Anschlüsse von der Telekom wurden im letzten Jahr 2.845 mal über den DSLWEB Speedtest geprüft. Daraus lässt sich schließen, dass die Telekom und 1&1 beliebte Anbieter für schnelles DSL Internet und WLAN zuhause sind. Mit einigem Abstand folgen dann Vodafone mit 1.306 Messungen und o2 mit 1.239 Messungen in den letzten 12 Monaten. Die Anzahl der Messungen aus dem Congstar DSL Speedtest ist vergleichsweise sehr niedrig und wird deshalb nicht im Schaubild aufgeführt.

Verteilung DSL Anbieter

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

Regionale DSL Anbieter im Speedtest - M-net, EWE und Co

Das DSL Angebot in Deutschland beschränkt sich nicht nur auf die großen Provider. So gibt es in verschiedenen Ausbaugebieten auch regionale Anbieter, die schnelle DSL Anschlüsse schalten. Viele davon weisen sogar ein sehr gut ausgebautes Glasfasernetz vor. So ist EWE beispielsweise in Norddeutschland aktiv, M-net in Bayern oder NetCologne in der Gegend in und um Köln. 

Wer einen Internetanschluss von einem der kleineren Anbieter nutzt, kann diesen selbstverständlich auch im DSLWEB Speedtest prüfen. Dazu in der Speedtest-Maske am Anfang der Seite den eigenen Anbieter auswählen und los geht es. Die folgende Übersicht zeigt, dass die regionalen Anbieter durchaus im DSLWEB Speedtest geprüft werden. Die Werte der letzten 12 Monate sind hier im Vergleich aber recht niedrig.

Verteilung regionaler DSL Anbieter

Anschlüsse kleinerer und regionaler Anbieter können ebenfalls über den DSLWEB Speedtest geprüft werden. Deren Anzahl an Messungen in den letzten 12 Monaten beläuft sich jeweils auf:

  • NetCologne: 609 Messungen
  • NetAachen: 77 Messungen
  • M-net: 529 Messungen
  • EWE: 1.198 Messungen
  • Osnatel: 301 Messungen
  • SWB: - zu geringer Wert -

Letzter Stand der Auswertung: 30.11.2020, 01:17 Uhr

Kabel Internet Anbieter im Speedtest: Vodafone, PYUR, Eazy

Wer bereits an das modernisierte TV-Kabelnetz angebunden ist, kann in vielen Haushalten auch über den Kabelanschluss im Internet surfen. Größter Netzbetreiber in Deutschland und fast bundesweit verfügbar ist Vodafone Kabel. Zudem stellt Eazy günstige Kabel Internet Anschlüsse über das Vodafone Kabelnetz bereit. Vorwiegend in Ostdeutschland ist PYUR von Tele Columbus vertreten. Unitymedia wiederum gehört jetzt zu Vodafone. Bestehende Anschlüsse können aber nach wie vor über den Unitymedia Speedtest geprüft werden.

Unter den Kabelanbietern erzielte der Vodafone Kabel Speedtest in den letzten 12 Monaten die meisten Messungen. So schafft es Vodafone Kabel auf einen Wert von 12.101. Mit einigem Abstand folgt PYUR mit 4.028 Messungen im vergangenen Jahr. Die Werte aus dem Eazy Speedtest zeigen, dass der Anbieter 476 mal getestet wurde.

Verteilung Kabel Internet Anbieter

Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 30.11.2020, 01:17 Uhr)

Speedtest im DSLWEB Anbieter-Test

Der DSLWEB Speedtest bietet eine gute Möglichkeit, um nicht nur die einzelnen Anschlussvariationen der jeweiligen DSL und Kabel Internet Anbieter zu betrachten. Vielmehr kann auch das Gesamtbild beleuchtet werden, um zu sehen wie die Internetanbieter im Vergleich zueinander abschneiden. Bei welchem Provider kann auch in der Praxis mit hohen Geschwindigkeiten gerechnet werden?

Im großen DSLWEB Anbieter-Test ist Speedtest eine eigene Teilkategorie, die zur Bewertung der einzelnen Anbieter beiträgt. Dazu fließen die im DSLWEB Speedtest erzielten Durchschnittswerte in die Punktevergabe ein. Die meisten Punkte mit sehr guter Leistung in der Praxis sammeln die drei Kabel Internet Anbieter Vodafone, PYUR und Eazy. Unter den DSL Anbietern variieren die Gesamtergebnisse im Bereich Speedtest. Die besten Durchschnittswerte in der Praxis erzielt hier 1&1. Im Mittelfeld befinden sich Vodafone DSL, o2 und die Telekom. Das Schlusslicht bildet Congstar.

Internetanbieter im Speedtest

Quelle: www.dslweb.de | Anbieter-Test 12/2020

Überblick: Alle Internetanbieter im DSLWEB Speedtest

Über den DSLWEB Speedtest können Nutzer die großen deutschen Internetanbieter prüfen. Wer sich für die einzelnen Anbieter Speedtests interessiert, findet detaillierte Auswertungen auf den jeweiligen Speedtest Seiten. 

Anbieter Anzahl
Messungen
Ausführlicher
Testbericht
Logo Telekom

Telekom DSL

2.414.524

Telekom

Logo Vodafone

Vodafone DSL

640.087

Vodafone

Logo 1&1

1&1 DSL

912.518

1&1

Logo o2

o2 DSL

493.828

o2

Congstar Logo

Congstar DSL

17.672

Congstar

Vodafone Kabel Logo

Vodafone Kabel

57.434

Vodafone

Eazy

1.036

Eazy

Logo PYUR

PYUR

10.515

PYUR

So messen wir - DSL Speedtest Messung im Detail

Zur Messung der aktuellen verfügbaren Bandbreite werden beim DSLWEB Speedtest Datenpakete von einem Testserver heruntergeladen und daraus resultierend die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit ermittelt. Für die ermittelten Upload-Raten gilt dieselbe Vorgehensweise. Der automatisch ausgewählte Testserver bietet zum Testzeitpunkt die besten Testbedingungen. Dabei werden beispielsweise die Distanz zum Test-Ort und die Auslastung des jeweiligen Testservers berücksichtigt.

Welche Internet-Anschlussarten kann ich mit dem DSLWEB Speetest messen?

Gundsätzlich kann man mit dem DSLWEB Speetest alle gängigen Internet-Anschlussarten testen: DSL, VDSL, Kabel-Internet, Glasfaser, 3G (UMTS) und 4G (LTE). In der DSLWEB Datenbank sind die wichtigsten Anbieter in Deutschland hinterlegt. Es können aber auch Anschlüsse von nicht hinterlegten Anbietern getestet werden, indem man unter "Wie heißt Ihr Anbieter?" einfach "weiss ich nicht" oder "anderer" wählt. Ebenso kann man bei "Welchen Anschlusstyp haben Sie?" verfahren.

Warum ermittelt der DSLWEB Speedtest einen Praxiswert?

Der DSLWEB Speedtest gibt bei der DSL Geschwindigkeit einen Durchschnittswert aus. Vergleichbar zum Benzinverbrauch eines Autos, der in der Praxis regelmäßig von den durch den Autohersteller unter Laborbedingungen ermittelten Normwerten abweicht, misst der DSL Speedtest die in der täglichen Praxis verfügbare DSL Geschwindigkeit. Sie stellt den tatsächlichen Gebrauchswert beispielsweise für das Surfen und die Nutzung von Musik- bzw. Videoinhalten auf Internetseiten sowie das Herunterladen und Senden von Dateien dar.

Wie erhalte ich ein realistisches Messergebnis?

Um möglichst unverfälschte Werte zu erzielen, sollte der eigene Rechner für den Speedtest direkt per Kabel mit dem WLAN Router verbunden werden. Bei einer drahtlosen Anbindung per WLAN-Funksignal (Wireless Local Area Network) können beispielsweise die Leistungsfähigkeit der verwendeten Geräte, die Ver- und Entschlüsselung der Daten sowie die Entfernung und mögliche Hindernisse zwischen Sender und Empfänger zu Geschwindigkeitseinbußen führen.

Warum ist die Leistungsfähigkeit, Auslastung und Konfiguration der Hardware so entscheidend bei der Speedtest-Messung?

Die DSL Geschwindigkeit, die mit dem DSLWEB Speedtest ermittelt wird, ist von zahlreichen Faktoren abhängig. Eine Hauptrolle spielt, ob zum Messzeitpunkt weitere Anwendungen auf dem eigenen PC aktiv sind. Im Hintergrund laufende Sicherheitsprogramme - wie etwa eine Firewall oder Antiviren-Software - können das Messergebnis negativ beeinflussen. Aber auch die Konfiguration des verwendeten PCs oder Laptops und die Leistungsfähigkeit der verbauten Hardware haben Einfluss auf das Messergebnis.

Hat der Zeitpunkt der Messung einen Einfluss auf das Speedtest-Ergebnis?

Ein Hauptaugenmerk sollte ebenfalls auf den Zeitpunkt der Messung gelegt werden. Besonders in den Abendstunden kommt es regelmäßig zu einer starken Netzauslastung. Ursache ist die gleichzeitige Internetnutzung durch eine große Anzahl von Personen verbunden mit immer datenintensiveren Anwendungen. Für ein möglichst repräsentatives Ergebnis empfiehlt es sich, den DSL Speedtest mehrmals und zu verschiedenen Tageszeiten durchlaufen zu lassen. Die Messung der DSL Geschwindigkeit sollte dabei sowohl außerhalb als auch innerhalb der Stoßzeiten erfolgen. 

Welche Rolle spielt der Standort für die Speedmessung?

Von entscheidender Bedeutung für die tatsächliche Geschwindigkeit der DSL Anbindung ist der Standort des Internetnutzers. Gerade in weniger dicht besiedelten Gebieten ist der nächste Verteilerknoten häufig weit vom Endverbraucher entfernt. In manchen Fällen hängen zusätzlich sehr viele Nutzer an diesem einen Knotenpunkt. Bei einer solchen "langen Leitung" kommt es zu einer starken Abschwächung des übertragenen Signals. Dementsprechend gering fällt dann auch die am Anschluss gemessene DSL Geschwindigkeit aus. 

Warum sprechen die DSL Anbieter beim Internetanschluss immer von "bis zu"-Werten?

Aus den oben genannten Gründen handelt es sich bei den durch die Anbieter kommunizierten DSL Geschwindigkeiten um theoretische Maximalwerte. Diese können dem Kunden in der Praxis jedoch von keinem DSL Anbieter garantiert werden. Aus diesem Grund werden DSL Anschlüsse immer mit dem Zusatz "bis zu" beworben, denn an verschiedenen Standorten ist mit deutlich unterschiedlichen Verbindungsgeschwindigkeiten zu rechnen. 

Welche Bewertungskriterien gelten für den DSLWEB Speedtest?

Für die Einordnung der einzelnen Messergebnisse in die drei Kategorien "sehr gut", "gut" und "schlecht" gleicht DSLWEB die erzielten Up- und Download-Raten sowohl mit den an der angegebenen Anschlussart zu erwartenden Werten als auch mit den Ergebnissen aller anderen Nutzer ab.

Dabei gilt: Ein Anschluss sollte auch im täglichen Gebrauch höhere Werte liefern als das theoretische Maximum der jeweils niedrigeren Anschluss-Kategorie. So kann ein DSL 16000 Zugang beispielsweise nur dann als „gut“ eingestuft werden, solange er im Download mindestens 6 Mbit/s - das Maximum von DSL 6000 - liefert.

Für den Sprung von "gut" auf "sehr gut" ist dagegen entscheidend, wie sich die eigene Messung im Vergleich mit den Gebrauchswerten der anderen Nutzer platziert. Dazu wird für jede Anschlussart der Mittelwert aller bisherigen Messergebnisse gebildet, die mindestens mit einem "gut" bewertet wurden. Als "sehr gut" wird ein Anschluss nur dann eingestuft, wenn er diesen Mittelwert übertrifft. Da die Berechnung der Mittelwerte regelmäßig für alle Anschlussarten durchgeführt wird, kann sich diese Grenze mit der Zeit verschieben, etwa wenn durch den fortschreitenden Ausbau der jeweiligen Netz-Infrastruktur (DSL, Kabel, Mobilfunk) die durchschnittliche Bandbreite deutlich zunimmt.

DSLWEB Speedtest Logo

Internet im Speedtest


Tariftipp

1&1 DSL 50

Die richtige Grundlage für bestes WLAN: Unsere Redaktions-Empfehlung gilt dem 1&1 DSL 50 Tarif. Ab 14,99 €/Monat bietet das Komplettpaket eine umfassende Ausstattung für Internet & Telefon. Den leistungsstarken 1&1 Homeserver gibt es auf Wunsch dazu, dieser sorgt für Top-WLAN-Empfang im ganzen Haus. Zudem kann auch 1&1 HD TV dazu gebucht werden.

1&1 Homeserver

Monatspreis 34,99 €

Aktionspreis 14,99 €

Internet

VDSL 50

DSL Flatrate

Telefon

Telefonanschluss

Festnetz Flatrate

Extras

ISDN-Komfort

Aktion im Dezember:

  • 10 Monate lang nur 14,99 € mtl., danach 34,99 €/Monat
  • 1&1 HomeServer für 4,99 € mtl.
Telefonische Beratung & Bestellung